Warum wurde und wird weiterhin gemessert? Nicht nur in Israel, sondern auch im Westen, wo viele Messerer neu angesiedelt wurden und weiterhin angesiedelt werden? Fragt Imad Karim

Die Antwort ist schlicht, einfach, aalglatt und leider auch sehr brutal. Es ist das Bewusstsein, das unsere Handlungen meistens bestimmt, so wie es in diesem etwa eine Woche alten Video der Fall ist.

Schockierendes Video von Palästinenser-Kindern

Sie kommen direkt ins Paradies, wo viele junge Frauen in ihren himmlischen Betten darauf warten entjungfernt zu werden

Zwei Jugendlichen, fast noch Kindern, hat man eingetrichtert, die Juden und somit die israelischen Soldaten seien ihre Feinde, sie hätten ihnen, also den Palästinensern die Heimat weggenommen und deshalb muss man sie bekämpfen und töten und wer dabei selber umkommt, kommt direkt ins Paradies, wo viele junge Frauen in ihren himmlischen Betten darauf warten, vom Märtyrer (Shahid الشهيد ) am Ufer eines Flusses, in dem Honig fließt und bei einem üppigen Mahlzeit mit Geflügelfleisch und Feigen als Dessert serviert werden, entjungfernt zu werden.

Sie schicken ihre eigenen Kinder in den Tod, damit der Krieg weitergeht und sie Geld kassieren können

Die Funktionäre von Hamas und der PLO, deren eigenen Kinder im Westen studieren, schicken die Palästinenserkinder in den Tod, um vom Westen über UNRWA viel Geld zu kassieren und den Zustand des Krieges aufrechtzuerhalten

Dass die Juden als Volk immer zum Nahen Osten gehörten, dass sogar der Koran das Recht der Juden auf Israel bestätigt, dass die Muslime alle Juden aus der arabischen Halbinsel, wo sie Jahrtausende lebten, vertrieben und Genozide gegen sie begangen wurden, dass die Alaksa-Moschee in Jerusalem nicht existierte, als der Koran davon sprach (was wiederum beweist, dass der Koran später noch einmal nach geschrieben wurde) – all das wird den jungen Leuten nicht gesagt. Stattdessen schicken sie die Funktionäre von Hamas und der PLO, deren eigenen Kinder im Westen studieren, in den Tod, um vom Westen über UNRWA viel Geld zu kassieren und den Zustand des Krieges aufrechtzuerhalten.

Das ist die traurige Realität in Israel, aber wie sieht es heute aus irgendwo anders, sagen wir z.B. in Deutschland? Wird hier auch gemessert und werden die Messerer ihre Messerattacken künftig intensivieren? Die auch hier schlichte, einfache, aalglatte und leider sehr brutale Antwort lautet: Leider ja!

Der dekadenten Westen soll mit Messern erniedrigt und erobert werden

Es ist wieder das Bewusstsein, das die Handlungen der Messerer bestimmt. Die Messerer in Deutschland glauben, sie befinden sich in einer wehrlosen, dekadenten, charakter-und morallosen Gesellschaft, die aufgrund ihrer Dekadenz darauf wartet, erobert und erniedrigt zu werden.

Für sie sind die Aufnahmestaaten koloniale, ausbeuterische und böse Staaten, die die Heimatländer durch Kriege zerstörten. Deshalb ist ihr Hass gegen den gesamten Westen aus ihrer Sicht begründbar und gerechtfertigt

Die Messerer machen gleichzeitig die Gesellschaften, die sie großzügig und human aufnahmen, für das eigene Scheitern in ihren Heimatländern verantwortlich. Für sie sind die Aufnahmestaaten koloniale, ausbeuterische und böse Staaten, die die Heimatländer durch Kriege zerstörten. Deshalb ist ihr Hass gegen den gesamten Westen aus ihrer Sicht begründbar und gerechtfertigt.

Im Westen glaubt man fatalerweise, man könne die jetzigen und künftigen Messerer durch großzügige Angebote an Zuwendungen, Bildung, milde Gerichtsurteile davon abbringen, weiter zu messern.

Dass es sich hier um einen eindeutigen Irrtum handelt, wird von den Eliten nicht eingesehen, weil sie selbst und die eigenen Angehörigen kaum gemessert werden.

***

Sie wollen die Arbeit von PP unterstützen? Dann ist das hier möglich:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP