(David Berger) Erneut hat US-Präsident Donald Trump Merkels Politik hart kritisiert. In einem Brief an die Bundeskanzlerin, berichtet er davon, dass es in den USA eine wachsende Frustration über ihre Politik gebe – besonders im Bereich der Verteidigung Deutschlands.

Nicht nur, dass viele Mitgliedsstaaten der EU Frau Merkel bitten mussten, nicht weitere Unwahrheiten bezüglich des Flüchtlingsgipfels über sie zu verbreiten, auch außerhalb von Europa steht Merkels Deutschland immer isolierter da.

Und das gilt nicht nur für Russland, sondern auch für die USA. In einem Brief Donald Trumps an Angela Merkel macht er sie auf einen wachsenden Ärger in den vereinigten Staaten über ihre Politik aufmerksam.

Anlass ist der Nato-Gipfel kommende Woche in Brüssel. US-Präsident Donald Trump hat in seinem dazu verfassten Brief – neben einigen anderen Ländern – Merkel mit Nachdruck an ihre Verpflichtungen erinnert: Deutschland würde zu wenig für seine Verteidigung tun. Eine Mahnung, die angesichts des desolaten  Zustands der Bundeswehr durchaus verständlich ist.

In dem Brief heißt es:

„Die fortgesetzte deutsche Etatunterschreitung bei der Verteidigung schwächt die Sicherheit des Bündnisses und bietet anderen Verbündeten die Rechtfertigung, auch ihre Verpflichtungen bei den Militärausgaben nicht erfüllen zu müssen, weil andere Sie als Vorbild ansehen“.

Das sei für die USA schlicht nicht mehr tragbar.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

105 Kommentare

  1. 2/x nix sanktionen gegen den Iran – er hat einen Iran vertrag mit israels unterstützung alleine aufgelöst. Trump ist ein manipulator! Wie auch merkel. trump entlässt US armee migranten ohne versprochene US bürgerschaft und ohne VA benefit. 40K gesamt. er mischt sich in andere Länder ein wie noch kein anderer vor ihm. Er ist ein USA katastrophen praesident! schimpft über export dabei hat er nix

  2. 1/X an alle in telegraphic style: stellt euch alle auf! 1. habe wales vereinbarung getextet brauche keine nachhilfe. 2. es ist kein vertrag es ist eine absichtserklärung die 2024 faellig ist. fragt anwalt, es ist gesülze! 3. Bw ausgaben in milliarden hoehe wie erklaert gefordert sind nicht machbar für BW. 4. europa geht miT russland und china gegen USA vor da es weiterhin iran oil bezieht.

  3. alle meine aussagen waren richtig
    Walther Stützle (de), Social Democratic Party of Germany former defence secretary of state and former head of the Stockholm International Peace Research Institute, criticised the summit agenda for its focus on military details and not political perspectives.[importance?] Stützle said that the Russian Federation was not a military threat to NATO.

    • „Walther Stützle“
      Ach, Du lieber Gott! Na dann …

      „on military details and not political perspectives“
      Macht kommt nicht aus Aktenordnern, sondern aus Gewehrläufen. Schon vergessen?

      „Russian Federation was not a military threat“
      Es geht um den eurasischen Block (i.e. auch China), was Stützle wohl nie kapieren wird.

  4. trump verlangt 2018 was die nato 2014 beschloss und das ist
    For countries which spend less than 2% they agreed upon that these countries „aim to move towards the 2% guideline within a decade“
    aim heisst nicht verpflichten und eine dekade ist bis 2024. was er anspricht ist unsinn und hat keine wirksamkeit!

    • Wenn das wirklich so unverbindlich wäre, warum gibt es dann überhaupt so einen Beschluß? Ein Beschluß, der in Ihrer Lesart niemanden interessieren muß?

      Nein, nicht Trump spricht Unsinn an, sondern Sie schreiben ihn.

  5. wer soll denn deutschland angreifen? russland? lächerlich das interesse der nato ist die eu erweiterung um die nato gegen russland einzusetzen. erst dies wird ein gemetzel möglich machen die nato ist ein angriffs verein. und amerika wollte auch venezuela angreifen.wann hat russland je einen krieg begonnen- ukraine? georgien lächerlich das ist ua eu politik gewesen und putin hat richtig gehandelt

    • Dein Putin islamisiert gerade sehr erfolgreich Russland, und mit den Chinesen, die subventioniert von der KP unsere Märkte aufkaufen, steht er auf Du und Du. Ferner ist die Grande Madame in EU-Deutschland keine Demokratin sondern Kommunistin – die Creme de la Creme in Brüssel vom selben Schlag … usw. usf.
      Wer da die Unterwanderung unserer westl. Welt nicht erkennen will, ist ein …. !

      • versuchs mal mit fakten nicht mit emotionen. Ich habe zahlen geliefert du vermutest. wir haben einen anderen ansatz dinge zu sehen. deshalb gibt es gutmenschen die keine ahnung haben aber klatschen und andere gell.

      • … schau doch auf der offiziellen Kremlseite nach, da kriegste deine Zahlen frei Haus und kannst ein bisschen „mitvermuten“.

    • So ein Unfug!
      Politik in der Erwachsenenwelt funktioniert so, daß der Gesprächspartner auch weiß, daß sein Gegenüber Worten Taten folgen lasssen kann.
      Weiß er, daß das nicht so ist, nimmt er den Gesprächspartner nicht ernst. Wieso ist es für Sie ein erstrebenswerter Zustand, nicht ernst genommen zu werden?

  6. Als die Deutschen in die 1949 gegründete Nato aufgenommen wurden, war der Brite Lord Ismay Generalsekretär: Seiner Ansicht nach war Sinn und Zweck des Bündnis damals, „die Amerikaner drinnen (in Westeuropa), die Russen draußen und die Deutschen unten zu halten“.
    Von sz-online.de
    Muss man wissen

  7. Diesen Aufwartungen muß man mit entschiedenen nationalenstrateg. Positionierungen entgegentreten.Immer eingedenk des Umstandes,daß Donald ein Geschäftsmann u. sozialliberaler Patriot und Geostratege ist. Aber mit dieser vollblütig europathschen, rettungslos antideutsch multilateral-verfassungsfeindlichen u. im Übrigen hochverrräterischen, slawisch-osmanisch unterwanderten Marionettenregierung…

  8. Nichts gegen Onkel Donald (find ich gut!). Dennoch wären Drohnen entbehrlich. Insbesondere, wenn sie von deutschem Boden aus gesteuert werden.

    Sparpotential ohne Ende!

  9. Trump sollte Merkel mal darauf aufmerksam machen, dass Deutschland vielleicht schon besetzt ist. Seit 2015 mind. 1,1 Millionen „Flüchtlinge“ unbekannter Herkunft zu uns gekommen. In erster Linie junge Männer im wehrfähigen Alter, zum Teil aus Kriegsgebieten und an Waffen ausgebildet. Das könnte 6 Mal die Bundeswehr sein. Und der Feind würde sich mitten unter uns befinden!

  10. Die Frage ist, was er wirklich bezweckt? Wenn es nach mir ginge, dann sollte Deutschland alle Besatzer nach Hause schicken, die Bundeswehr wieder wehrfähig machen. Den Wehrdienst für alle (Frauen und Männer) einführen und Muslime und andere Verwirrte dabei für Sozialdienste als Ersatz für den Wehrdienst einbestellen. Waffenprojekte und gemeinsame Manöver mit den direkten Nachbarn dazu.

    • Du willst die muslimischen Kulturverweigerer für Sozialdienste an unseren Schwächsten abstellen ? Tut mir leid, da wird nix draus, Spahn hatte die Idee zuerst und holt dafür die armen Osteuropäer.
      Soll ja jeder ein Stück dtsch. Kuchen kriegen.
      Muslime sind hier zum lukrativen Nichtstun verdonnert, – Religionsfreiheit, du verstehst ?!

  11. Wozu soll Deutschland eigentlich noch verteidigt werden? Die Grenzen sind faktisch abgeschafft. Jeder kommt hier ohne Papiere rein. Die Landnahme ist in vollem Gange. Jeder, der auch nur einen Hauch von Patriotismus zeigt, wird an die Wand gestellt. Darum meine ehrliche Frage. Wozu noch so ein Land verteidigen. Für dieses Deutschland würde ich keinen Finger mehr krumm machen oder meinLeben opfern.

  12. was ich diesem präsidenten sagen möchte ist: DE ist ein land von 80 millionen wir haben niemals die infrastruktur der USA mit 300 millionen. Ihr ansinnen ist unmöglich und wird von dieser regierung ABGELEHNT – FUCK YOU if you want – yourself!

  13. raus aus der nato dieser verein ist überflüssig weil die usa bestimmt wo es eingreift.
    lieber mit dem osten verbunden als mit den usa unter diesem kakadu frisur von präsidenten

    • Die NATO darf man gerne in Frage stellen, ebenfalls die UNO. Ihr Kommentar zu Trump ist allerdings nur peinlich und nichtssagend.

    • aha „lieber mit dem Osten verbunden“, ja du, Reisende soll man nicht aufhalten – viel Glück und angenehmes Dasein.

    • Allerwertester Einhandschreiber, Ihnen fehlt offenbar nicht nur die ‚zweite Hand‘ zum schreiben, sondern auch das, was der Betätigung beider Hände vorgeschaltet ist bzw. sein sollte.
      Donald Trump hat auch in dieser Beurteilung des desaströsen Zustandes dieses Teils der aktuellen Politik in Merkelland wieder den vollen Durchblick.

      • es ist immer so das der eine mehr als der andere weiss 🙂 rechnen sie mal 2% vom bsp 2017. soviel kann die bw gar nicht investieren. de hat nicht die ausbilder und auch nicht das gefüge wie die us. raus aus dieser nato und und un – mit russland und china zusammenarbeiten und amerika mit diesem präsidenten links liegen lassen.
        ps auch raus aus dem euro

      • „mit Russland und China zusammenarbeiten“ – das wird ja immer besser hier.
        Also so auffallend hat sich meines Wissens noch niemand geoutet.
        PS: deine generelle Kleinschreibung kommt mir bekannt vor und ist garantiert nicht in Deutschland gewachsen.

      • „soviel kann die bw gar nicht investieren. de hat nicht die ausbilder“

        Deswegen hieß es 2014 im Beschluß ja auch „aim to move towards“. Wenn man natürlich nichts tut, um auf die 2% zuzusteuern, darf man sich über Reaktionen nicht wundern. Im Moment werden 1,2 % investiert.

  14. Ist auch nicht einzusehen, dass Deutschland einerseits eine mindestens hohe zweistellige Milliardensumme für illegale Einwanderung ausgibt und andererseits dem finanziellen Teil der militärischen Bündnisverpflichtung nicht in der vereinbarten Höhe nachkommt. Und die Regierungschefin dazu noch lügt (und lügen lässt), dass sich die Balken biegen. Es ist einfach nur noch unfassbar!

    • Richtig. Und wenn das mal nicht auch noch zusammen hängt. Immer mehr Dschihadleute ins Land holen und gleichzeitig die Verteidigung vernachlässigen bis unterwandern. Wenn das noch gut gehen soll, brauchen wir eh Hilfe von außen.

  15. „Wir schaffen das.“ Raus aus der UNO, Raus aus der NATO.
    Für ein freies und menschenwürdiges Leben – Europäischer Nationen.

    Bitte – anschauen über den „Genozid“ in Süd-Afrika – ein Augenöffner:
    Dokumentation „Farmlands“ online – auf YOUTUBE!

  16. Und wenn dann ein Angriff erfolgt, won wem nur und woher? Ach ja, von innen heraus- womöglich von den Goldstücken, dann kann Merkel ja Flötespielen und von der Leyen kommt mit ihrer starken Fönfrisur, die hält auch allem Stand. Claudia Fatima Roth könnte Gegner in die Flucht quatschen. Also nur Mut, ihr schafft das schon.

  17. Merkels Hauptziel, die Islamflutung unserer Heimat hat sie bald erreicht. Moslems als Lehrer, als Polizisten, als deutsche Soldaten und vor allem, Moslems in Ämtern, und als Politiker. Wer als Moslem da nicht unterkommt, der darf sich an unseren Sozialkassen gesund stoßen. Bald hat die Raute ihr Vernichtungswerk fertig. Da müsste Mr. Trump schon selber kommen, und sie verhaften lassen.

  18. Was wollen Sie uns damit sagen ? Sind die Migranten plötzlich wieder alle Flüchtlinge ? Vor allem die aus Ländern ohne Krieg ? Unsere Staatsratsvorsitzende hat einfach fertig. Überfordert von der Wirklichkeit.

    • Aktuell kommen lt. AA-Lagebericht mit mehreren 100% Steigerungsraten die meisten via Syrien/Türkei/GR sowie Libyen/Italien. Und dass über Libyen etliche aus Nordafrika (sic!) kommen, ist so wenig ein Geheimnis wie Presse darüber, wer in Syrien u. Lybien mittels Söldnertruppen wo in Öl/Gas/Kurden/sonst. Konflikte involviert ist. Ostflanke dicht – Südflanke offen plus Drohungen aus I? Äh. :->

  19. Trump soll mit der NATO das machen , was der sächsische König bei seiner Abdankung gesagt hat: Macht doch euren Dreck alleene“ und dann die Besatzung von Deutschland aufheben.

  20. Da hat er recht, denn die Etaterhöhung der einzelnen Länder der Nato wurde schon unter Bush beschlossen, passiert ist aber bei den meisten bis heute nichts und Deutschland hinkt noch um 0,8 Prozent vom Bundeshaushalt hinterher und das würde ich mir auch nicht gefallen lassen, der eine überwacht das Grundstück und sorgt für Sicherheit, der andere meint es müßte fast umsonst sein, das geht nicht.

      • Wenn sein Militär nicht auf fremde Mächte hören würde, würde er sich auch bestimmt verantwortlich fühlen und deinen Vorschlag wohlwollend bedenken.

      • Darum geht’s aber nicht. Sondern darum, daß mit diesen 2% „Capability Targets“ erfüllt werden sollen, die 2% sind kein Selbstzweck.
        Hier steht der originale Beschluß von 2014:
        nato.int/cps/de/natohq/official_texts_112964.htm

  21. Allein die Überantwortung des Verteidigungsministeriums an eine hierfür völlig unbedarfte Person zeigte, wie gleichgültig der Kanzlerin die Verteidigung des Landes ist. Jetzt kommen wir, nicht zuletzt wegen der Neubürger, finanziell in die Klemme.
    Wir bräuchten wie F eine Verteidigung im Inneren! Da droht der Krieg.

  22. Trump hat angekündigt seine Soldaten aus Deutschland nach Polen zu verfrachten.Unter Merkel ist die Bundeswehr zu einem Sauhaufen verkommen, genau wie der Fussball, alles Halal. Alles Material ist runtergekommen und unbrauchbar. Geht Trump stehen wir praktisch ungeschützt da. Diese Truppe kann und will uns nicht verteidigen.Unser Vermögen wird an die halbe Welt verteilt,nicht für unsere Sicherheit

  23. Beim NATO-Gipfel werden die Wände wackeln. Ich denke nicht, daß Merkel da was hinschwurbeln kann. Trump wird ihre jüngste Lügenkampagne über die angeblichen Abmachungen verfolgt haben und sich entsprechend wappnen.

  24. Es liegt an den Menschen. Die sind faul, die tun nix. Weder als Wähler noch als Politiker. Aber warum sollten sie auch, wenn doch alles nur für Fremde ist, also vergeblich. Und Selbstbewusstsein, nationales gar, nein, das wäre böse, egoistisch, Nazi, das darf man nicht!

  25. Es gibt nur ein Mittel: Trump zieht die Konsequenzen und zieht sich aus dem Verteidigungsbündnis zurück. Alles andere ist wirkungslos, weil es Einsichtsfähigkeit und gesunden Menschenverstand bei unseren Entscheidungsträgern voraussetzt.

  26. Militär wird nur weiter aufgestockt, wenn es auch im Inneren eingesetzt werden kann. So wünscht Merkel es sich sicher. Auch gegen die eigene Bevölkerung

  27. Merkel wird da wieder irgend etwas hin Schwunbbeln und das war es dann auch schon. Merkel hat doch voll damit zutun Deutschland in den Ruin zu treiben mit ihrer elenden Asyl Schwemme. Die hat auch kein Interesse daran, das sich Deutschland auch verteidigen kann. Egal wer Merkel einen Brief schreibt, Merkel interessiert das alles nicht, und sie wird ihr Zerstörung`s Programm fort führen.

  28. Das Problem ist gar nicht der Etat, sondern wofür das Geld rausgehauen wird:
    Kitas, Umstandstarnfleck, Genderseminare, Frauenbeauftragte, Transsexuellenförderung… alles nur nicht Verteidigung. Unter dieser Führung ist es sogar ganz gut, dass der Etat so niedrig ist. Wer weiß, was die sonst noch alles machen würden.

  29. vielleicht bringt er ja das Ferkelchen zur Räson…….

    Duden:

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    zur Räson kommen/(veraltend:) Räson annehmen (dazu übergehen, sich so zu verhalten, wie es von einem erwartet, gefordert wird; einsichtig, vernünftig werden [und sich fügen])
    jemanden zur Räson bringen (durch geeignete Maßnahmen erreichen, dass jemand zur Einsicht, Vernunft kommt)

  30. Warum sollte diese „Abwehr“ wo die Panzer mit Besenstiele, als Rohr ausgestattet sind, auch mehr bezahlen? Schließlich kostet die Umvolkung und dessen „spätrömische Dekadenz“ auch Jahre 2016 mit 55. Milliarden Euro finanziert werden.

  31. „wachsende Frustration über Verteidigung Deutschlands“?

    Merkel setzt nur konsequent die Umvolkung um, da würde funktionierendes Militär nur stören. Deshalb wurde auch die Wehrpflicht ausgesetzt, keine unabhängig denkende Bürger in Uniform.

    Außerdem braucht man das Geld für Import und Unterhalt der neuen Bürger.

  32. Der dt. Otto kann sich jetzt mental überlegen fühlen, weltweit. Keiner liebt die Fremden so wie er. Alle verspüren Angst vor den Horden fremder, hasserfüllter, junger Männermassen im wehrdienstfähigen Alter, nur der dt. Otto und noch mehr die dt. Ottine verspüren nur Sehnsucht und Liebe.

  33. Vermutlich hat Trump die Ausgabe von FORBES nicht gelesen, wonach die DDR-Propaganda-Beauftragte a. D. die mächtigste Frau der Welt ist. Mit der größten und teuersten Militär-Spielzeug-Sammlung der Welt als Drohinstrumentarium. Und einer Verteidigungsministerin, die sich bestenfalls als Angestellte einer Schießbude auf dem Rummelplatz eignet .

  34. Bedingungslose Selbstaufgabe mag manchem Masochisten große Freude bereiten, für eine Regierung ist es die Bankrotterklärung schlechthin. Was auch immer Merkel im Schilde führt, es kann niemals etwas Gutes sein, höchstens die Profiteure der Krise. Merkel muss schleunigst weg!

  35. IM Erika mit dem Falschnamen ist ein Fake.Deshalb hat sie ein Faible für Tiere ( nur Tiere aus der Steinzeit stchen deutschen Bürgern Messer in den Kopf oder töten und vergehen sich an der Leiche oder vergewaltigen eine 91 jährige Dame) mit falschen Pässen, oder gestohlenen echten Pässen mit Falschnamen oder für Tiere ohne Pässe mit Lotterienamen.Sie gehört vor ein amerk. Gericht.

  36. Dieser Brief wird rund 85% der Wählerschaft als Beweis dienen, dass die viel geliebte Kanzlerin alles richtig macht. Trump müsste die Kanzlerin jeden Tag loben (paradoxe Intervention), um die Wähler vom Gegenteil zu überzeugen.

  37. Soll Trump doch sagen: Entweder 2% des BIP, oder ich ziehe meine Soldaten und alle ihre Waffen und Einrichtungen ab. BRD sieh zu, wie du dich verteidigst. Aber aus Geo- Strategischen Erwägungen wird das nicht passieren.

    Mir ist das NATO- Bündnis schon lange nicht mehr verständlich. Die Türkei führt als Mitglied einen Angriffskrieg gegen Syrien und NICHTS passiert?!? Was soll das noch?

    • Das ist relativ leicht erklärbar: Rußland strebt seit Mitte des 19. Jh. einen Mittelmeerzugang an. Das geht nur mit der Türkei. Erdogan nutzt das, indem er Putins Preis dafür nach oben treibt, für SEINE Interessen. Und die NATO hat Angst, daß Erdogan sich auch offiziell Putin zuwendet und die NATO verläßt.

      • Geostrategisch sind/waren sowohl Türkei wie Ukraine wichtige Pufferzonen für zunächst mal Rest-Europa. Denn die Zeche zahlen WIR ggf. Sollte man auch nicht unerwähnt lassen.

      • Stellen Sie sich eine ständige Schiffahrtsverbindung zwischem dem äußersten NO Rußlds. u. Murmansk am Nordpol vorbei als weiteren, tatsächlich geplanten Teil der Seidenstraße vor – und Sie merken selbst, wie veraltet dieses Establishment-Denken ist.
        Bismarck hatte übrigens Rußlds. Mittelmeer-Interesse anerkannt. Aber damals wurde auch in erheblich größeren Karos gedacht.

      • Eins ist jedenfalls klar: Wenn wir uns noch länger von solchen Vollpfosten in Berlin und Brüssel regieren lassen, wird Europa in 20 Jahren machtpolitisch nur noch der verlängerte Wurmfortsatz Moskaus und Pekings sein. Wobei mir China erheblich mehr im Magen liegt.

      • … wie wahr, wie wahr !

        Einige aber, können es einfach nicht lassen, den Unwissenden zu spielen.

      • @Mona Lisa
        Geopolitik ist eigentlich einfach: Man braucht gute Landkarten, ein Verständnis für Infrastruktur/Logistik – und Ideen. Das ist Machtpolitik pur. Und in Berlin scheinen die von sowas keine Ahnung zu haben und jagen lieber wirren und irren Visionen hinterher. Die Amis – siehe Polen – haben’s kapiert. Wir konnten das auch mal.

      • Ja wirklich, ganz einfach. Ich wundere mich ständig, wieso das manch anderem so schwer fällt und schlecht gelingt.
        Naja, bei einigen glaub ich ja nicht an ihr Unwissen, da denke ich eher, es sind „Meinungsmacher“ – freundlich ausgedrückt.
        Berlin aber, ist m.M.n. Machtpolitisch voll involviert und auf Linie.

      • @Mona Lisa
        „Machtpolitisch voll involviert und auf Linie.“

        Dem widerspricht aber die Idee Berlins, im Irak zwar Irakis auszubilden, aber nicht mit der NATO, sondern aufgrund bilateraler Vereinbarung. Da zeichnet sich das nächste (hier SPD-verschuldete) Diplomaten-Desaster ab.

      • @Mona Lisa
        Ich glaube, die haben überhaupt keine Linie in Berlin. Windelweich der jeweiligen Windrichtung folgend. Das ist alles nur noch Bruch & Chaos. Da paßt ja auch nichts mehr zusammen. Und machtpolitisch ist unser Land jetzt ein Nichts. Das sah man schon 2014/15 bei der peinlichen Steinmeierei in der Ukraine.

      • @Mona Lisa
        Wir sind isoliert
        – in der EU
        – zunehmend in der NATO
        und haben es mit Trump und Putin verbockt, die sich treffen wollen.

        Das ähnelt immer mehr der Situation ab etwa 1937. Mit denselben Gegnern. Komisch, daß das niemandem aufzufallen scheint.

  38. D soll viel mehr in die „Verteidigung“ stecken, um einen imaginären Feind abzuschrecken.
    Darum geht es den Kriegstreibern der Nahtod

  39. Dann bitte sofort: Friedensverträge, Abzug der Besatzungstruppen, raus aus NATO und EU und eine Verfassung vom Volk der Deutschen für das Volk der Deutschen.

    • Das GG IST unsere Verfassung, und glaub mir, eine bessere werden wir nie mehr bekommen. Wäre sie es nicht, bräuchten die Schwerverbrecher nicht dauernd versuchen sie in ihrem Sinne zu modifizieren.
      „Abzug der Besatzungstruppen“ – mein lieber Herr Gesangsverein, weißt du was dann hier los wäre ?
      Aber da in den USA die Wirtschaftlichkeit der US-Truppen geprüft wird, wer weiß …

  40. Sehr gut. 🙂 Mehr Druck bitte! Und ihn so lange aufrecht erhalten, bis die Königin endlich schachmatt ist.

      • Das ist wohl richtig. Aber sie muss auch endlich den Sessel räumen, damit jemand anderes Platz nehmen kann. Jemand, der sein Handwerk besser versteht und zudem nicht nur seine eigene Lobbygruppe vertritt, sondern das ganze Volk.

  41. „schlicht nicht mehr tragbar“ (?)
    … und, was gedenkt er da jetzt zu tun ?
    Deutschland aus der Nato schmeißen ? … andere folgen und Russland hat dann endlich freie Fahrt ?
    Mister Trump, wenn’s beliebt, sollten Ihre 35.000 Soldaten in Germoney endlich mal ihren Sold verdienen und diese kommunistische Fregatte stürzen !
    Sind die nun hier zu unserem Schutz oder nicht ?
    … damned !

    • Z.b. für einen Tag, nur Einen!, die Namensserver des Internet (steheln alle in den USA) für Schland abschalten. Ergebnis: Rückkehr auf den technischen Stand des beginnenden 20. Jhd., totales Chaos.

    • was soll denn Russland für freie Fahrt haben ? Einen größeren Unsinn habe ich auch noch nicht gehört

      • @UK-R
        Mit einer Landkarte vor Augen wüßten Sie, daß Zentraleuropa bis zum Atlantik keine natürlichen Hindernisse und somit keinen Schutz hat. Nun glaube ich zwar nicht an Moskauer Aggressionen, aber es geht in der Politik darum, auch die Option darauf zu blocken.

    • „… und, was gedenkt er da jetzt zu tun ?“

      Ist mir jetzt erst wieder eingefallen: Die USA sitzen seit Bush/Rumsfeld ganz dick drin in den Visegrad-Staaten und haben so vom Baltikum über Polen bis runter nach Moldawien eine regelrechte Schneise geschaffen. Raten Sie mal, gegen wen und was alles sich sowas nutzen läßt …

  42. Oh weh, hochoffiziell und vor aller Welt… eine 6 minus für die alte. Ihre Auftraggeber sowie die Atlantikbrücke können ihr offenbar keinen Schutz und keinen Rückhalt mehr gewähren. Die alte und ihre Mittäter werden bald nicht mehr alleine über die Straße gehen können. Q hatte das bereits vorher gesagt, woher weiß der das immer???

  43. Wenn Deutschland nicht mehr NATO-Mitglied wäre, würden auch keine Forderungen seitens des Angriffsbündnisses NATO gestellt werden können. Herr Trump soll doch bitte schön seine Truppen aus Deutschland abziehen, denn die kosten Deutschland viel zu viel Geld. Dieses Geld könnte dann zur Sanierung der BUWE verwendet werden ohne das irgend so ein Transatlantischer Trottel reinreden kann.

    • D raus aus der nato ? Bismark wuerden die haare zu berge stehen ! Das unglueck fuer D nahm seinen lauf als dieser schwachkopf von deutschem kaiser die buendnispolitik des „eisernen“
      ueber den haufen warf.Ohne Wilhelm sind der 1. und 2. WK schlechterdings nicht denkbar.Ein raus aus der nato wuerde ganz Europa destabilisieren .

      • Sie unterschlagen die Tatsache,daß der dt. Kaiser der friedensliebenste der damaligen Regenten war.Bismark hat die Reichsgründung erwirkt,die darauf zielende angloimperiale Aggression wider das Deutsche Reich auf allen Ebenen u. die französische Großmannssucht haben WK1 bewirkt. WK2 war die logische Konsequenz, aufbauend auf dem klar definierten Schandfrieden, polnischen Rassismus & GB-Hetze.

      • „der friedensliebenste“
        Das ist keine Entschuldigung für dämliche Politik.

        „die darauf zielende angloimperiale Aggression“
        …wurde von Bismarcks Bündnispolitik hervorragend ausgekontert, bis die tölpelhafte Chef-Pickelhaube alles kaputt machte.

  44. Sehr gut, die böse alte Frau soll mächtig Feuer unter dem Hintern bekommen, wenn sie schon nicht aufhört, uns heimzusuchen. Ihr Posten soll ihr so wenig Freude wie irgend möglich bereiten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here