(David Berger) Tim Heilig gehört spätestens seit seinem Auftritt bei der TV-Sendung „Big Brother“ im Herbst 2015 zur TV-Prominenz Deutschlands. Er ist nicht auf den Mund gefallen, immer schlagfertig. Authentisch und optisch wäre er wie gemacht für die Talk-Sparte. Gäbe es da nicht ein Problem … 

Tim, viele junge Internetuser kennen Dich. Wie würdest du Dich den anderen Lesern, die noch nie etwas von dir gehört haben, selbst vorstellen?

Tim Heilig: Ich würde sagen, ich bin jemand, den man in keine Schubladen stecken kann. Jede Schublade. in die man mich stecken möchte, passt nicht. Ich habe kein Problem damit zu sagen, was ich denke – selbst wenn ich dann mit der Meinung anecke und Shitstorms oder negative Reaktionen auslöse.

Ich sehe mich manchmal auch als „Sprachrohr“, weil viele sich nicht trauen, bestimmte Dinge zu sagen.

Auf Instagram verbreite ich eher positive Vibes und geb‘ den Leuten ein gutes Gefühl.

Du gehörst ja irgendwie mit zur Prominenz in Deutschland. Wie kam’s?

Tim Heilig: Durch diverse TV-Auftritte in verschiedenen Formaten und durch Videos, die auf Facebook viral gingen. Und natürlich war ich auch durch mein Äußeres oft Gesprächsthema.

Vom Äußeren würde man ja zuerst annehmen, dass Du vielleicht ein Antifa-Aktivist bist oder?

Tim Heilig: Könnten manche vielleicht meinen, hab aber überhaupt nichts mit Punks, sonstigen Schönredern oder den Randalierern von der Antifa zu tun. War früher viel toleranter, aber mittlerweile stapelt sich nun die Scheiße und das, was in Deutschland abgeht ist nicht der richtige Weg.

Wie meinst Du das?

Tim Heilig: Flüchtlingskrise, Zensur, lasche Gesetze und Justiz, hunderte zweite Chancen für nichtdeutsche Straftäter etc. Das Gefühl als Deutscher eine Minderheit zu sein, wenn man durch Großstädte läuft. Das nervt. Und diese Politik schadet unserem Land.

Wie waren die Reaktionen auf dieses Video?

Tim Heilig: Sehr viele negativen Reaktionen – viele wollen die Realität einfach nicht verstehen. Es gab aber auch viele positive Reaktionen von Menschen, die Ahnung haben und die Realität nicht ausblenden.

Mehr zu Tim heilig gibt es hier: FACEBOOK 

Und bei INSTAGRAM

*** 

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

27 Kommentare

  1. Wir brauchen mehr so junge Leute die verstanden haben was hier gerade läuft. Aber auch die älteren müssen mutiger werden. Hauptsächlich im Westteil Deutschlands. Die Ostdeutschen wissen seit 1989 wie es geht. Ich bin schon einmal auf die Straße gegangen…damals…und werde es wieder tun.
    KOMMT MIT !!

  2. Leider kannte ich Tim Heilig noch nicht, aber ich ziehe den Hut vor ihm. Danke für den Mut und die sachlichen und klaren Worte. Manchmal bin ich recht traurig, was sollen wir da noch tun? Aber dieser junge Mann und noch einige andere, die noch darüber reden sind Hoffnung. Danke für die Hoffnung.

  3. Wow. Das ist ja mal ein Hammer.
    Der Tim Heilig, der in keine Schublade passt, aber meistens richtig liegt, hat schon sehr oft punktgenau Klartext gesprochen. Doch Hut ab vor diesem Mut: Bei jenem Thema muss er ja wirklich mit Allem an Folgen rechnen, was Deutschland 2018 so hergibt…

  4. Eine tolle Ansprache was mir ein wenig Mut macht ist,dass es doch noch junge Menschen gibt die sich Gedanken machen und das sehr gut artikulieren können.
    Für mich ein muss diesen jungen Mann auf Demos sprechen zu lassen um auch mehr jüngere Menschen zu erreichen.Ältere Menschen die den Hintern nicht hochkriegen haben wir leider genug.

  5. Er hat eindeutig und unzweifelhaftsfrei Recht. In D. Herrscht ausser dem genannten auch eine Scham und Schuldkultur. Der Deutsche muss wieder lernen selbstbewusst zu sein, was stört und strafbar ist, anprangern. Das macht man ja auch sonst nicht, zb. Wenn der Nachbar nervt, sagt ihm ja auch die Meinung. Warum gibt es also Unterschiede?

  6. Der junge Mann hat in allem Recht! Aber was nutzt es, wenn die Mehrheit der Deutschen zu blöd sind u. die wahren Feinde nicht mal erkennt – stattdessen geben sie den Moslems u. Schwarzköpfen die Schuld! (Wdhlg) Deutsche haben im Sept. 2017 die wahren Schuldigen sogar wieder gewählt. Keine Nation würde eine Partei wiederwählen, welches ihnen Schaden zufügt- nur das deutsche Volk ist so dumm!

  7. Dieser junge Mann verdient Hochachtung, er spricht das offen aus, was viele sich nicht trauen. Er sagt die Wahrheit, offen und schonungslos. Ich hoffe das sich auch die unverbesserlichen und ach so Guten sich dieses Video anschauen. Tim Heilig, Du machst uns Hoffnung. Danke dafür!

  8. Wow, eine Kanonade unbequemer Wahrheiten, Bravo! Da sieht man wieder einmal, dass man nicht von der äußeren Erscheinung voreilig auf das Inhaltliche schließen sollte. Man muss sich immer erst anhören, was jemand zu sagen hat, und in diesem Fall hat sich das Zuhören rentiert.

    • Ursula,
      es gibt in Deutschland keine Unwissenden mehr.

      Wer in Deutschland Unwissenheit vortäuscht, der lügt.

      Und wer in Deutschland trotz besseren Wissens verharmlost, der tut dies im vollen Besitz seiner geistigen Kräfte mit Absicht.

      Die Fronten sind in Deutschland so klar wie in einem Stellungskrieg.

      Es gibt nur noch eine ungeklärte Frage : Wer fängt an ?

  9. Man sollte bei den Menschen mehr auf die inneren Werte achten, auch wenn einen Äußerlichkeiten manchmal abschrecken, weil man kein Fan von Tätowierungen ist. Wenn die Biker in Rudeln überholen hielt man immer etwas Abstand als biederer Autofahrer, heute sind es gerade die Biker die uns im Kampf um unser Land und Bürger und Kinder unterstützen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.