Gestern Abend fiel es unseren Lesern schon auf: Kommentare wurden völlig wahllos abgewertet. Zahlreiche Leser fragten nach, warum die betreffenden Trolle zu feige seien, um sich inhaltlich zu stellen.

Es gab jedoch keine Kommentare, die wir mit dieser Aktion in Zusammenhang bringen könnten. Dass Trolle eher schlichte Zeitgenossen sind, wissen wir alle. Interessant ist, dass es zunächst den Artikel über den antisemitischen Angriff traf.
Insgesamt wurde aber jeder gerade greifbare Artikel ohne jeden erkennbaren Sinn über die Bewertungsfunktion der Kommentare betrollt.

In der Zeit haben diese „Aktivisten“ sonst keinen Schaden angerichtet. Ganz im Gegenteil:

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei den Trollen. Viel Bewegung, viele Likes/Dislikes auf unsere Seite – das ist immer gut für die Relevanz bei Google & Co.

Unsere Leser haben das mit dem gebotenen Humor aufgenommen. Der politische Gegner offenbart seine Hilflosigkeit – da kann man schon mal schmunzeln.

Parallel: Angriff auf unseren Server. Gleichzeitig gab es über zwei Stunden mehrere Angriffe auf unsere Website mit dem Ziel sie lahmzulegen. Wir haben im Rahmen unseres Umzugs natürlich den real existierenden Online-Faschismus bei unseren politischen Gegnern eingeplant.

Die Angriffe sind gescheitert.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

134 Kommentare

  1. PS

    Ernsthaft mal. Was für ein Kinderkram? Welcher geistig reife Mensch würde auf solchen Dummfug kommen? Ich glaub nicht mal, dass das die Antifanten sind. So dümmlich schätze ich selbst die nicht ein. Oder? Eher 3 Praktikanten aus Kahanes Vorzimmer. Sporen verdienen, Strafarbeit oder so was in der Art.

    Sheldon bist du das? Das ist nicht Wil Wheatons Seite!

  2. Hihi,

    ich bin mal gespannt wann die Esel aufgeben.

    Besser kann man die Antifanten gar nicht demotivieren (sie machen es sogar selber!!!!).

    Wat’n Spass. Ein Jahr lang umsonst geklickt und nichts erreicht. Der eine oder andere wird dann schon über den Sinn seines Klick-Lebens nachgrübeln.

    PP Durchalten 😉

    Ich tippe auf max. eine Woche noch bis sie aufgeben. Gegenwetten?

  3. Marko Suckerburg’s „Like“- u. Disslike-Buttons sind böses Zeug. Eine Begründung passt hier leider nicht rein. Führte direkt hinein in die Alchemie.
    Drücken Sie NIEMALS (wieder) auf so einen Knopf.

  4. „Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen!“ George Orwell

  5. mehrfach habe ich mich gegen den KIKA Kram mit den „grünroten“ Herzchen (aka Likes) geäußert, erfolglos, aber jetzt, nach dem lecker Gesöff zum Sonnenuntergang ist alles sonnenklar: das war David mit dem Umpolen, denn wir sind alle andersrum und alle sollen es wissen! Say it loud, I am gay and proud und jetzt noch eine Lokalrunde auf unser anderes Ufer…

  6. Vielleicht war es auch nur ein beleidigter Kommentator der like-süchtig ist. Dieser Unsinn treibt bekanntlich sonderbare Blüten.

    Dieser like Blödsinn (anderen heimlich einen beipulen können), fördert die niedersten menschlichen Instinkte.

    like/disliken ist nichts Anderes, als über jemandem HINTER seinem Rücken zu reden. Wer diese Waschweib-Menthalität hat, sieht man (hier) jetzt genau!

  7. „Aus den Fallanalysen ergaben sich verschiedene Motivationen der Trolle:
    1. Langeweile, Suche nach Aufmerksamkeit, Rache
    2. Spaß und Unterhaltung
    3. Wunsch, der Community möglichst großen Schaden zuzufügen.“
    wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

  8. Eine Trolltechnik: Rabulistik dient dazu, in einer Diskussion unabhängig von der Richtigkeit der eigenen Position recht zu behalten. Erreicht wird dies durch Sophismen , verdeckte
    Fehlschlüsse und andere rhetorische Tricks wie das Einbringen diskussionsferner Aspekte, semantische Verschiebungen etc.

    wikipedia.org/wiki/Rabulistik

    • Wenn unangenehme Wahrheiten dargelegt werden, dann muss man die Diskussion aktiv stören, statt sachliche Argumente auszutauschen, die bei den Mitlesern das Bild verfestigen würden. 😉 gelle!

  9. Don’t feed the troll: Ihr Ziel ist es, Diskussionen um ihrer selbst willen auszulösen oder zu betreiben, ohne wirklich am Thema interessiert zu sein,
    wütende Antworten auszulösen, Menschen mit anderer Meinung zu diskreditieren oder eine Diskussion zu sabotieren, indem eine unangenehme Atmosphäre geschaffen wird… dontfeedthetroll.de/was-ist-ein-troll.html

  10. verschicken, mit denen sie erkennbar nur provozieren wollen, ohne einen wirklichen Beitrag zur Diskussion zu leisten.

  11. Ach herrjeh.Die haben es immer noch nicht verstanden. Es ist eine Diskussion, eine Meinung die man hier abgibt. Wir brauchen keine Likes, wir wollen einen offenen Meinungsaustausch. Unser Horizont endet eben nicht bei einem Smiley.
    nebeneffekt ist die Werbung , die sie für die Webseite machen. Ist auch ganz schön,hat das gelike wenigstens was Gutes.

  12. Wer steckt wirklich hinter dem Angriff auf den Server? Rauf/runter bewerten ist albern, wie ich schon an anderer Stelle schrieb und vollkommen bedeutungslos.

  13. Minus 59 Punkte für die Royalen. Da war wohl mehr als ein Random-Bot am Werk. Och ja, wissen sie denn nicht, daß sie ganz oben auf Merkel’s Liste stehen?

  14. Angriff auf den Server hört sich recht ernst an. Gut, das die angeblichen Gutmenschen noch nicht alles kurz und klein kriegen und ihnen kluge Leute einen Schritt voraus sind. Ansonsten…..vielen Dank für -33, das ist mein persönlicher Rekord 😉
    Viel Gück weiterhin für die großartige Arbeit von PP.

  15. „Dieser linke Radikalismus ist genau diejenige Haltung, der überhaupt keine politische Aktion mehr entspricht. Er steht links nicht von dieser oder jener Richtung, sondern ganz einfach links vom Möglichen überhaupt. Denn er hat ja von vornherein nichts anderes im Auge als in negativistischer Ruhe sich selbst zu genießen.“

    Walter Benjamin

  16. Kann mir mal jemand erklären, wo genau der Aufreger ist?
    Im Moment wird wahrscheinlich gerade eine Frau vergewaltigt, oder ein Kind erstochen und ihr jammert wegen verlorener likes? Anscheinend ist die Not wohl noch nicht groß genug?
    Tut mir leid, aber seid ihr wirklich so dermaßen geistig unterbelichtet? Kuckucksnest ist nichts gegen einige hier! Kommt mal klar ihr Résistancedarsteller!

    • also die wenigsten hier regen sich über diese offensichtliche konzertierte aktion auf.

      wer sich aufregt sind doch in erster linie die, die sich ertappt fühlen. kommt doch mal klar ihr trolle, das nicht jeder auf eure plumpen tricks reinfällt.

      keiner nimmt so eine bewertungsfunktion ernst, der sich im netz auskennt. wer das tut, glaubt auch die öff. meinung beeinflussen zu können;-)))

  17. Die Kleenen fummeln wieder an den roten Knöpfen rum. Hat Papi vergessen, die Router-Sperre für die Erwachsenenseiten einzuschalten?

  18. @PP
    Rechnet euch mal die zusätzlichen Klicks aus.
    Überschlag: 8 Artikel x down auf 40 (x 50 Kommentare?) x 365 zzgl. der ganzen Antifa-Gaffer-Klicks.
    Schätzungsweise (mindestens 200.000/Anno, wahrscheinlich sogar ne Mille)

    Dafür würde ich die 5 Schneeflocken hier gerne 3 Tage um ihre lebenswichtigen likes weinen lassen, kann sogar heilsam sein.

    Ihr solltet Danke sagen und nicht jammern!

  19. Ich glaube inzwischen,dass die Trolle hier dümmliche Kinder sind,die, statt
    was zu lernen,lieber hier rumtrollen und die Erwartung haben,dass sie die gleiche Karriere machen können wie ihre Eltern,die bereits geadelt sind mit dem Titel „Nimms von Andern“ und auch schon Versager waren. Das sind die Würdenträger eindimensionaler Gehirnwindungen.Dominanter Erbgang übrigens.
    Verbreiten sich rasant.

  20. Doppelter Reiz!
    Einerseits suchen wir Anschluß, andererseits wollen wir Distanz
    – individuell & intelligent erscheinen!
    Kulturelle Leitbilder basieren auf Erschaffenem;
    der Spieltrieb braucht Freiheit für den Höhenflug
    sowie Kreativität & Geist & Ethik!

    Kehrseite: Trolle werden bezahlt, verkaufen ihre Seele;
    mag sein aus Unbewusstheit, Unwissenheit o. Dummheit!
    Arme Geister

  21. Der Blogger Hadmut Danisch schreibt in seiner Datenschutzerklärung zu Angriffen aus dem Netz: „… in einem Fall habe ich mal Strafanzeige gegen ein Institut einer deutschen Universität erstattet, weil der Angriff von denen kam, und ich ihn rechtzeitig bemerkt habe.“ Also dort sitzen die rotlackierten Faschisten?

  22. Welcher Schaden ist entstanden, außer dass 5 Profilneurotiker um ihre likes weinen?

    Ansonsten super kostenlose PR-Aktion die hoffentlich länger anhält. Zusätzliche Klicks für PP und die Gewissheit, dass ein Rudel drolliger Nerds händisch rumklicken muss. Stellt euch vor wie die Deppen schwitzen (für NICHTS!), gröhl!

    Und nun entspannt euch gefälligst, ist ja schlimmer als im Waschhaus!

  23. Lieber Herr Dr. Berger, als alter Mann brauche ich manchmal etwas länger, um den neumodischen Kram zu kapieren. Gestern bin ich fast verzweifelt: Ich wollte dem Hauptartikel und (fast) jeden Kommentar positiv (mit 5 Sternen) bewerten. Beim 8. Mal merkte ich erst, daß jedesmal ein Ster weniger die Konsequenz war. Also hab ich´s gelassen. Wenn ich nun aber lese, daß mein „Irrtum“ letztlich genützt h

  24. Hey, Antifas, ich habe von euch nur magere 16 Minuspunkte bekommen.
    Das finde ich überzogen GEIZIG. Immerhin habe ich euch als Milchbubis hingestellt, die zur Stärkung zwischendurch Mlchschnitten von Frau Kahane gereicht bekommen.
    Das sollte euch aber mindestens 50 Minuspunkte wert sein, menno.

    • Ja, Sie müssen die direkt ansprechen und dem Kleinkind die Aufmerksamkeit schenken, die es verdient hat :-)))

      Guter Plan!

    • Die Milchschnitten haben euch gut getan, gelle? Ihr habt euch zumindest nicht lumpen lassen – jetzt habe ich schon minus 31. Klasse, geht doch.
      Nun laßt euch aber auch nicht lumpen und rückt nochmal 19 raus.
      Sonst spiele ich nicht mehr mit euch, bätsch!

    • Die Milchschnitten haben euch gut getan, gelle? Ihr habt euch zumindest nicht lumpen lassen – jetzt habe ich schon minus 31. Klasse, geht doch.
      Nun laßt euch aber auch nicht lumpen und rückt nochmal 19 raus.
      Sonst spiele ich nicht mehr mit euch, ätsch!

  25. Sehe, inzwischen gibt’s wieder massenhafte negative Bewertungen. Da haben doch die Wickelkinder ihr Mittagsschläfchen beendet, ihr Bäuerchen gemsácht, auf’s Töpfchen geschi$$en – oder auch in die Hose – und jetzt spielen sie wieder Murmeln. Ja, Ihr kleinen Hosenscheisserlein, echt geil, gelle?

  26. Wie bekloppt ist das denn? Haben die nichts besseres zu tun? Solche Kindergarten-Aktionen zeugen nicht gerade von Intelligenz. Ich hab mich aber auch gewundert darüber,obwohl es eigentlich egal ist. Was mir auffällt,die Kommentare (egal wo) von „patriotischer“ Seite sind argumentativ und vom Schreibstil her sehr hochwertig. Die von der anderen Seite dagegen unter aller Sau,ohne Logik und Verstand!

    • Ja, der Staatsschutz ist schon unterwegs, um ihnen die geliebten likes zu erhalten. Nicht, dass Sie vor Kummer nicht mehr in den Schlaf kommen.

  27. Mehrmals bewerten II:

    Das Problem ist technisch nicht lösbar.
    Man könnte höchstens nur irgendwo Angemeldeten Bewertungen erlauben, und die dann nicht durch IP-Nummer sondern durch das Login identifizieren. Aber auch das verhindert nicht, dass jemand mehrere Logins haben kann.

    Ich empfehle PP, die Bewertungen zu entfernen.

    • Warum sollte das „Problem“ überhaupt gelöst werden müssen?

      Welcher Schden (außer zusätzliche Klicks) entsteht denn genau, dass man so dringend die Feuerwehr rufen muss?

    • @ Lausitzer

      Sie möchten, dass die Kommentatoren gelogt werden? Wer könnte das außer Ihnen noch wollen?

      Würden Sie dabei auch billigend in Kauf nehmen, dass die IP’s bei Herrn Maas landen?

      Ihre Einlassungen und Ihr Wichtiggetue (insbesondere ihr technisches Halbwissen) sind schon merkwürden.

      • Bei einer Abstimmung, muss man dafür sorgen, dass niemand mehrfach abstimmt, keine Stimmen verschwinden, und niemand später belegen kann, wie er abgestimmt hat.
        Ich kenne nur eine praktikable Lösung, nämlich Wahllokale, wo ein paar hundert Stimmen durchmischt und dann dort ausgezählt werden.

        Daher lehne ich Online-Umfragen, Briefwahl sowie zentrale Auszählung ab.

  28. Weil hier viele behaupten, dass man nur einmal bewerten könne, erkläre ich ausführlich, wie es mehrmals geht.

    Android Smartphone nehmen. Mit dem Browser Seite anwählen. Bewerten.
    Von oben wischen. Das Ding mit Pfeil hoch und runter zwei mal klicken. Ein paar Sekunden warten. Du hast eine andere IP-Nummer.
    Im Browser Refresh (der Kringelpfeil) klicken. Nochmal bewerten.
    Geht immer wieder.

      • Die, die es noch nicht verstanden hatten, insbesondere die von PP, sollten verstehen, was man von den Bewertungen und den Umfragen zu halten hat.

        Es ist für einen Einzelnen mit wenig technischem Verständnis möglich, bei einer Umfrage innerhalb von einer Stunde mehrere hundert mal abzustimmen.

      • Quatsch,

        wie soll man merken/wissen, wenn das gesamte Linke Lager (nicht nur wenige) fleißig klickt. Davon abgesehen machen bei „Umfragen“ vorwiegend klicksüchtige stooges mit.

        Davon abgesehen:

        Wollen Sie lieber Angelika M. wählen oder diesen süssen Welpen ertränken.

        Nicht wahr? 😉

        Umfragen sind brotlose Kunst und völlig unwichtig, weil das Ergebnis meist bar jeder Vernunft ist.

      • Da hat er wohl mal Recht. Allerdings musst auch du verstehen, dass man den Teufel nicht mit dem Belzebub austreiben kann.

  29. Habe mir übrigens verschiedentlich selbst eine Negativbewertung verpasst, damit die Kindergarten – Trolle was zum Freuen haben!

    Im Ernst, man muss ja auch für sich selbst sorgen -> viel Feind – viel Ehr!

    Ansonsten, Besagte Trolle haben eben das geistige Niveau von Wickelkindern… Na, wollt Ihr denn nicht weiter spielen, Ihr kleinen Hosenscheisserlein?

  30. Habe eine neue Hymne für die Antifanten. Abzusingen bei allen vermerkselten Gelegenheiten:

    ‚Wir sind alle kleine Kinderlein….‘

    Nach der Melodie:‘ Wir sind alle kleine Sünderlein, …‘

    S‘ war immer so…..

  31. @Lausitzer: Du meine Güte, was für ein Aufwand, wenn die Trolle sich jedesmal eine neue Kennung geben! Da muß aber jemand sehr EINSAM sein.
    Wäre es da nicht sinnvoller am „Singen mit Flüchtlingen“ teilzunehmen? Dort lernt man exotische Leute kennen und überwindet seinen Antifa-spezifischen Autismus ganz schnell.
    Laß euch mal ganz dolle drücken, Liebe heilt alle Wunden.

    • Ja die haben doch sonst nichts zu tun. Ehrliche Arbeit kennt ein solches Gesoxx doch nicht!
      Und wo sie doch von Staats wegen, Scholz (‚Rote Flora‘, Hamburg lässt grüssen), SPD, MerKILL & Consorten so fein gepampert werden – na ja sind Wickelkinder und Hosenscheisser halt.
      Und zum Singen habe ich oben schon einen Vorschlag gemacht (-> Hymne)

  32. Wäre ich der Verursacher, hätte ich nunmehr Grund zur Freude, über eure Panikmache im Hühnerstall. Faschismus, Angriff, Weltuntergang.

    Die Kommentatoren können auch endlich mit Rat und Tat die Welt retten.

    Werdet mal cooler ihr Mädchen. So ein Aufriss wegen so einem Fliegenschiss. Wenn (außer Profilneurotiker) interessieren schon Kommentarbewertungen.

    So was lacht man einfach weg!

      • Wegen euch! Ich habe reagiert weil mich euer Unsinn nervt und nicht damit angefangen.

        Sowieso nichts zu retten bei Menschen, denen likes Glückseligkeit bedeuten.

      • Mach ich doch. Ich wollte die Rettbaren nur informieren, es mir gleich zu tun und nicht so ein (panisches?) Verhalten wie Sie und andere Uncoole:-) an den Tag zu legen. Warum Sie mit dieser Kleinigkeit so ein derartiges Problem haben und mich deshalb angestänkern mussten, wird wohl Ihr trolliges Geheimnis bleiben (Diskussionen aktiv stören, umspinnen?).

      • @mona lisa

        Es scheint Ihnen ja wichtig zu sein, viel darüber zu reden und Panik zu verbreiten.
        Warum?

    • HiiHi – was meinen Sie, was hier durch die Mehrzahl von Kommentaren geschieht – kann mich kaum wieder einkriegen vor Lachen über die armseligen Hirbentleerten.
      Früher hielten sich die Fürsten einen Hofnarren – heute haben wir dafür die armseligen Antifanten.

      • Ja, die Mehrheit ist cool geblieben, einige aber nicht. Als ob es ums eigene Leben ginge. Eigentlich muss man den Klickern dankbar sein. So manch einer hier hat sein wahres Gesicht gezeigt ;-). Sei es auch nur seine frühpubertierende like-, bzw. Geltungssucht. In der Realität sind das genau die, die andere aus Rache abwerten. Wer drückt Kinderknöpfe überhaupt?

  33. Liebe Antifa-Trolle, der durchschnittliche PP-Leser ist KEIN Herdentier. Daher läuft eure Betrollung der Artikel-Bewertung ins Leere.

    Ist aber rührend wie ihr euch um unsere Meinung sorgt. Danke für die Mühe – auch wenn sie am dafür untauglichen Adressaten scheiterte.
    Hoffentlich seid ihr nicht allzu frustriert, Frau Kahane spendiert bestimmt einen Kakao oder eine Milchschnitte.

  34. @Troll(s)
    Wer zwei bewusst plakativ platzierte Infos über den ersten Link bei Google findet und dies stolz als „Leak“ deklariert, erkennt einen langsam fahrenden Güterzug nicht einmal dann, wenn er bereits über ihn drüber fährt. Intellekt ist anders. Aber Danke für die Werbung. 😉 Und nun zurück in den Sandkasten, denn Schach ist nur etwas für Erwachsene. 18.10.1977.

  35. Steter Tropfen höhlt den Stein und die Community der Ungläubigen wird größer und größer und so wie sich das linke Etablishment über 4O Jahre die Meinungshoheit errungen hat, so beginnt die Gegenbewegung und da werden auch reaktionäre Maßnahmen nicht weiterhelfen, denn das alles war zu erwarten, kommt nur etwas später aber dafür umso stärker.

  36. Danke, David Berger. Sie geben uns eine Plattform und erlauben uns – im Gegensatz z.B. zu den Zensoren von WELT online – uns zu äußern. Was diese „Antifa“ betrifft, so gilt folgendes Zitat:
    „Ich bin der Antifaschismus, sagt der neue Faschismus“ (Ignazio Silone)

  37. Angriff abgeschlagen. Freiheit und Sendefunktion im Infowar aufrechterhalten. Gut vorgesorgt. Danke und weiter so.

  38. Herdentiere, die in Ermangelung selbsttändig denken zu vermögen, auf Wertungen Dritter angewiesen sind und somit glauben, dass Andere ebenfalls derart einfach möbliert sind und ihre Meinung ebenso durch Clickzahlen vorgeben lassen. Einfach lächerlich!

    • Wow,
      besser hätte ich es nicht formulieren können.

      FB hat Profilneurosen salonfähig gemacht. Liebensentzug durch dislike geht gar nicht. Es grenzt wirklich an einen Zoo.

    • Sie glauben gar nicht, wie sehr Menschen sich beim Beurteilen von Meinungen von den Likes beeinflussen lassen: Grundsätzlich also eine wirksame Waffe (v.A. gegen einzelne Auszuschaltende), denn Herdentierverhalten steckt in fast Allen, siehe u.A.: ndr.de/fernsehen/Wie-viel-Herdentier-steckt-in-uns,sendung684264.html
      Das hier zeugt jedoch von dilettantischer Racheaktion (keine echte Antifa)…

  39. 👍 Die Feinde der (Meinungs-)Freiheit offenbaren ihren engstirnigen Geist. Je treffender die Kritik, desto blödsinniger oder gewalttätiger die Reaktion darauf. Die Antidemokraten können nicht anders: Sie haben keine echten Argumente. Das Establishment hat intellektuell fertig.

  40. Rote Knöpfchen drücken. Das können sie besonders gut, die Antifanten. Kein Wunder, hat man doch kürzlich noch mit Fingerfarben gemalt. Und Intelligenz braucht’s dafür auch keine.

    So geht Internet für Dummchen.

  41. Können Sie nachvollziehen in welcher Zeitspanne das Geklicke geschah?
    Wenn das innerhalb von zwei Stunden geschah, könnte es eine Einzelperson gewesen sein, die 50 mal die IP-Nummer gewechselt hat, und für jede Runde drei Minuten gebraucht hat. Dazu muss sie nur bemerkt haben, dass man nach einem Router-Reset eine neue Identität hat.

  42. Man sagt was man denkt und meint und nicht was anderen gefällt!

    Mir sind Bewertungen völlig egal, warum euch nicht?

    • Doch, mir sind die auch wurscht. Und wenn es sie hier nicht gäbe, wär’s mir auch recht. Zudem müssten sich die Antifanten mehr Mühe machen und Kommentare schreiben – die dann keiner durchlässt – hehe !

      • Sie meinen, dass Trolle niemals durchkommen?

        Wozu gibt es die dann überhaupt.

        Einen Troll den man sofort oder überhaupt erkennt, ist sein Geld nicht wert. Trolle sind schlauer als Sie denken und machen subtil und nur bei passender Gelegenheit Stimmung. Staatlich eingeschleuste erst recht. Oder was machen Kahanes Mitarbeiter den ganzen Tag? Bingo spielen?

  43. ochchen, da müssen die aber früher aufstehen. Die waren ja sogar zu faul die Antwort-Kommentare zu öffnen … gähn – was für ein langweiliges, oberflächliches Pack.

  44. Ich behaupte mal ganz frech, dass sich jeder Beschwerer als Schneeflocke und unreif geoutet hat.

    Welchen erwachsenen Menschen würde es kratzen, wenn seine Kommentare (offensichtlich sogar strategisch) down-gewertet würden?

    Solche Bewertungssysteme sind was für kleine Kinder. Als Belohnung gibts nen Lolli, als Bestrafung stille Treppe. Kindergarten! Spielkram!

  45. Sollen Trolle trollen, Ihre Seite hat mit Herrn Fritz und Frau Lenfsfeld erheblich dazu beigetragen, dass ich die Hintergründe der derzeitigen Lage in Deutschland verstehe und im breiten Umfeld weitergegeben habe. Von dort wird es auch wieder weitergegeben. Traffic hilft Ihnen nur und daher kann man nur müde über solches Getrolle grinsen. Alles richtig gemacht Herr Berger! Kommen Sie gut ins WE

  46. PS
    Trolle sind auch keine schlichten Zeitgenossen. Kahanes Armee ist schon fit genug im Kopf, um blogs zu unterwandern und den richtigen spin erzeugen zu können. Das nicht nur bei kika-Umfragen.

    Plumpes Justiziables ginge sowieso nirgends durch. Eher hochintelligent und rhetorisch klug. Es verliert immer der, der den Gegner unterschätzt und sich selber geistige überlegen wähnt.

    • Wenn der klug und mit böser Absicht war, hätte er es eingeschlichen.
      Heute innerhalb von fünf Stunden jedem zwei bis fünf Minus, morgen dann vier bis acht, usw.
      40 in zwei Stunden fällt doch auf.

      Um zu zeigen, was geht, wäre es sinnvoll gewesen, nur einem Kommentar innerhalb von zehn Minuten tausend Minus zu verpassen.

      • Wen interessieren solche lächerlichen Bewertungen eigentlich? Mich jedenfalls nicht. Ich würde solchen Unsinn nicht anklicken.

        Ist mir doch egal, wie mich DÜMMERE (aus meiner Sicht) bewerten. Steht jedem frei. Bei FB lässt einer einen Furz und 20.000 follower finden das toll. Soll ich da auch mitmachen?

    • >Trolle sind auch keine schlichten Zeitgenossenum blogs zu unterwandern<
      Was denen noch bleibt, sind DDos-Attacken oder das Absondern von nazi-müll, damit endlich das Feindbild stimmt. Letzteres fliegt schnell auf, und ersteres läßt sich vorbeugen.

      • Quatsch, DDos-Angriffe werden abgewehrt, das wars dann. Schlimmer sind die heimlichen Giftverspritzer, die sich unter die Kommentatoren schleichen. Spielkram wie up oder down machen sowieso nur kleine Kinder und dressierte Hunde.

      • >Quatsch, DDos-Angriffe werden abgewehrt,<

        Ja. Hatte ich auch geschrieben ("vorbeugen"). Denn man kann schon vorher etwas tun. Also nix "Quatsch". Und da hier eh vorher alles gegengelesen wird, wird sich auch das mit den Giftspritzern in Grenzen halten.

        Warum beherzigen Sie Ihr eigenes Motto nicht?

      • Foren werden subtil unterwandert. Das sind geschulte Leute, die ihr Geld nicht umsonst bekommen. Kahanes Armee, Ruhrbarone, Correctiv, etc. (aber das wissen SIE sicherlich!) schlagen nicht brachial mit Nazikeulen um sich, sondern vergiften heimlich die Brunnen.
        Entweder Sie sind nur überheblich oder Sie streuen absichtlich Desinformationen. Jeder größere blog ist unterwandert. JEDER!

  47. Über all diese armseligen Linksfaschisten kann man doch nur schmunzeln. Und sie bringen PP zusätzliche Klicks. Gut für die Statistik.

  48. ich hatte den Eindruck, die Bewertungen wurden nicht mühsam im einzelnen runtergeklickt, sondern von Plus auf Minus (und umgekehrt) umgepolt. Die Antworten unter den gedrehten Bewertungen sind übrigens nicht betroffen. Vielleicht sollten Sie diese offensichtlich extrem manipulierbare Klickerei einfach aus- und dafür die Antworten auf Kommentare wieder sichtbar schalten? Und bitte mehr Freizeichen!

      • Sie haben Recht. Sogar Viertelintelligentes lassen Sie durch 🙂

        Ich hatte das übrigens 1:1 vorausgesagt, lesen Sie auf Ihrem post zu Neuerungen nach:-) Ein Intelligenter war darunter!

        Soll ich ihnen die einzig sinnvolle Methode verraten, wie man diesen Kinderkram in den Griff bekommt (ohne es abschalten zu müssen? würde ich aus Gnatz jetzt sowieso nicht machen!)
        Jammern war schon falsch!

      • Wenn jemand am Browser auf den Smiley klickt, dann schickt der Browser etwas an den Server und, wenn der Server den Browser für einen hält, an dem hier noch jemand klicken darf, wird gezählt.
        Der Server kann nicht erkennen, ob dieses Etwas nach einem Klick am Browser oder durch einen Automaten gesendet wird.

        Klug ist es, solche Sachen einzuschleichen, sonst fällt es auf.

      • Wenn ich meine Liebste anklicke, läuft sie sofoert zum Kühlschrank und holt mir ein Bier. Das macht sie so häufig, dass ich mit dem klicken und zählen gar nicht mehr nach kommen 🙂

    • Abgesehen davon, dass heimliche Bewertungen nur das Denunziantentum fördern (von mir aus kann das gänzlich wegfallen) und sowies nicht die wirkliche Qualität eines Kommentars spiegeln, wäre nur noch eins „halbwegs“ sinnvoll:

      Negativ Button entfernen.

      So dämmt man RACHE-Bewertungen ein und gibt niederen Charakteren weniger Spielraum (gewollt?). Antifa-Missbrauch wäre dann auch vom Tisch.

  49. Wehrter Herr Berger,
    ich habe DIR seinezeit sachlich empfohlen, derartigen Kinderkram zu lassen und Mißbrauch voraus gesagt.

    So wie alles was ich vorher sagte (Trolle, groko, Spaltung etc.), auch wieder ins Schwarze. halbintelligent? 😉

    Ich kann gut damit leben, dass ich Ihr Meistgesperrter bin. Die Zeit gibt mir Recht. Stänkern und provozieren kann auch hilfreich sein 😉

    • Werter mit „h“, GroKo klein und nach einem Punkt wird immer noch groß geschrieben.

      Soviel zum Thema Halbintelligenz!

      Aber als Linksfaschist muss man ja auch nicht richtig schreiben können. Die Qualifikation, laut pfeifen und schreien zu können, reicht bei dieser Spezies völlig aus.

      • Bei den Herren prantl, augstein und reichelt wurde noch niemals ein Fehler gefunden. Man munkelt, dass das auch für merkel und junkers gilt. Nach deiner (Abwertungs-) Halblogig wären die somit unfehlbar. Nennt sich logischer Umkehrschluss und ist auch auf dich anwendbar. 🙂

        Davon abgesehen ist die groko nicht der Großschreibung wert.

      • Du bist das letzte Aufgebot?

        Scheiße, ich lerne dann mal besser arabisch und africans!

    • >So wie alles was ich vorher sagte … dass ich Ihr Meistgesperrter<

      So ein supergescheiter Dr. Wichtig-Wichtig wie Sie bekommt bei mir immer einen besonderen Platz im Keller, wo er sich dann ausgiebig selber bewundern kann.

      • PS
        Guckst du auf die Seite als pp neu on ging und Neuerrungen beworben wurden. Da wurde heftig diskutiert.

        Ich kann nichts dafür, dass ich meistens Recht habe. Mir manchmal schon peinlich, ich schwlör :-).

  50. Hallo Trolle,
    habe soeben an Herrn Berger meinen finanziellen Beitrag zur Serversicherung überwiesen. Eigentlich mache ich das regelmäßig aber jetzt eben noch ein bisschen mehr. Ihr werdet uns nicht zum Schweigen bringen !!!!!!!!!!!!!

  51. Es ist erfreulich, daß Kommentare dieser Seiten, von jenen die Aufklärung notwendig haben, so zahlreich gelesen werden! So gesehen wird auf diesen Seiten ein wertvoller Beitrag zur Realitätsfindung geleistet.

  52. Kommt mir bekannt vor. Hier ein trolliger Kommentar auf Twitter: Wer Links vom David Berger teilt und dieses pseudophilosophische Gequatsche ernst nimmt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. Löschen Sie sich. Ist besser so. Sie werden bei mir nix.“ @FeeMitV2EH (Hr Berger hat diesen schon blockiert). Ist ständig äusserst beleidigend, wenn man seine Meinung nicht teilt.

    • Don’t feed the troll: In Internet -Medien wie dem
      Usenet werden Menschen als Troll bezeichnet, die Beiträge verschicken, mit denen sie erkennbar nur provozieren wollen, ohne einen wirklichen Beitrag zur Diskussion zu leisten.

      dontfeedthetroll.de/was-ist-ein-troll.html

    • Vielleicht ist die ‚Trollerei‘ der Negativintelligenten ganz besondere Art, diesen festlich zu begehen.

      Man kann ja nie wissen!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here