(David Berger) Nach dem gestrigen Interview mit der „Bild am Sonntag“ trat der Lieblingskandidat der Konservativen in der Union für die Merkelnachfolge, Friedrich Merz, ins nächste Fettnäpfchen. Und zeigt den Konservativen in der Union erneut, dass er als Protagonist ihrer Anliegen nicht zur Verfügung steht.

In einem Interview mit dem WDR schloss er eine Koalition mit der AfD „vollkommen aus“. Die Partei sei „offen nationalsozialistisch“ und falle durch „antisemitische Untertöne“ auf, ließ Merz wissen.

Dennoch kündigte er an, dass er zahlreiche AfD-Wähler für die CDU zurückgewinnen wolle. Was er in der CDU mit so vielen „Nationalsozialisten“ und „Antisemiten“ wolle, verriet er freilich nicht. Vermutlich geht er davon aus, dass sich Antisemiten sehr gut mit der Migrationspolitik Merkels, die er fortsetzen möchte, anfreunden können.

Ähnlich perfides Agieren wie Merkel

Der Bundessprecher der AfD, Prof. Dr. Jörg Meuthen nannte die Äußerungen von Merze „eine ungeheuerliche Entgleisung.“ Die AfD sei selbstverständlich in keiner Weise nationalsozialistisch, weder offen noch verdeckt. Sie stehe der nationalsozialistischen Barbarei mit dem gleichen Abscheu und Entsetzen gegenüber wie dies alle zivilisierten Menschen tun. Herr Merz wisse selbstverständlich, dass er hier schlicht dummes Zeug bar jedes Wahrheitsgehalts verbreite.

Bereits gestern hatte sich Merz in der „Bild am Sonntag“ zu absonderlichen Äußerungen hinreißen lassen:

Früher habe er ein etwas gespaltenes Verhältnis zu den Grünen gehabt, aber das sei heute ganz anders geworden. Die Grünen von heute seien ganz anders geworden, sie seien „sehr bürgerlich, sehr offen, sehr liberal und sicherlich auch partnerfähig“. Gelernt habe er das in seiner Männerfreundschaft mit Cem Özdemir: „Wir kennen uns ganz gut und wir teilen in vielen politischen Fragen eine Meinung.“

Friedrich Merz: Ein Linksgrüner, aber kein Konservativer

Die linksextremen Kontakte der Grünen scheinen ihn dabei nicht zu stören, schließlich sind die Grünen ja auch gegen die AfD. Und genau auf diesem kleinsten Nenner wird sich auch Merz einfinden. Von einem ähnlichen Hunger nach Macht getrieben wie die Frau, die er ablösen soll. Wie die Konservativen Merz als ihren Heilsbringer feiern können, wird immer mehr zum großen Rätsel. Mehr als die männliche Version von Merkels Kammerzofe Kramp-Karrenbauer hat er nicht zu bieten.

Ähnlich auch Meuthen: „Friedrich Merz mag vieles andere sein, ein Konservativer ist er ganz sicher nicht, sondern allenfalls eine pseudokonservative Attrappe mit einer Blendwirkung, deren kurze Halbwertzeit sich bereits jetzt abzeichnet.“

Mit ihm als Parteivorsitzenden werde ganz gewiss nichts besser werden in dieser an Haupt und Gliedern totalrenovierungsbedürftigen Partei.

**

Update 14.11.18, 12h : Selbst die linksliberale Zeit, sonst auf einem Dauerkreuzzug gegen die AfD, bemerkt heute in einem Kommentar zu Merzs Nazi-Äußerungen:

„Dass Merz sich von der AfD abgrenzt, ist richtig. Das Mittel, das er dazu wählt, ist falsch. Ja, die AfD ist völkisch und rechtspopulistisch. Viele ihrer Mitglieder sind durch rassistische oder antidemokratische Äußerungen aufgefallen. Man soll und muss die AfD dafür kritisieren, und das immer wieder und auch gern mit drastischen Worten. Sie aber mal eben in einem Radiointerview mit der NSDAP gleichzusetzen, ist falsch und gefährlich.

Falls es jemand vergessen haben sollte: Die NSDAP ist als Staatspartei des sogenannten Dritten Reichs für die schlimmsten Verbrechen der Deutschen, nein, der Menschheit verantwortlich. Von Beginn an hat sie dafür argumentativ den Boden bereitet. Schon ihr 25-Punkte-Programm von 1920 ist radikaler als alles, was die AfD bisher veröffentlicht hat. Wäre die AfD wirklich „offen nationalsozialistisch“, dann wäre sie längst verboten.“

***

Sie wollen die Arbeit von PP unterstützen? Dann ist das hier möglich:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

79 Kommentare

  1. Die Hetzkampagnen gehen unverändert weiter. Hätte mich auch gewundert, wenn echte Argumente fehlen, ist dies das einzige Mittel dieser Dummbeutel. Ich dachte er hätte mehr Verstand. Ich glaube nicht, dass er auch nur einen einzigen AfD-Wähler überzeugen wird, die CDU zu wählen. Im Gegenteil wenn der Teufels Pakt unterschrieben ist und die ersten 100.000 oder Million in unserer Sozialsystem eingewandert sind, wird die Zustimmung der AfD enorm zulegen. Das hätte ihm jeder Hilfsschüler mit eingeschränkten Denkvermögen auch sagen können.

  2. F.Merz? Der Sauerland-Macron?
    Dass in einer der sozialistischen Einheitsparteien sowas als #Alternative zu Merkel (die war doch bis gestern #alternativlos…!) am Fahnenmast gehisst werden kann, sagt alles über den Zustand der Korruption dieser Polit-Inzucht aus!

    Im Gegensatz zu Merkel kennt er die Figuren von Blackrock per Handschlag und da fällt der Ramschverkauf Restedeutschlands dann noch leichter. Und er arbeitet , wie Merkel, schon an der Denunziation des Deutschen Volkes. Das senkt den Verkaufswert und macht die Übernahme leichter!

  3. offen nationalsozialistisch?
    Friedrich Merz´s Äußerung ist „offen dumm“ Wie kann man sich bei der Anbiederung um ein Amt (Parteivorsitz) nur so versteigen? Seine Worte dürften in der sog. Werteunion nicht nur auf Zustimmung stoßen. Aber man sollte es positiv sehen, so holt er keinen einzigen Wähler von der AFD zurück und damit wird die CDU, wie auch die SPD, den Titel Volkspartei langsam los. War eh nur lästig, Partei für das Volk zu sein, das behindert so beim Regieren…..

  4. Kann man von einem Puppenspieler, der an den Fäden von Schwarzgeld-Schäuble hängt, welcher ihn als Kandidaten eingefädelt hat, etwas anderes erwarten als absolute Niedertracht?
    Merz ist ein Feigling, einer, der sich von Merkel unterbuttern ließ, um kampflos den Schwanz einzuziehen und zum Globalkapital zu flüchten, ein solcher Lappen ist für das Kanzleramt gänzlich ungeeignet.
    Daß er so dämlich ist, vorzuführen, daß er eine charakterlose Marionette ist, zeigt erneut, daß die Personaldecke in der Merkelunion erbärmlich dünn ist, wenn solche Totalversager und Charakterkrüppel nach dem Parteivorsitz greifen. Aber wie gesagt eingefädelt von Schwarzgeld-Schäuble…

  5. Der wird zum Rohrkrepierer und outed sich heute schon als Büttel des Großkapitals und ein Fahnenflüchtiger mit großer Klappe und falschen Anschuldigungen hat noch nie überzeugt, deshalb wird er scheitern, denn wäre er wirklich intelligent, dann wäre sein Verhalten völlig anders und es nährt den Verdacht, daß er eben nicht eigenständig ist, sondern Erfüllungsgehilfe in Spee und das sollte den schwarzen Wählern zu denken geben, die anderen glauben ihm sowieso nichts und das heißt mit anderen Worten nichts neues im Staate Dänemark und deshalb kann der Ruck nur von der wahren konservativen Seite kommen, auch wenn sie als Nazis betitelt werden, das ist nicht nur unverschämt sondern geradezu verleumderisch und wer diesen Ton als Kandidat anschlägt hat schon verloren, diese Methode zieht nicht mehr und deshalb denkt er hinterwäldlerisch und das ist nicht zielführend.

  6. Tja, Herr Merz, jetzt bin ich aber ganz erschrocken. Hat die AfD die Macht und Intension, den Kontinent bis zur Unkenntlichkeit zu ändern? Will sie IPwskR, UNDRIP, A/72/186, SWD (2016) 340 final), NAP / CSR vom 21.12.2016, OECD-Due Dilligence Guidance for Responsible Business Conduct, UN-(VN-)Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte, die Norme/Werte lt.Entschließung 13/4445 vom 23.4.1996 des Bundestags, „Erklärung über das Menschenrecht auf Frieden – Luarca, 30.10. 2006“, CPPCG, „Draft Declaration on Population Transfer and the Implantation of Settlers“ („Erklärung über Bevölke-rungstransfers und die Sesshaftmachung von Siedlern“)aufheben, an deren die CDU zum Teil beteiligt war und hiermit allerbeste, würdevolle, vertrauenswürdige und hehre Politik aufzeigte? Ist es nicht mehr die CDU, die diese nicht beachtet, obwohl sie auch verfassungsrechtlich richtig und geltend sind?

  7. F. Merz ist der Garant der Fortsetzung merkelscher Politik für das Imperium. Er wir uns serviert von der gleichen Elite, die auch Merkel auftischte. „Demokratie heute“ ist, wenn die Wolkenschieber frei kegeln dürfen. Parteien, die sich tatsächlich am Volk orientieren wie die AfD, werden als feindlich betrachtet. Die AfD ist die einzige Partei, die dem Volk der Deutschen Nutzen bringen will. Das „Deutschland verrecke“ wird zunehmend salonfähig.
    Unsere Demokratie ist ein Marionettentheater.

  8. Ich glaube es ist völlig egal, wer die Nachfolge dieser unsäglichen Merkel antritt. Schließlich hat die gesamte CDU ja auch jahrelang diese Horror-Flüchtlingspolitik unterstützt. Es wird so weiter gehen => weitere Millionen von Invasoren werden einreisen (Dank Migrationspakt) und wir werden sie aus unseren Sozialsystemen alimentieren müssen. Bin gespannt wann unser Sozialsystem platzen wird. Ich denke anfangen wird es mit der Gesundheitsversorgung. Mal schauen wie lange die Reserven noch halten bis wir eine Erhöhung der KV-Beiträge hinnehmen müssen. Das werden sie uns erfahrungsgemäß natürlich nicht erzählen, sondern es werden dann andere Gründe genannt. Verteuerung von Medikamenten, Behandlungen oder so was in der Art. Diese verlogene Bande!

    • Das Blatt könnte sich in Kürze in der Tat deutlich wenden: die ganzen links-grünen Hypermoralisten, die weit ab vom hässlichen Geschehen in ihren schicken Stuckwohnungen ihre Allergien pflegen, sind nützliche Idioten (Lenin). Sobald noch ein paar Millionen der edlen Wildlinge einmarschiert sind, gründen die ihre eigene Partei – „Islamische Partei Deutschlands“? – Erdogan und ein paar andere islamische Fädenzieher werden sich freuen. Die „IPD“bekommt dann >20% aus dem Stand. Dann hat sich’s ausgegrünt, -gegendert, -gelinkst. Dann werden die Idioten nämlich nicht mehr gebraucht. Dann haben die Dhimmis ihren Dienst getan und werden entfernt.

  9. Merz ist kein Abgeordneter und hat keine Immunität. Es wird Zeit, dass die AfD gegen eine derartige Hetze juristisch vorgeht. Es ist absolut unsäglich, die Opfer der NS-Zeit derart zu instrumentalisieren und die Verbrechen zu verharmlosen. Denn genau das ist es, was diese AfD=Nazi-Schreier letztlich machen. Volksverhetzung ist es auch, denn es wird mit einer solchen Gleichsetzung zum Hass gegen Teile der Bevölkerung aufgestachelt.

  10. Tja, ich habe nix anderes von der schwarzrotgrünfaschistoiden Einheispartei erwartet.

    Eh‘ klar, alles Nazi’s außer „Mutti“. Egal durch welche Marionette (wenn die Schildkröte mit dem Nussknackergesicht endlich abtritt) der „Austausch“ erfolgt, die Parolen der Genoss*innen bleiben die gleichen in „Buntland“.
    „Wir schaffen das!“ / „Migration ist Bereicherung (auch wenn tgl. neu verhandelt werden muß, ein bißchen Schwund gibt es halt immer).“ / „Was hätte ich Anderes machen sollen?“ „Abschiebungen von Gewalttätern (auch Mördern), ist aus *humanitären* Gründen, einfach nicht möglich!“ / „Ach ja…nun sind sie halt da.“
    usw. usf..
    Freut euch doch, die Mehrheit hat genauso gewählt.
    „Den Sozialimus in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf!“ (Zitat Honecker, bei einem seiner Parteitage)
    Germony = Shithole Country
    ps: Macht Euch keine Sorgen, politisch wird sich nix ändern. Ein paar Dezimierungen derer, die schön länger hier leben, sind nunmal hinzunehmen, basta.

  11. Der öinksgrüne Friedrich Merz sollte den Ball lieber ganz flach halten, hat er doch selbst Dreck am Stecken ?!
    (Michael Mannheimer.net): Ist Merz vor seinem Anfang schon am Ende? Seine Firma ist womöglich in den größten Steuerbetrug aller Zeiten verstrickt…. der Coup des Jahrhunderts – Ganz Europa wurde von Steuerräubern geplündert.
    Im Zentrum der Ermittlungen steht Friedrich Merz.
    Es entstand ein Schaden von mindestens 55 Milliarden Euro.

  12. Einst in Merkels Unterhose unauffindbar versackt, entpuppt sich der nun als Hoffnungsträger aller geistig Zwergwüchsigen und plötzlich aus der politischen Versenkung angespülte Möchtegern-Parteivorsitzende SchMerz zu einem sich dem Grünen Klientel anbiedernden Stiefelknecht. Ein widerlicher, arroganter Schleimer der offen bekennt: wer in Zukunft den Schwarzen Tod wählt geht an den Grünen Pocken zugrunde.

  13. Das ging jetzt aber schnell. Wer hat denn geglaubt das dieser Herr die Richtung ändern wollte ?
    Das muß doch jedem von von vorneherein klar gewesen sein, das er kein Grad vom Kurs abweicht.
    Meine Ansicht ist weiter die gleiche. Wir müssen warten bis die Einheitspartei sich selbst entzaubert. Ob es die AfD gibt oder nicht. Ob es eine Zensur gibt oder nicht. Die Einheitspartei hat fertig. Leider auch dieses Volk. Die AfD kann nur noch das Leid aufzeigen.

  14. Dass der sich nicht zu blöde ist so ein Mist zu verzapfen, hätte ich nicht gedacht.
    Ich dachte er wäre wenigstens so clever einen seriösen Eindruck in der Öffentlichkeit zu hinterlassen.
    Aber in der Richtung ist scheinbar nicht mal mehr bei der CDU was zu holen.
    Naja, für uns isses gut, dass der gleich zu Beginn alle Fettnäpfe mitnimmt.

  15. Die Hetze geht also wie leicht vorhersehbar immer weiter. Die AfD kann tun und lassen, was sie will, es juckt von den Altparteien niemanden. Das sollte einer AfD-Führung, die offenbar von jedem geliebt werden will, doch mal langsam zu denken geben.

    Wo, lieber Herr Meuthen, bleibt jetzt die Anzeige gegen Merz wegen Volksverhetzung und Verharmlosung der Nazi-Gräuel durch Vergleich mit der AfD? Oder bleibt es bei der Pflichtäußerung und es wird sich weggeduckt und damit zugelassen, daß sich dieses falsche „Narrativ“ immer tiefer ins Bewußtsein der Bürger eingräbt?

  16. Herr Merz kommt mir vor wie eine Blendgranate! Eine Hülle mit Pulver – Zündung – großer Knall – und wenn sich der Rauch verzogen hat – darf der Schlafmichel die Trümmer wegräumen!

    Allerdings teile ich nicht die Prophezeiungen der meisten Mit – Kommentaristen. Merz ist ein Söldner des Finanzkapitals – genau wie die franz. Makaroni. Sie werden ihn mit aller Gewalt an die Spitze katapultieren!! Merz und die Vollendung des teuflischen Invasion – Paktes. Na denn. vorwärts! Und die Grünlinge? (ERNST!)
    Weis nicht mehr wer es berichtet hat. Auf ihrem EU- Parteitag sollen sie ein Geheimpapier beschlossen haben: Das sich die 200.000.000 kommenden Invasoren in Deutschland auch prima heimisch fühlen soll Deutschland in einen einzigen Wildtierpark verwandelt werden. Giraffen, Löwen, Zebras, Elefanten usw, sollen frei herum laufen dürfen als Jagdbeute für die ehemaligen Urwald und Buschmänner. Komischer Weise soll nicht die Rede von Affen gewesen sein. Wahrscheinlich rennen nach deren Meinung schon genug in Deutschland herum!! (Satire) (?)

  17. Merz schwurbelte letzte Woche noch davon, „man müsse AfD-Wähler wieder zurückgewinnen“. Tja, Herr Merz, damit ist es jetzt wohl vorbei! Wer andere so diffamiert, der muss sich nicht wundern, wenn der Schuss nach hinten losgeht. Was Merz jetzt rausgehauen hat plus die Unterzeichnung des Globlal Compact for Migration wird für die CDU das politische Aus bedeuten. Die Bürger lassen sich weder täuschen noch beleidigen oder beschimpfen. Was wir in Berlin für eine Polit-Clique haben ist mehr als armselig. Kein Politiker hätte früher gewagt, den Bürger, der ihn bezahlt, derartig zu behandeln. Deshalb brauchen sich die Altparteien nicht zu wundern, wenn es mit den Umfragen immer weiter in den Keller geht. Und anstatt mal in sich zu gehen und Selbstkritik zu üben, was sie falsch gemacht haben, ist – wie immer – die AfD schuld. Dümmer kann man eigentlich gar nicht sein. Die Altparteien beschleunigen mit Merkel / Merz / Nahles noch ihren Untergang

    • Nach Untergang von CDU/Grün(!) sieht es zur Zeit leider nicht aus. Zwar verlieren die C-Parteien, dafür gewinnt Grün immer mehr Stimmen. Ob nun Grün-Schwarz oder Schwarz-Grün regiert, ist ziemlich egal. Die AfD stagniert oder verliert sogar Stimmen. Das mag den immer präzise platzierten „Klare-Kante-Reden“ geschuldet sein. Wehe die AfD kratzt an der 20%-Grenze. Dann kommt immer sofort einer, der die dringend benötigten Wähler vergrault.

      • Vergraulen ist sehr harmlos ausgedrückt. Da wird gehetzt, gelogen, diffamiert was das Zeug hält. So unschön es auch klingt, es muss wahrscheinlich so sein, dass wenn die nächsten Millionen Invasoren im Land sind und auch die sog. Gutmenschen mindestens ein Opfer in der Familie oder Bekanntenkreis zu verzeichnen haben, werden sie umdenken. Ich versuche seit 2015 Leute in meinem Umfeld von der AfD zu überzeugen und ihnen klar zu machen, dass diese Medienberichte nur Hetze ist und die AfD keineswegs Nazis sind. Mal mir mehr mal mit weniger Erfolg. Aber viele habe ich mittlerweile überzeugen können. So schlimm wie dieser Teufelspakt auch ist, das Überzeugen wird leichter gehen wenn die ersten Millionen gekommen sind.

  18. „Offen nationalsozialistisch“ und „antisemitische Untertöne“ passt nicht zusammen – bei „offenen Nationalsozialisten“ wird selbstverständlich auch der Antisemitismus ganz offen propagiert. Die entsprechenden, nicht offen vorgebrachten Untertöne findet man dagegen eher auf der linken Seite, wo sie dann im Gewand der Israel-Kritik daherkommen. Man könnte diesen Kommentar aber auch kürzer fassen: Merz hat anscheinend große Angst vor der AfD und muss deshalb ganz viel Sch… auf sie werfen.

  19. Bei der CDU streitet man nur noch darum, wer den antideutschen Linksextremisten am tiefsten in den Hintern kriecht, ohne irgendwelche Beweise für seine Verleumdungen zu liefern. Was hat die Durchsuchung bei Merz Arbeitgeber, dieser Finanzheuschrecke wohl so alles an Kompromat geliefert, oder war der Merz schon immer eine Marionette?

  20. Die AfD ist wahrscheinlich gemeinsam mit der PdV die letzte antisozialistische Partei in Deutschland. Und wer gegen Sozialismus ist, kann per definitionem nicht nationalsozialistisch sein. Das weiß gerade ein intelligenter Mann wie Friedrich Merz sehr genau. Hier hat die Angst vor der Konkurrenz diktiert, wieder mal in der Hoffnung, daß die Bürger so doof sind, den offenbaren Widerspruch nicht zu bemerken.

  21. Es wird jetzt noch heftiger: Nachdem sie mit der Bezeichnung der AfD als rechtspopulistsche Partei nicht den gewünschten Erfolg hatten, müssen die Vertreter der Einheitspartei noch tiefer in die dreckige Trickkiste greifen. Straftaten gegen die AfD und ihre Vertreter werden damit quasi legalisiert, denn wer will schon Nationalsozialisten dulden?

  22. Ich kann mich darüber nicht großartig aufregen, ganz im Gegenteil: ich freue mich. Ich hatte eine pseudo-konservative Umarmungstaktik von Merz erwartet, um damit AfD-Wähler „heimzuholen“, was ja auch bei der AfD für besorgte Mienen gesorgt hatte. Denn es gibt genügend treu-doofe CDU-Wähler, die zwar keine Merkel mehr wollten, aber dann staatsmännisch seufzten: „Ja, wenn so ein feiner Mann wie der Merz da wäre, dann…“.
    Denn genau das ist ja die Strategie, die die Unionsparteien über Jahrzehnte gegen jede rechte Konkurrenz mit blendendem Erfolg gefahren sind: den Konkurrenten rhetorisch zu vereinnahmen und ihn damit überflüssig zu machen. Die Konkursmasse wurde dann assimiliert – und dann ging es genauso weiter wie bisher. Nur zur Erinnerung und ohne jeden Anspruch auf Vollständigkeit: der BHE (Heimatvertriebene), das Zentrum (Katholiken), die Deutsche Partei (Evangelisch-Konservativ), die NPD, der Bund Freier Bürger, die Aktionsgemeinschaft Vierte Partei, die DSU, die Republikaner, die Schillpartei etc.
    Deshalb wünsche ich wünsche mir noch viel mehr solcher klarer Abgrenzungen von Merz und der CDU. Und was die SPD angeht… ceterum censeo: Ralf Stegner als Kanzlerkandidat.

  23. Es wird nicht aufhören, das erste Interview und sofort beginnt die Hetze gegen die AfD. Will er wirklich so AfD-Wähler zurückholen. Selbst wenn A. Merkel einmal weg ist, wird der ganze Mist so weitergehen wie bisher. Hätte mich auch gewundert. Der Wahnsinn wird erst aufhören wenn die AfD vielleicht in ein paar Jahren die absolute Mehrheit hat. Dann ist es aber schon zu spät. Dann gibt es bereits in fast jeder Familie ein Opfer unser Bereicherungen und wir haben noch weitere 100 Millionen (eine EU-Studie meint wir können 192 Millionen aufnehmen) Invasoren im Land, die freiwillig nie mehr gehen werden. Dann sind wir eine Minderheit in unserem eigenen Land. Das wird im Krieg auf den Straßen enden, nur das wir dann weniger sind als die Invasoren und kaum Chancen haben werden gegen überwiegend gut genährte junge Männer, die keinen Skrupel haben, zu bestehen. Sie haben uns bald geschafft.

  24. Merz – der Mann mit der Tarnkappe. Hoffentlich reißt man ihm die bald runter. Fürchte nur seine blendende Rhetorik. Wenn Lug und Trug sie einsetzen, wird es ganz gefährlich. Intelligenz zum Schaden des Landes und der Menschen. Verkauft als Rettung. Dieses Paket hat schon mal jemand in England abgeliefert.

  25. Nö, der Typ flippt gar nicht aus. Im Gegenteil. Der will an die Macht u. das mit allen Mitteln /Parteien, welche ihm zu ebenjener verhelfen können.

    Als er in`s Gespräch kam schrieb ich bereits, daß ich unsere restlichen Sachen jetzt noch schneller packen werde. Genau das war er immer, ist er u. wird er bleiben, – machthungrig wie so viele Parteisoldaten der Altparteien. Mit ihm sinkt die CDU wahrscheinlich noch schneller als unter Merkel. Na dann mal zu; ich kann es kaum erwarten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.