Was gestern von allen, die Harder-Kühnel als Bundestagsvizepräsidentin verhindern wollten resp. verhindert haben – oder letzteres einfach nur gut fanden, an Argumenten zu hören war, waren die üblichen Leerformeln: Rechtsradikal, antisemitisch, homophob, Nazi, auf einem Foto mit jemanden von der „JA“.

Weil aber auch das für viele AfD-Kritiker noch zu kompliziert ist, hat der Platz 1-Rapper CapitalBra („Isch fick den Staatsanwalt“) im Gebühren finanzierten RBB-Fernsehen noch einmal – zur Begeisterung von Moderator und Publikum – gesagt, was man heute von der AfD denken muss:

Wer glaubt, das sage er nur, weil das der Staasfunk so hören will, wird hier in diesem privaten Clip eines Besseren belehrt:

Opa Johannes Kahrs und Enkel CapitalBra

Und nein, von dem Niveau, das zum Beispiel ein Johannes Kahrs anlegt,unterscheidet sich das der Rappers nur ein wenig im Stil – was natürlich auch eine Generationenfrage ist: Opa sagt’s halt etwas anders als sein Enkel (nein, Johannes, das heißt jetzt nicht, dass Ihr erotische Rollenspiele machen sollt!).