(David Berger) Unter der stillschweigenden Duldung von Merkel & Co sind die Linken derzeit damit beschäftigt das psychische und physische Leben von Menschen zu zerstören, die in ihrem Weltbild kein Existenzrecht haben. Eine brandgefährliche Entwicklung für unseren ohnehin geschwächten Rechtsstaat.

In Berlin machen Linksextreme dagegen mobil, dass eine demokratisch gewählte Partei ihr Demonstrationsrecht wahrnimmt und drohen öffentlich mit der völligen Zerstörung der Stadt. Vorerst sind sie allerdings damit beschäftigt das psychische und physische Leben von Menschen zu zerstören, die in ihrem Weltbild kein Existenzrecht haben.

Die beiden folgenden Berichte stammen beide von heute:

Der Bundestagsabgeordnete Dr. Anton Friesen gab vor einigen Stunden auf Twitter bekannt:

„Mutmaßlich linksextremistische Fanatiker haben gestern Abend in meinem Südthüringer Wahlkreis einen feigen Anschlag auf mich und meinen Mitarbeiter verübt und Menschenleben gefährdet.“

Die Radmuttern waren zuvor, während eines Bürgerdialogs in Zella Mehlis, an seinem Wagen gelöst worden, wodurch ein gefährlicher Unfall provoziert wurde. Die AfD schreibt in einer Pressemitteilung: „Nur durch Glück sind Dr. Friesen, sein Mitarbeiter, sowie ein im Auto mitfahrender unabhängiger Dokumentarfilmer unbeschadet angekommen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und geht von einem politisch motivierten Anschlag aus.“

„Wir hätten alle tot sein können“, schreibt Friesen noch immer schockiert auf seiner Facebook-Seite. Und an die Täter:

„Ihr seid eine Schande für Deutschland! Ihr werdet nicht siegen, weil Gewalt nie siegen darf.“

Wenige Stunden später wird die aus dem Iran stammende Saarländer AfD-Politikerin Laleh Walie in Saarbrücken aus einem Schmuckgeschäft geworfen, in dem sie von 2005 bis 2014 in einem Nebenjob gearbeitet hatte.

Begründung der Ex-Kollegin: AfD-Leute unerwünscht. Die Chefin, mit der sich Walie immer gut verstanden hat, schweigt dazu und wünscht Walie alles Gute, während diese von der Kollegin zur Tür geführt wird … zornig und verzweifelt nimmt Walie dieses Video auf und schickt es mir (wir kennen uns vom Frauenmarsch in Berlin):

 

Gerade Konservative wundern sich immer wieder, dass die Politiker der Altparteien bei dieser an dunkelste Zeiten unseres Volkes erinnernden Beschädigung unseres Rechtsstaates tatenlos zuschauen.

Aber Merkel & Co tun nicht nur das. Ich werde den Verdacht nicht los, dass man dies alles mit einer heimlichen Freude beobachtet.

Sozusagen wie ein Gärtner, der sieht wie der Same aufgeht, den er vor kurzem erst gelegt hat und wild im Garten wuchert.

Wer so lange und nachhaltig Hetze betreibt und betreiben lässt, der nimmt in Kauf, dass aus der im System Merkel zum guten Ton gehörenden Hassrede gegen die AfD ganz konkrete Gewalt gegen Menschen wird.

Nicht nur ein pervers menschenverachtender, sondern auch ein mehr als gefährlicher Genuss. Das werden die Schadenfreudigen aber erst bemerken, wenn die Revolution ihre eigenen Kinder frisst: Ja, Ihr seid eine Schande für Deutschland!

**

Zu dem Artikel gibt es jetzt auch ein Video:

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

****

38 Kommentare

  1. Ist Ihnen immer noch nicht klar, daß wir gerade die Herrschaft von Deutschlands ungeliebten Kindern erleben. Keine Liebe bekommen zu haben, bedeutet, am Leben nicht teinehmen zu können, auch in Regierungsposition nicht. Das Motiv dieser „Regierenden“ ist Hass, Boshaftigkeit, Schadenfreude usw. nichts weiter!

  2. Dieser von staatlicher Seite und mit den Steuergeldern der Bürger finanzierte Staatsterror soll abschrecken, – bestrafe Einen, erziehe Tausende. Ein zwar uraltes, aber noch immer recht wirksames Spiel der Mächtigen.
    HÄTTE das jedoch immer gewirkt, dann säßen wir heute noch mit Speeren hinter den Büschen.
    Also, – es war eben NICHT durchgängig und für alle Zeiten erfolgreich.

  3. „Unter der stillschweigenden Duldung von Merkel & Co sind die Linken derzeit damit beschäftigt das psychische und physische Leben von Menschen zu zerstören, die in ihrem Weltbild kein Existenzrecht haben.“

    Das ist die traurige Realität in D 2018. Und so lange die Mehrheit der Bürger es einer Minderheit überlässt, dagegen anzukämpfen, wird sich auch nichts ändern.

  4. Linksfaschisten und Deutschlandhasser sehen sich als Demokraten und politisch korrekt. Diese „gute Gewalt“ wird von den Altparteien finanziell gefördert und rechtlich toleriert!! Alle im Bundestag vertretenen Parteien sind, ausgenommen AfD, nichts weiter als eine Schande für Deutschland.

  5. Da sind die NationalSOZIALISTEN also wieder.Und „rechts“ waren die auch ´33 nicht gewesen. Die sind aus dem gleichen Holz wie Kommunisten geschnitzt. Wie das nun weiter geht und daß den Worten Taten folgen ist ganz klar abzusehen.

  6. Eine Schande, aber wehe es wird mal ein/e Politiker/in der Altparteien attackiert- dann gibt es Meldungen die sich überschlagen……

  7. Mit „klammheimlicher Freude“ schaut der ehemalige Rechtsstaat zu, wie Linksfaschisten mit Nazimetholden gegen „vermeintliche Nazis“ vorgehen.

  8. Wenn man beobachtet wie linke agieren, dann fühlt man sich ins Jahr 1933 zurückversetzt. Dort trieben die Schlägertrupps der SA ihr Unwesen um Kritiker des Systems Mundtot zu machen. Nichts anderes ist die Antifa heute. Ein gewisser Roland Freissler sprach Recht im Namen des Volkes. Das gleicher erleben wir bei der heutigen Richterschaft. Ein Staat der Schande.

    • Stimmt, nur zeigte die SA ihr Gesicht. Die heutigen „anti“Faschisten sind da lieber Vermummt unterwegs, damit Mamma keinen Herzanfall bekommt und die spätere Karriere nicht gefährdet wird. Schließlich kann man als Steinewerfer hierzulande sogar noch Außenminister werden.

    • Ein adverbial gebrauchtes Adjektiv wird nicht mit großem Anfangsbuchstaben geschrieben. Aber ich rechne Dir an, daß Du nicht „Mundtod“ geschrieben hast, so etwas gibt es, GOtt der Geräxhte – auch.

  9. Gestern Thema bei RTL Aktuell: Gewalt gegen Mandatsträger. Angeprangert wurde nur „rechte“ Gewalt z.B. Hassmails, die der Bürgermeister von Kandel erhalten hat. Auch der angeritzte Bürgermeister aus Altena war im Bild. Sie alle wurden vom Grüßaugust empfangen. Nicht ein einziges Wort über Gewalt gegenüber AfDlern. All meinen ahnungslosen Nachbarn und Verwandten wurde wieder das Gehirn gewaschen.

  10. Die SYSTEMparteien nehmen diese abscheulichen Gewalttaten GANZ BEWUSST HIN, sie freuen sich insgeheim und reiben sich die Hände.

    Bis zum – heißen – Bürgerkrieg ist es unter solchen Umständen nicht mehr weit, der „kalte“ Bürgerkrieg ist längst im Gange.

    Der – linke (!) – FASCHISMUS zeigt mittlerweile täglich seine multiplen, hässlichen und menschenverachtenden HASS-FRATZEN.

  11. Wer schon mal in einer sozialistischen Diktatur leben musste, der wundert sich hier über garnichts. Null. Alles schon erlebt. Heute sind die sogenannten Staatsfeinde wahlweise Nazis, Rassisten, Abgehängte, Verlierer, Pack, Mischpoke. In der DDR wurden die sog. Staatsfeinde „Asoziale“ geschimpft. Und auch da war die große Masse der Dummen und Claqueure der Potentiator für die roten Diktatoren.

  12. Mein Entschluss dieses Land zu verlassen steht jetzt 100%tig fest. Ich möchte hier nicht mehr gut und gerne leben.

    • Wenn Du den Mut hast und auch den Anfang nicht scheust wirst Du es NIE bereuen. DE ist unter Merkel ein für alle mal verloren! Dies land und das Gedankengut kann man nicht wiedererkennen! Merkel hatte NIE begriffen das es sich NICHT GUT UND GERNE IN DE LEBEN LÄSST! Die muss weg!

  13. Mordversuch an einem AfD-Politiker! Die Fakten sprechen für sich, doch auf den Aufschrei der MSM und der dazu gehörigen Politiker wartet man vergeblich. Hätte es einen linksgrünen Politiker getroffen, wären natürlich Sondersendungen fällig gewesen. Dieses ständige Zweierlei-Maß-messen zerstört auf Dauer nicht nur unser Rechtsempfinden, es zerstört unsere Demokratie und spaltet die Gesellschaft!

  14. Jetzt heißt es aufpassen. Der Laden bröckelt gerade im Zeitraffer. Stichwort: BAMF.
    Der Feind wird nun nervös und damit unberechenbar.

  15. Vielfalt, Buntheit: ja, aber nicht politische Viefalt.
    Die von der Politik finanzierten Kampfhunde der Antifa beißen wie wild um sich. Was müssen Politiker Angst haben, weil die AfD in der Bevölkerung immer mehr Zulauf erhält. Komisch, in den Medien liest man davon NICHTS! Wehe es träfe Grüne oder Linke oder…was wäre das Geheule groß……

  16. Angenommen, diejenigen, die die Radmuttern gelöst haben, werden gefasst (was wohl nicht geschehen wird). Was hätten die wohl für eine Strafe zu erwarten von rot-grünen Richtern?

  17. Ich wundere mich über das tatenlose Zuschauen der Altparteien nicht. Denn diese Politiker lassen keine Gelegenheit aus, um die AfD zu diffamieren. Durch ihre verbalen Attacken und verbreiteten Unwahrheiten fühlt sich die Antifa in ihrem grenzenlosen „Kampf gegen Rechts“ zu solchen Gewalttaten geradezu ermutigt. Die Antifa macht die Drecksarbeit ihrer Unterstützer, Förderer und Schützer.

    • Der Staat fördert diese Organisationen. Einfach mal die kleinen Anfragen der Afd lesen. Das ist nicht nur das BMFSFJ, sondern auch das BMI bzw. die einzelnen Landesregierungen und Kommunen. Oder mal das Schulnetzwerk Schule mit Courage betrachten. Ich kenne einige, die auf diesen Schulen waren und so indoktriniert wurden, dass sie die Antifa für eine prima Organisation halten.

    • AfD diffamieren:? . Die Altparteien haben immer noch nicht gemerkt das die waehler proportional der diffamierung weglaufen! Also lasst sie doch z. B. Frauen wie Roth sprechen. Lasst doch alle über die eigene Dummheit stolpern!

  18. Das Fatale an der Sache ist, dass die Dummheit großer Teile Deutschlands inzwischen grenzenlos ist. Diese Dummheit wurde per Bildungssystem + Medien verordnet. Man sollte meinen, im Zeitalter des Internets könnten diese Menschen das kriminelle, satanische System erkennen. Doch weit gefehlt: Gehirntod führt eben nicht unmittelbar zum Tod.

  19. „Wir hätten alle tot sein können“, schreibt Friesen noch immer schockiert . . .

    Naja, so schnell stirbt man nicht! Es sei denn man lebt im Gebirge.
    Trotzdem wird JEDE/R bemerken, dass die Gewalt langsam und in subtiler Weise eskaliert!
    DEMOKRATIE und RECHTSSTAAT? War einmal.

    • Was ist denn das für eine Einstellung? „Stirb langsam“? Man muss schon besonders langsam denken, wenn man hier noch von langsamer Gewalt und subtil spricht. Und Demokratie und Rechtsstaat hatten wir auch nicht wirklich. Wir hatten nur einen etwas weiteren Zaun um unser Gefängnis, der nun immer enger gezogen wird. Einfach mal nachlesen was Demokratie ist

    • Wenn man von seinen 4 Rädern überholt wird bei Tempo 100 und räderlos über die Straße wirbelt brauch man einen verdammt guten Schutzengel und die anderen Verkehrsteilnehmer auch. Zum Glück war ein superguter Schutzengel anwesend.

    • Dummer Kommentar – es kann schneller gehen als du denkst – erst recht wenn Gewalt im „Spiel“ ist.

  20. Ein Land, in dem eine gewaltfreie Opposition ihr Recht auf freie Meinungsäußerung nicht mehr frei ausüben kann und die höchsten politischen Stellen kein schützendes Machtwort sprechen, darf sich meiner Meinung nach nicht mehr Demokratie nennen!
    Es ist entsetzlich, dass man nicht nur von Merkel nichts hört sondern auch nicht vom Grüßaugust oder anderen führenden Politikern! Wo bleiben die Donnerwe

    • Der Grüßaugust muss sich doch um türkische Fußballer kümmern. Und Merkel hat auch keine Zeit, sie muss doch dem Grüßaugust beibringen was er zu tun hat.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here