(David Berger) „AfD demonstriert für ‚Freiheit und Demokratie‘: Zehntausende Berliner gehen dagegen auf die Straße“ titelte RTL in seinem News-Teil. Eigentlich eine Überschrift die politisch im System Merkel bislang noch möglich war.

Freiheit und Demokratie wurden in Anführungszeichen geschrieben, womit man zeigen konnte, dass man sich diese Position der AfD nicht zu eigen macht. Und es wurden die übertriebenen Zahlen der Gegendemonstranten erwähnt.

Also alles in Butter im Medienüberwachungsministerium sollte man denken… Aber weit gefehlt. Selbst sachliche Berichterstattung über die AfD ist inzwischen im gleichgeschalteten Deutschland zum No Go geworden.

Und so reagierte der Vorsitzende der Grünen, Robert Habeck, der vor kurzem noch durch die viel sagende Aussage „Es gibt kein Volk“ auffiel, umgehend, indem er auf Twitter befahl:

„RTL, überprüft mal eure Überschrift!“

Und die Presse-Lakaien gingen umgehend in die Knie, ja mit dem letzten Satz ihrer Antwort drückten sie ihr Antlitz noch in einer byzantinischen Unterwerfungsgeste tief in den Staub, der in ihrer Redaktion von dem vielen Unterschichten-TV immer wieder entsteht:

„Die Überschrift des Artikels war natürlich ein Fehler! Deshalb wurde sie gestern nachmittag geändert. Jeder Fehler ist einer zuviel.“

Liebe Kollegen, selbst „Stürmer“-Redakteure und Mitarbeiter der „Aktuellen Kamera“ waren systemkritischer und mutiger als Ihr! Schämt Euch!

***

Sie wollen nicht gleichgeschaltete Medien, zum Beispiel Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

41 Kommentare

  1. Wer hätte mal ehrlich was anderes erwartet ? Läuft doch schon so mind. seit 2015 und bisher funktionierte dies doch zumindest für die Lemminge, welche Sept 2017 ein weiter so und alles gut gesehen haben und wollten ?
    Das Erwachen wird spät kommen – aber zu spät !

  2. Lieber Herr Berger,

    und was meinen Sie wohl, wie verschreckt die Berichterstatter von RTL & Co. heute Morgen zusammengezuckt sind, als über Nacht aus dem erschossenen „Flensburger-ICE-Messerstecher“ ein kohlrabenschwarzer Afrikaner wurde?

  3. Das ist wohl war, selbst in der DDR konnte man mal Kritik äassern. Und der Karl Eduard vom Titelbild hat seinen Unmut in der letzten Sendung kund getan. Sehr traurig für RTL, gerade „dem Grünen ohne Volk“ gefolgt zusein.

  4. In Berlin haben eben unterschiedliche Gruppen für Demokratie, Meinungsfreiheit in Deutschland demonstriert.

    Aber ein ist sicher, eine Partei die für Bevölkerungswachstum, Fortschritt und nachfolgend technische Schadensbegrenzung eintritt, sollte sich nicht mehr „Grüne“ nennen.
    Die Nebenthemen wie Frauenpolitik, Tierschutz, Kultur, Soziales, haben auch nichts mit grün zu tun.

  5. RTL Jornalismus ??, besser sie bleiben bei ihrem Trasch TV das können sie und brauchen dann nicht zu kuschen außerden machen sie dann genau was die Politiker wollen das Volk verblöden. Aber was solls 87 % wollten das 2017 so!

  6. Tja RTL hätte es leichter haben können , würden die dortigen Journalisten das eigenständige Denken aufgeben und *besser* die vorgegebenen Textbausteine verwenden die in den schon lange nicht mehr freien Medien inzwischen das Alltags-Geschäft bestimmen. Politisch korrekt sein wie es Karl-Eduard von Schnitzler und die Partei die *immer recht hatte* nicht besser konnten.

  7. „Nennen Sie mir ein Land, in dem Journalisten und Politiker
    sich vertragen, und ich sage Ihnen, da ist keine Demokratie“!
    HUGH CARLETON GREENE

  8. Wir müssen uns die SPRACHE des Gegners aneignen und ihn sprachlos machen. Der Mainstream reklamiert Schlüsselbegriffe für sich. Das dürfen wir nicht mehr zulassen. Freiheit, Ökologie, offene Gesellschaft, dass sind Begriffe, die wir besetzen müssen. Ich bin demokratisch, ökologisch und rechtskonservativ und das ist gut so! Ich bin kein Monster und kein Nazi. Wer das behauptet, ist selbst einer!

  9. Dabei entgeht auf diese Weise RTL ein massiver Sympathie-Bonus. Man stelle sich mal vor, RTL hätte geantwortet: Wir richten unsere Überschriften nicht nach den Bedürfnissen von Politikern aus. Bitte unterstützen Sie die Pressefreiheit.

    Man kennt das ja. Das ergäbe einen ziemlichen „Likestorm“ im Internet.

    Zeigt nur einmal mehr, wie saudumm der normale Medienschaffende heute mittlerweile ist.

  10. Es gibt keine unabhängige Medien mehr in Deutschland. Die Politik bestimmt was und wie es gesendet wird. Am vergangenen Sonntag haben die Menschen zusammen mit der AfD für Freiheit und Demokratie demonstriert. Sie sind nicht für eine Ausplünderung durch CDU und SPD auf die Strasse gegangen auch nicht für eine Bevormundung durch die Grünen. Im übrigen RTL ist eine 100 Prozentige Bertelsmann Tochter

  11. Man stelle sich mal vor Gauland, Weidel oder ein anderer AfD -Mensch würde den Titel einer Sendung über „Flutlinge“ Grüne, Linke usw. ändern wollen! Was würde dann passeren? NICHTS!!!

  12. Letztendlich wusste jeder „DDR“-Bürger, was er vom „Schwarzen Kanal“ und dergleichen Medien zu halten hatte…

  13. Nach 40 Jahren CDU, wähle ich jetzt AfD. Keine andere Partei kümmert sich auch nach der Wahl um Deutschlands Bürger.

    • Ich wähle AFD und war tätig als Wahlbeobachter BTW und mußte feststellen, daß eine Stimmendifferenz erst der AFD zugeschlagen wurde, nachdem ich signalisiert hat bis zur Klärung zu warten.Dann fand man ein Päckchen Stimmzettel ( für die AFD ).Ich habe damals den Vorgang an die AFD Landesgeschäftsstelle gemeldet.
      Werdet Wahlbeobachter in Bayern.

    • Nach fast 40 Jahren in denen ich nie die Union wählte, haben Sie nun alle meine Vorurteile erfüllt.
      Leider schwand nun mein Vertrauen zu Rot, Gelb und Grün, die ja keine Alternativen mehr sind.
      Selbst Umweltschutz setzt Heimatliebe und Patriotismus voraus.

  14. Bundespräsident Wulff musste wegen eines Anrufes bei der Bild mit dem Versuch der Einflussnahme noch zurücktreten. Bei den Grünen pariert RTL. „Jeder Fehler ist einer zuviel!“ Ein prima Motto, das auch bei Maos Kulturrevolution gepasst hätte.

  15. Nun, man sollte wissen, daß das geistige Niveau und die psychische Mentalität der Macher vom Unterschichten-Fernsehsender genau diese Reaktion erwarten läßt. Sie decken zwar ein großes Spektrum ab, aber ihre Hohlköpfigkeit hat keine nachhaltige Wirkung.

  16. Was für ein Armutszeugnis. Wir steuern immer weiter in Richtung links-grüner Diktatur und das Dummvolk merkt nichts und klatscht auch noch dazu.

    • Leider sehe ich das auch so!
      Muß aber dazu sagen, dass das „Dummvolk“ es schon merkt, aber
      nichts davon wissen will.
      Motto: Friede, Freude, Eierkuchen und weiter dem Abgrund zu!

  17. Herr Berger, Sie sollten solche Leute nicht immer als Ihre „Kollegen“ bezeichnen, das macht einen schlechten Eindruck.
    Allein die Fähigkeit lesen und schreiben zu können, macht noch keinen Journalisten.
    Man muss sich von solchen Opportunisten in Wort und Schrift ganz klar distanzieren.

  18. Dem Habeck könnte ich eins in Fr*** …. okay, ich hör schon auf.
    Aber das würde mir wirklich aufrichtige Freude bereiten.

  19. Widerwärtige Tintenstrolche ohne jedes Rückgrat und Charakter. Da hilft nur noch eines. AUSSCHALTEN BÜRGER.

    Zwingt diese Vaterlands-Verräter in die KNIE durch konsequente IGNORANZ.

  20. Ob RTL,SAT 1, Kabel und wie sie alle heißen, alles eine Sippschaft, ARD, ZDF MdR. Bei allen sehe ich in deren Berichterstattungen nur als Sendung der schlechten Witze an.Wirklich wichtige Mrldungen werden einfach ignoriert und weggelassen. Als Pareiot informiere ich mich grundsätzlich bei Quellen denen ich voll vertraue, dazu gehören u.a.PP, RT, Schrank TV

  21. Ein Teil der Medienlandschaft entwickelt sich inzwischen wieder in Richtung Gleichschaltung. Was die AfD mit Interessensvertretung für Schwule, Lesben, Migranten und einer offen lesbisch lebenden Vorsitzenden mit Nazis zu tun haben soll, sollten die mal erklären. Nazi Parolen kann man – aber nicht von der AfD – am kommenden Al Quds Tag wieder hören. Historische Verantwortung = Fehlanzeige…

  22. Unfassbar, wie weit wir gekommen sind! Ohne Not wurden und werden – in den Spinnenfäden einer unterirdischen Kanzlerin, die nur Macht kann – alle demokratischen Errungenschaften über Bord gekippt, die über einen so langen Zeitraum schwer erkämpft worden waren. Da muss sich heute ein zum System Merkel gehörender Linksfaschist wie Habeck nur räuspern, schon kuschen die gleichgeschalteten Medien.

  23. Fast die gesamte Gesellschaft besteht aus Kollaborateuren gegen den Rest des deutschen Volkes und das hat Tradition seit Luther über die Kirchen, die Politik, die Wohlfahrtsverbände,die Gewerkschaften und nicht zuletzt die Medien, denn diese bilden ein einziges Konglomerat gegen alles Konservative und Katholische und selbst deren Pfaffen haben sich schon ergeben und das führt erneut ins Unglück.

  24. Unglaublich, da kommt einem die Galle hoch. Die sollen ihre Game-, Dance- usw. Shows zeigen sowie das US-Filmzeux – ist eh schon viel genug Unterhaltung, Unterhaltung, Brot und Spiele.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here