Wie im Sandkasten kommt mir dieses Geschrei vor.

„… ist gar kein Staat.

Das Reich lebt fort.“

Und was nicht noch alles.

Ich habe gar keine Lust mehr, mit Unbelehrbaren das zum 1.000sten Mal durchzudiskutieren.

So stelle ich mir vor, Claudia Roth zu erklären, warum der Islam menschenrechtsfeindlich ist und warum es keine gute Idee ist, mit einem Vertreter des schiitischen Islams, der Blut an den Händen hat, High-Five zu machen.

Claudi würde es auch nicht verstehen oder verstehen wollen.

 

Dass unser Deutschland in unzähligen Wahlen mit unzähligen Stimmen und hohen Wahlbeteiligungen von den Bürger zigfach legitimiert wurde, scheint über deren Horizont zu gehen.

Und dass jeder, der Deutschland die Existenz abspricht, dies gegen diesen immer wieder demonstrierten Willen der Bürger tut, stört anscheinend auch nicht.

Warum auch?

Man kann sich seine Ideologie doch nicht durch ein „Nein“ des Volkes kaputt machen lassen.

 

Fast so wie bei den Nazis, die fleißig Thingplätze im Reich bauten.

Aber sie hüteten sich, diese Symbole unserer ersten demokratischen Schritte in Betrieb zu nehmen.
Aber Anderen die Legitimität absprechen.

Wahrscheinlich kommt auch keinem Reichsbürger je die Frage, was er denn mit den ganzen Flächen machen würde, wenn er denn sein Reich (welches hätten Sie denn gerne, junger Mann?) zurückbekäme.

Man muss schon mit dem kleinen Einmaleins Probleme haben, wenn man sich wünscht, den zahlreichen, sich leerenden Gebieten Deutschlands, noch ein paar weitere hinzuzufügen.

 

Schlussstrich ist angesagt.

Reich 1, 2 und zu unserem größten Glück, vor allem Nr. 3 ist Geschichte.

Aus, vorbei und kommt hoffentlich nie wieder. Wacht auf.

Und hört auf Träume zu träumen, die so real sind, wie die Hoffnung, dass Merkel einsieht, was sie unserem Land antut.

 

Ich würde sowieso keines dieser 3 Reiche wieder haben wollen.

Undemokratisch, unsozial bis hin zu massenmörderisch, haben wir alles erlebt.
Wie maso muss man sein, um sich das zurückzuwünschen?

Das ist vorbei und es ist gut, dass es vorbei ist.

Und auf eine Wiederholung hat in Deutschland außer ein paar Debilen keiner Lust.

 

Reichsbürger spalten.

Anstatt sich einzureihen in den Widerstand, geht es nur um Illusionen, die niemand hören will.

Es scheint nicht wichtig zu sein, was die übergroße Mehrheit will.

Nein, wie im Sandkasten: Ich will aber.

Und bekommt man es nicht, weil alle Anderen anderer Meinung sind, stampft man mit dem Fuß auf, wird trotzig und:

ICH WILL ABER.

 

Es reicht!

Macht mit im Widerstand.

Macht mit dabei diese Demokratie wieder zu dem zu machen, was sie mal war.

Oder macht Euer eigenes Ding.

Am Besten beginnt mit einer Demo durch Kreuzberg.

Da könnt Ihr zeigen, wie hart Ihr seid.

Oder schaffen das nur „Mädchen“, wie Leyla Bilge?

 

Reichsbürger lenken ab.

Wenn wir nicht in den nächsten Jahren erfolgreich sind, dann wird die Islamisierung nur noch zu bremsen, aber nicht mehr zu verhindern sein.

Es gibt genügend Länder, die das erlebten.

Aber es gibt Hoffnung.

 

Die APO2018 läuft.

Was zuerst ein Ort war, sind jetzt einige Orte.

Und es werden immer mehr.

Wir müssen uns auf das konzentrieren, was wichtig ist.

 

Die Islamisierung muss gestoppt werden.

Deutschland muss für die nächsten Generationen lebenswert sein.

Wer hier sein trübes Süppchen kocht, weil er glaubt, dass man in ihm einen Strohhalm vor dem Ertrinken sieht, handelt unverantwortlich vor Deutschland.

Er lenkt Energie ab von dem Einzigen worauf es ankommt:

Eine lebenswerte Zukunft in Frieden und Freiheit und Demokratie!

58 Kommentare

  1. Fast alle Könige (Bibel) in Europa wurden gestürzt, vergiftet, enthauptet, unterwandert und/oder schlecht beraten, gegeneinander gehetzt! Es gab auch Bruder-Verrat & Geld-Adel!
    Kirche & Kaiserreich & Thronfolge – WW1 + WW2 & die Auswirkungen auf Heute,
    zu lesen – bei Dietmar Reimann – Des Kaisers neue Krone!
    Interessante Aspekte – Schattenmächte wirken – noch Heute in „D“ ein!

  2. „Wenn also Kira von Rußland, die Thronerbin derer von Romanow,
    den zweiten Sohn des Kronprinz von Preußen ehehlichte, wäre dieses Paar
    im Falle einer möglichen Thronfolge & laut Hausgesetzen des Zollernkurfürsten
    Albrechr Achill das Kaiserpaar von Russland & Deutschland,
    inklusive Großbritannien & deren zugehörigen Commonwealth-Nationen“
    Was für eine Fülle an Macht!?

  3. Der Autor hat eine vom Staatsschutz zum Zweck der Diffamierung eingeführte Denkschablone „RB“ verwendet.
    Niemand, der seinen legalen Status als Staatsangehörigen nachweist, bezeichnet sich als RB oder würde die Existenz „Deutschlands“ leugnen. Ich empfehle die youtubes von Matthias Pauque`:“behandelt BRD Deutsche als Ausländer“ Teil 1 und 2, sowie das Buch
    von Max von Frei zu diesen Themen.

  4. Art. 146 GG knüpft daran an, dass die Siegermächte mit ihrer Nachkriegsverwaltung geltendes Recht gebrochen haben. Die Haager Landkriegsordnung ist auch im heutigen Deutschland unmittelbar geltendes Recht. Selbst „Birne“ (H. Kohl) hat geäußert, er habe alle Deutschen vereinigen wollen, aber man habe ihn nicht gelassen. Natürlich existiert dieser Staat. Und natürlich muß man Kriegsverbrechen rückab

  5. Islamisierung, Umvolkung und die völlige Aufgabe der Souveränität unseres Landes zugunsten des freimaurerischen EU-Regimes ist gegenwärtig das Problem Deutschlands Nr. 1. Die etwas abstruse Reichsbürgerszene und ihre Aktivitäten werden natürlich aufgebauscht und benutzt, um politische Gegner oder Sympathisanten im weitesten Sinne zu denunzieren und notfalls auch zu kriminalisieren.

  6. Die Reichsbürger lenken ab? Nein, die Reichsbürger werden als Ablenkung und zur Legalisierung und Dramatisierung des Kampfs gegen Rechts missbraucht! Hat jemand vor 2015 irgendetwas Substantielles von den Reichsbürgern gehört, ja, überhaupt von denen was gehört.? Und was sind die? Mehr oder minder harmlose Spinner, die sich in abstrusen Theorien ergehen. Da sind Alkoholiker gefährlicher!

  7. „Die Islamisierung muss gestoppt werden“
    Richtig, da hilft uns nicht wenn jeder sein eigenes Süppchen kocht. Da hilft nur GEMEINSAM und zu vielen auf die Straße gehen.

  8. Ich habe eigentlich auf erhellendes zum Thema gehofft. Einzig eine gestreckte Sammlung aller gängigen Klischeen und Stammtischvorwürfe. Fehlte nur noch der Hinweis auf die große Gewaltbereitschaft dieser Leute. Ich finde das zu solch einem Thema mehr als das übliche Stammtischgebrabbel drin sein sollte.

  9. den Wind aus den Segeln. Der sogenannte Hitlergruß? Kommt mir wie ein römischer „Ave Cesar “ Gruß vor. Nimmt man die Energie aus diesem ganzen Kram,nimmt man auch die Energie und die Kraft aus den Idioten die sich wirklich mit Hitler verbündet fühlen. Allerdings sind es längst nicht so viele, wie es uns weis gemacht werden soll. Wenn in einem Dorf 800 bis 1000 ,auch aus dem Ausland kommend

  10. auch die AfD und ihre Wähler. An allem muß der Dunst von Hitler haften, damit sich die Menschen erschrocken und angewidert wegdrehen. Nehmen wir das Hakenkreuz! Dies ist ein uraltes indianisches Zeichen für Glück! Und statt in irrem Luftschnappen zu verfallen, sollte es zu seiner ursprünglichen Bedeutung zurückgeführt werden. So würde man es wieder „entteufeln“ und nähme den echten Rechten

    • Die Swastika kommt aus dem Sanskrit und ist in INDIEN (nicht bei indianischen Völkern) ein Glücksbringer.
      Die Nazis haben dieses Symbol geklaut und geschändet – und zwar so nachhaltig, daß man es zumindest in Europa nicht mehr verwenden oder „entteufeln“ kann. Dazu ist es zu destruktiv KONTAMINIERT.

  11. als Verlierer gegängelt wurden. Fakt ist auch dass Helmut Schmidt keine Gastarbeiter aus dem Moslemraum wollte , aber von den USA gezwungen wurde.
    Hatten wir Probleme mit Nicht Moslems, klar gab es Rangeleien, aber die größten Probleme gab und gibt es mit Moslems! Nicht mit Reichsbürgern. Die werden nur von den Medien hochgespielt um sie mit der rechten Szene in Verbindung zu bringen und somit

  12. Nerven sie? Ja, vielleicht, aber was tun sie? Eigentlich nichts, außer man stürmt morgens um 6 ihr Haus, dann wehren sie sich. Aber ich wüßte nicht, daß sie anderen Menschen ihre Lebensweise aufzwingen wollen, und das ist für mich der wichtigste Aspekt! Glaube an was Du willst und mache was Du willst, solange Du keinem Anderen einen Schaden zufügst!
    Fakt ist doch, dass wir nach dem Krieg

  13. Also, entweder haben wir Meinungsfreiheit oder nicht. Und müsste ich mich zwischen einem Reichsbürger und einem nackten Eisenstangenschwinger, Axtschwinger, Machetenschwinger , Babykopfabschneider,Junges Mädchen Aufschlitzer, Frauen am Hals hinterherzieher, Messerstecher im DMler entscheiden, hätte ich keine Probleme eine Entscheidung in einer Millisekunde zu treffen.

  14. Unter den sog. Reichsbürgern, aber auch Journalisten, gibt es leider viele, die den Entscheid des BVerfG 1956-08-17, 1 BvB 2/51, BVerfGE 5, 85 nicht kapieren. Beim vom Gericht bestätigten Fortbestand des dt. Reiches ist natürlich nicht das sog. 3. Reich m. Hitler u. Hakenkreuz gemeint, sondern das 2. dt. Reich, resp. die Weimarer Republik. Immerhin die erste demokratische Gesellschaft.

  15. Ja, die erinnern mich an eine Gruppe Ufologen. Vor allem aber zieht diese völlig unwichtige Fragestellung Energie ab und verunglimpft den Widerstand, die APO2018.
    Wer will schon mit Spinnern gemeinsam auf eine Demo gehen. Selbst wenn sie recht hätten, sind jetzt seit 70 Jahren FAKTEN geschaffen. Und wenn wir nicht aufpassen schafft der Islam ebenfalls unumkehrbare Fakten in UNSEREM Land.

  16. Nur der „schiitischen Islam“ hat Blut an den Händen?

    So weit ich weiß hacken die Sunniten auch ganz gerne mal Körperteile ab und steinigen Frauen zu tode.

  17. „Deutsches Reich“ war VOR Hitler. Die „Staatsbürgerschaft“ wurde von den Nazis kreiert und besteht heute noch fort. Das lehnen die sogn. Reichsbürger ab (weil die NICHST mit den Nazis zu tun haben wollen und Hitlers Machenschaften ablehnen!!!), so habe zumindest ICH das verstanden.

    Muss ja nicht stimmen und ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen.

  18. von den „Reichsbürgern“ muss sich die APO2018 natürlich auch weiterhin distanzieren, aber ich denke das ist eine Selbstverständlichkeit. Aufgrund der Einschüchterungen durch die MSM und der militanten linken Schlägertruppen ist die Anzahl der Demonstranten noch gering, deshalb fallen solche Wirrköpfe besonders auf. Da hilft nur eine deutliche Abgrenzung, um keine mediale Angriffsfläche zu bieten.

  19. Es wäre vielleicht sinnvoll gewesen, den Fehler der kleinen Reichsbürger-Szene thematisch mit der Mehrheit der Staatsrechtler abzugleichen. Danach besteht das Deutsche Reich tatsächlich weiter, allerdings mangels Führung und Staatsgrenzen nur auf dem Papier. Die BRD ist danach Okkupant, was faktisch bedeutet, dass die BRD kein Rechtsnachfolger und Staat ist. Und darauf kommt es an.

  20. Das Deutsche Reich 1871 war ein großer Fortschritt und auch demokratisch ein Schritt nach vorn. Die Industrialisierung war ein erster Schritt zu Wohlstand, allg. Kranken- und Rentenversicherung. Noch Mitte des 19. Jh. gab es Hungersnöte in Deutschland. Und das Deutsche Reich wurde vom größten Staatsmann geschmiedet, den dieses Land je hervorbrachte: Otto von Bismarck.

  21. Genau so sieht es aus. Dieses Sektierertum nervt und ist peinlich. Auf hohem akademischen Niveau unter Staatsrechtlern diskutierbar, von mir aus. Aber diese verschwörungstheoretischen Misssionare, die bei wirklich jedem Thema sofort auf ihren Reichsbürgerquatsch zu sprechen kommen, sind einfach nur nervig. Und sie vertreiben die Vernünftigen. daher: Volle Punktzahl!

  22. Das ist es, was ich an Pp so schätze: Ihr passt in keine Schublade, euch geht es um die Sache, ihr seid nicht erpressbar, von keiner Seite, wirklich ein freies Medium. So sieht guter Journalismus aus. Danke! Spende ist raus

  23. Ein saublöder Artikel, der außer polemischem Geblubber inhaltlich nichts zu der Reichsbürger „Problematik“ beisteuert. Sinnvoll wäre es vielmehr, einen (event. internationalen) Kongress mit Historikern, Staats- und Verfassungsrechtlern ins Leben zu rufen, der sich mit den entsprechenden Fragestellungen wissenschaftlich auseinandersetzt und zu klaren Ergebnissen kommt.

    • Hubert Klein

      Ihre Argumentation hinkt. Deshalb haben Sie Ihre Forderung nach einem internationalen Kongress auch nicht personifiziert, sondern den Begriff „man“ verwendet. Wer ist denn „man“? Versteht Ihr nicht, dass man beim Laufen immer erst den ersten Schritt machen muss? Was wollen Sie retten, wenn niemand mehr da ist, den es zu retten gilt?

  24. Nun ja, als Schweizer bin kein Reichsbürger.
    Trotzdem ist es ein Juristisches Problem welches einfach gelöst werden könnte, was aber nicht gemacht wird.
    Fürchtet man was ?
    Jedenfalls sind „Reichsbürger“ kein Problem, nur eine Randgruppe.
    Aber, sie stochern in einer „Wunde“ auch wenn man glaubt das sei Heute schon lange bedeutungslos.
    Deutschland kann ein paar Abweichler vertragen, oder ?

  25. Diese Spinner sollte man einfach nicht beachten und es braucht auch keine Artikel über die paar Hanseln. Verschwendete Zeit!

  26. Zwar mag ich niemanden, der unsere Vergangenheit schlecht redet.
    aber ansonsten:
    Volle Zustimmung!
    (auch ich hatte schon einmal versucht, in Kommentarbereichen zu argumentieren…..Keine Chance!)

  27. meine Erfahrungen in einer Gerichtsverhandlung kann mir niemand nehmen und ich warte bis heute auf die Beweise die meine Behauptung bzw. Beweise entkräften oder eben widerlegen…es kommt NICHT S !!!
    Ich kann nur lachen…mehr habe ich dafür nicht drüber…
    Es ist schon alles so was von öffentlich…aber keine sieht hin…weil es niemand kapiert, aber so schwer ist das nicht

  28. Den augenblicklichen Zustand hat weder das 1. noch das 2. noch das 3. Reich zu verantworten. Wir leben also – wo? Im Vierten? Oder ist dies vielleicht eine Demokratie, in dem eine Kanzlerin selbstherrlich gegen ein ganzes Volk und gegen geltende Gesetze bestimmt?
    Bis 1990 war hier im Westen noch sowas wie eine Demokratie, ein weitgehend säkularer Staat wahrnehmbar. Was haben wir heute?

  29. Übrigens..

    Genau wie bei Reichsbürgern, stimmt auch bei Schwulen und Transen etwas nicht im Oberstübchen.

    Ihr Schwulis dürft anders sein, Reichsbürger nicht?

    So ist es also um eure Toleranz bestellt. Schön, dass ihr endlich für alle sichtbar euer wahres Gesicht zeigt.

    Ihr seid das Geschwür, an dem unsere Gesellschaft krankt. Ein untolleranter Haufen von Schwanzbläsern und Arschfickern.

  30. Schwule – Ihr nervt!

    Wie im Sandkasten kommt mir dieses Geschrei vor.

    „… Deutschland ist bunt.

    Weltoffenheit und Toleranz für alle.“

  31. Reichsbürger sind eine echte Parallelgesellschaft. Kein Deut besser als die Koran-Hörigen.

  32. Wenn wir ehrlich sind, haben doch die
    „Reichsbürger“ in vielen Punkten recht !
    Ob Islamisierung oder faschistische BRD,
    dass ist doch genau die Meinung, die auch
    wir vertreten !
    Nur das mit dem „Reich“, sollten sie bleiben lassen.
    Deshalb werden Sie niemals groß heraus kommen und eine Chance haben.

  33. Denke Reichsbürger wird man weil man sich in diesem Land nicht mehr wohl fühlt und in eine Phantasiewelt abgleitet.
    Es hilft nur Zusammenhalt und dieses Land bewahren.

  34. Die Reichsbürger sind aufgebauschtes Problem. Sie wurden aus der Mottenkiste geholt, weil der Nazi-Vorwurf nicht mehr funktioniert. Es gibt keinen nennenswerten Zuwachs in der ohnehin sehr, sehr kleinen Szene, eher das Gegenteil. Wahrscheinlich ist ein Großteil von denen sowieso VS-Mitarbeiter.

  35. Ich würde noch weiter gehen: Es ist sogar vollkommen sinnlos, mit einem derartigen Artikel auch nur ein einziges Wort über diese Leute zu verlieren. Ich habe in meinem Bekanntenkreis auch so einen Super-Verschwörungstheoretiker und habe mir diesbezüglich den Mund fusselig geredet. Alles vergebliche Mühe. Ein völlig sinnloses Unterfangen. Der Realität abhanden gekommen.

  36. Für mich ist der Artikel nicht klar verständlich. WER ist damit gemeint?
    Schade – ich würde gerne die Idee dahinter besser verstehen. Habe gerade gehört, es gebe über mich auch schon das „Gerücht“ (bzw. derartige „Aussagen“), ich sei einer… . So ein Quatsch. Kind Gottes ist mein Status – und darum beschenkt mit LIEBE, Kraft, Weisheit, Verstand, Widerspruchsgeist, Liebe zur Wahrheit.

  37. Danke PP, super Beitrag. Auch mich nerven diese ewig „Gestrigen“, die mit ihren sogenannten Forderungen nach irgendwelchen Reichen, nix aber auch zero erreichen, noch unserem Widerstand (APO 2018) zu Gute kommen.
    PS…Ich wäre gern ne Königin und würde gern auf einem Drachen reiten/fliegen und mein bester Freund ist der Steinbeisser lol (Ironie off).

  38. Erschreckend, wieviele denkbefreite aber dafür umso aggressivere Menschen sich an den linken, rechten, religionsfanatischen und vollkommen irre gewordenen Rändern tummeln. Deutschland muss dringend in Gefängnisse, Psychiatrien und das dazugehörige Personal investieren – und zwar massiv.

    • nööö Tina, eine gut gemischte Gesellschaft kann kleine Gruppen von „Durchgeknallten“ durchaus verkraften, das Problem sind die „Verblendeten“, aktuell noch immer circa 80 Prozent, die eine gestörte Wahrnehmung haben. Einen Polizeistaat mit Zwangseinweisungen wollen sicherlich weder Sie noch ich! Jetzt noch eine Maibowle auf den Senf und prost…

  39. Bei meinen Recherchen stieß ich da auf viele überschuldete Menschen, die elegant ihre Schulden los werden wollten. Dumm, wenn statt des Gerichtsvollziehers das Russeninkasso kommt. Für eine vom Volk getragene Verfassung und einer akzeptierten Demokratie müssten allerdings die von Staatsrechtlern aufgeworfenen Fragen einwandfrei geklärt werden, alle Geheimakten auf den Tisch.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here