… oder: Ist der antisemitische Gürtelschläger Teil eines Palästinenser-Netzwerks in Berlin? Ein Gastbeitrag von Sebastian Rollmann und A.R. Göhring

Der angebliche syrische Flüchtling Knaan Sbaeey, der am 17.April in Prenzlauer Berg einen kippatragenden Israeli mit seinem Ledergürtel auspeitschte, ist ein illegaler palästinensischer Immigrant. Im letzten Artikel wiesen wir bereits darauf hin, dass der Araber Kontakte zu dem skurrilen deutschen Konvertiten Martin Lejeune hat, der sich als treuer Anhänger des islam-nationalistischen türkischen Präsidenten Erdogan bezeichnet und offenbar Partei für die sunnitischen Araber an der Levante ergreift.

In einem Artikel von t-online wird das islamistisch-sunnitische Netzwerk um Lejeune und andere genauer beleuchtet. Zentrum dieser Gruppe scheint der Vorsitzende der „palästinensischen Studentengemeinde Deutschlands zu sein“, ein gewisser Nathmi Abu Shedeq. Dieser behauptet nun allen Ernstes, dass sein Schützling Sbaeey kein Judenhasser sei, sondern aus anderen ungenannten Gründen auf den Israeli Adam Armusch eingeprügelt hätte. Wahrscheinlich würde ein politisch-korrekter Richter, gerade in der abschmierenden Hauptstadt, dieser Argumentation folgen, wenn der Fall nicht solche Wellen geschlagen hätte.

Nathmi Abu Shedeq und sein Schützling Knaan Sbaeey (Bildschirmfoto Youtube, Link im Text)

Die Involvierung von Abu Shedeq in den Fall zeigt höchst interessante Verbindungen der Palästinenser-Szene in Berlin, die etwa 30.000 Köpfe zählen soll (die judenfeindlichen Massendemos 2014 und 2017 vorm Brandenburger Tor lassen die Zahl korrekt erscheinen).

Ein Blick auf die Facebook-Seite von Abu Shedeq zeigt den Palästinenser neben Machmud Al-Alul, dem Fatach-Vize, der kurzzeitig als Nachfolger von Präsident Abbas gehandelt wurde und der nach wie vor den bewaffneten Widerstand gegen die Juden propagiert.

Bildschirmfoto Facebook: Machmud Al-Alul und Nathmi Abu Shedeq

Schaut man sich das Facebookprofil näher an, fallen einem zahlreiche antiisraelische/ antisemitische Bilder von Abu Shedeq bzw. seinen FB-Freunden auf. Für BDS, eine Organisation zur Isolation Israels wird geworben. Der rechte erhobene Zeigefinger, mit dem sich viele präsentieren, ist in diesem Zusammenhang das typische Zeichen extremistischer Sunniten wie den Dschihadisten von ISIS.

Weitere Recherchen unseres neuen Redaktionsmitgliedes Rollmann (ein echter Bürger-Reporter) auf der FB-Seite von Abu Shedeq ergaben, dass der junge Mann tatsächlich ein Manager der Jugendorganisation der Fatach ist und Arabistik an der Freien Universität Berlin studiert oder studierte. Außerdem ist er nach eigenen Angaben Koordinator der „Initiative palästinensisches Recht auf Asyl“, IPRA, auf deren Facebook-Seite weniger das Asyl für Palästinenser thematisiert wird, sondern eher die Organisation palästinensischer Demonstrationen gegen Israel .

Interessante Nebeninfo: Einer von Abu Shedeqs Freunden gibt an, als Journalist/Regisseur bei der Deutschen Welle (arabisch), dem Auslandsrundfunk der Bundesregierung, tätig zu sein. Dass eine ARD-Anstalt radikalmuslimische Lobbyisten beschäftigt, würde den kritischen Bürger nicht wirklich überraschen. Ein Skandal wäre es dennoch.

Man kommt nicht umhin, zu fragen, ob Abu Shedeq mit einer eigenen Organisation dafür sorgt, dass weitere Palästinenser hier Asyl erhalten und nebenbei ein kleines Netzwerk (gewaltbereiter?) Jung-Palästinenser aufzieht. Die dann infolge intensiver judenfeindlicher Indoktrination ungeplant austicken können und im Prenzlauer Berg, wo Juden sich noch trauen, Kippa zu tragen, in rasender Wut unkontrolliert auf Israelis eindreschen.

Was den Fatach-Genossen natürlich gar nicht gefiel, weswegen der unerfahrene ungeschickte Täter Sbaeey denn auch von seinem vollbärtigen Freund schnell vom Tatort weggezogen wurde. Die Herren planen wohl eher langfristig.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

46 Kommentare

  1. Schau,schau! Wieder viele Minuszeichen! Biste Proll, spielste Troll!! Ihr seid zum Schießen, wem soll das imponieren?

  2. Den Judenhass saugen diese Leute mit der Muttermilch ein. Da brauchen die sich gar nicht rauszureden. Die wollen uns nur paar Nebelkerzen werfen, aber wartet ab, wenn die erst richtig zahlenmässig in der Überzahl sind. Einfach unerträglich, dieses Geschmeiß.

  3. Normalerweise müssten aufenthaltsrechtliche Maßnahmen jetzt schon aufgrund des Betrugs den Aufenthalt des Palästinensers und seine Leistungserschleichung beenden.

    • Aber doch nicht im Irrenhaus Deutschland! Siehe Bin Ladens Leibwächter! Der wird doch hier auch schön gepampert und es besteht kein Interesse ihn loszuwerden.

      Ob sie diesem Subjekt in Tunesien die Nase abschneiden oder ihn vierteilen, ist doch so was von egal!

  4. Christen sollen einen Kreuz um den Hals demonstrativ tragen und sich nicht durch Mohammedaner einschüchtern lassen.

  5. Ausgezeichneter Beitrag. Was sich in D. alles herumtreibt. Bei diesen offensichtlich blinden oder dummen Behörden in D. Die nur reagieren können , wenn jemand 12 km zu schnell auf einer Landstraße fährt oder falsch parkt!!!!

  6. Und jetzt ? Was soll jetzt werden ?
    Sorgt der ZdJ jetzt dafür dass die alle hier verschwinden oder wird aus seinem ansonsten politisch langen Arm plötzlich ein Schlaganfallpatient ?
    Was denn nun : rein oder raus ?

  7. Was mir zu diesem Artikel einfällt, würden Sie nicht veröffentlichen dürfen, Herr Berger. Aber Sie sollen wissen, dass es mir nahe geht. Unbescholtene Menschen, egal, wer sie sind, können in DE nicht mehr ungestört ihrem Tagewerk nachkommen, weil sie nicht mehr sicher sind. Es kotzt mich an, es auszusprechen, doch es wird die Zeit kommen, in der wir uns heftig wehren müssen. Es bleibt keine Wahl.

  8. Alles richtig im Beitrag. Aber es gibt 2 Dinge, die mich nachdenklich machen: 1) Warum wird ein derart fulminantes Echo auf eine so kleine Gruppe in der BRD erzeugt, während solche Angriffe auf Autochtone negiert werden? 2) Jedes Ding hat 2 Seiten; auch die Situation der Palästinenser vs. Israelis in Nahost. Warum diese Einseitigkeit?

    • Die Situation im Nahen Osten, unabhängig davon wie man sie beurteilt, ist irrelevant für das Recht auf deutschen Straßen.

      • Hier wurde nicht das Recht auf deutschen Straßen in Abrede gestellt, sondern das fulminante Echo zu Gunsten einer kleinen Gruppierung kritisiert, während Angriffe auf Einheimische keinerlei Echo erzeugen. Desweiteren wurde angemahnt, auch die andere Seite zu betrachten. Daran kann ich nichts Falsches finden.

      • Kleine Gruppe? Juden sind Westler. Israel ist unsere einzige Brücke im Nahen Osten. Es ist gleich, ob Christen, Atheisten oder Juden von den Mohammedanern attackiert werden.

    • Die Nichtjuden in Deutschland bessere Opfer? Über die Situation mit Israel und den Arabern (es gibt keine Palästinenser!) Informieren! Kleiner Brauner?

      • Liebe „Dorian Gray“. Da ihre Antwort zeitgleich mit meinem Kommentar erschien, nehme ich an, dass Sie, wie „Patrizia von Berlin“, zum Webmaster gehören. Die Art und Weise, wie Sie als Seitenbetreiber hier Foristen mit unbequemer Meinung verleumden und beleidigen, deutet daraufhin, dass dieser Blog von Menschen geführt wird, die ideologisch verblendet sind.

      • eine wunderschöne Vermutung…
        … aber leider falsch.
        Der Nutzer „Dorian Gray“ ist auch uns unbekannt.

      • Ich denke, Du dürftest einer der Wenigsten sein, der vorgibt noch nicht zu wissen, dass es in Deutschland eine Opferhierachie gibt in der Minderheiten an erster und Deutsche an letzter Stelle stehen.
        Das die besser gestellten Opfer das negieren, ergibt sich klar aus dem Sachverhalt.
        Aber bei allen Freiheiten von Minderheiten, „kleiner Brauner ?“ überschreitet eindeutig die rote Linie.

      • In Deutschland gibt es eindeutig eine linke Opferhierarchie. Zu denen Juden aber nicht mehr gehören, weil von den „Edlen Wilden“ verfolgt.
        Dies hier ist ein katholischer Blog. Jesus war Jude. Was erwartet Ihr hier? Antisemitismus? Dann bitte zu den zahlreichen Salafisten-Gruppen auf FB wechseln.

      • Hab ich nicht verstanden, da müsste ich zuviel hineininterpretieren.
        Was ist eine „linke“ Opferhierarchie ?
        Wo bleiben da die anderen ?
        Wer sagt, dass Juden „links“ sind/waren ?
        Wer sind „Edle Wilde“ ?
        „Antisemitismus ?“ – nein, Gerechtigkeit !
        „kath. Blog“ heisst jetzt was genau ?

      • Linke Opferhierarchie: Erst der edle Wilde (aktuell Moslem/Afro), dann LSBTTIQ und Frauen.
        Juden wurden von Linken mal instumentalisiert; jetzt aber als privilegiert hingestellt. In USA gibt es keine „Opferpunkte“ mehr für Juden, im Gegenteil.
        Daß der Blog hier katholisch ist, dürfte wohl niemandem entgangen sein. Was das heißt? Nun, das sagen die Artikel doch wohl deutlich

      • Was ich erwarte ist Journalismus und keine tendenziöse Berichterstattung. Die kann ich mir auch bei den MSM holen. Mich würde auch interessieren, was einen katholischer Blog auszeichnet.

      • Katholische Blogs zeichnen sich durch Nachrichten aus katholischer Sicht aus. Von daher tendenziös. Steht aber auch drüber. Antisemiten-Gedröhne wie in den Qualiträtsmedien wird man hier nicht finden

      • Christus war kein Jude. Als Person war er Gott, der Fleisch angenommen hat aus einer jüdischen jungfräulichen Mutter, die so zur Gottesgebärerin wurde. Gott hat Christus zu den Juden gesandt, aber dieses Volk hat ihn ausgestoßen und dem Tod am Kreuze ausgeliefert.

      • ups, falsches Thema hier !
        Merlin, komm‘ zum Schlüsselkindblog, Du bist hier unterfordert.

      • Das ist jetzt schon fast komisch. Hab gestern den Schlüsselkindblog gegen diesen Blog hier auf meiner Browser-Lesezeichen-Symbolleiste ausgetauscht.

  9. Das Tragen der Kippa war in diesem Fall ebenfalls eine Provokation / Manipulation, seitens des Trägers, eines arabischen Israelis (wie wärs mit investigativen Recherchen über ihn?). Und wir wissen immer noch nicht, was der Attacke vorausging, weil das Video zu spät einsetzt. Wenn überhaupt versuchen beide Seiten die deutsche Meinung zu manipulieren oder von etwas Anderem abzulenken.

    • seit wann ist das Ausüben eines selbstverständlichen Rechts eine Provokation?
      Provozieren Frauen mit einem Minirock oder mit offenen, langen blonden Haaren auch?

      • Wenn Frauen Miniröcke tragen, provozieren sie nicht. Wenn Männer sich als Frauen verkleiden und dabei einen Minirock tragen, dann ist das eine Aktion / Manipulation / Provokation, die einen bestimmten Zweck verfolgt. Und womöglich wird nachgeholfen, um das gewünschte Ergebnins zu erhalten. Das späte Einsetzen des Videos zeigt nur die gewünschte Reaktion, nicht was dem vorausging.

      • Transsexuelle Frauen verkleiden sich also nur und manipulieren, wenn sie einen Minirock tragen? Seltsame Logik. Die Bemerkung ist an der Grenze zur Homophobie.

        Spekulationen über den Tathergang sollten mangels Sachstand besser unterbleiben. Die Polizei kann ihren Job.

      • Es war von Männern die Rede, die sich als Frauen verkleiden. Sinnbildlich für einen Araber, der sich mit einer Kippa als Jude verkleidet. Von Transgendern war keine Rede. Aber wenn man alles nur durch die ideologische Brille sieht, liest man natürlich nur das, was man will. Und schon wieder eine Beleidigung und Verleumdung. Ein schöner Blog, Herr Berger

      • Nicht ?
        Warum sollten dann alle damit rumlaufen ?
        Etwa nur um zu zeigen : wir sind alle Juden, obwohl es eine Lüge ist ?
        Solidarität geht auch ohne Lüge und Stellvertreter-Opfer ! … nicht üblich in gewissen Kreisen, aber geht.

    • Einheimische Kinder dürfen nach Ihrem Verständnis also in den Schulen auch angegriffen werden weil sie den Mini-Sultan mit dem Tragen eines kurzen Kleidchens oder eines T-Shirts mit witzigem Spruch drauf provoziert haben? Deutsche Frauen sind auch selber schuld, sie können sich ja auch schließlich per Kopftuch/Niquab verhüllen, dann werden sie auch nicht vergewaltigt? Eine Kippa ist friedlich!

    • bei hunderten „Deutschen“ Mordopfern und tausenden von Vergewaltigungen hört man von den versiften Politikern und Schmierfinken nichts, aber auch gar nichts. die Polizei hält die schnauze, weil sie alle noch ihre Pensionen wollen. da ist ihnen die Sicherheit des volkes vollkommen egal.

    • Die Theorie, daß der israelische Araber mit dem Pali-Araber zusammenarbeitet, las ich verschiedentlich. Erscheint aber nicht sinnvoll.Es sei denn, der Mossad und die AfD hätten das inszeniert, um die Bevölkerung gegen Merkels Gäste aufzuwiegeln.
      Aber wie wahrscheinlich ist das?

      • Nach der jüngsten Rede von Gauland im Bundestag : ziemlich !
        Übrigens hatten wir da genau den selben Gedankengang – ich, wie gesagt, nach Gaulands Rede.

  10. Je mehr die Recherchen aufzeigen, dass der Gürtel schwingende Palästinenser in ein Netzwerk eingebunden ist, desto mehr offenbart sich die Inszenierung des Vorfalls.
    Ausgerechnet solch eine Person läuft dem Kippa-Araber nach nur 5 Minuten über den Weg und es kommt zur Eskalation mit anschließender medialer Verwurstung.
    Und das in einer Stadt mit 3,5 Millionen Einwohnern.

    • In der Tat, das ist alles irgendwie sehr merkwürdig.
      Natürlich könnte alles auch wie propagiert gewesen sein, es muss aber nicht.
      Also müssen wir uns am Resultat orientieren und wiedermal fragen : wem nutzt es ? Hat jemand eine Idee dazu ?

  11. Was sagt uns dieser Artikel? Die Islam-Ideologie in Reinkultur . Sie ist dank Moslem-Merkel und der GroKo und ihrer geduldeten Moslem-Invasion immer dreister und fordernder geworden. Jetzt zeigt der Islam sein wahres Gesicht. Jagd das Islam-Pack aus Deutschland. Hier gehört es nicht her und wir wollen ihn hier nicht haben. Es grummelt immer mehr im Bürger. Wann und Wie entlädt sich das Grummeln ge

  12. Danke ,David Berger,für diesen aufschlussreichen Einblick.Was sich hier in unserem Land ungehindert abspielt,ist nur noch grässlich.Und an die linken Trolle,bitte viele Minuszeichen,damit ich wieder über euch Dummköpfe lachen kann.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here