(David Berger) Wenn es um Donald Trump und seine Familie oder Journalisten geht, die der AfD nicht feindlich gegenüber stehen, herrscht bei den Nannymedien der pure Hass. Hass jedoch macht blind und führt leicht dazu, dass man Fünfe mal gerade sein lässt. Das zeigt nun eine neue „Zeit“-Kolumne. In Deutschland aber kein Problem: Wir sind ja – dank Kahane, „Correctiv“ & Co – bestens gegen Hassrede und Fakenews aufgestellt.

Unser Zitat des Tages kommt aus der einstmals renommierten „Zeit“ bzw. ihrer etwas missratenen Tochter Zeit-Online. Dort ist als Kolumnist der an der „Adolf-Hitler-Schule“ ausgebildete, ehemalige Zeit-Herausgeber und Chefredakteur Theo Sommer tätig, der sich ausgiebig darüber auslässt, dass ihn angeblich die Schwiegertochter des US-Präsidenten Donald Trump, Lara Trump, um 42 Dollar angepumpt hätte. Um damit den Wahlkampf ihres Schwigervaters, Donald Trump, zu finanzieren.

Theo Sommer: Mit Hass zum Helden werden

Dass dem ehemaligen Mitglied der „Bilderberg-Konferenz“ Sommer die Schwiegertochter des US-Präsidenten um Hilfe bittet, erhöht natürlich die Wichtigkeit des ansonsten eher unbekannten Kolumnisten um ein Vielfaches. Dass er ihr diese Hilfe verweigert hat, macht ihn aber in seiner linksgrünen Nannywelt zum unumstrittenen Helden. Ja fast schon Heiligen in jenem esoterischen Universum, in dem Greta Thunberg der wiedergeborene Messias, die Masseneinwanderung zum unüberbietbaren Heilsgeschehen und Frau Merkel die alternativlose Jungfrau und Übermutter der Nation ist.

„Merkels Flüchtlingspolitik ist das Schlimmste, was Deutschland je passiert ist.“ (Lara Trump)

Und dann sind wir schon bei dem Punkt, warum der Kolumnist nun eine völlig belanglose E-Mail, bei der völlig unklar ist, wer ihm diese geschickt hat und ob er eine solche jemals erhalten hat, zum Ausgangspunkt für sein Textchen nimmt. Über Lara Trump hat er nämlich auf Wikipedia (!) wichtige Infos gefunden, die er folgendermaßen umschreibt:

„In Deutschland erregte sie im vergangenen Frühjahr Aufsehen, als sie verkündete, Merkels Flüchtlingspolitik habe zum „downfall of Germany“ geführt, zum Niedergang Deutschlands. „Es ist das Schlimmste, was Deutschland je passiert ist. Der Präsident weiß das. Er versucht, Amerika vor einer ähnlichen Entwicklung zu schützen“, behauptete sie.“

Beim Googeln bei PP gelandet?

„Es verwundert nicht, dass der homosexuelle Theologe David Berger, ein katholischer Ex-Kleriker, der sich als islamfeindlicher, rechtspopulistischer und AfD-affiner Blogger einen üblen Namen gemacht hat, die Präsidentenschwiegertochter damals in Schutz nahm.“

Und offensichtlich hat Herr Sommer dann weitergegoogelt und ist auf „Philosophia Perennis“ gelandet. Und unserem alleine auf Facebook mehr als 6.000 mal geteilten Beitrag über Lara Trump. Denn weiter heißt es im Text:

„Es verwundert nicht, dass der homosexuelle Theologe David Berger, ein katholischer Ex-Kleriker, der sich als islamfeindlicher, rechtspopulistischer und AfD-affiner Blogger einen üblen Namen gemacht hat, die Präsidentenschwiegertochter damals in Schutz nahm.“

Die inzwischen wie der Topf zum Deckel zur Nannypresse gehörenden Einschätzungen meiner Personen: sie seien ihm geschenkt. Aber wie gut er sich zu den Personen auskennt, über die er so schnell zu einem Urteil findet, zeigt, dass er mich zum „Ex-Kleriker“ macht. Wie kommt er auf solchen schlicht falschen Unsinn? Dass ich niemals Kleriker war, also auch kein Ex-Kleriker sein kann, kann man überall (selbst bei der offensichtlich wichtigsten Recherchequelle Herrn Sommers, der „Wikipedia“) nachlesen.

Jetzt werden sicher „Correctiv“ & Co die notwendigen Maßnahmen ergreifen

Mein großer Trost: Mit „Correctiv“, dem Faktenfinder der „Tagesschau“, Mimimikama usw. haben wir ja ein ganzes Heer hochdotierter Faktenfinder, die in Windeseile Fakenews – ob bei Relotius oder seinen anderen Mitstreitern von SZ, Zeit und Spiegel, enttarnen.

Sicher werden diese bald zeigen, dass Zeit-Online Fakenews verbreitet, um danach (wie bei PP geschehen) Facebook und Twitter zu informieren, dass der Verbreitungsradius und die Sichtbarkeit von Zeit-Online stark eingeschränkt wird. Im besten Deutschland aller Zeiten muss man sich eben um nichts mehr selbst Sorgen machen…

P.S.: A propos Google: Über Theo Sommer findet sich hier folgender Eintrag: „Im Januar 2014 wurde Theo Sommer vom Hamburger Amtsgericht wegen Steuerhinterziehung und Betrugs im besonders schweren Fall zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und sieben Monaten verurteilt. “  – da kommt es dann auf eine harmlose Falschaussage mehr oder weniger auch nicht mehr an. Oder?

***

Sie wollen die Arbeit von PP unterstützen? Dann ist das hier möglich:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

Lesen Sie auch:

Lara Trump: „Merkels Flüchtlingspolitik ist das Schlimmste, das Deutschland je passiert ist“