(Hanno Vollenweider) Heute dürfen wir Ihnen voller Stolz die erste Talkrunde von dieUnbestechlichenTV präsentieren. Für mich persönlich war es ein lange gehegter Wunsch, endlich eine Alternative zu den gleichgeschalteten Talkshows bei Maischberger & Co. auf unserem Kanal zu schaffen.

Auch deshalb haben wir als erstes Gesprächs-Thema „DDR 2.0? Sind Zensur und die Jagd auf Systemkritiker mittlerweile wieder Alltag in Deutschland?“ gewählt. Als Gäste durften wir Dr. Malte Kaufmann, Sprecher des AfD-Kreisverbandes Heidelberg, den Buchautor, Blogger und für die FDP im Main-Taunus-Kreis im Kreistag vertretenden Ramin Peymani sowie den bekannten Blogger und Begründer der Nachrichtenseite Opposition24.com Wolfgang van de Rydt begrüßen.

Moderiert wird die Sendung von unserer genauso charmanten wie hartnäckigen Vesna Kerstan. Wir haben selbstverständlich versucht, auch Gäste aus den Reihen von CDU, SPD, Grüne etc. in die Show zu bekommen, leider haben uns alle Angefragten abgesagt oder uns gar keine Rückmeldung gegeben. Schade!

Trotzdem ist das Ergebnis absolut sehenswert! Unsere Gäste präsentieren dem Zuschauer geballte Fakten, z.B. über den Umgang der Medien mit heiklen Themen, Zensur im Netz und deren politische Hintergründe u.a.. Sie dürfen also gespannt sein. Und nun möchte ich Sie nicht länger aufhalten und wünsche Ihnen gute Unterhaltung. Sapere Aude

44 Kommentare

  1. ZDF- heute : Maybrit Illner: Wie ich schon sagte : Runde mit der GRÜNEN Roth und Dauergast- Röttgen – der angebliche Russland-USA-Türkei- EXPERTE (Ironie/aus)!
    Vermisse, wie könnte es anders auch Sein- bei all den Runden – eine/n AfD Politiker/in !!!

  2. So eine Runde wird man niemals bei ARD, etc. sehen. Da sind eh immer die gleichen regierungsnahen System- KÖPFE ! Besonders gern gesehen und eingeladen sind die GRÜNEN !
    Warum wohl !?

  3. Ich schaue mir trotz meiner bezahlten Zwangsgebühren schon seit geraumer Zeit kein Fernsehen mehr an, weil die ausgestrahlten Sendungen mit bedeutender gegenwärtiger Wirklichkeit kaum mehr etwas zu tun haben. Das „Ausgestrahlte“ kommt mir vor wie ein Märchenbild aus vergangener Zeit.

  4. Sehr gute Diskussion ,was man in den gesteuerten Zwangsgebühren Sendern nicht findet,seit Wochen keine Politiker der größten Oppositionspartei eingeladen,denen geh der Ar… auf Grundeis,es brodelt in der Bevölkerung,man versucht alles zu deckeln.Wird aber nicht klappen.

  5. Im Zensurnetz verfängt sich nur der Ungeübte und sie wissen das auch und deshalb ist das Netzwerkdurchsetzungs-Gesetz nichts anderes als der verzweifelte Versuch die elektronische Interaktion durch Drohgebärden einzugrenzen, wobei diese Methodik wirkungslos ist, vergleichbar mit einem Flächenbrand, wenn erst mal ausgebrochen nur noch abwarten hilft, alles andere ist kontraproduktiv.

  6. Oh, die hirnlosen linksfaschistischen Trolle “bewerten“ wieder.
    Bitte gebt mir ganz viele Maulies, für mehr reicht euer “Intellekt“ ja ohnehin nicht. 😀

  7. Die (verbohrten oder bezahlten?) Daumen-runter-Trolle hier bestätigen das ja offensichtlich: Abweichende Meinungen unerwünscht, Systemkritiker schlecht machen.
    Und auch die ausgebliebenen Gäste aus den Reihen von CDU, SPD, Grüne bestätigen ihr Desinteresse an demokratischen Werten wie Meinungsfreiheit und systemkritischer Diskussion – sie sind voll ausgelastet im Kampf gegen Recht und Opposition

  8. Ich bin in einem großen Unternehmen im sozialen Bereich tätig und kann vollumfänglich bestätigen, dass eine freie Meinungsäußerung nicht mehr möglich ist.
    Einen kleinen Vorteil sehe ich jedoch: Falls ich einmal keine Lust mehr auf den Job haben sollte. Brauche ich nur anzudeuten, dass ich der AfD nahe stehe und schon wäre ich erwerbslos! Ohne lästige Sperrfristen seitens der Arbeitsagentur. 😉

  9. Prima, habe es mir gerade angeschaut, eine sehr gute, gehaltvolle Diskussion ohne die sonst übliche Verschleierung und ohne das in den hiesigen Talkshows so unerträgliche politkorrekte Geschwafel und Geschwurbel! Wie kann man es bloß bewerkstelligen, dass solche guten Formate von Millionen Menschen gesehen werden? Wäre das der Fall, wäre die Regierung Merkel ganz schnell Geschichte.

  10. In eigener Sache: Da ich hier alles gesagt habe, was ich zu sagen hätte, möchte ich mich nach zwei Jahren kommentieren, von allen herzlichst verabschieden. Wünsche allen alles Gute und möge die Übung gelingen, den Rechtsstaat wieder zurückzuerobern. Vive la liberté! Om. Free yourself. 😉

    • WARUM? (SIE LEBEN – oder bald – NICHT – mehr – IN DER BRD?) –
      SIE WERDEN FEHLEN! (IHR GALGENHUMOR – zuweilen – LACH …!) –
      ALLES GUTE! (VON HERZEN …!)

      • Danke, jedenfalls. Erstens habe ich das gute Gefühl dass sich im Laufe der nächsten Monate einiges positiv ändern wird und zweitens möchte ich mich auf mein ruhiges „Zen-Leben“ (Ich bin (k)ein Zen-Buddhist.) zurückbesinnen: My work is done. Ob ich bald nicht mehr lebe, weiß ich nicht, aber ich hoffe das Beste für mich. 😉 Allet Jute auch Ihnen. So, Schluss gezz…

      • „EINST WOLLTE EIN MEISTER GERADE ZU EINER DARLEGUNG ANHEBEN, ALS EIN VOGEL ZU SINGEN BEGANN. DER MEISTER SAGTE NICHTS, UND ALLE LAUSCHTEN DEM VOGEL. ALS DIESER VERSTUMMTE, SAGTE DER MEISTER, DIE DARLEGUNG SEI BEREITS ERFOLGT – UND GING SEINER WEGE.“

        DANKE – LÄCHEL – und GUTE WEGE …….!

    • Sehr schade !
      Ja, Du wirst fehlen !
      Wir tröpfeln dann so hinterher – im Grunde wiederholen wir uns tausendfach, und nix kommt bei rum. Aktion ist angesagt !
      Alles Gute und Glück auf, bei allem was Du vorhast !

      • Danke, Mona Lisa. Ich habe nicht resigniert, sondern bin zuversichtlich, dass APO 18 usw wirken wird. Siehe auch Lengsfeld-Interview: youtube.com/watch?v=1bXLw8CCOFw Alles Gute auch Ihnen.

    • Zum Inhalt haben Sie nichts zu bemerken? Was bitte an der Überschrift soll denn so „idiotisch“ sein? Und Beleidigungen müssen auch nicht sein. Ist diese Unverträglichkeit mancher aus dem „rechten“ Lager – und ich fürchte, es sind nicht wenige – nicht auch ein Grund dafür, dass wir so selten einhellig und geschlossen auftreten und ein bösartiges Subjekt wie Angela Merkel immer wieder triumphiert?

      • Wie jetzt ?
        Gibt es jemanden, der für alle auch die Form ihrer Opposition bestimmt ?
        Das war/ist mir neu. Wer ist das ?
        Politisch korrekt opponieren ist ein Widerspruch, denke ich.

      • Falls Sie mich meinen, antworte ich mal ganz vorsichtig mit „ja“. Okay, die Überschrift ist vielleicht etwas „langatmig“ und nicht gerade knapp und knackig, aber das sollte doch eigentlich das geringste Problem sein. Um den Inhalt geht es – und der ist grandios. Eine ganz starke, spannende Talkrunde, die bei mir große Lust auf Fortsetzung hervorgerufen hat.

  11. Kritische Kommentare werden nicht geduldet so das man bei „Gute Fragen.net“ für ewig verbannt wird. Verwandte kündigten mir den Kontakt als ich ein selbstgemachtes Gedicht vorgelesen habe über die Flüchtlings-Mutti.In diesen Lande ist Kritik unerwünscht !Die Medien kommen mir vor wie gezähmt bzw. abgestimmt so wie die Medien der alten DDR die ich noch gut in Erinnerung habe.

      • naja, sagt sich so leicht.
        Tut schon weh, wenn man einst gute Freunde verliert, nur weil die Schlange das Land spaltet.

    • Mensch , her mit dem Gedicht , das brauche ich auch ,Gedichte sind eine tolle Sache. Und wenn sich damit die Spreu vom Weizen trennen läßt ?
      Warum nicht ?

  12. Soso, DDR 2.0. Eine Frage an den, der offensochtlich so lange in der DDR gelebt hat: Welche DDR WAR das? Wann und wo wurden Autos, anderes Eigentum durch vom Staat bezahlte Schläger (SAntifa) zersört? Wann und wo haben Sie Schilder gelesen:“…werden hier nicht bedient.“ Wann und wo wurde berechtigte Kritik mit Entlassung…bestraft? Wann und von wem sind Sie von Politikern beleidigt, beschimpft w

    • keine Links auf unbekannte Dateien bitte, sonst wird der Kommentar, wie die anderen Beiden kommentarlos gelöscht.

      • Ich finde es OK, dass ihr auch solche Arschlöcher zu Wort kommen lasst.

        Destoweniger aber kann ich nachvollziehen, warum ihr Patriotisches zensiert.

        Ach ich vergas, es gibt ja Grenzen.

        Na dann..Rot Front Genossen! Man muss Prioritäten setzen.

      • Patriotisches zensieren wir nie.
        Nur manche halten Rassismus oder Nazigebrabbel für patriotisch.
        Ist es aber nicht, sondern das genaue Gegenteil.
        Heimatliebe ist nicht nur kein Verbrechen, sondern hat auch keinen aus Minderwertigkeitsgefühlen geborenen Hass auf Andere nötig.

      • Tausend Prozent Zustimmung.
        Konservative, denkende Patrioten sind etwas völlig anderes als dumpfe Nazis, die nichts anderes gelernt haben als hirnloses Geschrei und andere niederzuknüppeln.
        Das gleiche Nicht-Niveau wie bei Merkels Schergen brauchen wir hier wirklich nicht.

    • Was soll uns dieser Kommentar sagen? Wenn ich ihn richtig verstehe, kann ich nur einen Rat geben…einfach mal mit einem Ossi unterhalten, damit Licht in das Dunkel in bezug auf DDR-Wissen kommt..

    • … versteht das wer ?
      Der Osten stürmt die Mauer, obwohls in der DDR so viel besser war als hier ?
      Sorry, da steh‘ ich auf dem Schlauch.
      Ja, ihr Lieben, wir können auch nur sagen : DAS wollten auch wir nicht. Wir gäben einiges drum, könnten wir Merkel & Co. zurückverfrachten – bloß wohin ?

      • Schon wieder spalterisch, undifferenziert, patzig.

        Jedes Kind weiß, dass es im Osten auch Stasi, Linientreue und Mitläufer gab, die bis heute noch nicht sämtlich ausgestorben sind.
        Das ist vergleichbar damit, dass die Antifahochburgen zumeist im Westen zu finden sind.

        #Der Westen greift Rechte an. Die brauchen ne Mauer#

        …hätte die gleiche Qualität wie Ihre sinnentleerten Kommentare!

      • @Monadingsbums

        Oder so formuliert, dass selbst Sie es verstehen könnten.

        Wenn ein Idiot aus Ost oder West etwas Dümmliches äußert (Sie wie Sie andauernd), muss man dafür nicht den gesamten Osten oder Westen in Sippenhaft (Formulierung bewusst gewählt!) nehmen. Das ist genau die Unart, die alle Dummen ständig an den Tag legen. Hetze pur! Nur keine Einigkeit! Ist das Ihr Ziel?

    • Es wird lediglich darauf hingewiesen,daß die Zustände im vereinigten Deutschland mittlerweile sehr viel schlimmer geworden sind (als noch vor 20 Jahren) und da gebe ihm ausnahmslos Recht!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here