In Hamburg und Mainz fing es genauso an: Eine einzelne Person entschloss sich zu einer Demo gegen Merkel. Und daraus wurde innerhalb kurzer Zeit ein wichtiger Teil der „Merkel muss weg“-Bewegung.  Dadurch schenkt jetzt die Polizei solchen Aktionen erhöhte Aufmerksamkeit. Ein Erfahrungsbericht von Matthias Liebe

Seit nunmehr sieben Wochen versuche ich in einem Stadtteil von Stuttgart eine „Merkel muss weg“- Bewegung zu organisieren. Bisher leider ohne jeden Erfolg, da die Bürger, mit denen ich rede, immer die gleichen mir unverständlichen Argumente dagegen vortragen:

  • nun sind die da oben ja schon dran
  • man kann doch sowieso nichts tun
  • uns ging es doch noch nie so gut wie heute unter Merkel
  • das „bringt“ doch nichts…
  • die „C“DU vertritt doch unsere christlichen Werte, oder?
  • Oder gar nicht erst mitgehen oder gar wiederkommen.

Meine gestrige erneute „One-Man-Show“ endete mit einem Polizeieinsatz, der gleich aus 4 Einsatzkräften bestand:

Das Thema meiner Demo war: Die Unvereinbarkeit des Islams mit dem Grundgesetz.

Dazu habe ich wie immer ein Plakat und eine kleinen Lautsprecheranlage mitgebracht. Auf dem Wiedergabe-gerät habe ich die Rede von Dr. Curio (AfD) im Bundestag vom 23.03.2018 laufen lassen. Ich verteile keine Flyer pauschal, nötige niemandem Gespräche auf und unterhalte mich nur mit Mensche20n, die mir gegenüber weder aggressiv noch provozierend auftreten.

Die Polizei fragte mich, was ich denn hier machen würde, und ich antwortete, dass ich gemäß Absatz 5 des Grundgesetzes meiner freien Meinungsäußerung in Wort, Schrift und Bild nachgehen würde.

Und da es sich bei mir um eine Einzelperson, die lediglich Einzelgespräche mit anderen Menschen führen würde, handele es sich nicht um eine Versammlung oder einen Aufmarsch, die anmeldpflichtig seien.

Ich trug vor, dass mit dem Ordnungsamt der Stadt Stuttgart geklärt zu haben, und auch eine entsprechende Email dazu hätte. Die Ordnungshüter fragten, ob ich denn diese Email bei mir hätte, was ich verneinen musste, aber zusagte diese dem Polizeirevier zureichen würde, sofern ich eine Emailadresse bekäme. Einer der Herren gab mir daraufhin eine Visitenkarte.

Als die Polizei eintraf, lief das Wiedergabegerät noch, ohne dass ich darauf angesprochen worden wäre.

Auf meine Frage, gegen welche Gesetze ich verstoßen, oder welche Ordnungswidrigkeit ich denn begangen hätte, wurde mir gesagt, sie gingen nur Hinweisen aus der Bevölkerung nach. Ob das, was ich hier machen würde alles seine Ordnung hätte, müssten sie mit dem Ordnungsamt und den Vorgesetzten klären.

Es wurden meine Personalien aufgenommen und Fotos von meinem „Vorgang“ gemacht. Ich sagte, da Sie mich fotografieren, darf ich das mit Ihnen ja wohl auch machen, und habe die vorstehenden Fotos gemacht. Zwei der Ordnungshüter drehten sich daraufhin sofort zu Seite.

Auch einen meiner Flyer – Eine „friedliche“ Religion, der Koran… – habe ich der Polizei freiwillig ausgehändigt, da das Papier ebenfalls fotografiert werden sollte. Wie lange ich denn noch gedenke hier zu bleiben, wurde ich noch gefragt. Ich antwortete: Da ich jeden Dienstag um 17:30 Uhr für eine Stunde hier bin, mache ich das auch heute so. Und da die Stunde vorbei ist, ginge ich jetzt nach Hause um mich auf meinen Balkon zu setzen. Ich verabschiedete mich von den Ordnungshütern mit Handschlag und wünschte noch einen schönen Abend.

Während ich sonst ziemlich alleine dasitze, und nur das eine oder andere Gespräch führe, tummelten sich auf einmal mehrere Interessierte / Neugierige, da ja die Polizei aufmarschiert war. Auch ein älteres Ehepaar kam hinzu und sagte: Mit dem was da steht sind wir ja einverstanden, aber „Merkel muss weg“ geht ja gar nicht.

Auf meine Frage, was Merkel denn so Gutes mache, trug man lediglich vor:

„Es geht uns doch so gut wie noch nie in Deutschland“.

Konkret konnten die Herrschaften aber nicht werden. Der Herr fragte noch, was denn Kandel bedeuten solle? Er kenne das nur als kleine Stadt in Rheinland- Pfalz vom Wandern her. Ich fragte ihn, ob er denn nicht wisse, dass dort ein 15- jähriges Mädchen von einem der Goldstücke Merkels abgeschlachtet worden sei, endete mit seinem unvermittelten Abgang.

Ein anderer Mitbürger kam herbei und sagte: Ich habe mir überlegt, ob ich nicht der Polizei sagen solle, dass sie mich in Ruhe lassen sollen. Darauf entgegnete ich ihm: Legen Sie sich nicht mit der Staatsgewalt an, da ziehen Sie garantiert den Kürzen, aber Danke schön. Er sei der „Größte Merkelhasser“ in Stuttgart, da diese Frau unser Land, unsere Gesellschaft, unsere Wirtschaft und unsere Freiheit kaputtmacht.

The same procedure as every week, sagte ich ihm. Bis nächsten Dienstag um 17:30 Uhr, wenn Sie mögen… Mal schauen ob er wiederkommt.

Das Land in dem wir gut und gerne leben. Der Meinungsfreiheit wird gleich ein massives 4- köpfiges Polizeiaufgebot entgegengesetzt. Einem unbescholtenen Bürger gegenüber, der noch nie in Konflikt mit dem Gesetz gekommen ist und brav und artig seine Steuern zahlt, damit die Kassen der Herrschaften des UnRechts weiter schön gefüllt bleiben.

Ach ja, ich sagte der Polizei noch: Wenn Sie noch Rückfragen haben, dürfen Sie mich gerne anrufen. Am Donnerstag werde ich anrufen und nachfragen, ob und was denn nun gegen mich vorläge.

Fortsetzung folgt…

**

Update 23.042018, 12.31 h : 

Verehrte Interessierte, da ich nun in Stuttgart polizeilich und dem Ordnungsamt bekannt bin, und die Ordnungshüter am Dienstag den 24.04.2018 garantiert vor Ort sein werden (um zu sehen was ich denn wieder so treibe), werde ich ohne Transparent, Schild oder Lautsprecher vor Ort sein. Aber vor Ort: Um 17:30 Uhr auf dem Löwenmarkt in Stuttgart- Weilimdorf. Direkt an der U-Bahn-Station liegend.

Sobald mehr als 2 Personen mit einem Transparent irgendwo auftauchen, ist das eine Demonstration, die ohne eine ordentliche Anmeldung eine Ordnungswidrigkeit darstellt. Somit müssen die Beteiligten damit rechnen, dass sofort ein Ermittlungsverfahren gegen sie eingeleitet wird. In dem Deutschland, in dem wir gut und gerne „Schon länger hier Lebende“ sind, muss ja alles seine Ordnung haben.

Zu erkennen wäre ich an einem Schwarz-Rot-Goldenem Schal. Das ist aber keine Demo, da diese formal korrekt angemeldet sein muss, wozu aber die erforderliche Frist nicht mehr eingehalten werden kann. Also, wer Interesse hat: Keine Schilder, keine Fahnen, keine Transparente, keine Lautsprecher, keine Trillerpfeifen mitbringen. Das dient nur dem Kennenlernen und terminlichen Abstimmen.

Sollte dieser Bitte nicht entsprochen werden, werde ich mich nicht zu erkennen geben. Eine weitere Möglichkeit: Alle Interessierte treffen sich am Samstag den 19.05.2018 um 10:30 Uhr auf dem Löwenmarkt, da ich eine Versammlung anmelden werde, um einen Vortrag „Merkels `Plan` mit uns Bürgern“ zu halten. Dort wird es Gelegenheit geben, sich für Demos auszutauschen.

Noch ein Hinweis: Meldet man eine Demo an, muss damit gerechnet werden, dass die Polizei deshalb z.B. mit zwei Einsatzkräften erscheint. Findet die Demo dann aber nicht statt (weil niemand käme), muss der Anmelder diesen Polizeieinsatz bezahlen. Zudem muss mindestens ein Ordner mit weißer Armbinde „Ordner“ (pro 50 Teilnehmer je einer) zugegen sein. So die Maßgabe des Ordnungsamtes.

Um alles Organisatorische würde ich mich kümmern. Am 01.05.2018 und am 08.05.2018 bin ich verhindert, so dass meinerseits keine Veranstaltungen stattfinden können. Zudem ist der 1. Mai politisch gefärbt nicht besonders geeignet; da ist der 17. Juni viel viel besser.

Ich freue mich über möglichst viele Mitstreiter, damit der Herrschaft des UnRechts ein heißer Sommer beschert werden kann.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

134 Kommentare

  1. Gut, daß zahlreiche BRD-Bundesländer nun eindlich ihre Polizei mit Militärausrüstung sowie Waffen und weitreichenden Befugnissen (nennen wir es Kriegsrecht) versehen, um derartigen Gefährdern (nennen wir sie Meinungsdarlegern und GG Versteher) die Lust am Meinungsexibitionismus nehmen.
    Ein EU Reich, eine Meinung, ein Kulti, ein Junker …

    • Moin Lausitzer,
      „wir“ (alle Interessierte) sind gekommen. Wir hatten gute Gespräche und das weitere Vorgehen abgestimmt. Keine Ordnungshüter (die ggf. in Zivil da waren, konnte man ja nicht ausmachen). Der Anfang ist gemacht. Bei Interesse bitte Kontakt über Facebook mitteilen

  2. BEGINN DES FLUGZETTELS
    Große Medienbesitzer, beispielsweise Friede Springer und Elisabeth Mohn, sind Merkel-Unterstützer der ersten Stunde und ihre Duzfreundinnen. Die ÖRR ARD und ZDF sind fest in der Hand von CDU, SPD, Grünen und der Linken.

  3. Da es auch viele gemäßigte und gut integrierte Moslems in Deutschland gibt, sind Flugzettel über den Islam nicht zielführend, sondern eher kontraproduktiv. Schreiben Sie lieber Flugzettel, auf denen Folgendes steht!

  4. Eine sehr schöne Aktion, Bravo!
    (Ein Hinweis am Rande: Es existiert in unserem Land Versammlungsfreiheit, Bürger dürfen sich versammeln. Zu dieser Versammlung dürfen auch Freunde hinzukommen. Es ist für eine Versammlung keine Erlaubnis oder Anmeldung bei einem Amt oder einer Institution notwendig.)

    • Moin Florian Enderle,
      falsch. In der BRD gilt das Versammlungsgebot unter freiem Himmel. Demnach muss eine solche ordnungsgemäß angemeldet werden. Bitte keine falschen Info`s streuen.

      • Sie können die Anmeldung auch noch vor Ort durchführen. Das kann ihnen nicht verwehrt werden. Machden Linke ziemlich häufig.

  5. Bez. Islam und die Gesetze.
    Sogar das hohe EU Gericht für Menschenrechte in Straßburg, hat ein Paar Mal Urteil besprochen in dem die Sharia NICHT KOMPATIBEL ist mit der Demokratie.
    Urteil folge leisten und Schluss mit dem überflüssige Gelaber.

  6. Mutige Tat, doch im Ami-verseuchten Westen von wenig Erfolg gekrönt, würde mich freuen wenn es anders wäre. Ginter sochen Aktionen muß zwingend eine Orga stehen und die im Westen aufzubauen ist mehr als schwer.

  7. Was erwartet man(n) auch in einer Stadt, wo die Grünen an der Macht sind!?
    Dass Stuttgart nach (dem ebenfalls grün regierten) Freiburg die höchste Kriminalitätsrate in BW hat, ist den wenigsten dieser „Gutmenschen“ auch bekannt …

    • Die Stuttgarter haben einen Ausländeranteil von 40% und damit mehr als jede andere Stadt in Deutschland. Bleibt nur abzuwarten, wann sie den ersten muslimischen Bürgermeister wählen und das wird kommen, wenn es so weitergeht und das Rad der Geschichte kann nicht mehr zurückgedreht werden, schlechte Aussichten.

  8. Weiter unten(bei13Antworten)schreibt der Flüchtlingshelfer „JointVenture“ von einem „gefolterten Flüchtling“. Der glaubt seinem Schützling also jedes Wort und ist tief betroffen. Meine Empathie mit diesen gestylten und nach der neuesten Mode gekleideten Aggros hält sich arg in Grenzen, und meine Gutgläubigkeit sofern je vorhanden ebenso. Und um seine 1.saudumme Frage zu beantworten: JA

  9. Tja, der Polizei geht es so gut wie noch nie.
    Leicht auszuführende Einsätze gegen Hausfrauen und Omas.
    Und vergiß dat nie: Immer eine Armlänge Abstand halten.

  10. Ich habe auch schonmal eine Minidemo mit insgesamt drei Leuten gemacht. Da kam auch die Polizei und hat gefragt, aber dann nur eine Weile danebengestanden. Das machen die, damit im Falle eines Falles, z.B. daß plötzlich ein Gegendemonstrant auftaucht und somit ein Potential für gewalttätige Auseinandersetzungen entsteht, gleich für Ruhe sorgen können. Anrufen lohnt nicht, da liegt nichts vor.

  11. Bin gespannt, wie die Geschichte weitergeht.
    Sollte es ein Verfahren geben, steht der nächste Protestpunkt schon auf unseren Fahnen !

    • Moin Mona Lisa,
      es wurde seitens der Polizei (auf meine Rückfrage hin) mitgeteilt:

      S.g.Hr. Liebe,
      nach eingehender Prüfung durch das Amt für öffentliche Ordnung Stuttgart wird gegen Sie kein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

      MfG
      Leiter Führungsgruppe
      Polizeirevier 8 Kärntner Straße
      70469 Stuttgart

      Ich werde hier im Artikel heute noch einen etwas längeren Kommentar schreiben.

  12. Wo bleibt denn diesmal der Herr Pöhling, der hier allen penetrant verkaufen will, dass wir unbedingt mehr Polizei brauchen?

  13. Ausweispflicht für alle Polizisten !!SIe haben sogar das Recht deren Dienstnummer Namen und Dienstgrad aufzuschreiben…
    und da haben wir schon das problem DIENSTausweis und eben KEIN AMTSausweis…

  14. Am 17.2.bin ich auch allein mit einem „Merkel muss weg“ Schild durch Saarlouis (Saarland) spaziert und habe Flyer mit Adressen der alternativ. Medien (auch PP)angeboten. Ich wollte den Leuten einfach nur Informationen ermöglichen. Meine Erfahrungen waren exakt die gleichen wie Ihre und ebenso frustrierend, es fehlte nur die Polizei. Aber die Neger dürfen ohne Anmeldung agressiv demonstrieren

    • Donna, wir sind stolz auf dich !
      Als Frau allein, ist das nochmal eine ganz eigene Hausnummer.
      Du bist bei mir die erste und einzige von der ich höre, die sowas alleine durchzieht – Respekt !

      • Nö, das war Uta in Hamburg und die hab ich mir zum Vorbild genommen. War aber wie gesagt total frustrierend.Die Leute sind so was von uninformiert (Kandel ???) und gleichzeitig desinteressiert. Vier Männer in einem Straßencafe riefen mir hinterher, ob ich denn eine Alternative zu Merkel hätte. Aber wenigstens nahmen sie einen Flyer entgegen. Und von meiner Familie bekam ich einen Maulkorb.

  15. Mal eine andere Perspektive:
    Der Polizeieinsatz wird als „Bedrohung“ empfunden. Völlig klar, wenn man sich als Einzelner der geballten Staatsmacht von 4 Beamten gegenübersieht. Doch der Schein trügt. Die Polizei muss Hinweisen nachgehen, auch wenn sie von Hobby-Denunzianten stammen. Letztendlich schützen Polizisten auch das Grundrecht (Art.5GG) des einzelnen Demonstranten.

    • Sie hätten es ja problemlos als unbedrohlich und grundrechtlich gedeckt einstufen können. Einen schönen Tag wünschen und dann wichtige Dinge erledigen können.

      • Vielleicht hat den Polizisten das Plakat so gut gefallen, dass sie es ihren Kollegen zeigen wollten.

    • Moin Dirk Klostermann,
      ich habe mich nicht bedroht gefühlt. Und dass die Polizei Hinweisen aus der Bevölkerung nachgehen muss ist klar. Aber gleich mit 2 „Pärchen“ gegen eine Einzelperson?

  16. Mut und Verstand zählen scheinbar nichts mehr.Man muss Angst haben, eine andere als die Mainstream-Meinung zu haben (plötzlich ist man ein Nazi),ich darf meinen Mund nicht mehr aufmachen,was verfassungsfeindlich ist,entscheiden Andere. Engagierte und couragierte Leute wie Sie,Herr Berger,werden als Parias behandelt.Ein Bundesverdienstkreuz wird´s für Sie(wie für manche Altnazis)wohl nicht geben.

  17. Während der Demo gegen die Pershings so wurde nun in ZDF Info berichtet standen wir kurz vor einem Atomkrieg. Demonstraten wurden mit HF bestrahlt.
    Bei den Demos gegen die Atomkraftwerke standen weiße Busse mit beaffneten BW-Soldaten, die im Falle der Eskalation einen Schießbefehlt hatten.
    Und die Gegen TIPP Demo wurde in der FAZ mit 1/3 großen Artikel erwähnt wie eine ICE Zugverspätung von B-D

    • WENN Demos richtig organisiert werden UND in großer Zahl von den „Menschen“ EIER GENUG in der Hose haben, um sich gegen ihre Abschaffung, Entrechtung und Versklavung konsequent und entschlossen zu wehren, lassen sich mit Demos, die es in sich haben, wahre Wunder vollbringen.

  18. Was genau bewirkten die größten Demonstrationen in der BRD Geschichte?
    Demonstration gegen die Freihandelsabkommen, demonstrationen gegen Atomkraft, Demonstration gegen Stationierung dre atomar bestückbaren Pershingrakteten?

    Nichts. Außer das man eben weiß, daß die sogenannten Volksvertreter, vielleicht ein Volk vertreten, daß jedenfalls nicht schon länger hier wohnt.

  19. Mut u. Verstand gelten nicht mehr viel in unserem Land.Wenn freiheitl. u. logisch denkt u. zu einer anderer als der offiziellen Mainstream-Meinung kommt, wird man zum Staats-feind.Plötzl. bin auch ich ein Nazi.Bisher habe ich mein Land u.seine Verfassg. geliebt. Feinde sehe ich woanders. Danke für Ihr couragiertes Auftreten! Bundesverdienstkreuz wer- den Sie wie manche Altnazis nicht erhalten.

  20. Das Schlimmste an dieser Situationsbeschreibung des mutigen und engagierten Herrn aus Stuttgart ist nicht die Polizeikontrolle.

    Vielmehr ist es die geradezu ignorante und ekelhafte Gleichgültigkeit der „lieben Mitbürger/-innen“, gegenüber den wahren Zuständen in diesem Land.

    Es handelt sich dabei um eine toxische Mischung aus Totalverblödung, politischem Desinteresse u. chronischer Ignoranz.

    • Moin FiliusJulius,
      das sehe ich genauso. Aber es wird sich ändern. Allerspätestens, wenn wir irreversible Zustände haben werden. Aber dann möchte ich nicht zu denen gehören, die sagen müssen: Ja wie konnte denn so etwas nur passieren?

    • Ich kann dem nur Zustimmen was sie schreiben.
      Ich will es von meiner Seite mal so ausdrücken.

      Liebe Deutsche Mitbürger ,herzlichen Glückwunsch zur
      Gehirnwäsche.

  21. All das ist symptomatisch für die Situation in Deutschland. Als Mitmacher der mittlerweile sich auch in Bremen etablierenden Protestbewegung „Kandel ist überall“ weiß ich ein Lied davon zu singen. Es wird sich erst etwas Grundlegendes ändern, wenn es den Leuten eben nicht mehr „so gutgeht“. Null politisches Interesse aufzubringen, bedeutet auf Dauer, von bösen Mächten regiert zu werden.

  22. Danke Herr Berger für ihren selbstlosen Einsatz.Was hier in Deutschland so abgeht ist erschreckend.Diese Gleichgültigkeit werden alle teuer bezahlen müssen, denn die Deutschen werden erst wach wenn die Rente ausbleibt,die Regale leer und der Frieden dahin ist.Nun holt man schon wieder Zehntausende legal aus Afrika nach Deutschland, die EU hat doch 27 Staaten.Alle 50 000 werden hier landen.

  23. Mein Kommentar wurde mir nun bereits 2x per email als genehmigt bestätigt, allerdings erscheint er nicht. Und zu den Blödis der Antifa, die sich hier offenbar austoben,in Anlehnung an das Lied der Ärzte: „….und eure Eltern hatten zu viel Zeit für euch. Arschloch!“

    • So isses, diese Kleinkinder sind so an die Rund-um-die-Uhr-Aufmerksamkeit gewöhnt, die weinen, wenn sie ausbleibt. Deshalb rotten sie sich auch zusammen und drängeln sich überall rein und vor. Ein Linker braucht die konstante Bühnenpräsenz, sonst isser nur ein halber Mensch.

  24. M.E. macht es wenig Sinn, durch harte Fordungen „MmW“ zu polariarisieren. Und nach M.,was dann? Viel interessanter sind Statements, die mit „Wussten Sie schon, dass..“, „Müssen sich die Deutschen bei den Flüchtlingen integrieren oder umgekehrt?“. Der Durchschnittsbürger ist bequem und hilflos, er will Lösungen aufgezeigt bekommen.

    • Ich hab keine Lust mehr denen Suggestivfragen zu stellen. Von mir gibts nur noch die nackte ungeschminkte Wahrheit und zwar am Stück. Die wichtigsten Sachverhalte und noch mehr Zahlen in fünf Minuten um die Ohren gehauen – denken müssen sie selbst !
      Man ist doch nicht der Erziehungsbeauftragte von erwachsenen Menschen. Sie müssen selbst er-denken, nur dann sind sie auch vom Ergebnis überzeugt.

    • Moin JointVenture
      „MmW“ soll nicht polarisieren, sondern eher zu einer Bewegung in der APO2018 werden. Wenn es genug machen, wird die Herrschaft des UnRechts gehen müssen.

  25. Also liebe Antifa, müsst ihr eigentlich auch so dähmliche Uniformen tragen wie früher die Stasi wenn ihr versucht den Kommentarbereich zu versauen?

  26. „Der Herr fragte noch, was denn Kandel bedeuten solle? Er kenne das nur als kleine Stadt in Rheinland- Pfalz vom Wandern her. Ich fragte ihn, ob er denn nicht wisse, dass dort ein 15- jähriges Mädchen von einem der Goldstücke Merkels abgeschlachtet worden sei, endete mit seinem unvermittelten Abgang.“
    Das trifft das Durchschnittsinformationsniveau im Lande auf den Punkt!

    • Das fand ich an dem Bericht auch das krasseste.
      Da wendet der sich einfach verblüfft ab, weil er vermutlich zum erstenmal von einem Mädchenmord hörte … unglaublich – was macht der, wenn man ihm erzählte, wieviele hier tatsächlich schon umgebracht wurden ?
      Der Mann braucht ’ne Schocktherapie. Am besten man fängt mit dem Geköpften auf dem Friedhof an.

    • Moin Knut Viesner,
      einem 75-jährigen Ehepaar sei es nachgesehen, dass sie nur noch ihren Wohlstand und ihre Gleichgültigkeit „leben“ wollen. Aber dass die Masse diese Landes so ist und denkt, ist bemitleidenswert.

  27. Anerkennung dem Einmann-Demonstranten. Aber, weiß er denn nicht, daß er Schwaben nur schwer, Stuttgarter überhaupt nicht hinter dem Ofen hervorlocken kann, um sich mit ihm zu solidarisieren, gar gegen die Obrigkeit zu demonstrieren? Der Schwabe rebelliert zwar gern, aber eher in der Art eines Michael Kohlhaas. Und nur für seine ureigensten Angelegenheiten. Das Große und Ganze liegt ihm fern.

  28. Mutig! Respekt! Im Ländle gehen die Uhren ja anders und da wird es Zeit und mehr Mutige brauchen um das Aufwecken der Normalbürgern zu fördern.Bis dato sind die meisten Vollverdummten noch zu doof zu merken,dass sie voll verheizt werden.Solange die deutschen Arbeitsbienen treu zur Arbeit gehen und ihren schnöden Träumen nachjagen,hat die Polit-Elite was sie braucht —Macht und Geld .Generalstreik !

  29. Herr Berger, bei mir erscheinen sämtliche Kommentar-Smilies mit Minus, also Daumen runter! Z.B. der Kommentar von Sybill Constance De Buer mit -30 beim roten Smily!! Ist das nur bei mir so? Lieber Gruß!

    • Die „antifaschistischen“ Widerstandskämpfer sind überall! Das Problem kennt der Websitebetreiber aber schon. Und wenn den Rotfaschos nichts Schlimmeres einfällt, kann ich persönlich damit sehr gut leben.

      • @eckhard

        Dann müssten die Spielkinder die so was überhaupt (kommentarlos)drücken aber immer ihre eigenen Kommentare hoch werten (narzistischer Ausgleich), denn Egomanische Rachebewertungen gingen dann nicht mehr :-).

  30. Merkel muss weg?! Sie hat diese Zustände nicht geschaffen.Es sind die unzähligen DEUTSCHEN Helfer, die diese Zustände geschaffen haben. Merkel hat zwar den Befehl gegeben, das ist aber auch alles! Was wäre geschehen, wenn KEINER geholfen hätte? (Grenzsoldaten, Betten in Turnhallen aufbauen etc.) Wie viel Macht hätte dann Merkel? Keine Macht! Null!

    Ihre Gehilfen müssen weg!

    • Es wäre gar nichts passiert, keine Toten durch Messerstiche und noch mehr Arme Deutsche, den helfen sie nicht Marion Hartmannsweiser das ist wohl unter ihrer Würde den eigenen Deutschen zu helfen. Es sind alles illegale Einwanderer und haben keine Recht in Deutschland und Merkel muss weg.

      • Die Flüchtlingsindustrie läuft gut. Ohne Dummheit und Gier der anderen, wäre merkel NICHTS und könnte auch keinen Schaden anrichten!

    • Ein großer Teil der deutschen Bevölkerung sind Gehilfen, ohne sich dessen bewußt zu sein. Leider hat man bei den letzten Wahlen verpasst, das Ruder herumzureißen. Derzeit kann man nur noch in Einzelaktionen versuchen, ,,Sand ims Getriebe“ zu streuen. Nicht ohne Grund wurde das Volk in viele Kleingrüppchen fraktioniert, um die Bildung einer Einheitswiderstandsfront zu verhindern.

      • Haben Sie gerade den größten Teil der deutschen Bevölkerung als Idioten bezeichnet? 🙂

    • Ich bin einer dieser Helfer und finde Ihren Beitrag eine Unverschämtheit/Dummheit. Wollen Sie die Flüchtlinge verrecken lassen? Haben Sie schon mal einen gefolterten F. erlebt? Was für eine Ethik haben Sie denn? Die Hilfe ist di einzige Möglichkeit, die durch Merkel geschaffene Beschädigung unseres Landes halbwegs zu kanalisieren. Kommen Sie vom Sofa runter und helfen mit, labern Sie nicht!

      • Teil 1

        Danke! Ob sie meinen Beitrag als Unverschämtheit/Dummheit bezeichnen, ist ihr gutes Recht. (Art. 5 GG) Aber ich laber nicht. Unterlaasen sie bitte diese Ausdrucksweise.

        Eine WIRKLICHE Flucht ist spätestens im nächsten Ort o. Land beendet. Kein Mensch muss 2-3000 „flüchten“ Also ist KEINER von denen ein Flüchtling! Sie sind jung, wohlgenährt m. Händie!Verrecken muss von denen keiner!

      • Teil 2

        Wenn die alle so traumatisiert sind, haben sie bestimmt eine Erklärung, warum einige/wenige/nicht wenige/ viele/ so Gewaltbereit sind und den Deutschen, die ihnen Schutz, Obdach, Essen, gesundh. Versorgung und sogar Geld geben, extrem viel Gewalt anwenden!

      • Teil 3

        Was ist eigentlich mit den schwer traumat. Deutschen, die von den „F.“ gemessert, vergewaltigt usw. wurden?

        Hierher kommen hauptsächlich junge, kräftige, gut gekleidete, wohlgenährte, mit den neuesten Händies ausgestattete Menschen, von denen keiner den Anschein macht, dass er am verrecken ist!

        PS. Helfen sie lieber ihrem Volksstamm als uns feindl. gesinnten Kulturfremden.

      • @marion hartmannsweier

        Warum schreiben Sie für dumme Trolle einen 3-Teiligen Roman?

        Ist Ihnen das so viel Ihrer Lebenszeit wert? Der freut sich doch nur, wenn Sie massiv einhaken. Provokation geglückt, Ziel erreicht.

        Kurzen Prozess mit solchen Gestalten 😉 Am besten noch dümmer kommen, als der Troll selber (darf man hier ja leider nicht 🙂 )

      • Wenn Sie tatsächlich in die Flüchtilanten-Helfer-Industrie involviert sind, würden Sie wissen, dass es keine an Leib und Leben bedrohten Flüchtlinge sind. Und „verrecken“ wird schon gar keiner von denen, es sei denn, die messern sich gegenseitig, was ja nicht so selten vorkommt. Verscheißern Sie bitte andere, für gewaltaffine Glücksritter aus der 3. Welt habe ich nichts übrig!

      • @JointVenture
        Die einzige Unverschämtheit sind Sie.

        Im Gegensatz zu Typen wie Ihnen differenzieren wir und versuchen dadurch Asylmissbrauch zu verhindern, damit dieses humanitäre Instrument dauerhaft erhalten werden kann.
        Sie hingegen unterstützen die Abschaffung, indem Sie jedem Asylbetrüger helfen! Junge Männer, die ihre Familien im Krieg zurück ließen. Was tun Sie gegen Asylmissbrauch?

      • Genau, so machen wir das, wir geben denen die ihre Familien im Stich ließen noch einen Orden dafür. Gute Idee, wär‘ ich selbst nicht drauf gekommen.
        Aber Ihnen fällt nichts ein gegen Asylmißbrauch ?
        Das kann ich gar nicht glauben, so begabt wie Sie sind !

    • Falsche Prioritätenfolge. Zuerst war Merkel, die hat den ganzen Mist verursacht, sie ist zudem, die Symbolfigur für den ganzen Mist geworden, der unser Land und damit uns aller inklusive Kindern und Enkeln so nachhaltig schädigt. Selbstverständlich muss sie zu allererst weg, die Galionsfigur muss fallen. Danach selbstverständlich auch ihre Höflinge.

    • Ich werde nimmer ganz rasend, wenn irgendwer Merkel exkulpiert, genau das ist nämlich ihredperfide Strategie seit Anbeginn, die leider immer wieder verfängt: Andere sind ja noch schlimmer. Nö, sind sie nicht!
      Hier die Passage ohne Fehler: „… sie ist zudem die Symbolfigur für den ganzen Mist geworden, der unser Land und damit uns alle …“

      • Sie haben vollkommen recht!

        Hätte Frau Merkel als Kanzlerin in Japan Millionen von Kulturfremde ins Land reingelassen, bekäme sie bei der nächsten Wahl keine 3% Wählerstimmen, weil sie großen Schaden angerichtet hat – in D. wurde sie wieder gewählt!

        Im Prinzip haben am Zustand der BRD ALLE Schuld, die Merkel und Co. gefolgt sind.

        Ich finde die keine Diskussion anregend. Danke ihnen!

    • Selbstverständlich ist Merkel verantwortlich, denn sie hat im Vorfeld sämtliche Hilfszahlungen für die auswärtigen Flüchtlingslager fast oder ganz beendet und die „Flüchtlinge“ in deren Ländern per Video-Werbung angeworben, wie gut es ihnen hier ginge! Handy und Geld für die Schlepper haben sie auch bekommen, vermutlich in Zusammenarbeit mit Soros!

      • nee, das war eine Wiederholung, erkennbar an den Gänsefüsschen.
        Darauf bezieht sich dann im zweiten Satz mein Unverständnis.
        Hast Du das ?

      • Mein Fehler, sorry.

        Hatte ich auch sofort bemerkt, aber dachte fällt nicht weiter auf 🙂

    • Moin marion hartmannsweier,
      das ist falsch. Merkel hat eine mündliche Anweisung, die über das Innenministerium gelaufen ist, die Order der Grenzöffnung ausgegeben. Es gibt bis heute dazu keine schriftliche Order, und es wird nur auf den Humanismus verwiesen. Funktioniert ja gut bei 87% der Wähler.

  31. Die mutige Person möge sich bei mir melden, da wir den “ StuttgarterFrauenmarsch “ mit dieser Thematik aufbauen möchten.

    • Moin Emma,
      dazu wird es von mir einen Vortrag „Der Plan unserer Politiker mit uns Bürgern“ geben. Ort und Termin werde ich über alle mir zur Verfügung stehenden Kanäle (Facebook, etc.) verbreiten.

  32. Einzelne und kleinere Demos kann man noch einschüchtern, nicht aber die große Masse – deswegen müssen WIR ALLE auf die Straße!
    Worum es geht?
    POLITIKSTUBE: Video : AfD Sprecher Martin Huber sprach zum UN- Regelwerk “ Global Compact Gör Migration – Kein Pakt für Migration !

  33. Stuttgarter ( und Umgebung) sollten diesen Einzelkämpfee nicht alleine im Regen stehen lassen und ihn nächste Woche zu mehreren Tausenden unterstützen – es geht um uns, um unsere Kinder und um unser Land !!

    Politikstube: Video:
    Der Islam wird bald die Welt beherrschen, wenn die VÖLKER nichts dagegen unternehmen

  34. Deckt sich mit meiner Beobachtung. Die Menschen regen sich etwas auf, sind aber eigentlich zu satt und zu faul um etwas zu ändern.
    Es geht ihnen eben einfach zu gut. Eine „Geistige Änderung“ bei der Masse wird erst erfolgen wenn die Zeiten härter werden und es am Futtertrog eng wird.

    • Satt und faul, ja, das könnte stimmen. Und die Unwissenheit, denn die meisten Bundesbürger lesen ja offenbar nur die Bild-Zeitung, fake news-Regionalblätter und die „bürgerlichen“ fake news-Zeitungen wie ZEIT, FAZ, WELT etc. sowie fake-news-TV.
      Diese fehl-informierten Leute können andere Hintergrundinfos doch gar nicht aufnehmen und verarbeiten. Und Flugblätter nehmen sie schon gar nicht an.

  35. In der Bevölkerung gibt es einen gigantischen Verdrängungsprozeß in den Köpfen.

    Genau wie vor 80 Jahren.

  36. Ja, das kenne ich aus eigener Erfahrung, da mein Wohnort im Raum Stuttgart ist. Hier gefällt es den Leuten, was in diesem Land so vor sich geht. Wenn man was sagt, spürt man wie die Blicke mit denen man angeschaut wird „Nazi“ schimpfen. Doch sollte es hier trotzdem mal noch irgendwann einschlägige Demos geben, bin ich ganz vorne mit dabei.

  37. Respekt für den Herrn und danke PP das ihr es der Welt weitergebt. So kommen vielleicht die ersten Mitstreiter dazu und im „mutigen und starken“ Ländle geht es auch endlich mal los.

  38. Praktisch identische Reaktion der Zuschauer in der WDR-Sendung gestern bei Bettina Böttinger „Ihre Meinung:Heimat-Wer gehört dazu?“ Da kann man wirklich nur den Kopf schütteln, wie ignorant und dumm die meisten Menschen sind. Denen geht wahrscheinlich erst ein Licht auf, wenn kein Geld mehr im Portemonnaie ist. Oder wenn beim Nachbar jemand vergewaltigt wurde: „Trifft ja nur die anderen,tse,tse“.

    • Das Seltsame daran ist, dass Frau Böttinger lesbisch ist. Es ist mir eines der größten Rätsel, warum so viele Schwule und Lesben für die Migration rückständiger Kulturen sind. Die typische Ausrede ist, sie seien auch eine verfolgte Minderheit und man müsse dies wegen der Nazivergangenheit unterstützen. Oder doch nur wegen Geld, Frau Böttigner?

  39. Schöne Aktion, Herr Liebe, schöner Nachname auch:)
    Sich da ganz allein hinstellen, das hat was. Komisch nur, daß Sie noch keine Gesellschaft bekommen haben. Was ist denn mit den Stuttgartern los? Denken die nur ans Häuslebauen?

  40. Nicht unterkriegen lassen und unbeirrt einfach weitermachen. Natürlich hat man sicher Sorge das es dort zu Unruhen kommt und die unverbesserlichen gibt es überall. Dennoch: machen Sie bitte weiter, es kommen bestimmt noch mehr hinzu die müssen sich nur trauen. Das war in Mainz nicht anders, dazu habe ich mir gestern die Videos angesehen. Wir haben ein Recht auf freie Meinungsäußerung, wir alle

  41. Ist doch gut gelaufen.
    Jetzt macht das auch bei der Polizei und im Ordnungsamt die Runde.

    Du hast da gestanden, damit du gesehen wirst, und damit Leute, die dich gesehen haben, davon anderen erzählen. Genau das tun die Polizisten jetzt.

      • Ich finde viele Meinungen gut, nur so bekommt man alle vorhandenen Aspekte aufgezeigt und kann sich ein Gesamtbild machen.
        Und ich finde, er hat irgendwie auch recht – so funktioniert Öffentlichkeitsarbeit.

      • Dann wären Sie im Gegenlager ja Bestens aufgehoben!
        Immerhin gibt es dort Unmengen an Gegenmeinungen, die die Öffentlichkeitsarbeit voran bringen. Sollten wir hier auch das SPD Parteiprogramm durchkauen?

        So funktioniert das, sagten Sie gerade selber!

        Dass Sie finden dass er Recht hat,…Selbstgänger 😉

      • Na dann mal gut, dass es die Meinung der Moslems gibt. Wäre ein Skandal, wenn uns das erspart geblieben wäre.

    • Moin Lausirzer,
      ich weiß, dass kommenden Dienstag die Polizei noch vor mir da sein wird. Ich werde hier im Artikel heute noch einen etwas längeren Kommentar schreiben.

  42. Noch sind sie halbwegs nett.

    Das wird sich in den nächsten Jahren ändern. Ich kenne Bilder aus Dresden, die mich erschreckt haben. Youtube hilft.

  43. Ich finde die Aktion sehr mutig, viele mutige Einzelne sind letztlich auch eine Menge. Widerstand gegen die Raute des Grauens und ihre Politik des Grauens steckt an.

  44. Zunächst geht es darum, diejenigen die Gesicht zeigen einzuschüchtern. Bei einzelnen einfach. Danach wird die Gangart härter und es geht ans Finanzielle, berufliche und soziale. Sollte das nicht funktionieren wird die Antifa geholt….die übernimmt dann „physische“ Überzeugungsarbeit.
    Erschreckend ist, dass manche sich in der TOTALEN Medienblase befinden.Wie kann man von Kandel nicht wissen?

    • Es gibt genau eine Möglichkeit, von Kandel nicht zu wissen: Nicht wissen WOLLEN. Diese Ignoranten werden wir den Prozeß zu machen haben und sie dürfen nicht wie 1989 davonkommen.

  45. Artikel wie diese erwecken in mir automatisch die Frage: Würde ich mich das auch trauen? – Zur Zeit muss ich die Antwort schuldig bleiben; und darüber muss ich wohl als Erstes nachdenken …

    • Würde ich mich das auch trauen? Diese Frage stelle ich mir ständig, da ich mich vor Frust und ohnmächtiger Wut kaum noch zurückhalten kann. Ich spreche schon so oft wie möglich mit anderen. Leider kommt dabei nur ein Achselzucken heraus.

  46. Hallo Herr Berger,

    wäre schön wenn sie noch mitteilen könnten – gerne auch per Mail – wo in Stuttgart die Demo stattfindet. Der gute Mann muss unterstützt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here