Kim Levengrad Yehezkel, 28 Jahre alt und Mutter eines 16 Monate alten Kleinkindes, wurde heute in einer Fabrik im israelischen Barkan (Samaria) von einem palästinensischen Terroristen gefesselt und mit einer Schusswaffe hingerichtet. 

Der Täter: Ein 23-jährigen Palästinenser mit israelischer Arbeitsgenehmigung. Die den Gazastreifen beherrschende islamische Terrorgruppe Hamas lobt den Mord als eine „heroischen Tat“.

Die bekannte Berliner Rechtswanwältin und Aktivistin Seyran Ateş schreibt auf Facebook: „Der Islamist tötete bei seiner Tat im Industriegebiet Barkan eine weitere Person, noch eine andere befindet sich in Lebensgefahr.

Familie des Mörders wird von Hamas reich entlohnt werden

Die palästinensische Regierung wird wohl bei der Familie des Attentäters keine Ausnahme machen und ihr gemäß Protokoll großzügige Versorgungspensionen auszahlen.

Dieselben Ideologen, die es rechtfertigen und sogar befürworten, ein unschuldiges Leben so bestialisch auszulöschen, sollen Ansprechpartner für die Schaffung eines friedlichen Zusammenlebens sein?“

***

MIT EINEM KLICK KÖNNEN SIE DIESEN BLOG UNTERSTÜTZEN:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP