(David Berger) Je näher die SPD Richtung 5 Prozent-Hürde absinkt, umso häufiger treten beim schrägen Häuflein der letzten Aufrechten auch psychische Probleme auf. Im nordrhein-westfälischen Lünen hatte gestern eine Art Psychotherapie für frustrierte SPD-Mitglieder Premiere.

Die AfD überholt die SPD immer öfter bei den Sonntagsfragen. Je mehr sich die einstige Volkspartei SDP der 5 %-Hürde nähert, umso mehr Therapiebedarf besteht für das verblieben Häuflein der aufrechten Sozis.

Alkohol und Teen-Pornos sind auch keine Lösung

Dass es da mit Mitleidsbekundungen und Trostpreisen oder Ablenkung durch Pornos für SPD-Politiker nicht getan ist, ist klar. Aber auch der Kampf um einen zeitnahen Therapieplatz ist im besten Deutschland aller Zeiten nicht ganz so leicht.

Deshalb greifen immer mehr Ortsverbände der SPD zur Selbsthilfe. So etwa die SPD Lünen-Beckinghausen im ehemaligen Stammland der Sozialdemokraten NRW. Bei einer SPD-„Infomeile“ am gestrigen Samstag in der Fußgängerzone Lünens hatte dieser eine Art eigenen Therapiestand aufgemacht.

Und der Erfolg muss groß gewesen sein. Jedenfalls wenn man dem Resümee der Genossen bei Facebook glaubt: „Dosenwerfen kam gut an auf der SPD-Infomeile“, lässt man dort in Kinder/Jugend-Sprache die Weltöffentlichkeit wissen.

Politische Konkurrenten von der AfD werden mit Bällen abgeworfen

Und weiter zunächst noch wie üblich: „Auf der SPD-Infomeile in der Lüner Fußgängerzone präsentierten sich die Ortsvereine und der Stadtverband den Bürgerinnen und Bürgern. Zu den Themen Herbst und Europa gab es viele Stände, bspw. einen Bastelstand für Kinder, viele Essens- und Getränkemöglichkeiten sowie Informationen zu Europa und zur europäischen Union.“

Dann kommt aber das Highlight, das Partei- und Medizingeschichte machen könnte:

„Die beiden Ortsvereine Lünen-Beckinghausen und Lünen-Horstmar boten ein „Riesen-Dosenwerfen“ an, der bei großen und kleinen TeilnehmerInnen sehr gut ankam. Vertreter der Jusos Lünen halfen tatkräftig mit. Bilder von bekannten Rechtspopulisten aus Deutschland und Europa waren dort aufgedruckt und konnten abgeworfen werden. Die Aussage war dabei klar: es gibt in Lünen keinen Platz für Rechtspopulisten und Rechtsextremismus! Der Spaß kam dabei auch nicht zu kurz.“

Bildquelle. Screenshot Facebook
Vorbild der SPD-Therapie: Voodoo-Puppen

Ganz neu ist diese Art von Psychotherapie nicht. Schon lange experimentieren Seelenklempner mit Voodoo-Puppen und ganz ähnlichen Methoden. Eine Art Anti-Nobelpreis ging in diesem Jahr etwa an die Universität Harvard: „Den Preis in der Kategorie Wirtschaft erhielten Forscher aus China, Kanada, Singapur und den USA: Sie hatten untersucht, ob es für Arbeitnehmer effektiv sein kann, Puppen mit Nadeln zu traktieren und so als Voodoo-Puppen gegen übergriffige Chefs zu verwenden.“ (Quelle)

Aber der Einsatz von AfD-Abwurfdosen für SPD-Mitglieder im mehr therapeutischen Bereich dürfte fast eine echte Premiere darstellen (Berlin zählt hier nicht, da dort sowieso alle dauerdruff und daher nicht von normalen Psychopathen zu unterscheiden sind!).

Und das im beschaulichen Lünen, wo das letzte Highlight das Verspeisen eines Missionars im Jahr 522 gewesen sein dürfte. Ob die Aktion aus den Mitteln für den „Kampf gegen rechts“ mitfinanziert wurde, konnte bis zum Redaktionsschluss nicht geklärt werden.

***

Mit einem Klick können Sie diesen Blog unterstützen:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

22 Kommentare

  1. Wenn es dem Kindergarten SPD gut tut dann sollen sie Büchsen werfen. Wenn das Niveau und die Bildung nicht mehr hergibt dann kann man nix machen. Vielleicht gibt es ja dann Kasperltheater mit ”Ätschi-Bätschi” als Hexe, Pöbel-Ralle als Polizist aber wer macht den Kasper? Da gibt es viele Kandidaten. Vielleicht auch ne Doppelrolle?😂
    Bevor es losgeht aber immer schön ”Martin“ rufen. Dann eröffnet erst der 100%-Mann mit Haaren im Gesicht!!!

  2. Wenn ein Mohamedaner etwas für ihn völlig normales tut, nämllich nackt eine Straßensperre errichten, Nachbarn mit Messern bedrohen, Frauen vergewaltigen, Kinder von Balkonen werfen u.ä. ist das für uns so unfassbar, dass wir es uns nur mit einer Krankheit erklären können. Also bringen wir ihn statt ins Gefängnis oder zur Abschiebung in die Psychiatrie. Das hat mich immer sehr gewundert, aber jetzt schließt sich der Kreis, wenn die verrückten Befürworter dazukommen.
    Die wirklich kranken Menschen in diesen Anstalten bedauere ich nun noch mehr.

  3. Wenn Flaschen auf Dosen werfen… – Da die ehemals stolze sozialdemokratische Volkspartei SPD schon lange weder personell, noch inhaltlich Volksnähe dokumentieren kann, sondern sich im Gegenteil faschistoiden religiösen Gruppierungen und Staaten wie DITIB, Hamas und Iran als nützliche Idioten andient und alle, die gegen eine islamische Unterwanderung und kulturelle Übernahme kritisch in Erscheinung treten, als Pack, Mob und Nazis bezeichnet, verliert sie an Zustimmung der Urdeutschen. – Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten! – Wenn das der Willy wüsste…

  4. Das ist ja herrlich! 🙂
    Ob man mit diesen infantilen Spielchen das Selbstbewusstsein wieder stabilisieren kann ?
    Habe neulich dummerweise eine Diskussion mit einem Kollegen (Psychiater und selbsternannter „Gutmensch“) geführt (passiert mir nicht mehr, da absolut sinnlos!).
    Den könnte ich mal fragen, wie seine fachärztliche Meinung zu jenen dämlichen Figuren ist…

  5. Das zeigt doch nur, wie aggressiv, intolerant und gewaltbereit die Genossen sind. Ferner beweist es, daß die SPD keine Achtung, keinen Respekt vor der Meinung und der Würde von Menschen hat, die nicht der gängigen SPD-Meinung sind. Folglich kann sich die SPD nur als anti-demokratisch bezeichnen, denn die Demokratie gestattet Meinungsvielfalt. Dass die Genossen ganz offensichtlich Schneeflocken sind, weil sie andere Meinungen nicht ertragen können und deshalb zu diesen merkwürdigen Mitteln greifen, ist ein Zeichen von Schwäche. Starke Menschen, die überzeugt sind, dass ihre Meinung die Richtige ist, sind auch davon überzeugt, dass sich ihre Meinung letztendlich durchsetzen wird und können deshalb gut tolerant gegenüber Andersdenkenden sein.

    • Besser kann man es diesen Triefnasen nicht sagen. Verfolgt man diese DEMOKRATEN z.B. in SPD-FB wenn sie sich wieder das Maul über die osteuropäischen Länder zerreisen kommt einem angesichts der dort gezeigten Arroganz nur noch das Grausen. Sinngemäß stellen sie sich hin und zweifeln die demokratischen Entscheidungen dieser Völker an. Muß man sich mal vorstellen ! Ich kann hier gar nicht schreiben in welche Kategorie ich diese Partei einordne. Aber auf der anderen Seite ist es gut wenn deren wahren Verhaltensweisen ans Tageslicht kommen. Es soll später keiner sagen man habe nichts gewusst. „Wehret den Anfängen“ ist höchst akut und meint heute das Publikmachen und Bekämpfen der Aussagen dieser kaputten Partei.

  6. Auf so einen Schwachsinn muss man erstmal kommen. Wenn Kinder verbotenerweise das mit ihren Lehren machen, ist das noch verständlich. Darauf folgt dann in der Regel eine saftige Strafe. Machen die das jetzt mit ihren nervigen „Lehrern“ ?
    Die infantilen Wehleidigen machen sogar Werbung für ihren eigenen Untergang. Die SPD ist eine Lachnummer geworden. Man, meine ganze Familie hat früher die SPD gewählt…ihr seid total verkommen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.