… oder: Ist der antisemitische Gürtelschläger Teil eines Palästinenser-Netzwerks in Berlin? Ein Gastbeitrag von Sebastian Rollmann und A.R. Göhring

Der angebliche syrische Flüchtling Knaan Sbaeey, der am 17.April in Prenzlauer Berg einen kippatragenden Israeli mit seinem Ledergürtel auspeitschte, ist ein illegaler palästinensischer Immigrant. Im letzten Artikel wiesen wir bereits darauf hin, dass der Araber Kontakte zu dem skurrilen deutschen Konvertiten Martin Lejeune hat, der sich als treuer Anhänger des islam-nationalistischen türkischen Präsidenten Erdogan bezeichnet und offenbar Partei für die sunnitischen Araber an der Levante ergreift.

In einem Artikel von t-online wird das islamistisch-sunnitische Netzwerk um Lejeune und andere genauer beleuchtet. Zentrum dieser Gruppe scheint der Vorsitzende der „palästinensischen Studentengemeinde Deutschlands zu sein“, ein gewisser Nathmi Abu Shedeq. Dieser behauptet nun allen Ernstes, dass sein Schützling Sbaeey kein Judenhasser sei, sondern aus anderen ungenannten Gründen auf den Israeli Adam Armusch eingeprügelt hätte. Wahrscheinlich würde ein politisch-korrekter Richter, gerade in der abschmierenden Hauptstadt, dieser Argumentation folgen, wenn der Fall nicht solche Wellen geschlagen hätte.

Nathmi Abu Shedeq und sein Schützling Knaan Sbaeey (Bildschirmfoto Youtube, Link im Text)

Die Involvierung von Abu Shedeq in den Fall zeigt höchst interessante Verbindungen der Palästinenser-Szene in Berlin, die etwa 30.000 Köpfe zählen soll (die judenfeindlichen Massendemos 2014 und 2017 vorm Brandenburger Tor lassen die Zahl korrekt erscheinen).

Ein Blick auf die Facebook-Seite von Abu Shedeq zeigt den Palästinenser neben Machmud Al-Alul, dem Fatach-Vize, der kurzzeitig als Nachfolger von Präsident Abbas gehandelt wurde und der nach wie vor den bewaffneten Widerstand gegen die Juden propagiert.

Bildschirmfoto Facebook: Machmud Al-Alul und Nathmi Abu Shedeq

Schaut man sich das Facebookprofil näher an, fallen einem zahlreiche antiisraelische/ antisemitische Bilder von Abu Shedeq bzw. seinen FB-Freunden auf. Für BDS, eine Organisation zur Isolation Israels wird geworben. Der rechte erhobene Zeigefinger, mit dem sich viele präsentieren, ist in diesem Zusammenhang das typische Zeichen extremistischer Sunniten wie den Dschihadisten von ISIS.

Weitere Recherchen unseres neuen Redaktionsmitgliedes Rollmann (ein echter Bürger-Reporter) auf der FB-Seite von Abu Shedeq ergaben, dass der junge Mann tatsächlich ein Manager der Jugendorganisation der Fatach ist und Arabistik an der Freien Universität Berlin studiert oder studierte. Außerdem ist er nach eigenen Angaben Koordinator der „Initiative palästinensisches Recht auf Asyl“, IPRA, auf deren Facebook-Seite weniger das Asyl für Palästinenser thematisiert wird, sondern eher die Organisation palästinensischer Demonstrationen gegen Israel .

Interessante Nebeninfo: Einer von Abu Shedeqs Freunden gibt an, als Journalist/Regisseur bei der Deutschen Welle (arabisch), dem Auslandsrundfunk der Bundesregierung, tätig zu sein. Dass eine ARD-Anstalt radikalmuslimische Lobbyisten beschäftigt, würde den kritischen Bürger nicht wirklich überraschen. Ein Skandal wäre es dennoch.

Man kommt nicht umhin, zu fragen, ob Abu Shedeq mit einer eigenen Organisation dafür sorgt, dass weitere Palästinenser hier Asyl erhalten und nebenbei ein kleines Netzwerk (gewaltbereiter?) Jung-Palästinenser aufzieht. Die dann infolge intensiver judenfeindlicher Indoktrination ungeplant austicken können und im Prenzlauer Berg, wo Juden sich noch trauen, Kippa zu tragen, in rasender Wut unkontrolliert auf Israelis eindreschen.

Was den Fatach-Genossen natürlich gar nicht gefiel, weswegen der unerfahrene ungeschickte Täter Sbaeey denn auch von seinem vollbärtigen Freund schnell vom Tatort weggezogen wurde. Die Herren planen wohl eher langfristig.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

Meine Artikelbewertung ist (4.86 / 7)

46
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
15 Comment threads
31 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
21 Comment authors
KaltfussengelMerlinAR GöhringMona Lisaceterum_censeo Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Kaltfussengel
Gast
Kaltfussengel

Schau,schau! Wieder viele Minuszeichen! Biste Proll, spielste Troll!! Ihr seid zum Schießen, wem soll das imponieren?

Emma
Gast
Emma

Das war doch eine tolle Inszenierung – was anderes war es nicht !

Freya
Gast
Freya
Meine Artikelbewertung ist :
     

Den Judenhass saugen diese Leute mit der Muttermilch ein. Da brauchen die sich gar nicht rauszureden. Die wollen uns nur paar Nebelkerzen werfen, aber wartet ab, wenn die erst richtig zahlenmässig in der Überzahl sind. Einfach unerträglich, dieses Geschmeiß.

Felix Gleason
Gast
Felix Gleason
Meine Artikelbewertung ist :
     

Normalerweise müssten aufenthaltsrechtliche Maßnahmen jetzt schon aufgrund des Betrugs den Aufenthalt des Palästinensers und seine Leistungserschleichung beenden.

Ivan de Grisogono
Gast
Ivan de Grisogono
Meine Artikelbewertung ist :
     

Christen sollen einen Kreuz um den Hals demonstrativ tragen und sich nicht durch Mohammedaner einschüchtern lassen.

Pauline
Gast
Pauline
Meine Artikelbewertung ist :
     

Ausgezeichneter Beitrag. Was sich in D. alles herumtreibt. Bei diesen offensichtlich blinden oder dummen Behörden in D. Die nur reagieren können , wenn jemand 12 km zu schnell auf einer Landstraße fährt oder falsch parkt!!!!

Ansgar
Gast
Ansgar
Meine Artikelbewertung ist :
     

Vielleicht hätte man Frau Sawsan Chebli fragen können, ob sie ihren „Bruder“ erkennt. Nur so eine Idee.

Mona Lisa
Gast
Mona Lisa

Und jetzt ? Was soll jetzt werden ?
Sorgt der ZdJ jetzt dafür dass die alle hier verschwinden oder wird aus seinem ansonsten politisch langen Arm plötzlich ein Schlaganfallpatient ?
Was denn nun : rein oder raus ?

crimson
Gast
crimson

Was mir zu diesem Artikel einfällt, würden Sie nicht veröffentlichen dürfen, Herr Berger. Aber Sie sollen wissen, dass es mir nahe geht. Unbescholtene Menschen, egal, wer sie sind, können in DE nicht mehr ungestört ihrem Tagewerk nachkommen, weil sie nicht mehr sicher sind. Es kotzt mich an, es auszusprechen, doch es wird die Zeit kommen, in der wir uns heftig wehren müssen. Es bleibt keine Wahl.

hubi stendahl
Gast
hubi stendahl
Meine Artikelbewertung ist :
     

Alles richtig im Beitrag. Aber es gibt 2 Dinge, die mich nachdenklich machen: 1) Warum wird ein derart fulminantes Echo auf eine so kleine Gruppe in der BRD erzeugt, während solche Angriffe auf Autochtone negiert werden? 2) Jedes Ding hat 2 Seiten; auch die Situation der Palästinenser vs. Israelis in Nahost. Warum diese Einseitigkeit?

Merlin
Gast
Merlin

Das Tragen der Kippa war in diesem Fall ebenfalls eine Provokation / Manipulation, seitens des Trägers, eines arabischen Israelis (wie wärs mit investigativen Recherchen über ihn?). Und wir wissen immer noch nicht, was der Attacke vorausging, weil das Video zu spät einsetzt. Wenn überhaupt versuchen beide Seiten die deutsche Meinung zu manipulieren oder von etwas Anderem abzulenken.

ceterum_censeo
Gast
ceterum_censeo

TOLL! Diese ‚bereichernde ‚ Goldstück bekommt doch bestimmt bald von MerKILL einen Orden!

Henning Müller
Gast
Henning Müller

Je mehr die Recherchen aufzeigen, dass der Gürtel schwingende Palästinenser in ein Netzwerk eingebunden ist, desto mehr offenbart sich die Inszenierung des Vorfalls.
Ausgerechnet solch eine Person läuft dem Kippa-Araber nach nur 5 Minuten über den Weg und es kommt zur Eskalation mit anschließender medialer Verwurstung.
Und das in einer Stadt mit 3,5 Millionen Einwohnern.

Bollo
Gast
Bollo

Was sagt uns dieser Artikel? Die Islam-Ideologie in Reinkultur . Sie ist dank Moslem-Merkel und der GroKo und ihrer geduldeten Moslem-Invasion immer dreister und fordernder geworden. Jetzt zeigt der Islam sein wahres Gesicht. Jagd das Islam-Pack aus Deutschland. Hier gehört es nicht her und wir wollen ihn hier nicht haben. Es grummelt immer mehr im Bürger. Wann und Wie entlädt sich das Grummeln ge

Inge
Gast
Meine Artikelbewertung ist :
     

Danke ,David Berger,für diesen aufschlussreichen Einblick.Was sich hier in unserem Land ungehindert abspielt,ist nur noch grässlich.Und an die linken Trolle,bitte viele Minuszeichen,damit ich wieder über euch Dummköpfe lachen kann.