Großfahndung derzeit in Berlin: Nachdem ein Polizist von einem der Polizei bekannten Straftäter angefahren und schwer verletzt worden ist, läuft derzeit die Jagd nach dem Kriminellen auf Hochtouren.

Ereignet hat sich das ganze am Hermannplatz im Stadtteil Neukölln. Dieser stark von Migration geprägte Stadtteil gilt als No-go-Area der Hauptstadt. Nachdem der Polizist von dem Autofahrer bei einer Kontrolle wohl absichtlich angefahren und schwer verletzt wurde, feuerte ein Kollege einen Schuss aus seiner Dienstwaffe. Dennoch konnte der Mann entkommen.

Die Bildzeitung spricht von mehreren Schüssen, sodass ein Schusswechsel zwischen dem Mann und der Polizei nicht ausgeschlossen werden kann.

Der Fahrer ist polizeibekannt, war der Polizei immer wieder wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis aufgefallen Warum er sich dennoch auf freiem Fuß befand, ist zur Zeit noch unklar.