In diesem Sommer werden konkrete Pläne zur weltweiten Massenumsiedelung verabschiedet. Kaum jemand spricht davon. Motor sind die UN und die EU. Die bekannte Journalistin Eva Herman hat alle Fakten dazu aufbereitet – auch jene, die uns die deutschen Mainstreammedien derzeit noch vorenthalten.

Wir müssen uns für die nächsten Jahrzehnte auf eine gewaltige Massenmigration einstellen. Der Widerstand innerhalb der EU wächst zwar, Italien, Österreich, Tschechien, die Slowakei, Ungarn, Polen, sie alle sind dagegen. Doch was wird es nützen gegenüber der globalen Macht der großen NGOs und ihrer Auftraggeber, allen voran der Vereinten Nationen und der EU? Wahrscheinlich wenig.

In Zukunft darf jeder völlig frei in jedes Land einreisen und dort bleiben

Deutschland unter Angela Merkel kämpft, wie wir wissen, seit drei Jahren für die Massenmigration. Seitdem debattieren wir über Merkels bedingungslose Einwanderungspolitik. Darf wirklich jeder Mensch, egal, woher er kommt, frei wählen, in welches Land er reist und bleibt, und zwar bedingungslos? In Zukunft wird das der Fall sein, ja.

Bedingungslos heißt, dass der Migrant in seiner neuen Wunschheimat mit allen Rechten ausgestattet wird, welche die dort seit Geburt lebenden Menschen ebenso beanspruchen, die hier arbeiten, Steuern zahlen und ihre Beiträge für das Sozialsystem abführen.

Wir sollten uns darauf einstellen, dass es jetzt tatsächlich so kommt.

(…)

244 Millionen Migranten warten auf Reise-Erleichterungen

Der zweite UN-Vorschlag ist der »Globale Pakt zu sicherer, geordneter und regulärer Migration«.(Global Compact for Safe, Orderly and Regular Migration) Er soll eine globale Allianz für dauerhafte Massenmigration werden. Die sechste und letzte Runde der Verhandlungen ist gerade angelaufen, die UN-Mitgliedstaaten beraten zwischen dem 9. bis zum 13. Juli 2018 in New York darüber.

Der Globale Pakt wird dann auf einer Regierungskonferenz vom 10. bis 11. Dezember 2018 in Marrakesch, Marokko, zur Verabschiedung vorbereitet. Aus Marokko, dem Gastgeberland der Regierungskonferenz zur Annahme des Global Compact, verlautete wörtlich: »Die Augen von 244 Millionen internationaler Migranten »sind auf uns gerichtet in dieser Woche«.

244 Millionen Migranten warten somit auf neue Gesetze, um ihren Weg antreten zu können in eine neue Zukunft, vornehmlich in Richtung EU, noch vornehmlicher ist für die meisten von ihnen Deutschland das Ziel.

Bei den Beratungen dieses »größten humanitären Netzwerks der Welt« werden die Regierungen aufgefordert, »die Barrieren zu beseitigen, die gefährdete Migranten daran hindern, Zugang zu grundlegenden Dienstleistungen und humanitärer Hilfe zu erhalten.«

Hier können Sie kostenlos weiterlesen: EVA HERMAN

116 Kommentare

  1. „Globale Pakt zu sicherer, geordneter und regulärer Migration“, genau die Begriffe, um die es für viele Bürger geht, aber natürlich völlig missbräuchlich genutzt, zur Augenwischerei und der Beruhigung, damit alles ruhig vonstatten gehen kann. Man wird sich noch wundern bei den Gutmenschen, sie werden die ersten sein, denen die Augen übergehen.

  2. Die Vorstellung, dass Deutschland zu einem dritte Welt Land wird ist grauenvoll und das noch ohne Not und selbst verschuldet. Es könnte auch zu Zuständen kommen wie in Ruanda vor einigen Jahren. Ethnische Säuberung und 750 000 Tote in 6 Wochen, dass kann niemand wirklich wollen! Ich halte beides für mögliche, sogar wahrscheinliche Folgen und wir werden es aushalten müssen!

    • Wenn es wie geplant so weiter geht, wird es zur ethnischen Säuberung kommen. Wer da nicht innerhalb von ein paar Wochen aus Deutschland flüchten kann, wird erschlagen werden.
      Damit wäre dann wohl das Mounksche Experiment beendet.

  3. Prognosen auf 50 Jahre taugen nicht, wie man an Prognosen im Deutschen Reich von 1905 erkennt. Aber man kann es trotzdem mal rechnen.
    Wenn die Vermehrungsraten von Europäern und Afrikanern so bleiben, gibt es in 50 Jahren 260 Mio Europäer und 4500 Mio Afrikaner, wovon dann 240 Mio in Europa leben sollen.

    Eine Anschauliche Vorführung findet man unter „Professor Kaugummi“.

  4. ich habe gerade festgestellt das nächste flüchtlingstransportschiff fährt auf die Lybische küste zu …die Open Arms ….der Zirkus geht also lustig weiter
    ihr Ziel :::: SAR …also Search and Rescue

    • Die „Astral“, ein Segelschiff derselben spanischen „Proactiva“-NGO, war in unmittelbarer Nähe – die beiden standen ca. 5-6 Stunden zusammen – und scheint jetzt wegzufahren, während die Open Arms noch zu stehen scheint. Beide Schiffe unter spanischer Flagge.

    • Spanien – da haben wir’s doch:
      welt.de/politik/ausland/article179485784/Mittelmeer-Route-nach-Europa-Spanien-ist-neues-Hauptziel-fuer-Migranten.html

  5. Deutschland mir graut vor DIR!
    Wieso schafft es US ohne Schwierigkeiten M-13 Gangs selbst nach 10 Jahren aufenthalt nach Südamerika anzuschieben und D bekommt schwierigkeiten Bin laden leibwächter abzuschieben. D und politiker sind absolut unterbelichtet und verachtenswert was diese dem Volk antun. Lemminge schauen nur zu. Zukunft Deulamistan wo scharia und Burkas auf Moselfest regieren.

    • Die deutschen Altparteien haben sich die juristischen Abschiebebarrieren selbst geschaffen und haben wahrscheinlich sogar mit den entsprechenden Ländern inoffizielle „Nichtrücknahme“-Vereinbarungen.

  6. Ja, viele Leute glauben es eben immer noch nicht. Die Marrakesch-Verträge sind wirklich der Hammer. 200 bis 300 Millionen Menschen bis 2068 (50 Jahre; das passt gut zu Merkels Lieblingsbuch, Titel fällt mir gerade nicht ein, wird aber durch Henrik Broder super kommentiert). Gut, dass ich das nicht mehr erleben muss (meine Kinder leider wohl schon).

  7. Die Elite glaubt, das Richtige zu tun; sie schert sich dabei kaum um ihr Volk, aber das ist keine Demokratie. Die Parlamente, bestehend aus Parteien, vom Volk gewählt, werden hoffentlich so entscheiden, wie es ihre Wähler wollen. Wenn nicht, wird es Unruhen und Aufstände geben, die bis zum Zusammenbruch eines Staates führen können.
    Gott richtet die Nationen einzeln in ihrer Gesamtheit.

    • ich glaube nicht das es Unruhen gibt denn Ihr seid alles Mitläufer!! Gut schreiben ist ok bis es euch trifft oder eure kinder – solange schaut ihr alle nur mit offenen Auge zu!

  8. Die Migrationsbewegung ist ein seit 2000 von der UNO vorbereitete gesteuerte Zuwanderung aus ideologischen Gründen, die vorgibt, demographische Fehlentwicklungen mit den Unzufriedenen aus der arabischen Welt korrigieren zu wollen. Das Asylrecht in Verbindung mit „Libyen“ und „Syrien“ sind das „moralische „Feigenblatt“ für eine Politik, die anders nie von der Bevölkerung akzeptiert werden würde.

    • Ja, schon, aber daß die Leute alle so dumm sind und die „humanitäre“ Masche abkaufen, ist der Hammer. Es können doch nicht so viele Leute alle gleichzeitig so BLÖD sein.

  9. Bürgerwehren gründen, sich legal bewaffnen, Steuer- und Gebührenstreik soweit es möglich ist. Der „Dritte Weg“ (http://der-dritte-weg.info) ist vielleicht auch ein gutes Vorbild für Solidarität unter uns Deutschen, für Widerstand und positive Haltung.

    • 5 (fünf) Tage Arbeitsniederlegung, ausgenommen Notdienste, und Solidarität unter allen Deutschen, würde genügen, diesen kriminellen Apparat ins Wanken zu bringen. Bei Bedarf eben auch ein wenig länger. Das geht nur, bevor die Millionen hier einströmen. Danach sind wir Fremde im eigenen Land und wohin wollt ihr dann flüchten, ihr Arbeitssklaven???

      • @August: das bekommen wir hier in Deutschland NICHT hin, es geht allen NOCH zu gut – es schert keinen, wenn ein älterer Mensch i. e. Vorraum d. Sparkasse auf der Erde liegt – EGAL . . .
        In Frankreich ist das ganz anders – dort gehen ALLE Gemeinsam auf die Straße – legen die Straßen lahm u.s.w.
        aber Deutsche . . . denen kannst Du das Auto klauen –
        naja, wir sind versichert

      • Wenn 5 Tage gestreikt wird und alles zu ist und die neuen Fachkräfte nichts umsonst klaufen können werden die verrückt und schlagen alles klitzeklein und zünden es an. Das ist dann das schreckliche Ende.

    • @hubert: eine gute Idee, nur wir Deutschen bekommen Probleme, wenn wir Waffen legal besitzen, die „STAATS-MACHT“ lässt das nicht zu, sie entwaffnet uns.
      GOLDSTÜCKE laufen _fast ALLE_ bewaffnet umher, egal ob Messer oder anderes Zeugs.
      Zu Hause, auf mein Grundstück soll mal wer kommen, die erleben ihr BLAUES – WUNDER (nicht das Putzzeug von QVC)

  10. es wird zu einem großen Abschlachten kommen, alle Gutmenschen werden entsetzt sein, auch sie werden Opfer sein! Der Verteilungskampf wird härter werden, Dummheit kommt immer vor dem Fall, und die Menschheit wird verarmen, leider

    • Hochmut kommt vor dem Fall – da hast Du wohl etwas verwechselt. Machst Du das freiwillig so, oder wirst Du irgendwo gefangengehalten – dann gib uns ein Zeichen, wir befreien Dich *brüll*

  11. Wie kann so etwas möglich sein? Ich lese das jetzt zum 2 mal. Uns ist schon viel zugemutet worden. Aber wenn das wahr ist wird Europa nicht stillschweigend zusehen.

    • Hoffentlich. Aber ich fürchte, die Menschen sind passiv – u. die Deutschen fallen ja sowieso denjenigen ihrer Landsleute in den Rücken, die „alles ist bunt u. schön“ nicht teilen. Man bekommt Angst, wenn man von diesen Plänen liest. Aber von einer Frau wie A. Merkel, die auf d. Höhepunkt d.Flüchtlingskrise sagte, „Grenzen könne man nicht schützen“, ist keine Hilfe zu erwarten. Im Gegenteil!

      • @Pauline: wenn das so ist – „Grenzen könne man nicht schützen“ – dann muss sich JEDER „DEUTSCHE“ hier im Land selber schützen.
        Wo der STAAT auf ganzer Linie versagt, ist – UNGEHORSAM – sehr wichtig, dann es ist EILE geboten.

    • @Angelika Harenberg: schau auf manchen Flughäfen, dort kommen Maschinen mit „REISENDEN“ an, die in Busse steigen und still schweigend verteilt werden.
      So, nicht anders ist das in der Realität, nicht was uns die – ELITE – erklärt. Familien Nachzug ist im Gange, Frauen und Kinder sind in massen dabei, da _Familie_ – in Arabien – ein sehr dehnbarer Begriff ist.

  12. Ein jedes Volk soll entscheiden können, mit wem es sich vermischen will – oder nicht will. Nein bedeutet Nein. Nur Ja bedeutet Ja.
    Aber was da von der UNO beschlossen wird, ist ein weiterer Fall von einseitigen Rechtsansprüchen, also institutionalisierte Agression.

    • Leider haben sich die Deutschen im letzten September mit über 80% für Masseneinwanderung und Vermischung (neben anderen idiotischen Übeln) entschieden.
      Wie bestellt wird, so wird geliefert!

    • Ich auch.
      Man muss erkennen können wenn es kritisch werden wird und muss dann handeln bevor es zu spät ist und man nicht mehr wegkommt.

      • Ich auch – ich habe den scheiss kommen sehen. D ist unfähig sich von vergangenheit zu lösen und selbstbewusst aufzutreten. Die schleimer und grüne in D sind mir auf den S .. gegangen also hab ich gepackt und bin seit 18 jahren raus und bedaure die D die sich nicht mehr raustrauen!

  13. Ob Frau Herrman mit ihrer Prognose richtig liegt oder nicht, ist fast unerheblich. Es braucht keine 10 Mio. junge, kräftige und wohl genährte Männer aus Afrika und Deutschland wird – wie gewünscht- im totalen Chaos versinken. Wenn es aber Chaos gibt, hat die „Elite“ ihre Kontrolle verloren, dann geht es drunter und drüber. Danach wird es spannend…..

    • Die wollen ja auch verlieren, danach wird dann alles in einem kommunistischen Stil wieder aufgebaut, dann ist keiner mehr frei.

      Die EU ist der neue Kommunismus, Freiheit gibt es dann nicht mehr.

  14. Panik und Angst lähmen!Sind Bedingungen für eine Wende herangereift,bricht sie sich Bahn.Das lehrt die Geschichte.Mut Freunde.Karl Martel bei Poitiers,el Cid in der Reconquista,der Polenkönig Jan Sobieski vor Wien.Werden Verältnisse unerträglich,kommt es zur Revolution.Wenn die unten nicht mehr können,wie die oben es wollen,bringt das Volk auch die Helden hervor.Das durfte mancher spüren.LuisXVI..

    • Das sehe ich ähnlich. Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht. Immer nur Zukunftsangst zu verbreiten, ist keine Lösung.

  15. Ich sehe das Problem darin, dass zu viele Menschen in Deutschland verlernt (oder nie gelernt) haben Verantwortung zu übernehmen für ihr Leben. Der Staat soll alles richten. So ist der Staat immer mächtiger geworden. Nun entscheidet er ohne Volk und dieses sagt überwiegend nichts dazu, handelt auch nicht, macht sich zum Opfer! Kommt aus der Opferrolle raus, denkt nach,handelt. Es gibt viel zu tun!

    • Ich glaube, es ist genau andersrum: Der Staat hat sich immer mehr in alle Bereiche eingemischt und die Souveränität und Eigeninitiative immer mehr beschnitten und abgewürgt mit allen Mitteln. (Stichworte: Familie, Waffen, Firmengründung, etc.) Und ich habe den starken Verdacht, dass die dadurch bedingte Hilflosigkeit des Bürgers durchaus beabsichtigt war.

    • Du hast recht – in den gesamten USA gibt es nichts – Ein syrer der hierher kommt bekommt nix. Kein geld – Keine unterkunft – Er muss egal was, arbeiten gehen wenn er kriminell wird gehts ab ins gefängnis nicht son kram wie in D. Die verbrecher lachen d aus und machen was die wollen mit Hilfe des Sozialamtes LOLOL Aber das wolltet Ihr ja so! Politiker verarschen die Bevölkerung!

      • @Ben: ICH wollte DAS bestimmt NICHT. Nur sehr viele Bürger, die BUNT-MENSCHEN tragen dazu bei, das es hier so abläuft, wie die es wollen.
        – ECHTE Flüchtlinge – haben Anspruch, Hilfe zu erhalten, ABER – REISENDE + SOZIAL-Flüchtige, die haben weder Anspruch nicht Rechte hier her zu kommen.
        Bin mit Griechen, Jugoslawen, Italiener aufgewachsen, alles SUPER Menschen, die sagen selber >

      • > was wollen die alle hier, wir, unsere Eltern wollten arbeiten, sich hier eine Existenz aufbauen, nur diese wollen sich – VERMEHREN und Kohle abkassieren.

        In Griechenland hat man unsere – Hauser – die für das Alter sein sollten, besetzt – – – alles – verschissen und versaut – da (nicht alle) Moslime keine Toiletten „kennen“ und ins Loch scheißen . . . soviel dazu.
        armes armes Deutschland

  16. Ehe dem Durchschnittsdeutschen nicht von seiner Büchse Bier im Park von der Scharia-Patrouille abgeraten wird, kapiert der Durchschnittsdeutsche nicht…

  17. Im Grunde ist es an der Zeit, dass die Völker ihre Verräter-Regierungen entmachten und wenn gar nichts anderes mehr hilft, sie auch mit Gewalt an ihren Wahnsinnstaten zu hindern.
    Wenn überhaupt nichts mehr geht, darf man auch ruhig über den Tyrannenmord nachdenken.

    Es kann nicht sein, dass Millionen unter dem Wahn von wenigen, nachhaltig leiden müssen !!!

  18. Mögen die Hände verdorren, die das unterschreiben. Versailles lässt grüßen. Mit all den zu erwartenden Folgen. Aber noch lässt es sich aufhalten. Eine gezielte und konzentrierte Aktion gegen die federführenden Hände und das Thema wäre vom Tisch.

      • Sie werden festgestellt haben, dass der Gegner dazu tendiert, Personen die seiner politischen Vorstellung nicht folgen, öffentlich zu demontieren.
        In den USA ist diese Praxis in der Politik schon seit Ewigkeiten üblich.
        Was in die eine Richtung geht, geht auch in die andere.
        Irgendjemand in unserem Land wird seine Unterschrift unter diesen Pakt setzen wollen. Und dieser Jemand ist angreifbar.

      • Bei den enormen Konsequenzen, die so eine Unterschrift für unser Land nach sich ziehen würde, wären nicht nur Rechtsmittel, sondern auch eine völlige gesellschaftliche Demontage der treibenden Kräfte vollkommen legitim.
        Rein rechtlich greift bereits GG Artikel 20(4).
        Die Frage ist nicht ob, sondern nur wie viel Gegenwehr nötig ist, um diesen staatsgefährdenden Rechtsbruch abzuwenden.

  19. Einfach Wahnsinn und wir schlafen weiter, denn schließlich wollen wir ja nicht als Nazis beschimpft werden, sondern lieber unter der Herrschaft der Muslime leben.

  20. Finale Massenmigration offenbar beschlossen, vielen Bürgern interessiert es nicht die Bohne – aber auch weil die Merkel-Medien dazu schweigen und das deutsche Volk nicht aufklären……

      • Ich bin in der Nachkriegszeit aufgewachsen, es gab sehr vieles nicht, auch Strom gab es nur morgens, mittags und abends für eine Stunde, Kerzenlicht und Petroleumlampe hatten wir um zu überleben. Die nachfolgenden Generationen würden vor Verzweifelung aufgeben wenn ein solcher Zusammenbruch nochmal eintreten sollte.

  21. Finale Massenmigrationobffwnbar beschlossen, vielen Bürger interessiert es nicht die Bohne – aber auchwwil die Merkel Mediwn dazu schwwigen und das deutsche Volk nicht aufklären…..

  22. die letzten Worte sind noch lange nicht gesprochen, der Widerstand baut sich langsam auf. Es ist ein Schachspiel und auf der weißen seite stehen (König/kleine bedachte Züge) Putin und (Dame/lange Querzüge) Trump, (Türme) Orban,Kurz u.a.),(Springer u.Läufer) nationale Parteien, (Bauern) patriotische Bewegungen.Was hat die schwarze Seite zu bieten?

    • Den bildhaften Schach-Vergleich finde ich gut. Aber ich würde die Figuren anders besetzen:
      Weiß: Globalisten
      Schwarz: Nationalstaatler.

      Regierungschefs und Medien finden sich auf beiden Seiten, die geldgeilen Säcke, ihre Mietmäuler und käuflichen Politiker hingegen – das Problem – nur bei den Weißen.
      Welche Figur haben die zahllosen Mitläufer? Sind das die Bauern? Hmmh…

    • Sorry – aber das ist totaler Quatsch! Putin gehört dazu. Wann genau kamen die Flüchtlinge?! *grübel* Wer hatte die Idee mit den syrischen Pässen „für Alle“?! Usw.usw. Nur wer unvoreingenommen recherchiert und kombiniert, sieht klar. Trump spielt sowieso sein eigenes Spiel.
      Das Einzige, was daran richtig ist, sind die von Putin&Co direkt oder indirekt benutzten „nationalen Springer“…

  23. Machen Sie es den Buren aus Südafrika nach und wandern Sie nach Russland aus. Südafrika ist das Modell, was auf uns zukommen wird: Chaos und Mord. Regieren kann man das nicht, wenn Urkräfte losgetreten werden und der Mob tobt. Da gibt es mehrere Länder in Afrika.

  24. Frau Herman irrt mal wieder – das ist alles keineswegs unabwendbar.
    1. Der Pakt hat Symbolcharakter und ist rechtlich nicht bindend (glaubt jemand, daß z.B. Putin sich von der UN Vorschriften machen läßt? Lächerlich.)
    2. Die USA haben den Pakt NICHT unterschrieben.
    3. Ungarn erwägt einen Rückzug (Entscheidung diesen Mittwoch).
    4. Infos verbreiten, Protest organisieren!

    • Ich hoffe in unser aller Interesse, dass Sie Recht behalten. „Frau Herman irrt mal wieder“: Kann ich weniger nachvollziehen, in meiner Sicht sagt und schreibt sie sehr vernünftig und faktenbasiert.

      • Zum Einlesen diese Agenturmeldung (gibts auch woanders):

        ruhrnachrichten.de/Nachrichten/UN-Pakt-fuer-weltweiten-Migrationsvertrag-ohne-die-USA-1304669.html

        Ferner:
        – ec.europa.eu/home-affairs/sites/homeaffairs/files/20180503_declaration-and-action-plan-marrakesh_en.pdf

        – un.org/depts/german/gs_sonst/a72-643.pdf

        Hope it helps.

    • Richtig, nichts ist bindend, alles freiwillig! Da mag die Genossin Merkel tausendmal reden!! Frankreich und die Niederlande haben haben sich in einem Referendum gegen die EU entschieden, wir erinnern uns! Nicht kirre machen lassen von der Kulturmarxistin oder dem Speichellecker Thym. Nichts ist demokratisch entschieden! Und wenn wir es nicht wollen, dann wird es kein Gewohnheitsrecht werden!

      • Genau. Aber jetzt haben Sie mich: Thym? Meinen Sie Daniel Thym, den herumjuristelnden Migrationsfan?

  25. Ich schätze Eva Herman außerordentlich, sie hat Mut und Standhaftigkeit bewiesen und sich niemals dem öffentlichen Druck gebeugt.
    Seit sie nicht mehr im öffentlich-rechtlichen Mainstream tätig ist, hat sie die alternativen Medien enorm bereichert.
    Der -Global Compact for Safe- wird das Ende Deutschlands und Europa einleiten sowie voraussichtlich viele Todesopfer fordern.

  26. Folge: Es wird kein Sozialsystem mehr geben. Das Geld kommt eben nicht aus den Bankautomaten. Alle werden auf untersten Level vegetieren. Wirtschaft? Ein bissel Konsum – sonst nichts. China kauft gerade vermehrt unsere Industrie auf und Deutschland fühlt sich noch gebauchpinselt. Alle Endzeitfilme werden zur Wahrheit.

    • ja – wenn man nur die Auswirkungen bedenkt! Keine Firma wird Qualität mit muslimen erreichen! Also ist De auf dem Abstieg. So in MAX 15 – 20 jahren hat D seinen Zenit überschritten und die EU ist nicht mehr bezahlbar! Polen wird der zukünftige Maschinenhersteller der Welt werden! Und D wird wie Spanien heute! Eine linke suelze! Aber Ihr habt ja Merkel gewählt!

  27. Wo wollen diese Menschen denn alle leben? Man kann Europa nicht größer machen als es ist und wohin sollen die Europäer hin?

    • Wohin?
      Wer kann und darf verlässt Europa.
      Viele werden wie Sarkozy ihnen schon dringend empfahl:mettiser.
      Der Großteil wird sich wohl oder uebel anpassen.
      Das war es dann.

    • Wir Europäer müssen dann eben ein bissel zusammenrücken….Ich sehe es schon vor mir, wie eine messerbewehrte Migrantenfamilie mir klar macht, dass sie meine Wohnung und mein Geld dringender braucht als ich.

      • Mit einem solchen Szenario rechne ich auch. In Frankreich kommt es schon immer häufiger vor, daß Invasoren Häuser und Wohnungen von Leuten okkupieren, die länger im Urlaub waren. Die kommen dann nach Hause und finden eine andere Familie vor.

    • Sterben die Europäer nicht aus? Das wollen uns doch die Demographie-Alarmisten seit Jahren weismachen. Dann hat halb Afrika hier Platz genug. Joijoijoi, das wird a Freid. – „Ey, brassa, willstu Ganja?“ „Jo, Mann.“ Auch ne Kultur… Ahumba, shakalacki, ahumba.

      • Nur daß die Europäer nicht „aussterben“ wie die Dinosaurier oder eine exotische Schmetterlingsart, sondern ausgestorben werden.
        Im bisher größten von Menschen gemachten Genozid der Weltgeschichte.

    • Schon mein Vater(1902 geboren) erklärte mir,als in China das 1 Kind Gesetz beschlossen wurde:
      „Bevor Einer kommt, muß erst Einer gehen,sonst ist bald kein Platz mehrauf der Erde.“
      Er war Bauer und wußte wohl,daß man mit „MUTTER ERDE“ behutsam umgehen muß!Er starb am 26.12 1973 und genau auf den Tag,am 26.12.1974 ist sein Enkel geboren. Eine Vision?
      Dann müssen wir wohl gehen….

  28. Soros war gerade u. a. in Spanien, macht Politik seiner Vision, wie kann man das mit Demokratie vereinbaren? Die Leute vom Holzboot werden zwar verteilt, aber wenn das mit allen Booten gemacht wird, ist es eine Volltäuschung der Bürger, weil die gleiche Menge dann nach Deutschland kommt wie bisher. Man sollte trotz der Enttäuschung und Wut seine Worte nicht radikalisieren, es hilft der Gegenseite

    • Sie haben einerseits recht und gleichzeitig ist das ZUVIEL VERLANGT. Wie sollen die Menschen denn mit ihrem Ärger über die Zumutungen und „Verwerfungen“, ihren Sorgen um die Zukunnft und ihren Ängsten umgehen? Das will doch raus.
      Es ist auch extrem UNGESUND, das zu unterdrücken und führt zu zahlreichen psychosomatischen Erkrankungen.

    • „Soros war gerade u. a. in Spanien,“

      Also bei der neuen sozialistischen Regierung. Womit die neue Route der illegalen Einwanderer geklärt wäre.

    • Apropos „Holzboot“. Über Jahrtausende wurden „Holzboote“ benutzt, die Vikinger haben damit sogar Amerika entdeckt. Und jetzt benutzt die Mainstream-Journaille dieses Wort, um gewisse Assoziationen herbeizureden. Irgendwas von absoluter Armut, weil: die konnten sich nichtmal ein Schlauchboot leisten …

    • „Soros war gerade u. a. in Spanien…“

      Prompt geliefert wie bestellt:

      welt.de/politik/ausland/article179485784/Mittelmeer-Route-nach-Europa-Spanien-ist-neues-Hauptziel-fuer-Migranten.html

  29. Die Bevölkerung der EU beträgt ca. 500 Millionen. Wie viele davon zahlen Steuern und Sozialabgaben, um die 244 Millionen Migranten zu versorgen? Das geht niemals auf. Wir sind verloren.

    • Eva Herman: „Deutschland: 25 Millionen Migranten bis 2050? In einem der UN-Szenarien von 2001 übrigens wird für Deutschland eine notwendige Nettomigration 1995 bis 2050 von insgesamt 25,2 Millionen Menschen errechnet.“

    • Das Lustige an der Sache ist natürlich, dass die Migranten ebenso verloren sind, sobald es kein deutsches Volk mehr gibt, dass fleißig arbeitet und ihnen den Lebensunterhalt sichert.

  30. Die MS Europa-Titanic nimmt voll Kurs auf den Eisberg – finis Europa!
    Eine Vollbremsung und ein Ausweichen ist nicht mehr möglich und auch nicht gewollt!

  31. Dann geht’s nach Kanada. Wenn ich überall Zugang zu Nahrung, medizinischer Versorgung und Rechtschutz habe, suche ich mir dann eben Kanada aus. Schön ist es da, und es gibt viel Wasser.

    • Kanada war mal sehr gut, alles sehr billig und gut, inzwischen hat sich dort aber einiges geändert denn es ist teuer geworden nicht mehr so gut und die medizinische Versorgung trotz dass sie nun umsonst ist hat sich nicht verbessert.

      Obendrein ist es im Winter teuflisch kalt mit meterhohem Schnee, das war allerdings immer schon so. Für einen Europäer ist das nicht das beste Klima.

      • Zusätzlich zu Kanada zu bemerken ist noch, Kanadier die bis zu 100Km von der Grenze zur USA wohnen fahren meistens 1 mal die Woche in die USA zum einkaufen und Benzin tanken. Allein Lebensmittel sind bis zu 3 mal so teuer in Kanada obwohl der Hersteller der Gleiche ist.

    • Nur kommen Sie da nicht so leicht rein wie in Europa u. speziell D. Da nützt es Ihnen nichts, wenn Sie „Asyl“ sagen, aber die Sozialsysteme u. den Wohlstand meinen.

      • Mein Punkt ist doch der: wenn es um eine Weltregierung und eine Neue Weltordnung geht, bin ich als Deutsche und damit Europäerin auch nicht angewiesen auf mein Heimatland. Wie jeder Araber, Afrikaner, Asiat, kann ich dann auch wählen. Also wähle ich Kanada. Ich könnte auch USA wählen. Wenn ALLE ÜBERALL hingehen können, muss ich nicht hier andere alimentieren. Oder? Alles andere wäre ungerecht.

      • so einfach dürfte das mit Kanada nicht gerade sein ,wie man liest wählen die sehr genau aus wen sie brauchen können …oder Sie haben reichlich Kohle ,oder verwandte dort …so was ist leicht geschrieben ,aber das durchziehen ist eine andere Nummer

    • Kanada, USA, Australien, Neuseeland…, auswandern? Die attraktiven Laender fordern ca. 500.000 Euro als ‚Investment Visa‘ fuer Daueraufenthalte und spaetere evtl Einbuergerung. Alleinstehende suchen sich besser Ehepartner/in
      aus diesen Laender. Dann geht alles ganz schnell und preiswert.

    • Leicht gesagt. Bei einer derartigen Übermacht reicht eine einzelne Waffe nicht aus denn die werden auch heiss bei dauerndem Schiessen.
      Obendrein bedarf es dann einige tausend Schuss Munition, das kostet alles sehr viel Geld, wer hat das? Der Zugang zu Waffen ist den Deutschen nicht möglich, so wie es hier gezeigt wird geht das also in Deutschland nicht.
      Youtube — Fit für den Weltuntergang —

      • „Der Zugang zu Waffen ist den Deutschen nicht möglich“

        Frankfurt/Main Flohmarkt. Ansonsten: Kurzurlaub Tschechien, Polen, Ungarn, Kroatien …

      • Legal gibt es aber keine Möglichkeit und ich würde mir damit meine weisse Weste nicht beschmutzen wollen, aber das kann ja jeder machen wie er will.

      • „Legal gibt es aber keine Möglichkeit“

        Ja. Allerdings sehe ich den Tag kommen, wo Rechtserosion und Staatsversagen so groß sind, daß Legalität keine Rolle mehr spielt. Und wie heißt es doch bei den Linken: Legal – illegal – scheißegal!

      • Ich weiss ja dass es keine andere Möglichkeit gibt, das ist ja das Dumme.
        Als ich noch in Deutschland war musste ich beruflich eine Pistole tragen, die wurde mir mitsamt dienstlichen Waffenschein umsonst aufgedrängt.
        Das Recht sagte aber dass wir sie möglichst nicht benutzen sollten.
        Ich habe DE verlassen und bin dorthin wo es legal ist eine Waffe zu haben um Verbrecher zu erschiessen.

      • Fortsetzung:
        Hier wo ich wohne ist es so ruhig, es passiert gar nichts, weil viele Bürger eine Waffe haben. Hier schliesst man nichtmal das Auto nachts ab.
        Man könnte fast sagen ein unbewaffnetes Volk ist dem Untergang geweiht.

      • In den USA und der Schweiz gibt es das Recht auf Waffenbesitz, weil dort nur so die Demokratie erkämpft werden konnte. Und wir werden die Demokratie verlieren, aus spiegelbildlich demselben Grund.

  32. Deutschland ist für unsere Kinder/Enkel verloren!! Europa wird zu Hundert Prozent Afrika, und alle armen Länder ernähren. Bürgerkriege und Slums werden das neue Europa..

  33. Die einzigen Politiker, die angesichts der Massenmigration noch bei klarem Verstand sind, sind die der Visegrad-Staaten und Österreichs. EU-Politiker der Altparteien sind korrupte und Soros-hörige Kriminelle, die ihr Volk verdummen und belügen. Daher weg mit der EU in dieser Form und hin zur Stärkung souveräner Staaten in Europa, ohne Polit-Schmarotzer, die sich an EU-Steuergeldtöpfen bereichern.

    • „Die einzigen Politiker, die angesichts der Massenmigration noch bei klarem Verstand sind, sind die der Visegrad-Staaten und Österreichs.“

      Die neue italienische Regierung macht diesbezüglich auch einen guten Job, vor allem Salvini.

    • Österreich? Sind Sie sicher?
      Warum darf sich dann die „Central European University“ (CEU) – Mr. Soros lässt grüßen?- gerade in Wien-Penzing (Hauptsitz bislang in Budapest?) ansiedeln?

    • S. Kurz hat neulichst im TV verkündet, dass er nach Wegen für legale Migration sucht und hat auch nichts gegen den Schau-Prozess gegen die IB. Sinngm.: Die haben hier nichts zu suchen…

      Salvini geht es herzlich am Arsch vorbei ob mehr oder weniger kommen, solange er sie nicht in Italien behalten muss. Nach der Wahl ist vor der Wahl.

      Tut mir Leid, dass ich keine besseren Nachrichten verk..

  34. Finis Germania. Macht Euch noch paar nette Tage, wer jünger ist? Pech gehabt. Bedankt Euch bei den Schlafschafen oder vielleicht wolltet Ihr es ja nicht anders. Ich hab aufgegeben. Es ist eh sinnlose Kraftverschwendung.

    • Jeden Tag bin ich immer wieder auf’s neue froh, alt zu sein. DAS was in Europa zukünftig geschehen wird, ist nicht mehr lebenswert. Ich will das nicht mehr erleben müssen. Proteste werden die ganze Sache vielleicht ein bisschen hinauszögern, ändern werden sie die kommende Katastrophe nicht mehr. Ich habe keine Hoffnung mehr, vor allem, wenn ich die heutige Jugend sehe.

      • PeWi, Sie haben ja so recht, dass gleiche habe ich gerade meinem Mann gesagt. Wir werden diesen Ansturm nicht aufhalten.

      • Es gibt einige weit entfernte Inseln im Atlantik die zur EU gehören, wenn es mal zum Chaos kommen sollte dort kann man sofort hin, die Frage ist nur ob man dann noch rechtzeitig wegkommt und sehr teuer wird das auch werden.

      • „einige weit entfernte Inseln im Atlantik die zur EU gehören“

        Wenn der Brexit kommt, nicht mehr. Dann wird’s schwierig.

      • Die Inseln gehören nicht zu England, mit dem Brexit der hoffentlich kommt hat es also nichts zu tun.
        Zumindest ist man nicht gezwungen das Chaos mitzumachen und dabei vieleicht sein Leben zu verlieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here