(David Berger) In den Diskussionen um den Migrationspakt meldet sich nun eine Mitstreiterin Merkels, die UN-Migrationsbeauftragte Louise Arbour zu Wort. Sie unterstützt die Arabische Charta der Menschenrechte und hasst Israel. Und sie räumt ein, dass der Migrationspakt nie als unverbindlich gedacht war.

In Deutschland wird die Kritik von Stunde zu Stunde lauter, in aller Welt erklären immer mehr Länder, dass sie den verhängnisvollen UN-Migrationspakt nicht unterzeichnen werden. Die von Merkel seit Jahren eifrig betriebene Spaltung Europas wird dadurch weiter vorangetrieben:

Erste Journalisten – wie etwa Wolfram Weimer – sprechen davon, dass der Migrationspakt zum Spaltpilz Europas wird. Um Merkels Pläne nicht scheitern zu lassen, greift nun die UN-Migrationsbeauftragte in die Debatte ein.

Details, die wir nie erfahren sollten

Dabei kommen erstaunliche Details, die die Deutschen vermutlich nie erfahren sollten, ans Tageslicht. So etwa die Tatsache, dass der Migrationspakt hinter den Kulissen unter Federführung des Systems Merkel entstanden ist:

„Tatsächlich hatte die Bundesregierung offenbar von Anfang an die Federführung hinter den Kulissen der Paktschließung. Unter dem Vorsitz Deutschlands und Marokkos trafen sich Diplomaten, Politiker und diverse Interessengruppen 2017 und 2018 bei mehreren Veranstaltungen des „Global Forum on Migration and Development“. Das GFMD hat mit Hilfe des Außenministeriums das Marrakesch-Papier maßgeblich formuliert.“ – so Weimer.

Migrationspakt war nie als unverbindlich geplant

Und von Anfang an war geplant die Öffentlichkeit zu täuschen: Offiziell von Unverbindlichkeit zu sprechen, aber „einklagbare Verbindlichkeit“ festzuschreiben.

Für ihr perfides Agieren hat Merkel vermutlich von Anfang an in der UN-Migrationsbeauftragten Louise Arbour, die sich jetzt in die deutschen Diskussionen einmischt, eine wichtige Verbündete gefunden. Weimer sieht bei ihren Interventionen einen „agitatorischen Tonfall“.

Und schreibt über sie weiter: „Louise Arbour gilt nicht nur als „Mutter des Migrationspaktes“, sie ist auch eine leidenschaftliche, politische Aktivistin. Seit Jahrzehnten betreibt sie aus einer linksliberalen Haltung heraus Politik zum Thema Minderheiten und Völkerrecht; ihre politischen Gegner rufen sie gerne „Comrade Louise“, Genossin Louise.

Sie hasst die USA und Israel

Als Kommissarin für Menschenrechte der Vereinten Nationen attackierte sie regelmäßig die US-Außenpolitik ebenso wie Israel oder auch die eigene Regierung in Kanada, die angeblich zu wenig für indianische Ureinwohner tue. Arbour setzt sich dabei auch in politische Nesseln, so als sie die Arabische Charta der Menschenrechte begrüßte, die Israel einseitig des Rassismus bezichtigte und den Zionismus zu „eliminieren“ suchte.

Erst nach heftiger Kritik westlicher Staaten distanzierte sich Arbour von einigen Aussagen dieser Erklärung. Großen, parteiübergreifenden Respekt erwarb sich Arbour aber als Chefanklägerin der Tribunale zum Völkermord in Ruanda und zu den Verbrechen während der Jugoslawienkriege.“

Eine solche Fürsprecherin für Merkels Migrationspakt dürfte die Zustimmung zu dem Machwerk bei den Menschen in Europa kaum erhöhen. Sie macht überdeutlich, wessen Interessen dieser Pakt vertritt. Für Merkel wird es immer schwieriger, ihren skandalösen Rechtsverstößen in der Migrationspolitik die höheren Weihen im Sinne einer nachträglichen Legitimation zu verleihen.

***

Sie wollen die Arbeit von PP unterstützen? Dann ist das hier möglich:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

123 Kommentare

  1. Die Dame hat schon im Jugoslawienkrieg eine unheilvolle Rolle gespielt, und zwar als „Anklägerin“ beim Siegerjustiz-Tribunal in Den Haag (Besser: „NATO-Pressestelle“) . Man sollte den Jugoslawienkrieg heute eher als modernen Kolonialkrieg ansehen, der Bürgerkrieg war genau so von außen angezettelt wie der in Syrien (uns hat man damals ständig erzählt, ein Vielvölkerstaat könne nicht funktionieren, wie sich doch die Zeiten ändern. Dabei war Jugoslawien einer der wenigen Fälle wo das einigermaßen ging, Problem nur die Moslems im Kosovo wegen ihrer Geburtenrate).
    Jedenfalls ist die Dame auch damals schon in derselben Branch unterwegs gewesen: der Zerstörung souveräner Nationalstaaten im Interesse des US-Kapitals, auch eine Gestalt wie Soros mischte damals schon mit.

  2. So interpretiert Moslem Mutti Merkel den Eid als Bundeskanzlerin zum Wohle des Deutschen Volkes.
    Die Umvolkung und Auslöschung der deutschen Kultur,Tradition und Lebensart……
    Das ist wohl das Wahl-Propaganda-Papier um sich für den UN-Generalsekretär-Posten zu empfehlen und zu bewerben……
    Die “ Göttliche“ Welt-Mutti Merkel…die Retterin der Welt, des Klimas und Erbe des Universums….

  3. Wer die (auf der Scharia !!! basierende) Islamische Charta der „Menschenrechte“ (bewußt in Gänsefüßchen gesetzt, weil das für mich keine WIRKLICHEN Menschenrechte sind!), die 1991 in Kairo unterzeichnet wurde, UNTERSTÜTZT als Angehöriger der freien, liberalen, westlichen Welt, kann schon mal nicht klar im Kopf sein! Mehr muss ich über diese Frau eigentlich gar nicht wissen! Und dass Merkel mit einer solchen Megäre „befreundet“ ist, sagt dann ebenso über SIE alles aus! Ich hoffe, dass die AfD das demnächst mal im Bundestag thematisiert. Motto: Nenne mir deine Freunde, und ich sage dir, wes Geistes Kind du bist… Und noch was… WIE kann eigentlich ein islamischer Staat wie Saudi-Arabien, der sich ganz bewußt mit der Unterzeichnung dieser Charta GEGEN die UNTEILBAREN Menschenrechte der UN (!) (VEREINTE Nationen!) entschieden hat, indem er EIGENE „Menschenrechte“ für sich und die anderen Unterzeichnerstaaten reklamiert, eigentlich Mitglied der UN-MENSCHENRECHTSkommission werden? Das soll mir bitte mal einer logisch (!) erklären. Da gibt es für mich nur EINE plausible Erklärung: Die UN ist von Saudi-Arabien u. ä. Staaten GEKAUFT worden, und Geld dafür haben sie ja mit ihrem Sch… Öl genug gescheffelt.

  4. Schon immer waren die Eliten verkommen. Getrieben von Geldgier, wahnhaften Welterlösungsphantasien, Abscheu für den Pöbel und erfüllt von grenzenloser Selbstherrlichkeit, gingen Adel, Geldadel und politischer Adel über Leichen. Bald werden unsere Köpfe rollen. Die Völker in ihrer Unterschiedlichkeit sind Gottes Wille, die Pläne der Eliten Teufelswerk. Wer die Völker und Nationen abschaffen und ein einheitliches Weldvolk erschaffen will, versündigt sich an der Schöpfung. Alle faschistischen Erscheinungen der Moderne, verbindet als roter Faden, die Niedertracht der sie erst ermöglichenden Eliten und die Niedertracht der deutschen Eliten, die dieses Volk schon 2 mal in den Tod schickte, lässt mir die Galle hochkommen. Pfui Teufel.

  5. Linksextreme Radikalinskis und Geistesgestörte wollen sich die westlichen Demokratien zielgerichtet und systematisch untertan machen, indem sie sich mit den Globalisten verbünden.

    Wohin das führen wird, liegt klar auf der Hand: Das wird zur restlosen Vernichtung der demokratischen, rechts- und sozialstaatlichen Verhältnisse in diesem Land führen, und direkt im ABGRUND enden.

    Anarchie und Bürgerkrieg, soziale Verelendung unvorstellbaren Ausmaßes werden die Folgen sein. Die reinste Apokalypse.

    Es wird höchste Zeit, dass die Bürger aufwachen.

  6. Meiner Ansicht nach hat sich ein gigantischer Denkfehler eingeschlichen. Murkel hat es anscheinend geschafft, alle Matsch inne Birne zu machen.

    Genau umgekehrt ist es. Das Problem ist, dass der Pakt NICHT verbindlich ist. Wäre er es, könnte man Inhaltliches auch von allen anderen Unterzeichnern einfordern. Durch die tatsächliche Unverbindlichkeit können die Murkels das nach persönlichem Gusto in deutsches Recht überführen, hingegen andere Unterzeicher müssen (und werden) deutscher Idiotie nicht folgen und sind fein raus. Erst durch euren eigenen Fehlschluss wird das Unheil überhaupt möglich. Im Prinzip müssten wir darauf bestehen, dass der Pakt verbindlich wird und zwar für alle Unterzeichner. Nur so wäre überhaupt noch was zu retten.

    Denkt mal in schneller Ruhe drüber nach!

  7. Das Durchwinken der Asylanten 2015 war kein Zufall, man hat es einfach mal getestet, inwieweit die Bevölkerung Europas das mitträgt und das ging nicht so reibungslos ab und deswegen auch das vorsichtigere Taktieren der Kanzlerin, allerdings nie unter dem Aspekt, das Thema fallen zu lassen, im Gegenteil, jetzt stellt sich ja heraus, wie hier zusammen mit der UN schon seit Jahren gemeinsame Sache gemacht wird und die Krönung ist der Migrationspakt und der hat es in sich und deswegen war sie auch so still und wollte es klammheimlich durchbringen, in der Gewissheit, daß sie dann ihre Ziel ehedem erreicht und jetzt wo sie merkt, daß dieses Projekt stark angefeindet wird besitzt sie wieder ihre alte Kampfkraft um diesen Vertrag durchzupeitschen und wer da als Abgeordneter mitmacht, versündigt sich am eigenen Land und seinen Bürgern und sie kann es einfach nicht lassen und deswegen muß sie aus der eigenen Partei heraus entmachtet werden, tun sie das nicht, werden sie gleichfalls in die Verantwortung genommen und das könnte später für sie alle bitter sein.

  8. Verschwörungstheorie?
    Man fragt sich nur, wie es linke Gesinnungstäter schaffen konnten, Merkel auf Links zu trimmen?
    Was für eine grandiose Sauerei haben die selbsternannten Wohltäter da ausgeheckt!
    Es wird Zeit, dagegen aufzustehen!
    Und die anderen europäischen Staaten müßten den Zuwanderungspakt aus Prinzip ablehnen, schon alleine deshalb, weil Deutschland ihn offenbar alleine vorbereitet hat (am deutschen Wesen soll die Welt genesen).
    Jetzt versteht man auch das Jahr 2015 viel besser…

  9. Frauen gehören nicht in die Politik, sie haben ihre Chance gehabt ,sie zerstören einfach alles. Merkel Kanzlerin ,ohne Worte, das Bildungswesen in der Hand von Frauen, Bundeswehr ,in der Hand einer Frau. Medien , Springer und Bertelsmann Verlag ,in der Hand von Frauen, Feminismus, Transgender, in der Hand von Frauen,Flüchtlingshelfer, zu achtzig Prozent Frauen.

    • Für den langen Marsch durch die Institutionen sind Frauen eben das perfekte Waffenarsenal.
      Ja, man kann einen wehrhaften Staat mit weiblichen Atributen entwaffnen.
      Das ist überhaupt kein Problem, man muss sie nur glauben machen, sie täten es für ihre Werte.
      Siehe Musels … die glauben auch, ihr Einsatz gilt ihren Werten. Dabei werden die am Ende genauso erledigt und unterworfen wie alle anderen Werte-Gläubigen. So der Plan !
      Auch wir haben Werte und auch mit unseren Werten wird gearbeitet und jongliert.
      Im Prinzip alles nix neues !
      Auch nicht, dass die Nutznießer aller Manipulationen immer dieselben sind.
      Das sind jene, welche über allem stehn, nämlich Wertlose !
      Ihr Vorteil : Sie haben keinerlei Skrupel … eben WEIL sie keine Werte haben.
      Wir nennen sie „das Böse“, dies ist aber auch nicht Wertfrei und kann ihnen deshalb nicht gerecht werden.
      Sie sind die Vorläufer von KI !
      … und mit der KI wollen sie sich unsterblich machen.
      Warum wird uns diese abartige KI als Segen für die Menschheit, als unbedingtes Muss, als unumkehrbare Notwendigkeit, als Fortschritt verkauft ?
      Weil wir dieses Projekt unterstützen und bezahlen, sprich erwirtschaften sollen. NOCH braucht man uns dafür.

      • KI ist kein Problem. Logik ist rein männlich, kann also nichts schief gehen! Eingeschlichene weibliche Denkfehler eliminiert KI eigenständig. Im Prinzip ist KI ein Seegen für die gesamte Menschheit, man muss sie nur lassen und anfängliche weibliche Kinderkrankheiten beseitigen lassen, dann wird alles gut 😉

    • Das Problem dabei ist die Tatsache, daß die im Parlament vertretenen Parteien so unübersichtlich sind, welche Position sie vertreten und die großen Blöcke verleiten deswegen zu Fehlannahmen und man muß vor der Europawahl klar erkennen, welche Gruppe man wählen sollte wenn man Rechtskonservativ anstrebt ansonsten geraten die Stimmen in die falsche Wahlurne, denn schon innerhalb der Konservativen sind Blöcke vorhanden und da ist aufgrund der Strukur der Wähler mehrheitlich einfach überfordert, insbesondere dann, wenn sie mit den Schlagworten Christdemokratisch oder Sozialisten werben, da versteckt sich alles dahinter und deshalb sollte sich jeder interessierte Wähler mal die Parteienstruktur im Europaparlament genau ansehen, bevor er sein Kreuz an der falschen Stelle macht.

      • Machen Sie es nicht so kompliziert. Sei schlau, wähle Blau. Das ist sowieso die einzige und letzte Alternative für Deutschland.

      • Nein, das sind die manipulierten Zweifler, die die AfD unter 15% halten. Irgendwann werden auch die schlecht informierten und manipulierten aus ihrem Dornröschenschlaf aufwachen und verstehen, dass die AfD wirklich die letzte und einzige Alternative ist.

  10. Mit der Unterschrift unter diesen Pakt wird der UNO und mit ihr den Globalisierern Macht über die Staaten und Völker übertragen und die Möglichkeit international über Regierungen herzufallen (wie es ja auch jetzt schon praktiziert wird) und internationale Kampagnien anzuzetteln, die politisch „unbotmäßig“ sind. Im schlimmsten Fall könnte sogar auf Grund eines solchen Paktes ein Grund konstruiert werden um kriegerisch gegen ein Land vorzugehen, wenn das die „internationale Gemeinschaft“ (versteht sich) beschließt. An der jetzigen Migrationssituation wird sich gar nichts ändern ganz um Gegenteil der Druck auf die Zielländer wird sich verschärfen, jene Länder die die Landnehmer auf die Reise schicken werden von der „Unverbindlichkeit“ des Paktes Gebrauch machen und so ist es ja auch geplant!!

    • Falscher Ansatz….(schon, weil es nicht machbar und bereits zu spät wäre)

      Es reichte schon aus frauen nicht gesondert zu fördern. Schon würde nicht vorrangig der weibliche Bodensatz nach oben gespült werden, sondern die Guten und die Besten würden ihren Weg auch viel leichter gehen können. Gerade die haben es besonders schwer, weil bereits alles Lukrative mit unfähigen Quoten-Hühnern verstopft ist, die ihre Pfründe wie Kamphennen, auch und insbesondere gegen „Ihresgleichen“, verteidigen. In Wirklichkeit sind frauen nämlich überhaupt nicht solidarisch und mit ihren Nebenbulerinnen schon mal gar nicht. Sie verbünden sich nur, wenn sie persönliche Vorteile daraus ziehen können und nicht aus Mitgefühl und Solidarität.

  11. Gerade lese ich bei Handelsblatt, dass „Der Weltbildungsbericht der Unesco hervorhebt, wie gut der Bildungszugang gerade für Flüchtlinge in Deutschland funktioniert. Doch trotz internationalem Lob – Deutschland muss mehr für Integration tun. Deutschland hängt andere Länder dabei ab, die beruflichen Qualifikationen von Flüchtlingen und Migranten anzuerkennen. Der duale Bildungsweg in Deutschland helfe Flüchtlingskindern dabei, den Weg ins Erwerbsleben zu ebnen. Deutschland hat 2017 200 000 € für Bildung ausgegeben. So habe die Bundesregierung sichergestellt, dass eine Million Kinder zusätzlich Schulen besuchen konnten. Deutschland sei auf Arbeitskräfte aus dem Ausland angewiesen, aber Flüchtlingen fehle die notwendige Qualifikation. Daher sei die berufliche Bildung der Geflüchteten besonders wichtig, um die deutsche Wirtschaft zu unterstützen. „Das ist sicher kein einfacher Weg, aber aus meiner Sicht der richtige“, sagt Maria Böhmer.
    Im Gegensatz zu Deutschland gewähren viele Länder Flüchtlingen keinen Zugang zu ihren Schulen. Zu Ländern, in denen Asylsuchende nur eingeschränkten Bildungszugang haben, gehört beispielsweise Australien. Auch die sprachliche Förderung fällt oft aus, sodass Integration und Arbeitschancen für Flüchtlinge nahezu unmöglich werden.
    So sieht es aus, aber es reicht nie, und genau so wird der Migrationspakt ausgehen, fordern, fordern, fordern, es ist nie genug. Dafür wird Frau Louise Arbour schon sorgen, obwohl Kanada sehr wählerisch ist und wenn ich mich recht erinnere auch nicht mitmacht. Wie dumm kann deutsche Politik sein und dann nicht mal richtig für hier schon länger Lebende Bios oder auch Migranten sorgen genau das ist Heuchellpolitik vom Feinsten. Und die Wirtschaft ist so dumm, das zu unterstützen. Man glaubt es nicht.

    • Liebe Lisa,
      ich habe mal nachgerechnet:
      200.000 Euro für Bildung = 1.000.000 Schüler damit EXTRA gebildet???
      Das sind pro Schüler Ganze o,2 Euro! —Jetzt weis ich gesichert, dass da keine Bildung herauskommen kann! Die 0,2 Euro reichen nicht mal für 1 (EIN) Pausensnack, und was ist dann mit den anderen Tagen und den Lehrkräften, Unterkünften usw.???

    • Die Wirtschaft? Echtes Interesse = Umsatz,Umsatz , RiesenUmsätze, die in Gewinne ,Bonusse,Aufstiegschancen etc münden.
      Deutschlands durch UNO-Maßnahmen wie Zwangsbesiedlung total umgekrempelte, aggressiv geladene Zukunft ist den neuen FührerInnen scheißegal:
      Sie leben in ihrer eigenen ABGESCHOTTETEN Wohlfühlwelt, schauen sich das inhumane VölkerDurchmischungsExperiment kalt spöttelnd und zynisch an.

  12. @Gast 21. November 2018 at 13:48

    Hinter den Männern der geheimen Bruderschaft werden mit Sicherheit Frauen sein die wir natürlich auch nicht kennen. Diese werden mit Sicherheit nicht an einem Herd stehen oder Socken stricken. Intrigen schmieden und ihre Männer zu immer neuen Schandtaten treiben um ihre Geltungssucht, (deren einzige Qualifikation ihr Mann ist), den Reichtum gegenüber ihren Artgenossinnen voranzutreiben und zu übertreffen. Eben Frauen noch in den alten Rollen woraus die Bewegung der Suffragetten entstanden ist, weil sie den Hals nicht voll genug bekommen.
    Arme Frauen mussten und müssen arbeiten und kommen dadurch nicht auf solche infamen Machenschaften, eventuell nur im kleinem Rahmen.

  13. Es wurde ja schon oft betont und ich fresse zehn Besen wenn ich darin falsch liege, hinter jede „Macht“ steht eine noch größere und Merkel erlernte die Macht des Wortes. Sie wurde auch früh gefördert, denn Kohl war ein Talmud, er gehörte einer sehr mächtigen Bruderschaft mit an, heute redet man von Verschwörung, aber gerade wie es auch bereits schon erwähnt wurde, große Pläne die eine entscheidende Rolle und Wirkung erzielen, werden hinter Schloß und Türen verbracht, im Abseits von allem und wieoft haben die Medien damit gemacht, vertuscht, gelogen und betrogen. Aber solche Vertreter haben wir gewählt auch, auch wenn Manipulation da ne entscheidende Rolle mit spielte. Änderung wird es nur dann geben , wenn alle mit am Strang ziehen, aber solange es solche Hetären gibt, wird sich die Macht immer daran betätigen und für seine Zwecke benutzen. Es geht nur noch um unmoralisches, der Mensch hat darin kein Platz mehr als Individuum, als Persönlichkeit, als sein Ich.

    Dass sollte uns allen zum Nachdenken bewegen, will ich Mensch sein dürfen oder nur eine Nummer unter Milliarden dann?

  14. Nicht vergessen sollte auch, dass neben dem M-Pakt auch der Flüchtlingspakt ganz verdeckt verhandelt wird, und der wird auch kommen. Nachlesen kann man das ganz offiziell!

    Dort ist die Rede von Neubesiedelung, was den Tatbestand von VÖLKERMORD entspricht!

    Lasst euch nicht verblenden, der M-Pakt ist nur der Vorhang, dahinter geht es ab; hier der Flüchtlingspakt, der auch unterschrieben werden soll.

    Nichts, aber auch gar nichts davon in den Medien.
    Einen Link spare ich mir, einfach auf den Seiten der UN schauen, dort gibt es diesen VÖLKERMORDPLAN als PDF.

      • Ich gebe Ihnen die letzten Pfade mit, ist ein Deutsches Dokument: depts/german/migration/a73-12-part-II.pdf

      • Ich weiß nicht, ob meine vorherige Antwort durchkommt, da ich den relativen Pfad zum Dokument angegeben habe.
        Dieses gibt es auf Deutsch und heißt: a73-12-part-II.pdf

      • un.org/Depts/german/gv-71/band1/ar71001.pdf
        Das ist die New Yorker Erklärung für Flüchtlinge und Migranten vom 3.Oktober 2016.
        Für die am 11.Dezember 2018 geplante Vereinbarung in der Suchfunktion eingeben : „Global Compakt for safe,orderly and regular Migration“ oder
        „Globale Vereinbarung für sichere, ordentliche und regelmäßige Migration“ und für die folgende Vereinbarung:“global compact on Refugee“ oder „globale Vereinbarung auf Flüchtlinge“.
        Falls Sie mal in der UNO-Charta reinschauen möchten:“ http://www.unric.org/de/charta“ (die alte Version).
        Noch ein Blick in ein Wörterbuch: engl. migration =de. Wanderung oder engl. migratory = de. nomadisch, zum Verständnis, wovon in den Vereinbarungen die Rede ist.

  15. Na das passt ja, überlege mir schon seit einiger Zeit, ob man die Merkel nun schon als Massenmörderin bezeichnen kann/darf. Denn die vielen Toten im Mittelmehr hat sie ja schließlich auch zu verantworten, neben den vielen toten Deutschen auf deutschem Boden. Sie setzt sich dem Bericht zufolge, durch aktives Mitwirken bei den beiden Invasionspakten, auch intensiv für die Vernichtung der europäischen Völker ein. Außerdem sehe ich sie als selbstherrlich, machtsüchtig, eiskalt und rücksichtlos beim Umsetzen ihrer Interessen, des Kalergiplans.

      • Eben drum.
        Hat sie doch gesagt, dass sie seit Jahren (dies wurde unterschiedlich pupliziert, mal waren es 16 Jahre, anderswo 19 Jahre) daraufhin arbeitete.
        Komisch gell, wie man so viele Jahre auf etwas hinarbeiten kann OHNE dass es eine Bedeutung hätte.

        Irgendwo schrieb ein Forist : „Die lügt schon wenn sie atmet !“
        Falls die, wie ich vermute, ein Alien ist, stimmte dies wohl haargenau.

  16. Ich frage mich in den letzten Jahren immer häufiger, was in meine Geschlechts-Genossinnen gefahren ist. Wäre ich gläubig, fiele mir nur der Teufel ein, aber so bin ich davon überzeugt, die sind alle einfach nur durchgeknallt, aber sowas von. Wahrscheinlich alle ohne Kinder, denn dann hält sich das oftmals noch in Grenzen.

    • Mit dem „Teufel“ hast du so nicht ganz unrecht, denn die Weltgemeinde wird immer mehr der satanische Wille auferlegt, wobei es doch völlig anders ist. Man will die Macht der Liebe verdrängen, um mit der Dunkelheit, das Böse … zu übernehmen und zu führen. Merkel ist besessen davon den Kapitalismus, die deutsche Nation zu vernichten … warum auch immer, aber jegliche Interessen liegen bei denen die alles mitbestimmen und mitkontrollieren können, weil sie dazu die nötigen Mittel auch besitzen und vorlauter Überfluss nicht richtig wissen, was sie alles gutes dafür erschaffen könnten, für alle aber und nicht nur für ein paar Privilegierte in der Welt.
      Man muss beginnen die Unterschiede zu verringern und das Leben als ein Recht für alle ansehen auch , welche ihren Teil genauso beitragen dazu wie etliche andere. Jene sich bereichern wollen, sollte man es lehren , dass das Leben kein Privileg ist, sondern ein Recht.

    • Louise Arbour drei Kinder aber ohne Mann, aber sehr viel Erfolg auch sehr schnell, eine Blitzkarriere. Wie auch immer, aber ebenso gut situiert wie viele dieser Damen. Bei uns sind aber auch viele Jungmänner ebenso feminisiert und nciht mehr in der Lage, sich abzugrenzen. Vieleicht auch aus Ehrgeiz. Man muss die Verweigerung total machen, nirgends mehr mitmachen, so dass es Politik und Wirtschaft trifft. Je mehr mitmachen, desto mehr wird es spürbar. Denn es ist eine gewisse Hybris dort, nach dem Motto uns geht es so gut ( was für sie auch stimmt) und wir wollen was abgeben und so ein Schmarrn, denn die hiesigen Abgehängten sind ihnen sowas von egal, daran kann man die ganze Heuchelei gut erkennen. Man kann nur hoffen, dass es schnell geht mit der Ernüchterung in Deutschland, damit das alles noch rechtzeitig gestoppt wird. Denn es geht hier letztendlich um die Frage nach Frieden und Freiheit bei dem Thema, die immer mehr bedroht sind und nicht um Humanität und Freundlichkeit. Man muss auch sehen, wer sich alles davon verabschiedet und überlegen, was das für uns bedeutet.

    • Ich lese ständig diese gegenseitigen Anfeindungen der Geschlechter zwischen Männer und Frauen. Solche Wahnsinnsinnigen Idioten gibt es auf jeder Seite. „WIR“ Männer und Frauen sollten GEMEINSAM gegen diese Volksverräter ankämpfen. Da ist es vollkommen irrelevant ob es gegen Frauen oder Männer geht. Wir sind schon gespalten genug in GUTMENSCHEN UND BÖSEN-MENSCHEN, wir brauchen nicht noch eine Spaltung zwischen Mann und Frau.

  17. Unfassbar, welche hasserfüllten Frauen den Untergang Europas und Deutschlands vorantreiben. Wer die Menschenrechte so missachtet, dass sie das arabische Vorhaben der Ausradierung Israels unterschreibt ist das ALLERLETZTE – und so nebenbei kann sie mit Merkel, Roth und den Brüsseler Kanaillen auch noch unser EINSTMALS schönes Land kaputt machen!

  18. Früher sagte man alte Männer regieren uns falsch. Heute vernichten alte Frauen unseren Kindern und zukünftigen Generationen die Zukunft. Und das in einer Geschwindigkeit welche einem den Atem raubt.
    1 Migrations Pakt
    2 Flüchtlings Pakt
    3 Einwanderungsgesetz
    Alles nur um Merkels Illegalität in Legalität zu verwandeln.
    2017 hatten wir es in der Hand.

    • Ja, das wäre die einzige Chance gewesen die Abwärtsspirale noch aufzuhalten. Leider gibt es zu viele schlecht informierte, naive, dumme Mitbürger die das mitzuverantworten haben. Die Medien haben durch ihre Manipulation und Hetzkampagnen auch einen großen Teil dazu beigetragen. Deutschland wird sich nachhaltig verändern. Aber nicht zum positiven. Wäre interessant wie die Geschichtsschreiber darüber in 50 oder 100 Jahren berichten werden.

      • Glaube ich so nicht.
        Bewusst würden diese Pakte und Diskussion nicht ausgebreitet. Denken wir daran wie das Wahlergebnis als deutlichen Wahlauftrag verkauft wurde und dann monatelang nach einem Bündnispartner gesucht wurde um die Dame M. im Amt zu halten.

        Jedes andere schlechtere Wahlergebnis hätte nichts anderes bewirkt.
        Alles mit dem Ziel Madames Handeln zu legitimieren und in den Stand der Heiligen zu heben

  19. Nach und nach kommt jetzt heraus, wie Merkel die Bürger wieder einmal mit diesem UN Pakt umgehen wollte.
    Sprüche wie keine Verpflichtung, nicht bindend, „Nun sind sie halt da“ oder „Wir schaffen das“ kommen immer erst dann, wenn Ihr Schwindel auffliegt.
    Sie spricht von wir, umgeht aber Ihr Volk wo es nur geht. Diese Frau hat kein Vertrauen mehr verdient.
    Wenn ein J. Kahrs SPD diese Frau für eine Rede im Bundestag lobt, bestätigt mich das erst recht, dass diese Frau Fehl am Platze ist und endlich aus Ihrem Amt entfernt werden muss.
    Sie will keine Vertrauensfrage stellen. Sie hat also Angst davor, keine Mehrheiten bei einer Abstimmung zu haben. Das ist feige.
    Und diese Frau wird von den Medien immer als mutige Kanzlerin hingestellt. Sie ist und bleibt nur eine Opportunistin, die keine Grundsätze kennt und an ihrem Volk vorbeiregiert.

  20. Mit Verlaub und als Befürworter der Gleichberechtigung; aber es sind in der Neuzeit in der Regel die Frauen, die katastrophale politische Fehlentscheidungen begehen. Frauen ziehen „ihren“ Stiefel in der Regel gnadenlos und ohne Rücksicht auf Verluste durch. So auch die Raute des Grauens oder Flinten-Uschi…

    • „[…] aber es sind in der Neuzeit in der Regel die Frauen, die katastrophale politische Fehlentscheidungen begehen.“ Sie meinen bestimmt Frauen wie Adolf Hitler, Josef Stalin, Mao Tse-tung, Pol-Pot usw. usf. 😉
      Ich will das, was Merkel und Hintergrundpersonen wie diese Louise Arbour anrichten, ganz sicher nicht kleinreden – wenn die damit durchkommen, ist das eine Katastrophe. Aber ich glaube nicht, dass die diesen Wahnsinn deshalb versuchen durchzuziehen, WEIL SIE FRAUEN SIND. Zu sowas sind Männer ganz genauso in der Lage. Schauen Sie sich Jean-Claude Juncker an oder Papst Franziskus.

      • Es tut mir leid für sie aber Frauen sind es die uns zugrunde richten. Wäre Merkel nicht verstärkt von Frauen gewählt worden,wäre sie längst nicht mehr im Amt.Wer setzt sich vehement für die Illegalen Einwanderer ein?meist sind es Frauen.Ich hoffe das dass starke Geschlecht bald zur Vernunft kommt, leide ist es jetzt schon zu späht.

      • @Lavinia
        Hitler wurde überhaupt erst mit über 60% Frauenstimmen an die Macht gebracht. Auch die anderen „Sozialistischen Experten“ in Ihrer Auflistung setzten verstärkt auf Frauenunterstützung (Werktätiginnen). Kennen Sie auch nur einen „erfolgreichen“ Sozialisten, der nicht explizit auf Frauen-Power setzte? Auch bei Maos Kulturrevolution waren es vorrangig junge Frauen, die ihre eigenen Eltern meldeten…Bei Stalin die jungen Konsomolzinnen u.s.w.

        Abgesehen davon…wer erzieht denn weltweit vorrangig Kinder, insbesondere zu damaligen Zeiten? Sollten das künftig doch besser ausschließlich Männer übernehmen, weil frauen das ja offensichtlich nicht gut hinbekommen?

      • Daran kann ich mich auch noch sehr sehr gut erinnern, als wir Männer durch „unsere lieben“ Frauen darauf hingwiesen wurden, dass uns nun eine Bundeskanzlerin zeigen wird, wie ein Land regiert wird.
        Na, die hat’s uns aber sowas von gezeigt, diese Bundeskanzlerin.
        Nicht böse sein verehrte Frauen, aber, es wahr nunmal so, damals nach der Wahl dieser Frau zur Kanzlerin.

      • Das Problem und das age ich auch nach Beobachtungen im Nahbereich: Frauen machen keine Fehler. denken sie zumindest selbst.

    • Im vergangenen Jahrhundert haben die Männer ihr Ansehen selbst zerstört, in einer Reihe hautpsächlich selbstzerstörerischer Kriege. Nun überlässt man also Frauen die Macht, und siehe da: sie machen alles ganz anders, aber die Selbstzerstörung bleibt gleich. Man könnte auf den Gedanken kommen, dass Menschen jeglichen Geschlechts überfordert sind damit, einen Staat zu führen.

      • … möcht ich jetzt so auch nicht sagen.
        Männer und Frauen können es, leider sind immer oder zumindest sehr oft, die falschen Ideologen und -innen am Ruder …… und das hat seinen Grund.
        Man muss sich die Hintergründe betrachten und ich meine das dort immer noch vorwiegend Männer schalten, walten und die Fäden ziehn. Aber ganz sicher, sind dort auch mächtige Frauen am Werk.
        Es ist halt immer die Frage, wer beeinflusst da wen ?

        Im Prinzip isses wurscht, Fakt ist : die Alte muss weg !
        Und wäre die Alte ein Alter, dann müsste eben er weg !

      • Gehen wir mal davon aus, dass böse Männer Frauen beeinflussen.

        Wie schaffen die das und wozu genau brauchen wir dann überhaupt beeinflußbare Frauen in entscheidenden Positionen?

      • Das schaffen sie mit ihrer Macht.
        Wer mehr ist, ist mächtiger.

        Es gibt keine Frauen die nicht beeinflussbar wären. Auch keine Männer.
        Man muss bei Menschen nur wissen, wie man sie kriegen kann, dann funktioniert es bei allen.

        Ich denke, Merkel wurde ja als Weib nicht zufällig ausgewählt. Das hat im gesellschaftlichen Kontext schon seinen Sinn.

        Frauen würden sie nicht angreifen, weil sie eine Frau (also eine Schwester) ist und Männer würden sie nicht angreifen, weil sie eine Frau (also eine Mutti) ist.

        Das ist psychologische Kriegsführung. Die klappt immer, weil sich der Mensch eben nicht von sich selbst entfernen kann und als Neutrum umherwandelt – weder physisch noch psychisch.

        Die Alte war schon ein genialer Schachzug !

  21. „Frauen können alles besser, sogar den Untergang der Zivilisation organisieren.“ Vor allen Dingen, wenn die Frauen öffentlich in der Gesellschaft die Machtposition wiederspiegeln, die die Männer in ihren (okkulten=geheimen) Bruderschaften halten! Meine Güte, ALLEN alternativen Medien ist doch mittlerweile bewusst, dass die Macht hinter den Nichtregierungsorganisationen steht.

      • Sie sind nicht Herr, aber eben Frau ihrer selbst.
        Man kann Frauen ebenso steuern, wie Männer.
        Sieht man doch, wie gut das klappt.
        Die Alte war und ist der perfekte Spaltspitz.
        Männer finden jetzt Weiber nur noch scheiße und Frauen wollen sich verteidigen und finden Männer nur noch scheiße …….. klappt doch wunderbar !
        Die einzigen die sich noch vertragen, sind die Männer und Frauen der Gleichberechtigten-Fraktion der Bessermenschen. Die haben ein gemeinsames Ziel. Sie zerreden nicht, sie machen ….. und das zu unserem Untergang ………. klappt doch wunderbar !

      • @Gästin
        „Dann halten Sie Frauen für leicht beeinfluss- und steuerbar und für willfährige Dienerinnen der „Bruderschaften“?“

        Nicht nur für die. Die korruptesten Politiker, Manager, Diktatoren und sonstige höhergestellte Kriminelle haben Sekretärinnen die diesen treu dienen und seltsamer weise nie mit zur Verantwortung gezogen werden. Da muss doch bei vielen Frauen ein ganz bestimmter Charakterzug vorhanden sein?

      • Einen Charakterzug würde ich das nicht nennen, sie sind einfach nur die besseren, weil geübteren Diener. Das war doch schon immer so – also bis jetzt in der Neu-neu-Zeit – dass Frauen sowas wie eine Hirarchie im häuslichen „Dienstleistungsgewerbe“ einrichteten.
        Die die im Hintergrund eines erfolgreichen Mannes arbeitete, wobei sein Erfolg der Gradmesser war, die war die perfekteste.
        Das schaffte einen Konkurrenzkampf mit Selbstbestätigungsgarantie.
        Ich weiß es noch genau, wie die Damen, deren Männer erfolgreich waren, stolz wie Bolle im Ort flanierten und sich als was besseres fühlten. Alle anderen Frauen dachten, die müsste es aber drauf haben ihrem Mann den Rücken nicht nur frei zu halten, sondern perfekt freizuhalten. Und die anderen Männer waren dann neidisch auf den Mann mit der perfekten Frau.

        Man kann mit dem Selbstverständnis eines Menschen alles machen, man muss es nur als das was es ist, und als Chance und Werkzeug erkennen.

      • Der wesentlich Unterschied ist, dass von bösen Männern gesteuerte Männer selber generell auch böse sind (oder dumm, was lassen die sich auch steuern?), aber gesteuerte Frauen generell nichts dafür können, da böse Männer die Frauen steuern anders böse sind als die bösen Männer, die Männer steuern. Jedes Schuldeingeständnis (selber steuerbar, dumm, etc. zu sein) ließe feministische Weltbilder wie ein Kartenhaus zusammen brechen.
        Das Frauen andere Menschen steuern oder zumindest selbst nicht mehr gesteuert werden (dies ja erklärtes und unerreichtes Ziel) kann, darf und wird nicht sein, weil dann Teil 1 der weiblichen These völlig implodieren würde. Wäre das Ziel der „Weltherrschaft“ jemals erreicht, müssten sie sofort maskulistisch werden und Männer fördern, da sie ja unter dem Deckmantel der „Gleichberechtigung“ unterwegs sind und sicher nicht selber zum dem werden wollen, was sie so leidenschaftlich bekämpfen.

        Hach ja, sie haben es wirklich nicht leicht. In alle Ewigkeit zum unlogischen Schleifendenken und zur Unzufriedenheit verdammt 🙂

      • Genau meine Rede :
        „Gleichberechtigung bedeutet NICHT, den Männern alles gleich und nachzumachen.“

        Nur ist es halt auch so, dass Frauen erkannt haben : ohne Machtübernahme wird da nichts draus mit der weiblichen Gleichberechtigung.
        Dies nötigt sie aber dazu, wie Männer zu sein.
        Dass da die Grenzen zwischen weiblich und männlich verschwimmen, liegt in der Natur der Sache.

        Ich kanns nicht ändern, es ist ein Selbstläufer …. vermutlich auch ein gesteuerter.
        Mal sehn, was noch kommt.

  22. Unser Land ist in jeder Hinsicht – vor allem geistig und auch moralisch – am Ende. Jetzt offenbart sich Zug um Zug, was eine (von den 68, aber auch der CDU) zum Schweigen gebrachte ältere, hoch gebildete Generation – vorwiegend Ostpreußen – (mir) schon vor Jahrzehnten sagte. Es wollte ja niemand hören.

  23. Geht es hier nur um nachträgliche Legitimation oder auch um das Ausleben eines zementierten Selbsthasses, für welchen insbesondere das deutsche Volk eine wunderbare Projektionsfläche bietet?

    Man könnte statt Merkel auch Claudia Roth zur Kanzlerin machen, die Marschrichtung zur Ausrottung des deutschen Volkes wäre die gleiche -nur eben weniger heuchlerisch.

    Gibt es denn keine erlösende Kraft, welche gegen diese hässlichen und unfruchtbaren Hetären hilft?-

  24. Wann endlich spricht die deutsche Bevölkerung und deren Vertreter in den politischen Machtzentralen dieser Abrissbirnen-Kanzlerin das absolute Misstrauen aus und schickt sie ins verdiente politische Nirwana, bevor sie ihr Zerstörungswerk noch weiter betreiben kann? Es ist schier unbegreiflich, was in Deutschland seit spätestens 2015 abgeht. Mannmannmann…

    • Das verstehe ich auch nicht, dass es weder in der eigenen Partei CDU noch in den anderen Parteien (außer der AfD) Politiker gibt die gegen diese Merkel vorgehen. Kaum Widerstand in der eigenen Partei und noch Unterstützung fast aller anderen Parteien. Das ist doch kollektiver Wahnsinn!

  25. „Sie unterstützt die arabische Charta der Menschenrechte“
    …. mal ehrlich, ist jetzt die verrückt oder ich ?
    Was denn für arabische Menschenrechte ???
    Sowas gibts doch faktisch überhaupt nicht … also vorausgesetzt man denkt bei Frauen an Menschen. Diese Gabe ist ja auch nicht jedem gegeben.

      • Die arabischen Kinderlein erziehen Frauen, die selbst so erzogen wurden.
        Und die Männer passen auf, dass die Frauen da nix falsch machen, sonst gibts Stress.
        Ebenso verhält es sich bei Beschneidungen.
        Zumindest in diesen Traditionen.
        Musst ja nicht denken, dass sich die Frauen da so einfach ausklinken könnten wie bei uns.
        Außerdem sind sie selbst schon so lange in diesen Traditionen verhaftet, viele glauben tatsächlich das müsste so sein.
        Die müssen ja überhaupt erst mal ein Bewusstsein dafür entwickeln, dass ihr Lebensstil unmenschlich ist.
        Alles nicht so einfach, wie es den Anschein machen möchte. Da sind nicht nur die Männer in ihrem Selbstverständnis rückständig.

  26. Wenn man beide Frauen ( ist nur eine Umschreibung ) sind im eigentlichem Monster oder Hexen, die früher oft verbrannt wurden. Wenn ein Mann ( ich betone richtig MANN ) solche Kreaturen begegnet, dann ist doch, das man nur noch ausrasten kann. Früher hat man zu solchen Weibern gesagt, die kann man nur mit einer Zange anfassen.

  27. Es wird immer schlimmer. Gut, dass Merkel die BRD mit aller Macht vernichten will war klar. Aber wie turbomässig das jetzt geht und sie immer noch keiner endgülig aus dem Verkehr zieht, macht nachdenklich. Frauen an der Macht? War vielleicht doch keine so gute Idee. Ausser Weidel und Steinbach sieht man nur linksgrüne Femen oder sonstige Selbsthasserinnen und Volksverräterinnen!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.