(David Berger) Erneut wurde die SPD-Politikerin Sawsan Chebli Opfer eine rassistischen Attacke. Diesmal auf einem Inlandsflug: Die Stewardess sprach sie auf Englisch an. Kein Wunder, dass sie da genervt ist.

Obwohl das nachweislich der Umwelt schadet, kommt Frau Chebli aufgrund der mit ihrer Wichtigkeit verbunden Zeitknappheit leider nicht umhin, manchmal auch Inlandsflüge zu benutzen.

Kein Ding sollte man meinen, bei Fluggesellschaften ist man doch tendenziell weltoffen. Doch auch dort kommt es immer wieder vor, dass die deutsche Palästinenserin auf übelste Weise Opfer von Diskriminierung wird. So erst heute wieder:

„Ehrlich, es nervt“

Eine offensichtlich rechtsextreme und rassistische Stewardess hat Frau Chebli auf Englisch angesprochen! Auf Englisch und das bei einem Inlandsflug!! Damit hat sie natürlich Frau Chebli unterstellt, sie könnte kein Deutsch – und das obwohl doch ihr Vater mit Migrationshintergrund besser Deutsch spricht als das ganze AfD-Gesocks zusammen genommen. Kein Wunder, dass Frau Chebli da schon wieder total genervt war.

 

Rolexkaufen gegen Rassismus

Ob sie sich tatsächlich am Flughafen zur Stressbewältigung gleich nochmal eine Rolex gekauft hat, wissen wir nicht. Vermutlich ist das nur ein Gerücht, das rassistische Flugbegleiter in die Welt gesetzt haben.

Dass Frau Chebli hier noch so ruhig blieb, ist geradezu ein Wunder und vermutlich nur durch ihren erstaunlich festen Charakter und ihre fast schon Weisheit zu nennende kluge Abgeklärtheit zu erklären.

Ist es doch nicht das erste mal, dass sie zum Opfer böser Menschen wird. Im Oktober 2017 kam es bereits zu einem sexistischen Übergriff auf die Politikerin, der das normale Vorstellungsvermögen sprengt und Stoff für einen Horror-Porno hätte liefern können. Die Politikerin soll tagelang unter Schock gestanden haben.

Nun melden sich weitere Opfer

Cheblis Tweet hat ein Tabu gebrochen. Nun melden sich weitere Opfer ähnlicher Diskriminierungen. Patty Kirsche etwa beschreibt unhaltbare Zustände selbst in Berlin Kreuzberg:

„Ich werde ständig in Kreuzberg beim Döner Imbiss auf Türkisch angesprochen, hab gefragt warum die meinen ich könnte kein Deutsch? Antwort: “Du siehst aus wie Türke” Ehrlich, es nervt! Nur weil ich dunkle Haare und Vollbart habe.“

***

Sie wollen einen freien, unabhängigen Journalismus bei PP unterstützen, dann geht das hier ganz einfach:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP