Bis zu 600 Migranten haben die gut sechs Meter hohen doppelten Grenzzäune der Nordafrika-Exklave Ceuta überwinden können. Die Migranten griffen die Beamten unter anderem mit selbstgebauten Flammenwerfern und mit Branntkalk an, der beim Kontakt mit der Haut gefährliche Verätzungen verursacht. Mehr als 20 Beamte wurden teilweise schwer verletzt. Ein Kommentar von Andreas Kalbitz (AfD)

„Es ist uns lange genug vorhergesagt worden, dass Millionen Schwarzafrikaner bereits auf gepackten Koffern sitzen. Jetzt erleben wir tatsächlich eine der brutalsten Folgen von Merkels Politik der offenen Grenzen.

Angriff auf Europa und seine Werte

Afrikaner sehen es inzwischen als ihr Recht an, bei uns in Europa auf unsere Kosten leben zu können. Mit äußerster Gewalt erzwingen sie sich dieses vermeintliche Recht. Ich gehe sogar soweit, von einem Angriff auf Europa und unsere Werte zu sprechen. Das sind selbstverständlich keine verfolgten Menschen, die Schutz suchen.

Das sind Eindringlinge, die mit knallharter Berechnung dem Lockruf der Merkel-GroKo folgen und sich auf ein sorgenfreies Leben mit freier Kost und Logis freuen. Hunderttausende haben es ihnen seit 2015 vorgemacht.

Plünderung der Sozialsysteme

Es ist unsere Pflicht dafür zu sorgen, dass sie eben nicht hier ankommen und unsere Sozialsysteme plündern. Dafür müssen wir unsere Grenzen schützen und unsere Gesetze anwenden. Wenn die Altparteien dazu nicht mehr in der Lage sind, muss sehr bald die AfD hierfür die Verantwortung übernehmen!“

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

394 Kommentare

  1. War die Polizei und linke Politik – sprich Sozialisten – gedopt als die Wandalen die Zäune mit brachialer Gewalt überstiegen? Alle zurück ins gelobte Afrika, wo sie gebraucht werden, hier nicht.

  2. Als ich 1997 oder 98 erstmal in Tanger war fielen mir gleich die vielen Menschen mit schwarzer Hautfarbe auf, die in sich irgendwelchen Parks oder anderen Plätzen aufhielten. Damals befand sich der Hauptfährhafen noch dicht am Stadtzentrum und die Afrikaner versuchten damals, auf irgendeinem Laster versteckt nach Spanien zu kommen. Das war lange vor Merkels Amtszeit.

  3. Es macht mir Angst!
    Vor kurzem war mein Sohn mit seiner Freundin Hand in Hand unterwegs. Freundin zuckte zusammen und schaute ihn an. Afrikaner hatte ihr ans Arsch gegriffen! Bin froh, dass Sohn es zu spät mitbekommen hat. Was wäre sonst passiert? Wir müssen unsere Kinder schützen und die Grenzen wenn nötig mit Waffengewalt verdeitigen!

  4. Der Krieg hat bereits begonnen!
    Weisse Europäer wird es in Zukunft nicht mehr geben. In ein paar Jahren, wenn sich die Afrikanische Befölkerung mehr als verdoppelt, werden sie in unaufhaltbaren Massen über uns herfallen. Afrikaner, die es heute nach Europa „geschafft“, können uns von hinten in den Rücken fallen. Aus+Ende für alle weisse Europäer😓Junge Frauen vergewaltigt+versklavt, a.a. getötet

  5. Das sind Menschen die nicht am selben anthropologischen Entwicklungsniveau wie die Weißen oder Asiaten stehen!Es ist unverantwortlich sie in einer hochentwickelte Industriegesellschaft ansiedeln zu wollen!Was geschieht mit ihnen wenn die Sozialkassen leergeplündert sind?Der von der linken Bagage indoktrinierte irrationale Hass gegen uns schaut ihnen aus den Augen.So inszeniert man Gewalt u. Anarch

  6. Auch den Spaniern ist nicht mehr zu helfen. Schauen so Verfolgte aus? Eher wie solche, die einiges auf dem Kerbholz haben und deshalb die Flucht ins gelobte Land antreten. 25 Flüchtlinge aus dem Sudan werden in einem ehem.Kloster der Barmherzigen Schwestern, auf 930 m2 in San Rapynia westlich von Palma de Mallorca, neu renoviert, aufgenommen um sich von den „Strapazen der Flucht „zu erholen.

  7. Wie wurde das eigentlich in Spanien aufgenommen? In der Bevölkerung? In den Medien?

    Denn etwas ändern an diesem Grenzübergang wird sich nur, wenn in Spanien der Widerstand steigt und die Regierung Sanchez – um es mit den Worten Gabriels zu sagen – politisch restlos entsorgt wird.

    Europa wäre sehr geholfen, wenn auch Bulgarien, Spanien, Griechenland Regierungen nach Orbans Art durchgreifen.

    • Mallorca, was ja zu Spanien gehört, hat den demokratisch gewählten italienischen Innenminister Salvini zur „Persona Non Grata“ erklärt…
      Das sagt einiges.
      Wobei mich das wundert. Werden nicht auf Malle derzeit „leerstehende“ Ferienhäuser von Wandergesellen „requiriert“?

    • Spanien und Griechenland haben linke Regierungen.Der internationale Sozialismus ist sich darin einig,daß das gedeihliche soziale Zusammenleben in hochentwickelten homogenen Gesellschaften zu beenden ist und es an der Zeit ist eine soziologische Katastrophe,Anarchie und Bürgerkrieg zu inszenieren!Mit Sozialverbrechen ist es das selbe wie mit anderen Verbrechen,nur die Verhaftung beendet die Bedroh

  8. Hier mal ein Zeitungsartikel aus dem Jahr 1991. Mitverfasser: Daniel Cohn- Bendit.
    Damit alle kapieren, wie lange das, was wir heute haben, bereits geplant war.

    zeit.de/1991/48/wenn-der-westen-unwiderstehlich-wird/komplettansicht

    • Solche Infos sind unvergleichlich wichtiger und interessanter als 1000 abnickende Pseudokommentare. Jetzt warte ich noch, bis sich auch dieses Statement „rötet“, und dann verabschiede ich mich hier in einen langen, garantiert PP-freien Urlaub.
      Auf Wiedersehen – vielleicht – im Herbst….

      • „Solche Infos sind unvergleichlich wichtiger und interessanter…“

        Deswegen dachte ich ja, ich werfe mal ’n richtig großen Krümel in die Runde und warte auf die Reaktion. Wie erwartet: Juckt hier keinen – Fakten stören nur. Kalergi-, Hooton- und andere VT’s sind halt mystischer.

        Womit Gustav Le Bon’s Thesen wieder mal bestätigt wären (endlich kam ich zum Lesen!).

      • Ich sage nur: Nilpferd. Ihre Schwäche. Sie erinnern sich?

        Denn speziell hier gilt – natürl. nur symbolisch gemeint:

        „Nur die Harten kommen in den Garten,
        alle Weichen bleiben vor den Deichen.“

        „garantiert PP-freien Urlaub“
        LOL Geht’s nach Balkonien oder Patagonien?

  9. Die hätte man sofort zurückschicken sollen. Schon allein mit welchem übertriebenen Selbstbewusstsein die hier auftauchen. „Sieg, Sieg, Sieg“ schreien, die hätten wir so schnell wieder zurück schicken sollen. Jetzt hat der Afrikaner seine Unabhängigkeit und seine Länder, dann soll er sie mal behalten und entwickeln statt hier reinzugehen. Selbe gilt für die ach so stolzen Muslime/Araber.

    • Ja, und dann bitte ohne die sozialistischen Großreich EU-Politiker die sich dort überall einmischen und die die „Fetten“ dort mit unserem Geld noch „fetter“ machen!

  10. Interessant die Reaktion der spanischen sozialistischen Regierung: Die Klingen an den Grenzzäunen dort werden entfernt, damit die Eindringlinge sich nicht ihre Klamotten beim Überwinden des Zauns ruinieren …
    epochtimes.de/politik/europa/migranten-stuermen-spanische-exklave-mit-massiver-brutalitaet-spanien-laesst-klingen-an-grenzzaeunen-entfernen-a2503480.html

  11. Ob PP mal abstimmen lassen könnte?

    1. Wer ist für hartes durchgreifen an den Grenzen und für Waffengewalt?

    2. Wer ist für sofortige Schließung der Sozialsysteme, streichen von Bargeldzahlungen und dezentrale Unterbringung.

    Vllt. löst das ja so manchen Gehirnknoten derer die glauben, dass Grenzschutz überhaupt gewollt und möglich ist, sofern 2. nicht ZUERST gewollt u. umgesetzt wird? 🙂

    • Was nützt uns das, wenn WIR es nicht umsetzen (können)?!
      Wenn schon, dann braucht es einen PLAN zur Ausführung.
      Und damm müssen VIELE sich einig sein und mitmachen.

      • Liebe Ute, da stimme ich Ihnen voll zu. Das ist der Kern des Problems. Das derzeitige korrupte Establishment müsste mit einem Schlag komplett ausgetauscht werden und das am besten mit rein demokratischen Mitteln. Ich sehe da kein Land in Sicht, leider…

  12. Sie kommen mittlerweile auch mit Schlauchbooten direkt über die Straße von Gibraltar. Eine „Rettung“ ist gar nicht mehr nötig. Mit Fotos und Karte:
    dailymail.co.uk/news/article-5998449/Spanish-mayor-warns-town-new-migrant-crisis-epicentre.html

  13. Und wenn man sich diese Männer anschaut, will man uns ernsthaft noch wegen der Hungersnot ins Gewissen reden? Die wirklich Hungernden harren weiterhin in Afrika aus und hätten für diese Reise gar nicht die Kraft. Um solche Muckies wie diese Männer zu haben, muss man schon ordentlich trainieren und essen. Diese Männer gehören nicht zu den Hungernden, von denen es in Afrika leider viele gibt.

  14. Da kann man fordern was man will, zum Beispiel Schußwaffeneinsatz. Aber die Hintermänner der Umvolkung sind in den westeuropäischen Ländern im tiefen Staat verwurzelt.

    • Man kann den Schusswaffeneinsatz natürlich auch in die andere Richtung fordern. 😉 Oder gleich in beide. Nachdem, was man so hört, werden die Hauptprotagonisten in den Machtzirkeln der EU langsam nervös.
      Und das ist gut so. Wer Fehler macht, muss darauf aufmerksam gemacht werden. Und wenn es dafür massiven Druck braucht, soll es so sein.

  15. >>Das sind Eindringlinge, die mit knallharter Berechnung dem Lockruf der Merkel-GroKo folgen und sich auf ein sorgenfreies Leben mit freier Kost und Logis freuen. Hunderttausende haben es ihnen seit 2015 vorgemacht.<<

    Und im September 2017 haben die Deutschen Merkel wiedergewählt!
    "Bonn, Düsseldorf und Köln wollen gerettete Flüchtlinge aufnehmen." Heute im Tagesspeichel.

  16. Warum wird von Schusswaffen kein Gebrauch gemacht? Das sind aggressive Invasoren, teils in Militärklamotten, die über unsere Frauen herfallen und Drogen verticken!!!!

  17. Die Städte Bonn, Düsseldorf und Köln haben in einem herzzerreißenden Brief an Merkel AUF KNIEN darum GEFLEHT, noch mehr „Flüchtlinge“ aufnehmen zu dürfen, weil sie – angeblich – noch nicht ausgelastet sind……;-) (KEIN WITZ !!!)
    Interessant wäre es zu erfahren, was die BÜRGER über diese WÜRGER denken?

    • Ich lebte bislang noch recht gut auf einer deutschen Insel. Doch jetzt hört man, soll es auch hier Bürger geben, die sich wöchentlich bei der Kreisverwaltung beschweren, wieso es so wenige Ausländer in der Bevölkerung gäbe. Die Dummen sind überall.

      • Freya, die sind nicht etwa dumm, das sind hochgefährliche Leute auf Droge !
        Die wurden so konditioniert, dass ihr Belohnungssystem bei zweifelhaften Hilfsleistungen Glückshormone ausschüttet und danach sind sie süchtig.
        Ergo, sind die im Prinzip alles andere als Bessermenschen, sondern Stoffabhängige Egoisten, die auch ihre Kinder opfern würden, nur damit sie „versorgt“ sind.

    • … klar wollen die mehr, das füttert erstmal die Stadtkassen. Dass die Kohle vom Bund dann aber für teuer bezahlte MigrantenMietwohnungen wieder doppelt und dreifach rausgeht, das freut dann die Vermieterkumpels der OB’s.

  18. Ich hatte gerade in focus-online gelesen: Die OB’s von Köln, Bonn u. Düsseldorf haben in einem Brandbrief an Merkel dazu aufgefordert noch mehr „Gäste“ aufnehmen zu wollen. (Das ist kein Witz) Weiterhin machen sich diese OB’s dafür stark, dass die Fluchtroute über das Mittelmeer offen gehalten wird.
    Köln, Bonn und Düsseldorf (u.a.) verlieren täglich an indigenen Bewohnern – warum wohl?

  19. Alles (gewaltbereite) Männer im wehrfähigen Alter (konnte man übrigens schon auf den ersten ‚Flüchtlungsflut“-Bildern erkennen)…Ein Schelm, wer dabei Böses denkt. Irgendwie erinnert mich das Szenario an den Spruch: „Stellt Euch vor, es ist Krieg, und Keiner geht hin“
    Vielleicht wird Manchen nun klar, warum man grundsätzlich den Anfängen wehren muss. Z.B. schon in der Nachbarschaft…

  20. Frau Merkel und ihre Willkommens Klatscher wollten doch keine „bösen Bilder“ an der Grenze. Jetzt bekommen wir sie frei Haus nur noch über Internet. Deutschland wird zur Plünderung freigegeben. Über 80% Prozent finden das noch „normal“ und wollen denen helfen. „Verbrecher und Kriminelle aller Länder vereinigt euch“ in DE. Das ist die Realität die sich ausbreitet.

  21. Sie kommen in großen Massen, um sich mit brutaler Gewalt das zu holen, das sie, fanatisiert, ideologisiert, wütend, für ihr Geburtsrecht halten, das ihnen vom „Westen“ vorenthalten wurde.

    So werden sie Land nehmen, wüten, sich Platz schaffen im Öffentlichen Raum, und Verderben hinterlassen – schwarze afrikanische junge Männer.

    Zu allem entschlossen. Voller Hass auf das, das sie begehren.

    • Ich befürchte, dass wir uns auf einen Bürgerkrieg vorbereiten müssen. Gutmenschen gegen normal denkende Deutsche und Deutsche gegen die schwarzen Invasoren und die Muselmanen. Nur kann ich mir nur schwer vorstellen, dass wir als Sieger daraus hervorgehen werden.

      • Korrigiere: Fanatische Gutmenschen, Merkels Besserdoitsche, Antifa und die linksgrünen Ethikdiktatoren gegen ein Häuflein selbst denkende Deutsche, während die große Masse des ignoranten Steuer- und Stimmviehs die Polizei ruft, weil der Nachbar bei Kopfruntergeschnittenbekommen so laut schreit, daß man DSDS nicht mehr richtig versteht…der Ausgang dürfte klar sein.

        Rette sich wer kann!!

      • Da stimme ich zu. Nur wenn die Invasoren sich mit den 87 Prozent Gutmenschen gegen den verbleibenden Rest verbünden, dann dürften wir, die letzten aufrechten Deutschen wohl sehr schnell auf einer Fluchtroute sein. Die sind einfach sooo viele.Mir wird Angst und Bange angesichts dieser Entwicklung.

      • Ich kenne auch so einen Prof.. Der sagt bei jedem unserer Versuche, die Afrikaner geistig oder emotional nachvollziehen zu wollen, immer nur : das kann man nicht vergleichen, das kann man nicht vergleichen, das kann man ….
        Nach allem was der Mann erzählt, sind Afrikaner u. Europäer nicht wie Hund und Katz, sondern wie Mars- u. Erdbewohner.

  22. Sie kommen in großen Massen, um sich mit brutaler Gewalt das zu holen, das sie, fanatisisert,, ideologisiert, wütend, für ihr Geburtsrecht halten, das ihnen vom „Westen“ vorenthalten wurde.

    So werden sie Land nehmen, wüten, sich Platz schaffen im Öffentlichen Raum, und Verderben hinterlassen – schwarze afrikanische junge Männer.

    Zu allem entschlossen. Voller Hass auf das, was sie begehren.

  23. Das hat nichts mehr mit illegaler Grenzübertretung zu tun, es ist Krieg und die regierenden Deppen in Europa können oder wollen es nicht verhindern und wer diese Typen hier hereinläßt versündigt sich am eigenen Volk und es werden sogar sichtbar in den kleinsten Städchen immer mehr und das wird noch böse enden, da kann man sich heute schon sicher sein.

    • tschuldigung … die regierenden „Deppen“ haben das wohlorganisiert angeleihert … und zu unserem Volk gehören die aber ganz bestimmt nicht.

  24. Im ÖR waren es nur ca. 400. Von Flammenwerfern und Brandkalk war keine Rede.

  25. Das sind doch Menschen, die wir geschenkt bekommen. Hahaha. Es ist ganz einfach. Wenn das Schiff untergeht, sinken diejenigen Retrungsboote zuerst, die ihre Kapazitätsgrenze überschreiten und mehr Menschen aufnehmen als möglich. Wer alle retten will, rettet am Ende niemanden. Knallharte Abwehr und Selektion können uns retten, alles andere wird uns alle töten! Grenzen dicht mit ALLEN Mitteln!

  26. Und noch das – und dann halte ich die Klappe, versprochen! 🙂 : Was gerade in Südafrika mit den weißen Farmern geschieht, jene bestialische Brutalität auch gegenüber Alten, Kranken, Frauen und Kindern, nur weil sie weiß und besitzend sind/waren, sollte uns allen mächtig zu denken geben. Und wir holen genau die Protagonisten der Brutalität zu uns und reden uns auch noch ein, das sei human. Irre!

    • Wir reden uns das nicht ein! Man sollte die Verbrechen der drahtziehenden Politiker nicht vergesellschaften! W i r sind es nicht die Staatsordnung aushebeln, es sind ausschließlich Politiker die im Bundestag sitzen.

  27. So habe ich mir damals, als ich das erste Mal das Wort „Asyl“ in der Schule hörte, die Kämpfer für Freiheit, Demokratie und Gerechtigkeit nicht vorgestellt! Ich dachte da eher an einen Thomas Mann oder Bert Brecht. Mit anderen Worten, an Leute die was im Hirn hatten.
    So kann man sich täuschen! Ist das wirklich das, was wir wollen?

    • Es ist das was der Links-Grüne Siff will, um dieses System zu sabotieren und zu zersetzen. Um ein neues „Auferstanden aus Ruinen“ herbeizuführen, müssen neue Ruinen geschaffen werden.

      • Sorry hab ich ganz vergessen: Herzliche Grüße an unseren alten Blockwart. Schön noch mal etwas von Ihnen zu lesen.

    • Da haben die Gutmenschen, allen voran diese deka Politikerkaste ausser leider die AFD eine andere Auffassung. Habe früher zumeist SPD oder CDU gewählt. Eigentlich eine Schande, so von denen verraten zu werden.

    • Was willst Du mit Brecht,altermann?Ist dieser mensch erwæhnenswert?Hat er sich nicht versteckt beim „Klassenfeind“ USA um nach dem krieg in die DDR zu gehen um sich als hofdichter (hofnarr) der fuehrung des arbeiter und bauern (unrecht)staates an den hals zu werfen ?Einem staat also, der seinen berufskollegen mit berufsverbot oder ausweisung belegt hat. In meinen augen ein hundsgewøhnlicher

      • Es gibt noch mehr Gründe, Brecht nicht zu mögen (Carola Neher!). Dennoch ist Ihre Kritik an Altermann fehl am Platz. Er hat sich nicht auf moralische Lichtgestalten des Exils bezogen, sondern auf „Leute, die was im Hirn hatten“. Und das können auch die schärfsten Kritiker Br. nicht absprechen.

    • altermann ,in diesem zusammenhang Brecht zu erwæhnen ist schon sehr gewagt !Erhat sich vor den nazis beim klassenfeind USA versteckt ,OK ,helf was helfen mag.Nach kriegsende hat er es dann vorgezogen in die DDR zu gehen und sich dort als hof dichter und -narr der SED fuehrung anzudienen.Einem system also ,das seine berufskollegen mit berufsverbot oder ausweisung belegt hat.Møchte hier lieber

      • Und einem Exilanten (egal welcher polit.Provenienz) vorzuwerfen, er hätte sich vor den Nazis in den USA „versteckt“, ist geradezu infam. Wie Sie vielleicht wissen (könnten), war die Asylpolitik der UdSSR äußerst restriktiv.Mit Ausnahme der österr.Schutzbündler (1934/35) durften ohnedies nur Komm. einreisen, und auch die bloß mit Parteiauftrag.

      • Genau das ist doch der Punkt: Um seinen Hintern zu retten, war Brecht der Klassenfeind gut genug. Bei jedem vernünftigen Menschen hätte sowas eine kritische Selbstreflexion über den eigenen politischen Standort ausgelöst – aber nicht bei Brecht.

    • Zuckmeier und —herrje mein kopf ,wie heisst der dresdner ,der im allgemeinen als kinderbuchautor bekannt ist aber sehr viel mehr ,vor allem kritisches geschrieben hat .Er hat sich offen den nazis wiedersetzt,hat die ganze NS zeit in seiner heimat verbracht und sich mit der gestapo rumgeschlagen.In meinen augen ein held,kein verræter wie dieser brecht !

      • Vielleicht meinen Sie Erich Kästner. Der war aber nicht im Exil. Vielleicht hat altermann ihn deswegen nicht erwähnt.
        Besser geeignet als der rote Heuchler wäre er natürlich allemal.

    • „Ist das wirklich das, was WIR wollen?“
      Bitte darum, es sprachlich tunlichst zu vermeiden mich/uns mit den Wollern in einen Topf zu werfen.

      • @Mona Lisa

        Ich weiß, dass Sie bei dem Wort alter“mann“ reflexartig ihre Stacheln ausfahren. Allerdings sollten Sie sich erst mal schlau machen, wen Sie intellektuell in Frage stellen.

        siehe: Altermannblog.de

        Einer der besten und anspruchvollsten blogs, leider geschlossen 🙁

        Was haben Sie zu bieten, außer hier permanent Streit zu sähen und jeden „mann“ anzugreifen? Rhetorische Frage!

      • @PP
        Diese permanenten, völlig unsachlichen und asozialen Beleidigungen nerven auf Dauer schon. Haben Frauen bei euch Sonderrechte? Stellt euch diesen Umgangston bitte in eurer Redaktion vor. Welche vernünftige Frau benimmt sich so?
        So derart beleidigend hat sich hier bisher kein einziger Mann aufgeführt! Das ist nicht in Ordnung, zumal dieses Niveau nicht meins ist. Eures?

        mfg

      • Da sag ich nur „Bedarfsnische“ und „Kaufrecht“ – den ganzen andern Müll hab‘ ich Gottseidank schon verdrängen können.

    • Hallo altermann,

      schön Sie hier zu lesen. Schade, dass Sie ihren blog strategisch schließen mussten. So ganz „heimatlos“ sind Sie zum Glückk aber nicht geworden. 🙂

      mfg

  28. Wer hätte gedacht, das die Gefahr von islamischen arabischen Terror-und Bückbeterhorden noch getoppt werden kann. Jetzt also noch die afrikanischen Wilden. „Its Time for Afrika“ irgendwie falsch verstanden? Bei dem animalischen Verhalten kein Wunder, das ihre Länder nur Shitholes sind.

  29. Da all diese Leute jetzt über Spanien zu uns kommen, muß mit sofortiger Wirkung Spanien aus dem Schengen-Raum ausgeschlossen werden. Einfliegen aus Spanien nur noch mit strengsten Kontrollen!

    • GÄHN … da ist aber nicht nur Soros davor.
      Immer noch nicht angekommen das es einen allseits bekannten, sehr alten u. gut durchdachten internationalen Plan der UNO dafür gibt, der jetzt umgesetzt wird.
      Na gut, eigentlich bereits seit über 20 Jahren umgesetzt wird, aber die Trödelei ging den Verfassern nun doch etwas auf die Nerven.
      Ganz oben an der Spitze, – die arabischen Staaten.

    • Meinen Sie etwa die sind gekommen um mal „Guten Tag“ zu sagen u. ggf mal zu schauen was es in den spanischen Geschäften so zu kaufen gibt ?

      Die sind gekommen um zu bleiben, aber Hallo.
      „Europa gehört jetzt den Afrikanern“, – so grölen sie doch überall in Europa wenn sie angekommen sind u. marodierend durch die Straßen in Italien u. Frankr. ziehen.
      Nicht mitbekommen ?

    • Das ist genau das Kernproblem. Die Schlaubischlaus die lautstark nach Grenzschutz und Waffengewalt rufen, ohne die Rundumversorgung als Hauptproblem zu erkennen, haben nicht mal ansatzweise verstanden was hier los ist. Unintelligente Menschen sind nicht die Lösung, sondern das Hauptproblem.

    • Leider ja, denn für viele Linksgrüne (dazu zählen auch viele CDU-Polutiker) existiert Illegalität nicht.

  30. Die heutige EU, muss so schnell wie möglich weg !
    Das z. B. Spanien diese Neandertaler aufnimmt, während
    andere Länder das nicht mehr tun zeigt, dass die
    Union nur noch durch Geld und Lüge existiert.
    Man mag es nicht glauben, dass das ehemalige stolze
    Spanien so einen Politiker-Abschaum an die Spitze
    verholfen hat !
    Leute wacht auf ! … vor allem in Spanien !

    • An der spanischen Polizei (=der Regierung unterstellt) hapert es offenbar nicht. In den Medien wird berichtet, dass die „Guardia Civil“ zuvor Flüchtlinge abgefangen und nach Marokko zurückgebracht hat. Offenbar ist die spanische Polizei sngegriffen worden, weil sie Eindringlinge daran zu hindern versucht hat..

    • In Spanien, Griechenland usw. ist es nicht anders als in Deutschland : Die Wahl, sie wurde getroffen. Aufwachen hätte helfen können, aber nun ist es zu spät. Wobei man immer noch nicht weiß, ob die Wahlen nicht alle manipuliert wurden, die Menschen wurden es ganz sicher.
      Jetzt, müssten wir die Regierungen stürzen, wobei : sie haben eine bewaffnete Armee – wir nicht.
      Wer geht voran ?

  31. Nur so intern: Vodafone spricht von einem „kleinen Schwarzen Loch“, welches sich datenmäßig gelegentlich über Singapur auftun soll. (???)
    Wenn es also gelegentlich hier klemmt bei meinen Kommentaren, – es liegt nicht an Eurem Block. ^^ (Aber eben auch nicht an mir. ^^)

    • … ich möcht‘ mal wissen, welcher Vollhonk bei einem solch rein informativen post ein minus klickt. … hat das irgendeinen tieferen Sinn, oder weiß das der/die Klicker selber nicht ?

  32. den länger hier lebenden läuft die Zeit davon!
    Während die linksgrünen Umvolker unwiderufliche Fakten schaffen, diskutieren die schon länger hier lebenden die Entwicklung im Internet.

  33. Apropos – Apartheit-s-Mentalität – mit welchem aufgewühltem Mind-Set, werden
    die hier auf uns losgelassen, wenn diese Angreifer schon im eigenen Land an Weißen
    einen Genozid statuieren, seit ca. 1990;
    das sind 18 Jahre Wut & Frust, den die indoktriniert bekommen haben vom Regime,
    o. glauben wir das ist alles nur Zufall? Ich sehe hier leider Schwarz.

    Wehe, wenn sie losgelassen!

  34. Es stellt sich ja sogar die Frage in den Raum, ob Erdogan nicht sogar Deutschland
    politisch erpressen kann und wird – mit diesen Wilden Horden ???

    • Die Frage stellt sich nicht mehr angesichts der in Spanien ankommenden Afrikaner. Man hört immer nur von ein paar abgeschobenen Afghanen. Und die Afrikaner können hier einwandern ohne Ende. Und glaubt mir, es wird kein Ende geben. Darüber spricht man politisch-korrekt nicht. Aber jeder sieht es und sitzt in den alternativen Medien und kommentiert so wie ich, dass das alles nicht richtig ist.

  35. Die spanische Regierung wird ebenso wie unsere, die französische, belgische, schwedische usw von Soros gekauft sein. Da ist keine Gegenwehr gegen die Masseninvasion zu erwarten, im Gegenteil. Zumal sie die Sturmtruppen des Grauens gleich nach Deutschland durchwinken können, weil sie hier sehnsüchtig erwartet werden von unseren Umvolkern. – Gruselig…

    • Von den gekauften Regierungen der o.g. Länder ist unbedingt auszugehen. Alles andere ergibt keinen Sinn. Die haben uns zum Abschlachten freigegeben.

      Und die Schlafschafe kriegen sich vor Begeisterung über das große Schlachtfest nicht mehr ein. Nicht ahnend bzw. nicht wissen wollend, daß ihnen bei diesem Fest die Hauptrolle zugedacht ist.

      • Moment mal, wir werden noch als Dhimmis gebraucht. Das wird die letzte große Hoffnung der Willkommenskültürer sein: Als ein, durch Fesselgürtel am Gehen gehinderter Haussklave einen tieferen Lebenssinn geschenkt zu bekommen, den sie bis jetzt nicht hatten. Der perfekte masochistische Albtraum für Selbsthasser…

    • Wieso sollte da Soros die Hände im Spiel haben ?
      Das ist die Schweine-Politik aus Brüssel und sonst nichts !
      Da wird einer nach dem anderen finanziell ausgetrocknet
      oder gepuscht, je nach dem wie sie es brauchen
      und alles von unseren Steuergeldern.

      • Soros finanziert über 200 EU-Spitzenleute, sollte ich mich richtig erinnern. Natürlich schmeißt er nicht allein den Laden, hat aber überall seine Finger mit drin. Er sponsort d. Parteistiftungen, correctiv.org usw usf. Es ist alles eine Bande…

  36. Gespräch mit dem besten Ehemann der Welt, nachdem er zufällig sah was ich mir im Net am Morgen so ansehe:
    Er: Was denkst du wann die in D / Berlin sind ?
    Ich: 4-5 Tage etwa.
    Er: Hast du alle deine Sportgeräte hergebracht ?
    Ich: Schatz, – hälst du mich ernsthaft für völlig bescheuert ?
    Er: Nene, ist schon gut, wollte nur ganz sicher gehen. (grinst)
    Gespräche Deutscher 2018.

  37. Endlich bekommen die ganzen Flüchtlingshelfer_Innen und Tätschelomis mal was richtiges zu tun. Und der Schlafmichel ein erheiterndes Strassenbild.

    Von mir aus immer her damit. Nur so wachen die Hornochsen auf.

    Es muss erst schlimmer werden, bevor es besser werden kann.

    • Wieso werden bei der Aufzählung „Flüchtlingshelfer_Innen und Tätschelomis…“ immer die alten und mittelalten Herren vergessen, die ganz scharf darauf sind, mit den „Geflüchteten und Traumatisierten“ Fahrräder u.ä. zusammenzuschrauben (gutes und häufiges Fluchtvehikel nach Vergewaltigung) oder die denen beibringen, wie man dt. Frauen anbaggert.

      • Klar gibt es dort auch männliche Bekloppt_Innen. Der überwiegende Anteil sind aber nun mal Frauen. Ca. 80%. Warum ist das wohl so?

        Kernproblem erkannt, oder doch wichtiger um ein paar Opis zu streiten und vom Wesentlichen abzulenken?

      • Wären 2015 zwei Millionen Asiatinnen eingewandert, sähe das Engagement der Deutschen wohl etwas anders aus. In der Mehrzahl friedliche Buddhistinnen. Da wäre die Flüchtlings-Oma wohl nicht ganz so lieb. Es fehlte der erotische Thrill des bösen Buben… 😉

      • @Demokrat

        Genau so ist es. Wären es Asiatinnen oder nubische Prinzessinnen, wären die deutschen Frauen mit Dreschflegeln und Mistgabeln auf der Strasse.

        So aber müssen Sie helfen. Nicht Frauen und Kinder zuerst, wie eigentlich üblich. Nein doch, Ali, Memmeth und Kinta Kniste bekommen Deutschunterricht und Flirtkurse.

      • Weil hier bei PP etliche frauenfeindliche Herren unterwegs sind, für die das ein Ventil zum Ablassen ihres Frauenhasses ist.

      • maru, DAS kann man groß und deutlich unterschreiben !
        … und ehrlich gesagt bewundere ich dich dabei für deine souveräne Art der Wortwahl. Ich spar mir das immer, weil es mich erstmal Stunden kosten würde um wieder runterzukommen und das überhaupt so ausdrücken zu können. Allein die Zeit, sind sie mir nicht wert.

      • Ihr M&m’s seid schon so ein Troll-Pärchen.

        Mein Frauenhass:
        Frauen und Kinder zuerst, dann Alte, Kranke, Verletzte, Männer zuletzt!
        Um so größer ist mein „Kulturschock“ über euer „modernes“ frauenbild. Ihr beanstandet offensichtlich nicht, dass ausgerechnet gewisse Rosinenpikerinnen echte Werte völlig konterkarieren, was aus meiner Sicht ganz besonders schändlich und frauenfeindlich ist!

      • Ich wurde so erzogen, dass es selbstverständlich ist, einer frau einen Platz anzubieten und diese im Ernstfall zu verteidigen.

        Es fällt mir aber zunehmend schwerer, weil immer mehr Eures Schlages rumlungern, für die ich meine Zeit und Gesundheit natürlich nicht verschwenden möchte.

        Xanthippen wie ihr seid Schuld, dass Männer auch ihre Höflichkeit ablegen!

        Mir bekannt, dass nicht ALLE!

      • Ich glaub‘ wir sind sehr oft einer Meinung, aber wehe wenn nicht. Dann sind wir uns zumindest immer noch sehr ähnlich, da wird sich nix geschenkt. 🙂

      • Liebe Maru, ich hasse Frauen nicht. Aber man sollte unleugbaren Tatsachen ins Auge sehen: Es gibt leider unglaublich viele beknackte Frauen, die sich naiv und unbelehrbar „‚engagieren“, die sämtliche Fakten verleugnen usw. Weil sie ach so „lieb“ und ‚“humanitär“ sind, ihrem Selbstbild nach…

      • @Demokrat: Sie sind ja nicht gemeint. Klar haben diese neurotischen „Helferinnen“ einen an der Waffel und gefährden uns alle damit.

        Aber lesen Sie mal die Kommentare hier auf PP, wenn ich oder andere Frauen hier eine andere oder exponierte Meinung abweichend von der PP-Herde vertreten (z.B. weiter unten, wo ich mich zu Selbstverteidigung äußere).

        Auch z.B. Asyl, triefend vor Frauenhass.

      • Ach was. Euch sind einfach die Argumente ausgegangen (so ihr überhaupt welche hattet) – und jetzt kommt analog zur Nazikeule halt die Frauenhasskeule.
        Laßt Euch von Schwarzer & Kahane mal neue Wortbausteine geben – langsam wird’s langweilig.

      • ach so, du machst das wie die Linken, Argumente werden einfach als nichtig erklärt. Pass mal auf, das kann ich auch.

      • Hab mich vertan @Demokrat, meinte den Artikel über die „Kulturbereicherung in Bergzabern“.

        Ich kenne mich ziemlich gut aus mit Selbstverteidigung, habe u.a. für ein Projekt in Mittelamerika ein Training bei der GSG9 bekommen.

        Und nun lesen Sie mal, mit welchem Dreck die „Herren“ um sich werfen – schäumend vor Wut, daß eine Frau sich so gut auf „ihrem“ Terrain auskennt.

      • Wenn Ihre unglaubliche Lebensgeschichte denn so stimmt und Sie die GSG9 aufmischen, dann muss Ihnen besonders bewusst sein, dass das gerade nicht repräsentativ für die deutsche Durchschnittsfrau ist.

        Ich kann als Karate-Weltmeister auch nicht jedem Spacko anraten, nach 4 Wochen Training Bruce Lee heraus zu forden.

        Sie sind allerdings eine frau mit viel Fantasie 🙂

      • @maru, @Monal Lisa

        Jetzt stellt ihr hier sogar schon Männer an den Pranger, weil sie Probleme ehrlich benennen, das übersteigerte weibliche Helfersyndrom bei der „Flüchtlingshilfe“ beanstanden? Sich wagen, Ursachen offen anzusprechen?

        Was stimmt mit euch nicht? Hat man euch geblitzdingst?

        Wählt FRAU Merkel, wenn ihr Probleme mit Männern habt!

        Das sagt euch ein Erika Steinbach Fan!

      • @PP

        Ich dachte das ist hier eine Seite, wo Probleme offen angesprochen werden (dürfen), beleuchtet und ganzheitlich betrachtet werden (auch ein wenig philosophisch!) und kein Propagandaportal für männerhassende Feministinnen und Furien, die sich hier eine neue virtuelle Heimat bauen und ihren Mann-Feind-Fetisch ausleben, weil maennerhass.com geschlossen wurde.

    • Zwar müssen wir in 3 Wochen noch 11 Monate in Berlin überleben, aber ehrlich gesagt, – mir ist es inzwischen recht das die Schlafschafe mal so richtig laut u. eindringlich geweckt werden.
      Im Notfall u. wenn nix mehr hilft, dann sitzen wir im Haus u. nutzen die zwei noch vorhandenen Sportgeräte. Die haben „Bumms“ u. beide Halbautomaten.
      Immer her mit den Vögeln.

      • … aber mal eine andere Frage : Was erhoffen wir uns eigentlich von aufgewachten Schlafschafen ?
        ok, ihre innere Unterstützungshaltung für die Landnehmer könnte wegfallen … und dann ? Eine Bundestagswahl steht nicht an.
        Wir sind doch auch schon ewig wach – und was machen wir ?
        Zu Demos gehen um Schlafende zu wecken.

    • Schrecken,immer her damit? Du vergisst offenbar,DIE werden wir nie mehr los.Also lieber grenzen dicht und scharf bewacht . Wenn hier einige meinen ,das ist krieg ,dann muessen wir uns eben auf die verteidigung einstellen.Allerdings nicht mit der MP unterm arm.Das uebel sitzt in Berlin und Bruessel .

      • Wir werden Sie erst Recht nicht los, wenn wir sie stillschweigend einschleusen und die Bevölkerung durch Augenwischerei ruhig halten, bis so viele da sind, dass alles verloren ist!

        Um so schneller das ganz Übel auch für den dümmsten Deutschen sichtbar wird, um so höher die Chance, rechtzeitig handel zu können.

        Was man nicht sehen kann, kann man schlecht bekämpfen.

  38. Sie setzen sich in den ‚Flix‘ Bus 🚌 und geschwind sind sie da! Mutti erwartet sie schon mit offenen Armen! Der Teddy 🐻ist natürlich auch dabei – DAS Zeichen des Gutmenschentums! 😇Der dumme Michel darf derweil fleißig zahlen, und zusätzlich darf er sich noch ‚in den Hintern treten lassen‘! Bravo 👍👍👍

    • Läuft also prima nach Plan.
      Worüber meckern Sie denn ?
      Wurde doch genau so vor den Wahlen angekündigt. Nun haben Sie was Sie wollten u. es ist auch wieder nicht recht.
      Typisch deutsch, – nur am Meckern.

      • @Cloe, Ihr Ton ist sehr überheblich. Merken Sie das nicht?
        Nur weil Sie glauben, in (naher) Sicherheit zu sein, trumpfen Sie gegenüber anderen auf, die hier leben.
        Sie nehmen Ihre Probleme überall mit- und Sie haben ein Problem.

    • es wird nicht beim Hintern treten bleiben. Die Heimatländer derer geben den Zustand an in dem sich unsere Heimat demnächst auch befinden wird…….. jedenfalls werden es spannende Zeiten für jene die nicht das Land verlassen werden können………niemand wird rufen „helft den Deutschen Flüchtlingen“…………….

  39. Da kommt einiges auf uns zu. Mein „Dank“ gilt allen, die nicht begriffen haben, dass Kritik an illegaler Einwanderung nicht menschenverachtend ist, sondern die Zerstörung von Völkern und Nationen. Eine im Übrigen einst sehr linke Position zum Patriotismus (siehe Philosophische Wörterbuch, DDR, Leipzig 1967).

  40. „Einwanderer“ – wie kommen Sie denn darauf? Das sind illegale Eindringlinge und damit Straftäter – nichts anderse.

  41. Europa wird angegriffen & die allermeisten europäischen Politiker – insbesondere die Anhänger von Merkel – tun nichts & überlassen Europa, den anstürmenden Horden. Wenn diese Invasoren in Ceuta sind, haben sie damit noch nicht das europäische Spanien erreicht! Wird bei der Ausreise von Ceuta nach Spanien nicht mehr kontrolliert?! Wie sieht hier der Transportweg aus? Per Schiff aus D?

    • Wozu wollen Sie das wissen ? Möchten Sie Kuchen backen ?
      Es gibt nur zwei Möglichkeiten, – zurück mit diesem kranken Vögeln u. Grenze dicht oder wandern lassen … wenn die dann bei Ihnen sind merken Sie das noch früh genug.
      Heißer Tipp, – holen Sie schon mal Hund u. Katze rein, denn die „nutzen“ alles.

      • apropo Katze : Die verschwinden bei uns tatsächlich wie warme Semmeln. Eine Vermisstenanzeige jagt die nächste. Früher sagte man, die gingen in Tierversuchsanstalten, heute bin ich mir da nicht mehr so sicher.

      • I.
        „Wozu wollen Sie das wissen ?“

        Fragen sind nie verkehrt.
        Ihre „zwei Möglichkeiten“ lassen sich nur beantworten, wenn man solche Fragen stellt:

        Die NGO-Schiff dürfen nicht mehr. Ergo wird jetzt ganz zufällig Ceuta genommen, von wo aus man direkt per Schlauchboot nach Spanien gelangen kann.

      • II

        Da der 1. Versuch im Nirwana landete, neuer Versuch:

        „zurück mit…“

        Nach Ceuta kommt man nur über Marokko. Heißt: Marokko winkt sie jetzt durch. „Zurück“ bringt nichts, denn dann landen die wieder in Marokko.

    • Mit einer Landkarte vor Augen wüßten Sie, daß die Eindringlinge Spanien jetzt DIREKT erreichen können. Eine „Rettung“ ist nicht mehr nötig.

    • Wurde noch nie kontrolliert (zumindest nicht die letzten 25 Jahre). Fähre rüber ist wie Fähre von Mallorca nach Barcelona

  42. Das sind brutale invasoren. von welchem echt sprechen die? Wenn nicht anders muß europa eben mit waffengewalt vorgehnen.Diesen horden geht es um ein gutes leben auf kosten der europäischen völker. auffangen und einsperren , knappe versorgung und vorallem kein geld. Nur negative rückmeldungen beenden diesen teufelskreis.!!!

      • Ute, das war Gedankenübertragung, gerade wollte ich darauf hinweisen, dass wir alle nur zu gut wissen, dass die Grenzen dicht gemacht werden „müssten“ und wie mit den bereits Eingedrungenen verfahren werden „müsste“.
        Das ist längst nicht mehr die Frage, die Frage ist : WER TUT ES ?

  43. @maru: Und wozu haben wir eigentlich FRONTEX? Wenn ich das richtig deute, setzt es sich doch aus FRONT und EX zusammen, also SCHUTZ der AUSSENgrenze Europas und DRAUSSEN-Halten von Eindringlingen, oder? Statt dessen schippern die Frontex-Schiffe sinnlos auf dem Mittelmeer rum und „retten“ „Flüchtlinge“, die von Schleppern in BEWUSST seeuntüchtige Transportmittel gepfercht werden. Ein IRRSINN…

      • Mensch Mona

        die halbe Firma ist verstritten, weil sich die Belegschaft genötigt sah, schlichtend in Ihren Streit mit maru einzugreifen. 2 Zanker, die sich um die richtige Anredeform im Internet zoffen, weil wichtig.

        3 Tage später haben Sie sogar schon die Sprechpuppen-Antwortfunktion Ihrer „Erzfeindin“ inne. Dass nenne ich mal Verarsche 😉

        Dürfen Sie jetzt eigentlich DU zu maru sagen?

      • Keine Ahnung, ich hab sie noch nicht gefragt, nehme aber an: nein.

        PS: kannst du dir mal einen gescheiten Nick geben und den dann nicht dauernd wechseln ?
        … oder sollen wir das mal alle so machen wie du ?

    • Und dann kommt das argument ,dass nach internationalem seerecht menschen in not geholfen werden MUSS. Ja,gilt das auch dann wenn diese leute BEWUSSTin seenot begeben ???

      • @maru
        Stimmt. Aber gerade HK ist bei der deutschen Linken das rote Tuch. Wegen Wortwitz und passendem Feindbild fiel die Wahl auf HK. Sollte nicht als Lobbyismus fehlinterpretiert werden… 😉

      • Bei mir tät es auch Schillers Glock‘, um das Wortspiel mal weiter zu spinnen.

        Aber all das wäre gar nicht nötig.

      • @Mona Lisa
        Genau deshalb werden uns unsere Kinder irgendwann fragen, warum wir gegen diese marodierenden Horden nichts unternommen haben.

      • Was tun andere Staaten außerhalb Europas denn dagegen, die viel näher an Afrika und Co liegen als wir hier?

        Den Gleichen Unsinn, den Sie hier vorschlagen?

        Man braucht nur Anreize zu stoppen und kein einziger Schuss ist nötig, weil keiner mehr kommt!
        Politischer Wille? Ja klar, aber warum sollte dann politischr Wille für Schießbefehl da sein?

      • @ Ihr Schwätzer
        2. Hinzu kommt der Gedanke der Kolonisierung. Wer den Islam verbreiten und das Zielland bzw. die ganze Welt übernehmen will, muss vor Ort sein, um dies zu erreichen. Nicht allen geht es ums Geld. Vielen geht es auch um Macht und Einfluss durch Missionierung. Und diese Leute halten Sie nur mit der Ausübung ihrer eigenen Macht von der Übernahme ab.

      • Zumal die SYMBOLISCHE und tatsächliche Landgewinnung (z.B. durch den Bau von Moscheen) für die Moslems einen höheren Stellenwert hat als das Geld – davon besitzen die arabischen Ölländer genug.

      • @maru
        Vollkommen richtig. Sehen die Leute oben auf dem Bild aus wie geschundene und verfolgte Flüchtlinge? Die sind alle gut im Saft und fit wie ein Turnschuh. Boko Haram hat sich rasiert und die Klamotten gewechselt. Und wenn man schon beim Einmarsch selbst gebastelte Flammenwerfer und Branntkalk einsetzt, ist klar was kommt, wenn die sich hier festgesetzt haben. Gegen Gewalt hilft nur Gewalt.

      • Dachte ichs mir doch. Der Stammtisch der Relativierer tagt mal wieder.

        Ja doch @maru. Kein Einziger kommt hierher wegen Versorgung und Kohle. Auch die Netten, die gestern mal wieder durchgebrochen sind, kommen nur, weil sie uns islamisieren möchten. Geld lehnen sie kategorisch ab.

        Und wenn doch, sind diese Millionen (Beifang) auch überhaupt nicht relevant dafür, dass der große Plan funzt.

      • „Man braucht nur Anreize zu stoppen“

        Genau das ist es. Und genau dafür fehlt der politische Wille.

      • @ Das kleine Krümelmonster
        Der Anreiz ist Islamisierung und die Machtübernahme in Europa. Die Ausplünderung des Sozialstaats nimmt man nur mit, weil es einem angeboten wird.

      • @Ralf Pöhling

        Warum ist dann der Ansturm auf „Versorgungsländer“ wie Deutschland, Schweden, etc. besonders groß und keiner von Geldnurnebenbeimöchtern will nach Ungarn, Jugoslavien oder Polen? Sogar mit Sonderzügen mussten wir sie abholen. Sie erinnern sich? Durch ALLE anderen Länder sind sie einfach durchmarschiert. Warum Herr Pöhling???

      • @Relativierer vom Dienst
        Ganz einfach: Militärische Strategie. Man bildet immer da den Brückenkopf, wo der Einmarsch wenig Widerstand erzeugt und zudem der Nachschub/die Versorgung sichergestellt ist. Danach geht es Schritt für Schritt weiter durch den ganzen Kontinent.

    • An europäischen Grenzen wird nicht geschossen. Da stehen max. Kübel voll mit Wattebällchen.
      Im Inneren sieht es da schon ganz anders aus, – da sind die „Geschenke“ unserer Politiker maximal bewaffnet u. die einheimische Bevölkerung steht verschreckt in Ecken herum.
      Alles Andere wäre doch „Nazi“ ect.
      (Naja, bis auf einige Wenige wie ich die immer aus der Reihe fallen. ^^)

    • Ist gerade geschehen:
      mallorcazeitung.es/lokales/2018/07/03/fluchtlinge-mallorca-lacherlich-wenig/60867.html

      (Achtung, Nase zuhalten – der Schlepper-support müffelt da aus jeder Zeile.)

  44. Diese Schwarzen Agressoren machen einem Angst. Was kommt da auf uns zu, die werden vor unseren Häusern nicht halt machen. Aber hat Spanien nicht selber Schuld, Italien macht es richtig, Häfen zu, aber das linke Spanien fällt allen in den Rücken. Die Enklave Ceuta wird fallen, das hat sich schon lange angekündigt. Roth und die ganze Grün-Linke Brut beschimpfen uns noch und nennen uns Rassisten.

    • „… aber das linke Spanien fällt allen in den Rücken“.

      Soros ist letzte Woche nach Spanien geflogen, um mit Sanchez zu reden. Wieviel Geld er von Soros wohl zugesteckt bekommen hat.

    • Legen wir der Roth doch mal ein paar von diesen schwarzen diamanten ins bett.Oder glaubt ihr,das wære eine zu grosse belohnung diese linke tussi ?

  45. Aus Merkels „Dummheit“ werden des Volkes Tränen!

    Das Grauen kommt auf uns zu, denn

    „Fürchterlich ist einer, der nichts zu verlieren hat.“ Johann Wolfgang von Goethe

  46. Zuerst sind alle zu bekämpfen die den Einfall und die Plünderung der Sozialsysteme ermöglichen, die Voraussetzungen dafür schaffen und sich letztendlich selbst in einem Umfang daran mästen, der ohne Zweifel als parasitär oder Diebstahl betrachtet werden kann. Das muss nicht mit Flammenwerfer und Löschkalk sein, noch reicht die Bekämpfung des verantwortlichen Altparteien-Klientels per Wahlen.

      • Langsam ,Mona ! Wir sollten uns durch unsere wortwahl nicht auf die gleiche stufe stellen, wie diese leute die wir kritisieren .Ob mohamedaner oder schwarzafrikaner , es liegen kulturelle welten zwischen uns und diesen menschen.Diese distanz sollten wir nicht leichtfertig aufs spiel setzen.Es wuerde uns das argumentieren unnøtig erschweren.

      • ach so, du willst argumentieren, ja sach das doch gleich.
        ähm … mit oder bei wem eigentlich ?

  47. Die linke Armee, erkennbar an ihren linken Uniformen und ihrer linken Disziplin, erreicht dank ihrer linken Organisation auf ihren linken Transportmitteln das bisher leider nur ansatzweise links regierte Europa, um hier einen linken Staat zu errichten.

  48. Schießen, alles andere ist zwecklos. Diese Wilden kann sonst niemand mehr aufhalten. Im denkwürdigen Jahr 2015 als die ersten Horden hier in Massen in DE einmarschierten und die Gutmenschen vor Überschwang und Nächstenliebe fast zerflossen, zu diesem Zeitpunkt habe ich schon die größten Bedenken geäußert vor dem was noch kommen wird und wurde mundtot gemacht von den Gutis, Linken und Spasten!

    • Kenn‘ ich, ging mir genau so. Ich bin bloß, Gott sei Dank, schon 62 Jahre alt und wohne auf dem Land, wo nix los ist. Aber ich war beruflich im Orient und wusste direkt, was da auf uns zukommt. Meine Kinder haben alle Berufe, mit denen sie überall leben können, die anderen tun mir jetzt schon leid, aber es ist ihnen einfach nicht zu helfen…..

    • Meine frau und ich standen (!) vor dem fernseher .Wir bekahmen augen und mund nicht mehr zu.Wir konnten es einfach nicht fassen was dort im gang war.Ich schreibe von DK aus.Hab dann bei bekannten in Muenchen angerufen um mich zu informieren.Och hier ist alles normal,die paar leute,na und?Hab dann nichts mehr høren wollen.Ob denen inzwischen das laternchen aufgeleuchtet ist ? Aber manche …

      • Die Laterne leuchtet erst, wenn die schwarze Masse vor ihnen steht.
        Oder auch nicht, da zu spät….

  49. Es ist AUCH aber NICHT NUR Merkel, die diese Krise verschuldet hat. Bitte halsen wir uns nicht wieder einen Schuldkomplex auf, von dem sich nachfolgende Generationen nicht erholen werden – nicht schon wieder! Merkel ist nicht die Einzige und nicht die Erste! Sanchez hat angekündigt, diese Grenze zu entschärfen, Trudeau islamisiert Kanada schneller als EU, May bezeichnet Moslems als Bereicherung.

    • Alles genau richtig. Die bekommen ja auch schon die Quittung. England kaputt, Frankreich auch und Deutschland und Spanien sind die nächsten.

    • stimmt, soweit hatte ich noch gar nicht gedacht.
      Allerdings ist die Raute des Grauens auch keine Angehörige der Deutschen und dank Internet wird es in Zukunft nicht noch einmal gelingen die Wahrheit zu verdrehen – es sei denn, sie schalten es ab.

  50. Zur Erinnerung: Vor etwa einem Jahr wurde auch hier im db-Forum noch von nicht Wenigen in Frage gestellt, daß es sich bei dem ablaufenden Prozeß tatsächlich um eine „Invasion“ handelt.
    Da fällt mir nur der Spruch ein: gestern standen wir vor dem Abgrund; heute sind wir schon einen Schritt weiter!

  51. Das ist bereits Krieg. Die Spirale der Gewalt wird sich nun immer schneller drehen und die Ereignisse werden sich nicht summieren, sondern multiplizieren. Diese Afrikanischen Horden die bereits als Kind gelernt haben ihren Willen mit der AK-47 durchzusetzen, werden ihre Plünder- und Raubzüge ohne Rücksicht auf Gesundheit und Leben der angestammten Bevölkerung durchziehen.

    • Man erinnere sich an Ruanda, wie die Hutus gegen die Tutsis hausten. Sie haben mit der Machete Arme und Beine abgeschlagen und viele andere Grausamkeiten, die unsere Zivilisation nur aus mittelalterlichen Geschichten kennt. Durch italienische Städte sind sie auch marodierend gezogen und haben alles kaputt geschlagen. Gnade uns Gott.

    • Ede und Ad, was gibt es hier nur für schlaue und gut informierte Schreiberlinge, wären doch in Dummland alle so.Chapeau!!!!

      • Einfach mal nach „Kindersoldaten“ googeln das könnte auch Ihren Horizont erweitern.

  52. Die haben nichts zu verlieren, im Gegenteil, einmal hier leben sie wie die Maden im Speck und was sie nicht freiwillig bekommen holen sie sich mit Gewalt. Durch die flächendeckende Domestizierung der Europäer, haben wir dem kaum etwas entgegenzusetzen!
    Am Ende versinken die Länder in durch Tribalisierung und Warlords zerfledderte Gebiete, Tschüss Humanismus, Aufklärung, Sozialstaat, Freiheit!

    • Okay, mich würde es schon mal interessieren, was der/die „Minus 1“ denkt. Niemals liest man etwas dazu, nur immer die „Minus 1“. Ist das aus Jux und Dollerei? Oder was? Ist der oder die zu feig, seine Meinung zu äußern?

      • Das ist der Mensch, der es für sein Ego braucht immer anders zu sein als alle anderen. Der Mensch, dessen Weltbild so fundamental von allen anderen Weltbildern abweicht, dass er sich außerstande sieht dies zu vermitteln.
        Ein selbsternannter Einzelgänger und Außenseiter, der in seinem Ego badet – so einer ist das !

      • Das frage ich mich schon seit længerem.Habs auch schon angesprochen,null reaktion.Man muss andere meinungen haben duerfen-aber dann sollte man sie auch zum ausdruck bringen.Sonst kommt mir nur der deutsche duckmæuser in den sinn.

  53. OMG, die Kannibalen kommen.
    Ich finde diese Bilder sehr bedrohlich und bin ganz entschieden für eine MILITÄRISCHE Lösung. Wozu haben wir denn ein bewaffnetes Heer?

    • bewaffnetes Heer? wo in Deutschland? schlafen Sie oder haben Sie nicht mitbekommen, das Deutsche Soldaten mittlerweile zu einer Witztruppe verkommen sind?

      • In Ceuta eine militärische Lösung! DAS müsste doch wohl machbar sein. Ich hätte da noch ganz andere machbare Ideen.

      • @PeWi
        Zunächst müßte so eine Lösung erstmal GEWOLLT sein. Und warum Sie glauben, eine sozialistische Regierung würde sowas wollen, erschließt sich mir, ehrlich gesagt, nicht.
        Sozialisten sind Internationalisten!

    • Wozu haben wir denn ein bewaffnetes Heer?
      Gegenfrage: Haben wir ein bewaffnetes und kampffähiges Heer? Zu Guttenberg und die Misere haben alles getan, um die Bundeswehr zu zerstören.

      • Ich denke, für den Einsatz an der Grenze müsste die BW noch reichen. Außerdem gibt es da ja auch noch die 35.000 US-Soldaten.

      • „die 35.000 US-Soldaten.“

        Nachdem Merkel das Verhältnis zu Trump ruiniert hat und Steinmeier bis heute keinen Antrittsbesuch dort für nötig hält?

        Außerdem gehört das nicht zum Auftrag der GI’s.

      • Eben genau deswegen und was nicht ist kann ja noch werden.
        Versprechen kann ich es nicht, wollte nur mal dran erinnern, dass die ja auch noch da sind.

      • „und was nicht ist kann ja noch werden.“

        Angesichts der verbrannten Erde, die das Tölpel-Duo Merkel/Steinmeier in Washg.DC hinterlassen hat, halte ich das für äußerst unwahrscheinlich.

        Wir sind gut beraten, uns selber zu helfen.

    • @maru

      Was halten Sie von einer Erhöhung der frauenquote. Nur 20% frauen in der Truppe sind meiner Ansicht nach zu wenig. Fast schon frauenfeindliche Zustände!

      Analog Polizei, Grenzschutz, Feuerwehren, etc.

      Ich fordere mindestens 50% frauenanteil!!!

      • Herrlich, da haben die Nicht-Opfer wieder gut lachen !
        Sind Frauen bei der BW, sind es Emanzen. Sind sie nicht bei der BW, sind es schlappe Emanzen.
        Meine Herren, es verhält sich ganz einfach : gebt uns eure Gewehre ! … ihr wisst eh‘ nix damit anzufangen.

      • @Ute,

        das ist egal. Hier geht es einigen um den Kampf gegen den Hauptfeind Männer. Da werden Fakten schnell mal ausgeblendet und deutsche Männer mit Invasoren gleichgesetzt, wenn es gerade zweckdienlich ist.
        Spannend wird es erst, wenn es wirklich ernst wird und die Frauen alleine ihren Mann stehen müssen. Klagen werden sie, wie die Kartoffelsackweiber.

    • Kannibalen – das war auch bei mir das erste Wort, das mir beim Anschauen des Videos einfiel. Und ich befürchte, wir sind mit unserem Eindruck nicht allzuweit von der Realität entfernt. – Möge der Wahnsinn endlich enden…

    • Schießen Sie selber (auch auf Frauen und Kinder), oder dürfen das andere machen?

      Versuchen Sie es einfach mal mit einer intelligenten Lösung.

      Versorgung (insbes. Bargeld!) für Invasoren streichen, internieren (mit der Möglichkeit der freiwilligen Rückreise, da hier keine Perspektive auf Zukunft).

      Das spricht sich in Afrika schnell rum, Schußwaffen unnötig wenn keiner mehr kommt.

      • Anscheinend wissen Sie das nicht, ansonsten würden Sie nicht immer nach dem Schießbefehl rufen, den dan MÄNNER ausführen dürfen.

      • Die Idee, das Geld zu streichen, halte ich für sehr gut. Aber leider geht der momentane politische Wille in die entgegengesetzte Richtung. Die Umvolkung ist gewollt. Also müssen zuerst einmal die Umvolker entmachtet werden. Das ist der Kern des Problems: Wie werden wir die los?

      • @Demokrat

        Wenn der politische Wille in genau die andere Richtung geht (und das tut er!), wie kommen dann einige Leuchtchen darauf, dass es einen effektiven Grenzschutz geben könnte.
        Keiner wird Grenzen schützen, wenn er Grenzübertreter trotzdem königlich versorgt.

        Bin mal gespannt, wann einige diesen Gehirnknoten auflösen und Schritt B nicht vor Schritt A machen wollen. 🙂

      • Also bei der Menge an bad news, die uns überflutet, kann man schonmal den allgemeinen Überblick verlieren. Menschlich, allzumenschlich. Schließe mich selbst da mit ein. 😉

      • Das ist so oder so ein Wunschkonzert. Und wie man bei einem Wunschkonzert auf entweder-oder beharren kann, ist mir eh ein Rätsel.

      • Einen Putsch organisieren und sich an denen, die es erfolgreich geschafft haben, orientieren. Frankreich hatte z.B. eine Resistance u.a.

      • Bitte zeigen Se mir unbedingt die Frauen und Kinder auf diesem Video.
        Ich glaube, ich brauche eine Brille:)

      • Die werden dann spätestens beim nächsten Mal vorgeschickt und als Schutzschild benutzt. So machen das die Invasoren (oft genug passiert!!!)! Dann haben Sie einmal schießen können und das war’s dann endgültig mit Ihrem genialen Plan.

        Dann wird Grenze schützen nämlich für alle Zeiten vorbei sein, oder welcher Politiker verteidigt Bilder von erschossenen Menschen!!!

      • „welcher Politiker verteidigt Bilder von erschossenen Menschen!!!“ – Ganz genau kein einziger. Sachleistungen statt Geld wird die Flut von Invasoren wahrscheinlich wirklich stark ausdünnen, schicken doch die meisten einen Großteil ihres Geldes an ihre Verwandten in Afrika. Wenn nix mehr bei uns zu holen ist, wird der Spuk schnell vorüber sein. Oder sie werden kriminell. Dann sofort abschieben…

      • @Demokrat – Wollen Sie diese Aufgabe übernehmen(bitte).
        Sie klingen so überzeugend und tatkräftig!

    • Ich befürchte auch: Entweder Europa gibt seine Existenz preis. Oder es bleibt keine andere Wahl, als diese Invasoren wie Soldaten zu behandeln, die über unser Land herfallen.

      • Das kann man alles machen, aber bitte erst Schritt 1 und dann Schritt 2.

        Erst mal Bargeld und Versorgung abschaffen und dann mal schauen, wer da noch kommt…so ganz ohne Anreize!

      • sach ma ???
        Die klauen bei uns wie die Raben. Europa strotzt vor Gütern die Afrika nicht hat. Und du glaubst die ließen sich da von Rationstreichungen beeindrucken ?
        Das gelingt ja nicht mal bei Osteuropäern. Selbst aus der Ecke kommen hunderte nur zum klauen, Drogen verticken und Mädchen anzubieten.
        Von der puren Landnahme ganz zu schweigen.
        Wie kann man nur so hartnäckig naiv sein ?

      • Bei allem Verständnis, aber hier gehts nicht um naivität, sondern um das Setzen von Prioritäten. Man kann nicht alles auf einmal machen.

      • Bei allem Verständnis, aber wer sich außerstande sieht, mind. zwei Dinge gleichzeitig zu tun, der sollte über Politik erst gar nicht nachdenken.

      • Toll, und nochmals frage ich: WER soll das tun?
        Die Schützenvereine, die Bürgerwehr …???

  54. Ich wundere mich lediglich darüber, dass es nicht früher solche Angriffe in dieser Drastik gab. Ich und so manch anderer „Bösmensch“ haben genau solche Szenarien schon vor Jahren vorhergesagt, aber das war ja lediglich „rechte Verschwörungstheorie“ und „Hetze“.
    Natürlich wird es auch weiterhin heruntergespielt, bis dann die Gewalt überall an die eigene Haustüre anklopft. Mene mene tekel …

    • Vor allem wenn es auf dem Land ankommt wird es noch lustig. Denn anders als in der Stadt wird der Bürger sich dort vernetzen

    • Die linke spanische Regierung hat doch den Grenzzaun total entschärft, weil der so unmenschlich wäre. DAS ist die Antwort.

      • An den Grenzen losballern ist die Allerletzte Lösung, wenn alles andere ausgeschöpft ist. Ist es das etwa?
        Zudem ist diese Forderung so unrealistisch, dass man am Intellekt einiger hier ersthaft zweifeln muss. Auch an der logischen Denkfähigkeit, scheint es zu hapern. Niemand wird die Grenzen schützen und zeitgleich Geld für Grenzüberschreiter zahlen. Ist das so schwer?

  55. ANGST … ich hab‘ eine scheiß ANGST !
    … könnte man sich eventuell dazu entschließen, die wieder in den Urwald zu verbringen ?
    Leute, das ist nicht mehr witzig !
    In Deutschland sind eingeschleppte freilebende exotische Bestien nicht erlaubt – auch nicht in linksgrünroter Heimtierhaltung, da ist das Artenschutzabkommen eindeutig !

      • Kein Problem,

        die edlen Wilden werden natürlich genau so von Hilde erzogen, wie der deutsche Muschimann. Die kriegen ganz einfach Bordellverbot!!! Wäre doch gelacht, wenn man das widerborstige Mannsvolk nicht in den feministischen Würgegriff bekommt 🙂

      • @“Gehirn“
        Ich bin nicht dazu bereit meine Schwestern zu opfern, nur weil ihr weiche Eier und Gehirne habt !

    • Wissen Sie, – mit dem Wort Angst habe ich inzwischen nach einigen Erlebnissen nur noch begrenzten Umgang.
      Angst kann gesund sein, aber es kann im falschen Moment sehr hinderlich sein.
      Und überhaupt, – da ich nicht alle Sportgeräte ausgeführt habe können die sich beim Übertritt meines Grundstückes in Berlin ggf. einen Freiflug im „Erdmöbel“ in die Heimat sichern. Da bin ich mit mir im Reinen.

  56. @Andreas Donath: Nein, „wir“ doch nicht. „Wir“ haben nur zwei Weltkriege angezettelt und, was hier zum Thema passt, „wir“ haben 1904ff den ersten Völkermord des 20.Jhd. organisiert, an den Nama und Herero im jetzigen Namibia. „Kuturmens chen“ wie „wir“ können das getrost ignorieren.

      • Ja, die (nicht selektive) Wahrheit ist eine Provokation für schlicht Gestrickte. Diese Erfahrung
        habe ich schon vor Jahrzehnten bei dogmatischen Linken tausendfach erlebt. Das war eine harte, aber letztlich gute „Schule“ fürs Differenzieren und die Erkenntnis über die Funktionsmechanismen einer ideologischen Bunkermentalität. Es lebe der virtuelle Stammtisch!

      • Schon mal über eine Therapie nachgedacht? Oder warten Sie besser bis die „Funktionsmechanismen der ideologischen Bunkermentalität“ sich in alltäglicher Realität bewahrheiten werden. Jedenfalls ist der Versuch einer intellektuellen Erhebung mehr als nur peinlich.

      • @ede kowalski: In der geistigen Tiefebene ist schon jeder größere Hügel eine gewaltige Erhebung. Das ist er „objektiv“, und nicht deshalb, weil man ihn besteigt. Sie haben mich schon verstanden,also können Sie sich Ihren plumpen Anti-Intellektualismus ersparen. Unter dem NS-Regime wurden kritische Intellekt. vertrieben, eingesperrt oder ermordet, im späten
        Stalinismus kamen sie in psychiatrische

      • @ede kowalski: Anstalten. Das ist für Sie möglicherweise ein probates Modell, denn sonst wäre Ihnen der erste Satz (die Frage) nicht über die Tasten gehuscht.

    • War das Ironie? Die Kriege hatten verschiedene Väter. Der 2. begann in pazifischen Raum, 1939 überfiel Ungarn die Slowakei. Fast ganz Europa hatte fasch.Reg.Wir waren nur leider effizienter. Völkermord: Indianer, Armenier, Aborigines ( bis in die 1950er Jahre mit Abschussprämie), Tutsi, Schlächter Idi Amin Dada, Abschlachten von Christen heute, Weiße Sambia, SA. Alle Völker haben Dreck am Stecken.

      • Wenn man die fehler anderer aufzæhlt,werden die eigenen nicht geringer.Das ist haltet den dieb einstellung.Das deutsche reich war ab dem zweiten Wilhelm bis 45 auf krawall aus .OK ,die weimarer republik hat ihre agression nach innen ausgelebt.Man kann doch nicht regionale konflikte /verbrechen mit zwei weltkriegen vergleichen .Die gruende ,die zu diesen kriegen fuehrten ,die darzulegen ist

    • Was für ein gehirngewaschenes Gefasel. Guido Knopp-Trash-TV lässt grüßen. Selten so einen dummen Stuss gelesen. Brainwashed completed.

      • @Tom K.: ich habe mit Guido Knopp-Trash-TV ungefähr so viel gemein wie Sie mit der Verbindung eines stromlinienförmigen Gedankens mit einem anderen, der nicht stromlinienförmig ist. Das ergibt eine Totalkollision!

    • Ob nur „WIR“ (MEINE Generation sowieso nicht, denn ich bin 1960 geboren) die Kriege angezettelt haben, dazu haben SERIÖSE Historiker inzwischen sehr differenzierte Meinungen, machen Sie sich mal kundig. Und um 1960 wurden die meisten afrikanischen Staaten unabhängig von den einstigen Kolonialherren. Was haben diese aus ihrer Freiheit gemacht?

      • Es ist in der tat erschreckend.Die kolonialherrschaft war ja nicht nur ausbeutung.Insbesondere britannien hat moderne strukturen hinterlassen.Man muss es akzeptieren :wer nicht lernen will und kann ,dem ist nicht zu helfen.Nach dem motto :Du kannst das pferd zur trænke fuehren,saufen muss es selbst.

      • Nun, DAZU muss ich mich nicht kundig machen, denn ich bin einer dieser Historiker und habe viele Bücher über Stalinismus und Nationalsozialismus veröffentlicht. Googlen Sie mal…

      • @maru: Nein, kein Relativierungsversuch (lesen Sie hier bitte meinenKomm.betr.Israel/Gaza). Ich wollte lediglich dieses präpotente „Wir (=Unschuldige)“-Gehabe etwas demontieren. Es ist oft gerade dieser arrogante „Wir“-Gestus, der Relat. und permanenten Aufrechnungsmentalitäten Tür und Tor öffnet. Schade, dass das nicht rübergekommen ist.

      • Mich interessiert, wie Sie mit dieser momentanen Situation in DE zurechtkommen und was Sie vorschlagen, was wir tun könnten, um zu retten,was noch zu retten ist. Wenn man ungern auswandern will ….

      • Ich würde mich ja gerne mit Ihren Argumenten beschäftigen. Leider wird dem geneigten Leser dabei jedes Mal eine Überdosis herablassende Belehrung u. monströses Super-Ego zuteil.
        Ihre bisherigen Einlassungen klingen nach ADS.
        Das ruft Widerwillen hervor, der an Ihren Dislikes ablesbar ist.

        Vllt. geht´s auch ohne Fanfaren-Bühnenauftritt mit elefantösem Trara als ausgewiesener Schriftsteller?

      • An Ute und Maru: Herablassende Belehrung lag mir fern, sorry, wenn das so rüberkam.Habe in vielen Komm. sachbezogene Infos geliefert und eben auch Unsinn etc. kritisiert. Beides kommt meist nicht gut an.Bin jetzt gleich unterwegs zu einem langen Urlaub. Die hier themat. Fragen sind sicher auch im Herbst noch aktuell, leider.

      • An maru: Zum Schluss (versprochen), denn ADS möchte ich nicht auf mir sitzen lassen. Von 10 Symptomen trifft e i n e s auf mich zu („Streitlust“), bei den restlichen 9 ist exakt das Gegenteil der Fall. Den meisten Usern bin ich doch viel zu „aufmerksam“, durch Fragen und Beharren auf Prägnanz und Klarheit. Wünsche einen schönen Restsommer.

      • Und ich wünsche aus humanitären Gründen, befriedigende Selbstgespräche … es sei denn, es zieht dich nach Marokko oder in die Türkei.

    • Spanien hat bestellt u. liefert weiter, – SO wird ein Schuh drauß.
      D.h. die Sammelbestellungen laufen jetzt über diese Ecke.
      Soros freut sich mächtig.

  57. Vergleichbar mit einem Haufen wilder Tiere……unglaublich was noch alles auf uns zukommen wird, wenn wir keinen Widerstand zeigen…..

    • Anscheinend leben Sie nicht in einem Ballungsgebiet.
      In u. um Berlin darf man solche Tiere ungewollt in ihrer natürlichen freien Wildbahn erleben.
      Vielleicht erschüttert Derartiges deshalb nicht mehr ganz so Viele.

  58. „Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will,
    sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will
    – und das dass, was nicht für alle Menschen gleichsam für als schlecht
    und/oder menschenunwürdig wäre und es ist – sich generell gegenseitig ausschließt.
    Freiheit ohne Moral und Selbst-Verantwortung ist nicht möglich,
    da es ein Widerspruch in sich birgt“

    • Kann leider nur einmal auf den gruenen knopf druecken !Tatsachen ,die seit 68 mehr und mehr unterdrueckt werden .

  59. @Lisa, Teil 2: OK, es ist Hochsommer. Dennoch gilt: Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann…..

    • Ich glaub, IHR Kopf ist rund, weil sich ihr Denken immer nur im Kreis dreht, deswegen sind sie auch nicht in der Lage, über den daraus folgenden begrenzten Horizont hinauszusehen, um erkennen zu können, was unweigerlich auf uns ALLE, ja, AUCH SIE, zukommen wird, wenn wir nicht ENDLICH unsere Grenzen SCHÜTZEN. Ohne HÄRTE wird das nicht gehen. Ansonsten: Vorwärts zum UNTERGANG…

      • Sorry, aber IHR Horizont reicht nicht einmal soweit, ein wenig nach unten zu scrollen,um meinen kurzen Kommentar (betr.Israel) zu lesen. „Erst zielen, dann schießen – oder auch nicht“,sagte vor 50 Jahren oft mein Latein-Professor. Wie recht er doch hatte!!!

      • Sie können keine Grenze der Welt schützen (dauerhaft schon gar nicht), wenn auf der anderen Seite Milch und Honig für jedermann fließen. Die Grenzen werden von den schieren Massen einfach überrannt 🙂

        Bevor Sie nach Grenzschutz und Schießbefehl rufen, sollten Sie mal wegen interner Bargeldabschaffung für Invasoren krakelen.

        Ohne Honig keine Bienen!!! oder zumindest kaum welche…

      • @Schießbefehl: Ich pflichte Ihnen völlig bei, verstehe aber nicht, weshalb Sie Ihre Kritik ausgerechnet an mich adressieren.“Zielen und schießen…“ war natürlich nur bildlich gemeint,nämlich: erst ein wenig nachdenken und dann reden…..

      • @Hans,

        das ging nicht an Sie sonden an den zeitgeistgrenzschützer. Technisch sind hier nur 3 Ebenen verfügbar, daher manchmal unübersichtlich.

        mfg

  60. „Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will,
    sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will
    – und das dass, was nicht für alle Menschen gleichsam für all schlecht
    und/oder menschenunwürdig wäre und es ist – sich generell gegenseitig ausschließt.
    Freiheit ohne Moral und Selbst-Verantwortung ist nicht möglich,
    da es ein Widerspruch in sich birgt“

  61. Seit wann ist eigentlich schwarz zu bunt geworden? Zeigt es nicht auf profane Art wie dünn die Argumente der Gutmenschen sind? Daher wundert es mich nicht, das solche Gewalt toleriert wird! IQ eines Gutmenschen = Stubenfliege….

  62. @Lisa, Teil 1: Was für eine schwindelerregende „Logik“. Jemand wird doch nicht zum (potentiellen) Terroristen, weil er wütend darüber ist, dass ihm die Einreise nicht gelingt. Nach dieser – sorry – Spatzenlogik wäre die ungehinderte Einreise eine exzellente Terrorprophylaxe.

      • Was ich will? Klarheit im Denken und Handeln. Wenn Sie die „Logik“ von Lisa (bitte nachlesen) nicht begreifen, kann ich Ihnen auch nicht helfen, bin aber gerne bereit, Ihnen einen Schlafrock zu schenken.

      • @Hans

        Wenn unangenehme Wahrheiten dargelegt werden oder konstruktives beigetragen wird, dann muss man die Diskussion aktiv stören, statt sachliche Argumente auszutauschen, die bei den Mitlesern das Bild verfestigen würden.

        Viel Glück hier im Trollwohlfühlland 😉

      • @Trolle….Nachlesen und nachdenken hilft oft bei geistiger Verstopfung. „Diskussion stören“? Welche „Diskussion“? Hier wird häufig viel Dummes, Unausgegorenes, Unlogisches und schlicht Falsches mit „Grün“ einfach abgenickt. Ist ja auch einfacher als auch nur einen Satz zu begründen oder argument.zu widerlegen. Wer dies dennoch versucht (=Replik an Lisa), ist für Sie ein Troll. Infantilismus pur!

      • @Hans

        Ich meinte nicht Sie, sondern ich warnte Sie. Habe somit bereits vorab bestätigt, was Sie wohl auch erkannt haben. :-).

  63. Und es wird höchste Eisenbahn, endlich diesen Karl-May-Gedächtnis-Kitsch und Onkel Toms Hütte aus den Köpfen zu bekommen. Es gibt keine edlen Wilden, nur in unserer Phantasie. Leider haben wir politische „Eliten“, die voll auf diese Unsinn abgefahren sind. Fatal! Selbst ein Nelson Mandela war kein edler Wilder, er hat lange kein Problem mit seiner Winnie gehabt, die eine brutale Killerin war.

    • Soso, die politische „Eliten“, die voll auf diese Unsinn abgefahren sind, sind also deswegen völlig unschuldig. Warum ist es so schwer zu erkennen, das dies Unsinn ist und diese „Eliten“ dies mit ABSICHT machen! Nennt sich im übrigen SIEDLUNGSPOLITIK!

      • Ich habe nirgendwo behauptet, dass jene „Eliten“ unschuldig wären – im Gegenteil. Ich habe nur festgestellt, dass sie eine zeitgeistig-verkitschte Vorstellung vom „edlen Wilden“ pflegen, die nichts mit der Realität zu tun hat. Natürlich gibt es da auch cleverere Kaliber, die wissen, dass „Wilde“ nicht edel und gut sind und das ganze im Sinne einer fiesen politischen Agenda nutzen.

    • Karl May war sehr kritisch gegenüber anderen Völkern und Rassen. Und sein Winnetou war auch nur deswegen so großartig, weil er einen deutschen (!) Lehrer hatte (Klekih petra, vgl. Winnetou I).

  64. Diese Personen sollen integriert werden? Wer uns diesen Scheiß noch immer weismachen will, möge mit diesen Invasoren in ein Zeltlager ganz weit weg von Europa ziehen und dort mit ihnen glücklich werden…

      • Anfangs vielleicht. Aber der ersten gemeinsamen Nacht am knisternden Lagerfeuer könnte ein böses (Nicht) Erwachen folgen…

  65. Zudem sollte man mal darüber nachdenken, weshalb Afrika so aussieht wie es aussieht. Nein, wir haben das nicht verbrochen! Unzivilisierte, tribalistische Völker – 70 % der Afrikaner und 95 % derer, die hier auf Einladung Merkels einfallen, zählen dazu – können keine zivilisierten Systeme entwickeln. Zu ihnen heißt es Abstand halten – vielleicht einmal im Jahr 14 Tage Urlaub – oder untergehen.

  66. Immigrantes económicos!

    Loco foco = Loco infantiles! Horror.
    Jetzt zeigen sie ihr wahres Gesicht & Potential:
    nicht nur Sozial-Schmarotzer, sondern als Brandstifter & Killer-Gang?

    In Afrika sollten sie lieber echte Sozial-Systeme einführen,
    anstatt Diktaturen mit beherrschbaren & konkurrierenden Clan´s,
    die die Menschen weiter nur unterdrücken, ausspielen & arm halten!

  67. Ich wundere mich, dass sich jemand wundert. Das sind barbarisch brutale Invasoren, wilden Tieren gleich, ohne Sittlichkeit und zivilisatorische Hemmungen, nur habe ich das schon vor 2015 gesagt. Wer denkt, er könnte mit solchen Gestalten vernünftig reden, verliert grundsätzlich, weil die ihn einfach plattwalzen. Es helfen nur Abschreckung, hohe Zäune und – zur Not auch – Schüsse. Wir oder die!

    • Andreas, ehrlich gesagt muss man sich bei deren Anblick doch fragen, warum noch kein Mensch auf die Idee kam Afrika einzuzäunen. Das hätte man doch mit den ganzen verschwendeten „Entwicklungsgeldern“ längst bewerkstelligen können.
      Afrika den Afrikanern, alles andere sofort raus da !
      Hat eigentlich mal wer irgendwo einen Bericht darüber gelesen, wie sich die Chinesen dort über Blut halten ?

    • Wir oder die- genau das ist auch das „Fluchtmotiv“ dieser Hilfsbedürftigen.“ We are here and we will fight“ so der Slogen der selbstorganisierten Kämpfe von sogenannten Flüchtlingen, der immer häufiger zu höheren ist. Wohl dem, der noch gelernt hat eine Waffe zu bedienen.

      • Waffe bedienen = Reservisten, Jäger, Sportschützen, Waffensammler.
        „Bedienen“ ist nicht schwer, aber sie richtig (!) handhaben zu wissen, wenigstens 1 Modell u. dann auch in aller Not bereit bzw. in der Lage zu sein durch das Schießen auf Menschen (die einem ggf. in die Augensehen / u. dabei selbst auf einen zielen ect.) Leben zu retten, – das erfordert innerliche Vorbereitung / Bereitschaft.

      • Das ist wohl war. Leider sind uns aber private Schießstände und Waffen nicht erlaubt, und nicht jeder findet Zugang zu einem Schützenverein – wobei die auch mittlerweile ewige Wartelisten halten.
        In Amiland wäre das alles kein Problem, aber wo soll der Deutsche im dicht besiedelten Deutschland unbemerkt mit seiner Schwarzmarktwaffe üben ? Im langen, Schalldichten Kellerraum ?

      • ihr habt keine Waffen, ihr könnt Waffen nicht bedienen und ihr werden auch keine Waffen bekommen. (Bis auf Einzelfälle!)

        Wie wäre es mal über Plan B nachzudenken, anstatt über völlig Wertfreies zu sinnieren?

      • Plan B ist Hinhaltetaktik und Zeitverschwendung !
        … oder setzt du jetzt, wo auch immer, polit. durch, dass die Alimentierung gestoppt wird ?
        Wie willste das denn überhaupt erreichen ?

  68. Man kann hier leider nur ein paar Zeilen schreiben – also lasse ich es lieber…

    Eine wirkliche, analytische und tiefgründige Diskussion ist damit leider nicht möglich…!

    Nur soviel:

    Leute seht zu, dass dieser Spuk ein Ende findet, auf die Politik brauchen wir nicht hoffen…!

  69. Es wird endlich Zeit auszusprechen, daß diese brutalen Angreifer keine Schutzbedürftigen sind, sondern FEINDE. Die Grenzsicherung ist eine militärische Aufgabe, die mit militärischen Mitteln zu erfüllen ist.

  70. Und es wird weiter und weiter aus allen Kanälen Euphemismen hageln. Alle rotgrünen Keulen werden geschwungen werden, um die, die das nicht ‚mögen‘, mundtot zu machen. Und es werden auch weiterhin die Duldsamen und Ignoranten zu diesem Treiben schweigen und es hinnehmen. Alles andere wäre Utopie, denke ich.

    • Wisst ihr was ?
      Wie wäre es denn mal, wir ließen die einfach quatschen was sie wollen und machen einfach nur unser Ding ? Wie z.B. diese Bestien zu verjagen etc. pp.
      Wir arbeiten uns an denen ab, das sind die doch überhaupt nicht wert !
      Was eine ungeheuerliche Energieverschwendung – so betrachtet ein Eigentor !

  71. Ich bin mir nicht so sicher, daß die ihr Ziel erreichen, denn je mehr hier auftauchen umso größer werden die heimlichen Animositäten und es fehlt nur der Innitialfunken und der ganze Laden geht hoch, das wäre dann nach 73 Jahren fast zu erwarten,denn noch nie gab es solange Frieden in Europa wie z. Zt. und das spricht in diesem Fall gegen jede Norm, bei so einer fahrlässigen Regierung.

    • Am Ende werden sie ihr Ziel natürlich nicht erreichen, aber sie werden erst mal für einige Verwirrung und für Gewaltausbrüche und damit verbunden, wohl auch einige Toten sorgen – das werden noch SCHÖNE ZEITEN…!

    • „Cataclysmen“ – gab es früher schon, das wäre zu erwarten, bei soviel aufgestautem Frust-Potential – und unverarbeitetem Schuld-Package,
      irgendwann reißt eben der Geduldsfaden … oder die Schatten kumulieren
      und fangen an zu tanzen – bilden eine große Gewitterwolke
      und die muss sich entladen können! ;-)))

  72. Das wurde alles schon vor Jahren vorhergesagt. Damals galt aber jeder und das bis heute als Rassist oder Nazi der solche Bedenken hatte. Jetzt sehen wir das die Fakten alle richtig waren. Bin mal gespannt, wie unser links-grüner Siff das, diesmal der Bevölkerung erklären will.

    • Die wollen der Bevölkerung nichts erklären. Der Links-grüne Siff wird diese Invasoren bei ihren Gewaltorgien sogar noch unterstützen. Mit dem Deutschen Proletarier ist keine neue Sozilistische Revolution zu machen, als importiert man.

    • Das Geschwätz dieser psychisch kranken Polit-Truppe interessiert mich schon lange nicht mehr. Wie lange wollen Sie sich das noch anhören?
      Handeln ist angesagt!!

  73. Natürlich ist das ein Angriff auf Europa! Diese Horden werden sich früher oder später alles nehmen.
    Der einfache Bürger wird diesen schutzlos ausgeliefert sein!

  74. Die Spanier könnten von den Israelis (Gaza!) einiges lernen!! Die machen das aus legitimen Sicherheitsgründen, die u.U. auch militärische Mittel erfordern.

    • Nicht nur die Spanier sollten von den Israelis lernen. Aber die „nicht antisemitischen“ Europäer „kritisieren“ Israel ja lieber…

  75. Als Merkel die Tore öffnete prophezeite ich, dass jeder, der es nicht schafft, zu kommen, vor Wut kochen wird und zum potentiellen Terrorist werden könnte. Aber Psychologie war noch nie ihre Stärke, sie setzt auf Vernunft bei jedem. Die Frage ist, was tun, wenn sie fehlt? Zum Beispiel, wenn sie meint, man müsse Millionen Migranten aus Afrika aufnehmen, wo ist da Vernunft? Die Spinnen die Deutschen

    • Das ist kein Versehen oder Irrtum von Frau Merkel und ihrer Mischpoke, das ist eiskalte Absicht. Ist das so schwer zu sehen? Die Deutschen spinnen sicher nicht, sie können nichts dagegen tun. Und die Regierungsmafia spuckt den Deutschen höhnisch ins Gesicht. Machen Sie bitte nicht auch noch mit dabei.

    • Vor allem auch jeder, der einen Ablehnungsbescheid erhält, ist eine tickende Zeitbombe. Er ist frustriert, stinksauer und hat nichts mehr zu verlieren.
      Dann rächen die sich an den Deutschen, die sie nicht aufnehmen wollen.

      • Bitte nicht so arg übertreiben („jeder…“). Tendenziell stimme ich aber zu. Ein Grün-Abgeordneter (Wien) erkannte dies auch, zog daraus jedoch die atemberaubende Schlussfolgerung ,alle sollten – zwecks Senkung der Kriminalitätsrate – möglichst rasch eingebürgert werden…..

      • @maru

        Dann sollten wir am Besten keine Ablehnungsbescheide mehr ausgeben 😉

      • Wenn aus einer richtigen Erkenntnis eine falsche Schlußfolgerung gezogen wurde, so sollte man nicht die Erkenntnis als solche infrage stellen, sondern nach besseren Schlußfolgerungen suchen.

    • Ich kenne einen Ex-ANC-Kindersoldaten, der schon lange hier lebt und integriert ist. Und dennoch würde ich sagen, dass es unter Stress bei ihm zu heftigen Ausbrüchen kommen könnte, obwohl er sehr kontrolliert ist. Und dieser Mann i s t in unsere Kultur eingelebt. Wie es bei Personen aussieht, die aus absolut fremden Kulturen kommen, möchte ich nicht erleben müssen…

  76. Ich kann es nicht nachvollziehen, warum dort ein SECHS meter hoher zaun steht ⁉️ Zur deko ? Dieser zaun wird bewacht ❗ Warum wird diese grenze nicht verteidigt ? Warum wird nicht geschossen? Wie will man denn sonst dem ganzen einhalt gebieten ? Flammenwerfer & Löschkalk….ich finde keine worte dafür 😈😢

    • … da stellt sich mir gerade die Frage, warum wir eigentlich unsere friedliebenden Rindviecher in Stromverzäunten Weiden unterbringen ?
      Wir sollten das sofort abstellen, dann könnten wenigsten die flüchten.

    • Warum ist der Zaun nicht 10 Meter hoch? Elektrisch – wie ein Weidezaun? Da müsste keiner sterben, aber man ließe die Finger davon … Weidevieh weiß das.

  77. Keine Angst die wollen sicher nur spielen.
    Und sobald diese charmanten Menschen in DE sind werden sie lammfromm und fleissig ihren Anteil zu unseren Renten beitragen.
    Andererseits sollten wir uns schämen uns von diesen armen Menschen die Renten bezahlen zu lassen. Das ist doch bestimmt Ausbeutung und Sklaverei.

      • Wie soll man denn sonst noch das alles ertragen? Sarkasmus und Ironie, sonst könnte man den ganzen Tag Schreien oder Heulen je nach Gemütsverfassung.

  78. Ein solcher Kampf „Es ist unsere Pflicht dafür zu sorgen, dass sie eben nicht hier ankommen und unsere Sozialsysteme plündern“ ist aussichtslos.

    Erst wenn wir alle im Dreck liegen und die Sozialsysteme kollabiert sind, werden ein paar „Gutmenschen“ aufwachen. Auf der Strecke werden wie immer die BioDeutschen bleiben.

    Merkel und Konsorten werden dann längst in Paraguay sein…

    • Sind es denn überhaupt noch so viele Bessermenschen ? … oder wird uns in Deutschland nur ein X für ein U vorgemacht ?
      Könnte es vielleicht sein, dass wir uns von einer medial aufgemotzten Minimasse beschäftigen lassen ?

      • In meinem leider auch … man wird eher dumm angemacht …
        das Bekehren wollen mit Vernunft und guten Argumenten
        und Alternativen, selbst das funktioniert nicht! Mh … bin ratlos!

      • „Minimasse“ wird zutreffend sein. Aber die zu gewinnenden Mitläufer, mal hier, mal da, wird immer noch groß sein. Teilt sich laut einer alten Studie etwa so auf: 16% konservativ, 16% „progressiv“, davon jeweils ca 6% radikal, Rest Mitläufer. Habe aber keinen Link dazu…

    • Jetzt habt ihr es fast 🙂

      Wieso nicht einfach die Sozialsysteme für Invasoren schließen, anstatt die mit Gewalt daran hindern, dass sie hier aufschlagen?

      Macht doch keinen logischen Sinn.

  79. Mehrere Gedanken: Müssen diese spanischen Brückenköpfe aufgegeben werden? Wird die sozialistische Rgierung in Spanien nun endlich lernen? Wie sieht es mit einem Zaun in Bulgarien und Griechenland zur türkischen Grenze aus? Wann wird Frontex endlich Invasorenschiffe abwehren? Wer will diese Männer integrieren? Linke Damen mit ihren Vorlieben? Ich kenne keine(n).

    • Fragen über Fragen und wir stehen ziemlich allein da. Wenn ich an unsere Politiker denke…. und die Nachbarländer …?

    • zu 1.: wahrscheinlich.
      zu 2: Wohl kaum.
      zu 3: keine Ahnung.
      zu 4: nie
      zu 5+6: Oh, ich kenne drei. Die finden das so auffregend – und wohl auch anregend.

    • ja eben, das ist nämlich der springende Punkt : ich kenne auch keine/n … gibt’s die überhaupt, oder wird hier mit immer den gleichen 1000 Statisten Filmmaterial am laufenden Band gedreht ?

  80. Vielleicht passt das nicht jedem was ich schreibe, aber ich bin für hartes durchgreifen.Warnschilder in Afrikanischer Sprache aufstellen, indem das Erschießen angedroht wird wenn man die Grenze durchbricht. Wenn man erst ein paar hundert erschossen hat, überlegen es sich die nächsten zwei mal.

    • Es ist eine Grenze, die von der Gegenseite mit Waffengewalt gestürmt wird. Rein faktisch reden wir von einem Angriffskrieg. Wer will, soll sich nach Gutmenschenart vor den Zaun stellen und auf höfliche Art um eine Armlänge Abstand bitten…alle anderen treten bitte zur Seite und lassen die Jungs mit den schweren Waffen den Angriff abwehren, wie das früher auch mal üblich (und erfolgreich) war.

    • Mir leuchten die Reaktionen ohnehin nicht ein. Wer mit einem Flammenwerfer auf mich losgeht, auf den darf ich schießen. Gewalt darf mit Gewalt beantwortet werden. Wozu kaufen wir für Millionen € Waffen zur Landesverteidigung, wenn wir sie dann nicht benutzen dürfen, wenn das Land angegriffen wird? Und dies ist definitiv ein Angriff.

    • Ob das ausreicht? Die Invasoren lassen sich nicht mehr zurückschicken und
      suchen Mittel und Wege, um an ihr Ziel zu kommen.

      • Das wird dann klappen, wenn wir das Establishment an der Macht lassen und Europa nicht zur Festung ausbauen. Natürlich kann man die abschrecken – man muß es WOLLEN!

    • doch Gerhard, das passt mir sehr !
      Warum setzt man den scheiß Zaun eigentlich nicht unter Strom ?
      Das wäre überaus günstig, lediglich die Stromversorgung müsste überwacht werden.

    • Kurze Frage in die Runde.

      Werden die, die trotz Schießbefehl und hartem Durchgreifen dennoch durchkommen vom Steuerzahler rundumversorgt, oder würde man die wieder nach Hause schicken, bzw. denen hier kein Bargeld, etc. in den Allerwertesten schieben?

      Findet den Systemfehler 😉

  81. Ich weiß nicht was ich schreiben soll, bin entsetzt! Mir brauch auch keiner zu kommen mit ….wir plündern die aus, wir verkaufen Waffen, etc. Deren Regierungen verkaufen das Land und kaufen Waffen! Mir wird himmelangst wenn ich solche Bilder sehe. Kürzlich sagte ein dt. Politiker, er wünsche sich ein zweites Amerika der Multikulturen, nur ein besseres, genau das erwartet uns. Meine armen Kinder.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here