(David Berger) Erinnern Sie sich noch an die Ansprache Alexander Gaulands am Abend der Bundestagswahl – als klar war, dass die AfD aus dem Stand mit ungewöhnlich hoher Zahl an Abgeordneten  in den kommenden Bundestag einziehen wird?

„Wir werden Frau Merkel – oder wen auch immer – jagen. Sie kann sich warm anziehen … Wir werden uns unser Land und unser Volk zurückholen.“

Damals lachten viele über diese Ansage und es wurde selbst von den Mainstreammedien immer wieder betont, dass die AfD an der konkreten Bundestagsarbeit kläglich scheitern werde …

Doch Gauland hat sein Versprechen gehalten: Schaut man sich die letzten Monate, besonders die letzten Wochen an, so gewinnt man den Eindruck, dass die AfD die Offensive im Bundestag weitgehend übernommen hat und Merkel und die Ihren immer mehr in die Defensive geraten.

So stellen auch Gauland und Alice Weidel fest: „Wir haben Frau Merkel endlich zu dem gebracht, was sie niemals tun wollte: Asylzentren einzurichten und illegale Einwanderer an der Grenze zurückzuweisen. Zwar kann man aktuell noch nicht von einer Wende in der Asylpolitik sprechen. Aber es sind zwei kleine Trippelschritte in die richtige Richtung. Gäbe es die AfD nicht, hätte sich Seehofer in der Asylkrise nie so weit hinausgewagt und Frau Merkel zu diesen Schritten gezwungen. Allein weil die Union derart große Angst vor uns hat, sieht sie mittlerweile keinen anderen Weg mehr, als unsere Forderungen umzusetzen.

Wir jagen die Union, wir treiben sie vor uns her. Und das ist erst der Anfang. Weitere Schritte werden dank der AfD folgen.“

Immer öfter – und ganz besonders im Asylstreit, in dem die Mehrheit der Bevölkerung die Positionen der AfD teilen dürfte – erscheinen sie als die Gejagten: gejagt von ihrer eigenen Unfähigkeit die Probleme zu lösen, ihren Selbstwidersprüchen und der inhaltslosen Machtgier, gejagt vom Wahlvolk… Nicht nur daran, dass das deutlich wird, ist die AfD „schuld“. Mit ihrem Einzug in den Bundestag hat das Ende des Systems Merkel begonnen.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

 

50 Kommentare

  1. „Wir werden Frau Merkel – oder wen auch immer – jagen. Sie kann sich warm anziehen … Wir werden uns unser Land und unser Volk zurückholen.“
    Ich finde, Gauland hat sein Versprechen gehalten! Und das ist gut so!

  2. Sprechen Sie nicht von Unfähigkeit! Es ist Unwilligkeit, weil Merkel ihrem ganz eigenen Plan folgt: Aushebelung der beiden größten Hindernisse auf dem Weg zur EUDSSR: nationale Identität, die sie mit ungebremster Migration von aggressiven Kulturfremden beseitigen will, und das deutsche Sozialsystem, dass innerhalb der EU eines der besten ist und deshalb durch Überlastung beseitigt werden muss.

  3. Das traurige ist das dieser „Merkelismus“, mittlerweile durchgereicht wurde bis in die kleinste Amtsstube! Überall sind solche kleinen Merkels tätig, die Vorrangig für den eigenen Vorteile arbeiten und natürlich für die ihrer jeweiligen Lobyisten.
    Also ist es noch ein sehr länger Weg, bis dieser Saustall ausgemistet ist.

  4. Abgebrüht und dicke Fäuste hinter den Ohren -das sind Seehofer und Merkel.Profis lassen sich nicht jagen . Aussagen der AFD zu diesen Jagdfieber halte ich für Wahlkampfgetöse.
    Der Streit um das Asylverfahren halte ich persönlich als ein abgemachter Schwindel!Der Zustrom geht weiter mit deutscher Hilfe -denn wer bezahlt deutsche Rettungsschiffe im Mittelmeer?Zu mindestens-der Steuerzahler.!

  5. Ich kann ganz unverhohlen sagen, dass ich auf die AfD für das, was ihre Abgeordneten jeden Sitzungstag im Bundestag leisten, aufrichtig stolz bin. Mich erfüllt jedes Video der tüchtigen Abgeordneten der AfD mit Stolz und tiefer Genugtuung, dass diese unterschätzte Partei den sesselfurzenden, selbstoptimierenden Vielfraßen der etablierten Parteien als wahrhaftige Opposition so richtig Beine macht.

  6. Dann jagt sie doch endlich, aber in die Wüste ohne Wasser. Das Kartenhaus, aufgebaut aus Lug und Betrug stürzt langsam ein und dann wird es einen richtigen Schlag geben.Dieses Abkommen wird nie umgesetzt werden, denn niemand in Deutschland will die vor seiner Tür,dafür sind wir zu dicht besiedelt. Ich schlage die Zugspitze vor, wenig Platz und alle Wege versperren oder ab in die Heimat.

  7. Na ja, es ist schon ein Unterschied ob das Wild direkt vor die Flinte läuft, oder ob man es überlisten muß und im Falle Bayern mag es zutreffen, der Bayernwahl wegen, aber die gleiche Reaktion findet ja in Hessen nicht statt und so bleibt es abzuwarten, wie sich das gesamte Wild in Zukunft verhält, denn Jagen macht ja Vergnügen, aber nicht jeder Gejagte läßt sich erlegen, das ist eine große Kunst.

  8. Es sollen Transitzentren an der Grenze zu Österreich gebaut werden. dazu benötigt man Flächen. Ist der Bund im Besitz socler Fläachen and der Grenze, in notwendiger Größe und Anzahl? Und wenn ja, die Baugenehmigungen müssen die Gemeinden erteilen. Welche Gemeinde an der Grenze zu Österreich wird sich freiwillig melden? Keine natürlich. Das ist Wahlkampfhilfe für die AfD und die Freien Wähler.

  9. „…gejagt von ihrer eigenen Unfähigkeit, die Probleme zu lösen,…“
    Das sind doch die Probleme, die das S E D -K O N G L O M E R A T
    selber vorsätzlich produziert hat. Es ist der A F D hoch anzurechnen, daß sie es auf sich nimmt, den Unrat dieeses Politpacks zu entsorgen.
    14.10.2018 Bayern ! Wählt nicht die Altparteien, sie sind unser Verderben. Wählt A F D !

  10. Über die Jagd auf die Altparteien zu lesen, macht richtig Spaß.Endlich bekommen sie Respekt vor den heimattreuen Bürgern.Davon haben wir hier im Land genug,darüber bin ich richtig froh und dankbar.

  11. Die Goebelspropaganda von ZDF, DDR-Funk u. co versteckt jedes kleine Gerücht über den Exodus Nr.2 im Lärm des Seehofer Grillens, denn das aha soll wenn überhaupt nur hinter in den Ottos kommen, wenn sie an Seehofer gar nicht mehr denken.

  12. Alles Ablenkungsmanöver —Nudging funktioniert.Die aufgewachten Deutschen haben irrationale Hoffnung ,glauben noch an Veränderung und Demokratie.Es ist alles geplant ,AfD wirkt aber nicht genug!

  13. Die nächste Völkerwanderung ist im Anmarsch zwitschern die Vögel von d. Dächern, in Bavaria steht die Landtagswahl bevor, da will die CSU nicht auf TW Erika (ver)trauen, bekannt als Angela M!
    Jetzt muss Angela M. den“exodus“ inkognito organisieren!

  14. „Mit ihrem Einzug (AfD) in den Bundestag hat das Ende des Systems Merkel begonnen“.

    Hoffentlich. Noch wehrt sich die Bestie.

  15. Solche Jubelberichte gibt es seit Monaten,aber weg ist die noch lnge nicht, erst wenn sie -wie Löw (2014 nur mit Glück + hinten zu gewonnen)demnächst Mißerfolge (wie CDU auf 20% in Umfragen+Wahlen)hat,wird sie gestürzt.Zudem bei aller Freude,wenn sie stürzte,hat sie wie die GRÜNEN einen bleibenden (aber vom Volke wie andere Verbrecher zu 70-90% gewählt ganz frei!!) Schaden angerichtet.

  16. Das schöne an der Sache ist, dass sich wohl ab heute Donald Trump an der Jagd beteiligt. Und der zieht bekanntlicher Weise mit den ganz dicken Kalibern in den Wald. Halali, Mr. President.

  17. Sofort ist zu unterschreiben,dass es für Deutschland wichtig war, dass es eine starke Opposition gibt, die gegen die Strömungen rot-rot-schwarz-grün und gelb polarisiert. Wäre das nicht so gekommen, hätte absolut keine Partei die Interessen der Deutschen vertreten. Mittlerweile gewinnt man als Deutscher den Eindruck,man wird geächtet.Das es allerdings zu einer „Jagd“ kommt sehe ich so nicht.

  18. Sehenswertes Video von O.Janich zu: #DublinIV, Transitcentren und wie aus illegaler Migration nun eine legale gemacht wird. Der max.
    Angriff auf unsere Werte,Kultur und Land stehen nun bevor. #CSU #CDU #Merkel
    #Seehofer.s Asylbetrug: Endgültige Flutung #Deutschland.s beschlossen
    https://youtu.be/7XkywcOHALs via @YouTube

  19. Es ist wahr, Merkel hat in den letzten Tagen die AfD – Sprechweise angenommen.
    Niemand hat sie als Nazischlampe diffamiert, keine Antifa Sprechchöre und die Lügenpresse hat sich zu dieser Sprechweise zurückgehalten; und die Grünen? Kein Ton von Rassismus und kein Ton von Populismus. Die Presse stand voll und ganz hinter Merkel und hat dem Michl die Richtigkeit ihres Handelns einsuggeriert!

  20. Es geht eben nichts über eine starke Opposition. Sowohl innerparlamentarisch , als auch außerparlamentarisch. Je mehr Widerspruch, desto mehr Bewegung im verkrusteten System. Möge die Übung gelingen!

  21. Das einzige was den Untergang Merkels und Genossen beschleunigen kann, ist ein Großartiger Erfolg der AfD bei der Bayern Wahl über alle Altparteien. Keine der Altparteien darf die Möglichkeit bekommen mit jemand anderem als mit der AfD zu koalieren.

    • Das wird in Bayern leider nicht passieren, so wie in allen anderen Alten Bundesländern.
      Koalitionen verhindern, Ministerpräsi stellen ist derzeit nur im Osten realistisch. Leider erscheint es vielen wichtiger 3% mehr bundesweit zu erziehlen, als den Osten zu fördern. Meiner Ansicht nach ein strategisch fataler Fehler. DER Kardinalsfehler!!!

  22. Diese Schönwetteropportunisten sind ob ihrer konzept- und wertelosigkeit seit Beginn Getriebene. Es wird Zeit, dem würdelosen Treiben ein Ende zu setzen.

  23. merkels politik: in anlehnung an milan kundera, DIE UNERTRÄGLICHE BANALITÄT DES BÖSEN!
    kleine nebenbeobachtung; die welt geht in fetzen und die börsen gehen durch die decke!
    so soll´s sein, n est-ce pas, monsieur soros?

  24. Die entscheidende Frage ist: Wer ist schneller am Ende, das System oder das „Volk“, oder der davon übrig gebliebene REST?

  25. “…hat das Ende des Systems Merkel begonnen.“

    Leider fürchte ich, dass uns diese Despotin noch etwas erhalten bleibt. Als die Koalition scheinbar auf der Kippe stand, haben die Grünfaschisten gleich wieder etwas von Jamaika gefaselt.
    Solange die AfD nicht annähernd 40% schafft, werden die Blockparteien (wenn auch mit den seltsamsten Koalitionen) eine Rettung Deutschlands zu verhindert wissen.

  26. Als „Gejagter“ läuft man vorneweg, als Jäger hinterher. Völlig unwahrscheinlich, mit einer Wasserpistole Elefanten zu erlegen.

    Die AFD hat lediglich erreicht, dass sich einige geschickt deren Rhetorik bedienen, um den Deutschen Michel weiter verarschen zu können. Bald schon werden die alten Hasen nachlegen und die sich immer weiter politisch-korrekt einschränkende AFD erlegen.

    • Typen wie „Die Afd braucht Flüchtlinge“ sind so genannte „Alt-Rechte“. Sie sind das größte Hindernis auf dem Weg zum Status einer Volkspartei. Es handelt sich um Verfassungsfeinde. Von ihnen muss man sich klar abgrenzen. Sie sollen im Kyffhäuser auf Barbarossa warten und verschimmeln und nicht uns Patioten stören.

      • Schon der gewählte Nick widerspricht ihrer (linken!) verunglimpfenden Denunzianten-Rhetorik. Grenzen Sie sich ruhig ab. Abgrenzen ist derzeit völlig im Trend und voll mutig. Hinter jedem Gebüsch raschelt ein Verfassungsfeind, so in etwa wie bei Honecker oder Stalin.

        Was hätte nur mit dem gemäßigten Lucke oder patriotischen Petry aus der AFD werden können. Die Basis wollte leider nicht :-(.

      • @PP
        evtl. seid ihr ja ausnahmsweise mal so freundlich und lasst diesen harmlosen Link durch. Ich mein ja nur, wenn man sich hier schon als „Fast-Nazi“ beschimpfen lassen muss, wäre es nur fair, sich dagegen angemessen wehren zu dürfen. Zudem auch ein schöner Anschauungsunterricht zur Linken-Rhetorik. Härtet ungemein ab;-)

        mfg

      • Der Troll versuchts mit Dialektik, ist aber noch in der Kita und muss aufs Töpfchen.

    • Die alten Hasen werden sich noch wundern,die glauben,sie wären schlauer,aber beim Jagen wird ihnen die Puste ausgehen.Die jungen Hunde haben mehr Kondition und Ausdauer und kein Fett angesetzt wie die mümmelnden und nur noch Hoppeln-könnenden Althasen.

      • Es kommt aber auf auf die völlig verblödeten 87% Hasen an, die man angeblich nicht verschrecken darf.

  27. Ich stimme zu, dass die AfD, bzw. ihre Abgeordneten im Bundestag, eine sehr gute Arbeit machen. Ich habe aber große Zweifel, ob das „System Merkel“ und die ihr verschworenen Medien beseitigt werden können, es sei denn mit Gewalt. Und dafür fehlt der Rückhalt in der Bevölkerung, von der leider noch immer große Teile den Medien und Mainstream-Politikern Glauben schenken.

    • Extremismus führt zu nichts. Wer Deutschland hasst, will Bürgerkrieg. Dann schwächen wir uns und das Ausland fällt über uns her. Die Afd ist auf den richtigen Weg, weil sie den anderen Geld entzieht. Bald sitzt sie in den Rundfunkräten und bestimmt mit. Das ist der Weg und nicht der Extremismus.

      • „… es sei denn mit Gewalt…“ Ich wollte mit diesem Satz auf keinen Fall sagen, dass ich Gewalt gutheißen würde. Es ist einfach nur eine Feststellung von mir.

    • Wir müssen auf die Kraft der Wirklichkeit vertrauen, die sich am Ende sowieso immer durchsetzt. Damit das nicht zu spät geschieht, brauchen wir die Afd: sie muss geduldig und immer sachbezogen die Verschleierungen der anderen entschleiern, die Wirklichkeit sichtbar machen. Den Rest muss der mündige(?) Wähler erledigen.

  28. Das ist sehr gut so, steter Tropfen höhlt den Stein, oder in diesem Fall deckt die AfD den ganzen Dreck der Altparteien auf. Diese Partei ist unsere Rettung.

  29. Sie lassen sich nur immer mehr Verschleierungstaktiken einfallen. Merkel setzt weiter den UN-Plan zur Umvolkung Deutschlands fort. Sie wird von NIEMANDEN aus der Regierung aufgehalten. Ein bisschen Theaterdonner hier, ein bisschen dort. Das war’s. Bürger, die sich nur über MSM informieren, sind arm dran. AM u.HS interessieren sich nicht für die AfD, sie tun nur so als ob sie Gejagte wären.

  30. Tip an die AfD:
    Viel öfter den Finger in die Wunde Nomenklatura legen. Bis zum 14.10.2018 wenn Drehhorsti die Quittung in Bayern um die Ohren geschlagen bekommt.

  31. Das sehe ich auch so. Ich bin sehr froh darüber, dass wir wieder eine starke Partei in der Opposition haben, die „unbequem“ ist. Wenn man Bundestagsdebatten anschaut, ist im AFD Flügel, im Sitzungssaal, jeder Platz besetzt, während die anderen Ränge nur eins sind: gähnend leer. Zudem gähnen die paar Abgeordneten ständig, sie spielen auf ihrem I-Phone auch die Kanzlerin selbst!!! Beschämend!

  32. Gejagte ihrer eigenen Entscheidungen!
    Die AFD ist nur das Sprachrohr der nicht mehr berücksichtigten Bevölkerung.

  33. Oh Mann, das Ende Merkel? Davon ist weit und breit nichts in Sicht! Die Alte wird freiwillig nirgendwohin gehen, das ist mal klar. Und wenn man bedenkt, dass die CDU die Macht hätte diese Ausgeburt der Hölle in die Wüste zu schicken, statt sie minutenlang zu beklatschen, kann einem nur noch schlecht werden. Merkel ist die Frau vom Teufel und der Islam deren Balg, beide hat er rausgeworfen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here