Der Münchner AfD-Landtagskandidat Wilfried Biedermann hat mit Parteifreunden enttarnt, wie die CSU in Wildwest-Manier Plakate der Alternative für Deutschland auf deren Infoständern einfach überklebt hat. Nun drohen Söders Partei rechtliche Konsequenzen.

Die AfD-Bayern schreibt auf Facebook zu dem neuesten Vorfall an die CSU:

„Liebe CSU,
seit Tagen missbrauchen Sie das Wort „ANSTAND” inflationär um von Ihrem Versagen in Berlin und Bayern abzulenken.

Da kopieren Sie nun seit Monaten erst Schritt für Schritt unser Wahlprogramm, versuchen uns aus bestimmten Veranstaltungsräumen fern zu halten und nun vergehen Sie sich an unseren Werbeflächen.

Was Sie hier aktuell in München mit unseren AfD-Plakatierflächen machen ist definitiv OHNE JEDEN ANSTAND und wird von uns entsprechend beantwortet werden“.

***

Sie wollen lieber Philosophia Perennis als die CSU unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP