Der Filmemacher und Islam-Kritiker Imad Karim hat am vergangenen Freitag auf Einladung der AfD-Fraktion im Landtag von Schleswig-Holstein gesprochen. Karim rief in seinem Vortrag Deutsche und liberale Muslime zur Zusammenarbeit auf und erteilte den Redebeschränkungen und Denkverboten der politischen Korrektheit eine deutliche Absage.

Karim nahm an diesem Abend selbst kein Blatt vor den Mund: „Gerade die Muslime, die in ihren Heimatländern zivilisatorisch gescheitert sind, kommen in den Westen, kriechend und bettelnd, und nach einer Weile fangen sie an, die Zustände, aus denen sie geflüchtet sind, hier wieder zu etablieren. Wer den Islam reformieren will, hat 57 islamische Staaten zur Auswahl. Dort kann er gerne beginnen aber nicht hier, denn das ist mehr als absurd. (…) Ich sehe nicht ein, dass wir uns bemühen sollen, diese Menschen hier zu resozialisieren.“

Eklat im Bundestag

Imad Karim berichtete von seinem Auftritt als Sachverständiger vor dem Bundestagausschuss zum Thema „Gewaltbreiter Islamismus“: Dort sei es zu einem Eklat gekommen, als Politiker der Linken und der Grünen meinten, er würde den Islam beleidigen. Sie hätten sich verpflichtet gefühlt, ihm die Auseinandersetzung mit seinem kulturellen Erbe zu verbieten.

„Hätten die Aufklärer in Europa vor einigen Jahrhunderten so viel Rücksicht auf den Klerus und die Kirche von damals genommen, so wie es heute die Kulturrelativierer mit dem Islam tun, dann hätte es keine Aufklärung gegeben“,

…kritisierte der Filmemacher.

Die Erben von ’68 wollten nicht einsehen, daß der Islam keine Knetmasse sei, die sie beliebig formen könnten.

„Wieso lassen wir zu, daß Frauen sich Gedanken machen müssen, ob sie am Abend allein unterwegs sind oder warum nehmen wir hin, daß Deutschfeindlichkeit gegenüber Schulkindern zum Alltag vieler Schulen geworden ist?“,

fragte der libanesisch-deutsche Regisseur. Und er warnte: „Die Einwanderer prägen die Schulen und Kindergärten. Ein Blick in die diversen Kinderwagen zeigt auf, daß das nicht besser wird in der nächsten Generation (…) Das alles geschieht bei noch 7 bis 8 Millionen Muslimen in Deutschland, doch wie würden die Forderungen der Muslime aussehen, bei 20, 30 Millionen Muslimen oder mehr in diesem Land? Es interessiert sich keiner dafür, daß die Kulturmuslime durch das massive Hofieren des Islam re-islamisiert werden.“

Muslimische Einwanderung bewegt die Norddeutschen

Der Schleswig-Holstein-Saal des Landtags war am Freitagabend mit 180 Teilnehmern bis auf den letzten Platz ausgebucht. Die Nachfrage hätte gereicht, um einen noch deutlich größeren Saal zu füllen, so AfD-Pressereferent Thorsten Albrecht. „Wir freuen uns sehr, daß die Premiere von ‚Fraktion im Dialog‘ ein solcher Erfolg war.

Die Frage, die besonders intensiv debattiert wurde, war, mit welchen Konsequenzen die freie und offene Gesellschaft in Deutschland mittel- und langfristig zu rechnen hat, wenn die Immigration aus muslimisch geprägten Ländern ungebremst so weitergeht. Dieses Thema bewegt offenbar sehr viele Menschen – auch in Schleswig-Holstein“, erklärte AfD-Fraktionschef Jörg Nobis.

Sehen Sie hier auch JF-TV im Fokus mit Imad Karim aus Mannheim: >>> Merkels Erbe: Ein verunsichertes Land

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

29 Kommentare

  1. Ich bin fast 70 und habe viel erlebt, ich war nie ängstlich, habe in jungen Jahren alleine die Welt bereist und war immer offen für andere Kulturen. Und wie sieht es heute aus, ich habe Pfefferspray in der Handtasche, im Auto und auch zu Hause, denn ich bin seit 4 Jahren Witwe und mir ist es verdammt mulmig wenn ich abends keinen Parkplatz finde ein Stück laufen muss.
    Das ist Deutschland…..

  2. Der Schlüssel zur Wende ist die Abwahl aller Politiker die die EU betreiben! Weil diese Leute ungeachtet des klar ersichtlichen Schadens ihre destruktiven politischen Ziele ungerührt weiter verfolgen oder sogar „vertiefen“!Merkel:“Es ist mir egal ob ich schuld bin ……!Die Italiener haben das offenbar begriffen! Jede Alternative ist besser als Politiker die das eigene Land zerstören w o l l e n

  3. Deutschfeindlichkeit wird an den Schulen akzeptiert wahrscheinlich sogar gefördert weil auch das ebenso wie die staatsgefährdenden Rechtsbrüche im BAMF von den Altparteien gewollt ist! Es muß langsam jedem klar werden, daß diese Parteien sukzessive anarchistische Verhältnisse herstellen.

  4. Wenn man bedenkt, dass wir noch am Anfang dieser unglückseligen Entwicklung stehen. Viele in Afrika und Orient sitzen auf gepackten Koffern und warten bis sie an der Reihe sind unsere Länder zu infiltrieren um den Gesellschaften Europas von innen den Todesstoß zu versetzen.
    Imad Karim wird als profunder Islamkritiker noch zu wenig wahr genommen. UndLinke und Grüne sind absolut Beratungsresistent.

  5. Die zunehmende Deutschenfeindlichkeit ist politisch gewollter Irrsinn. Ich denke an das Gebetsmühlenartige Geplapper von Ex Bundespräsident Wulff und Kanzlerin Merkel der Islam gehört zu Deutschland. Dann an den Koalitionsvertrag wo CDU und SPD festgeschrieben haben das man verstärkt gegen Antiislamische Bestrebungen und Fremdenfeindlichkeit vorgehen will ohnegenau zu definieren was man damit mein

  6. Nebeneffekt: Das Bildungsniveau sinkt dramatisch. Auch das kann von Politikern gewollt sein, schafft das zunehmend unkritische Bürger, die sich immer weniger gegen die von oben gewollte Islamisierung Deutschlands wehren werden, weil sie nicht mehr verstehen, was vor sich geht und falls doch, kaum noch fähig sind, ihren Unmut zu artikulieren. Wurden sie doch schon in der Schule zu Dhimmis erzogen.

  7. Als Vater eines neunjährigen Sohnes werde ich genau aufpassen, was in der Schule passiert und er kennt jetzt schon meinen Standpunkt (Merkel-Regime und „Flüchtlings-Sozialschmarotzer“), ich würde sofort jeden Vorfall zur Terminsache im entsprechenden Dezernat machen.

    • Ich wohne in NRW an der Grundschule meiner Enkelin ist ein Ausländeranteil von 90 % sehr viele sprechen ganz schlecht deutsch und machen gar keins. Von Lernen konnte keine Rede mehr sein und die Lehrerin konnte sich auch nicht durchsetzen. Wir haben sie dann im 1. Schuljahr schon auf eine Waldorf Schule geschickt und das Geld ist gut angelegt.
      Jetzt ist nur noch 1 deutsches Mädchen in der Klasse

  8. Kahane, Kipping, Merkel, Nahles und DITIB: wir sind gekommen, Euch herätischen Feinde von VOLK, Republikanischer VERFASSUNG, VOLKSGEIST, VOLKSWIRTSCHAFT und Christentum politisch und gesellschaftlich vollkommen zu neutralisieren.

  9. In welchem Land hätte eine charakterlich hoch defizitäre,bildungsbürgerlich unterirdisch vagabundierende u. verfassungsrechtlich-bestenfalls- als minderschwer staatsfeindliche Kombatantin einzuordnene Witzfigur auch nur ein politisches Amt auf Landesebene ausüben dürfen?
    Kohl hat sich wahrsch 1x übertölpeln &1x erpressen lassen:DM-Verrat &Merkel.
    Die Wahrheit kommt als blauer Tsunami…

  10. „… mit welchen Konsequenzen die freie und offene Gesellschaft in Deutschland mittel- und langfristig zu rechnen hat, wenn die Immigration aus muslimisch geprägten Ländern ungebremst so weitergeht.“ Ein Blick auf Frankreich oder England genügt.

  11. Es gibt viele Gründe. Einer davon: Hauptsächlich sind es deutsche Lehrer, die NICHTS unternehmen, wenn kleine MuselManische in Gruppen deutsche Kinder verprügeln/erniedrigen. Der gute Ruf ihrer Schule ist ihnen wichtiger, sonst fließt weniger Geld. Es wird gesagt: Deutsche haben einen IQ von 97. Ich sage: Wo viel Intelligenz ist, ist auch viel Dummheit. Sie sägen selbst am Ast, auf dem sie sitzen.

  12. Ich unterschreibe jedes Wort von ihm. Man sollte Deutschland von oben bis unten zupflastern mit Artikeln wie diesem. Wenn es nach den Altparteien geht, dann dürfen noch nicht einmal liberale Muslime oder Ex-Muslime Kritik am hochheiligen Islam üben. Was geht nur in diesen Narren vor?

  13. Bereits vor vielen Jahren sagte mir eine väterlicherseits türkischstämmige Bekannte (Familie sehr gut situiert, Vater Kinderarzt und hier studiert, Mutter Deutsche) bezüglich der ‚einwandernden‘ Türken:

    „Nach Deutschland kommen ohnehin nur die, die sie in der Türkei auch nicht haben wollen.“

    • Dazu fällt mir ein Satz eines Türkeireisenden ein, der inetwa so lautet:
      „Die Leute hier sind von einer anderen Qualität, als wie die in Deutschland“
      Kann ich selber nicht beurteilen. Habe aber schon von türkischen Staatsangehörigen, als sie nach Deutschland kamen, gesagt bekommen, dass sie erschrocken sind, wie Rückständig sie – viele der schon länger hier lebenden Türken – empfinden.

  14. Die sich ewig schuldig und minderwertig fühlenden Deutschen haben zum ersten Mal (endlich!) bei der WM 2006 etwas Nationalstolz gezeigt. Davon ist nicht mehr viel übrig. In selbstzerstörerischer „“Toleranz“ einer christophoben Religion gegenüber haben vor allem die Grünen jedes Mass an Realität verloren. Wer den Wolf füttert, braucht sich nicht wundern, wenn er von ihm gefressen wird.

  15. Warum akzeptieren wir Deutschfeindlichkeit in unseren Schulen?
    Weil es sich nach eigener Erfahrung bei vielen Eltern der Schüler um sogenannte Gutmenschen
    mit links/grüner wel come Gesinnung handelt. Vielleicht findet eine Erleuchtung statt, wenn
    ihre Kinder in den Schulen auch gemobbt werden. Der Nachwuchs sogenannter Elite-Eltern ist
    meist in Privat-Schulen sicher untergebracht.

  16. Warum akzeptieren wir ein System, das die Zeit der besten Schüler mit ideologischem Unsinn verplempert? Warum widersprechen wir nicht der Integration, obwohl sie Menschen zusammenzwingt, die nicht zusammen sein wollen? Warum akzeptieren wir die deutsche Schulpflicht, die gewachsene soziale Strukturen und die Eltern-Kind-Bindung zerstört, eine durch und durch schädliche Institution? Tja…

  17. Den linken geht es nicht um Islam oder sog Flüchtlinge.. Es ist denen in Grunde völlig egal.. Sie benutzen diese beiden Dinge um Deutschland zu multikulisieren.. Nicht das fremde lieben sie so sehr, sondern der Hass auf das EIGENE treibt sie an. Das muss man kapieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here