(David Berger) Die Sache ist schon lange bekannt, auch wenn die Mainstreammedien in Deutschland beharrlich versuchen, dass sie möglichst nicht thematisiert wird. Nun hat sogar Rabbi Meyer vom bekannten Simon-Wiesenthal-Center vor zunehmendem Antisemitismus in Deutschland gewarnt:

Die von der Islamisierung Deutschlands („Der Islam gehört zu Deutschland“) ausgehende explosive Zunahme des Antisemitismus verursacht Juden im Land des Holocausts erneut schlaflose Nächte.

Der „Welt“ sagte er:

„Der Antisemitismus, der vom Zustrom muslimischer Flüchtlinge ausgeht, breitet sich wie ein Geschwür in Deutschland aus. Das ist ein großes Problem.

Es gibt Leute, die versuchen, dieses Problem zu relativieren – zum Beispiel indem sie sagen, dass nur zehn Prozent der Muslime weltweit Antisemiten sind.

Egal ob diese Zahl stimmt oder nicht – das wären immer noch weltweit 70 Millionen Muslime, die Juden hassen. Und manche von denen haben deutsche Städte infiltriert. Das hält mich nachts wach.“

Diese Worte kommen für mich nicht überraschend, ich berichte ja unaufhörlich hier vom muslimischen Antisemitismus, der gerade in dem rotrotgrünen Berlin fröhlich Urständ feiert, auch wenn es jedes mal erneut schockierend ist, dass eine solche Explosion antisemitischer Hetze und Hassverbrechen nicht einmal 100 Jahre nach dem Holocaust auf deutschem Boden möglich ist.

Hinzukommt, dass auch Politiker und der Staatsfunk durch ihr dauerndes „Nazi“-Geschrei den Nationalsozialismus und den Holocaust immer frecher relativieren. Somit setzen sie sich zumindest an den Rand des Nestes, in dem sich die Holocaust-Leugner tummeln.

Ausgerechnet die AfD , der man nach wie vor paradoxerweise  antisemitische Neigungen unterstellt, ist die erste Partei in Deutschland, die auf die Brandrede aus dem Wiesenthal.-Zentrum reagiert.

So erklärt der stellvertretende AfD-Vorsitzende Georg Pazderski:

„Die Warnung aus dem Simon-Wiesenthal-Center kann nicht ernst genug genommen werden. Anti-jüdische und anti-israelische Demonstrationen häufen sich aktuell in Deutschland genauso wie tätliche Angriffe auf unsere jüdischen Mitbürger.

Das ist eine schlimme, nicht hinzunehmende Entwicklung, die ihren Ursprung in der immer noch andauernden unkontrollierten Masseneinwanderung von Muslimen nach Deutschland hat.

Diese Menschen bringen nicht nur ihr steinzeitliches Weltbild, sondern auch ihren Judenhass und Hass auf Israel in die deutsche Gesellschaft ein. Durch die offenen Grenzen importieren wir aber auch die lokalen Konflikte und Auseinandersetzungen aus den Heimatländern der Einwanderer. Das darf nicht sein, Deutschland darf nicht zum Schauplatz für Konflikte aus anderen Regionen werden.

Frau Merkel ist immer noch nicht gewillt, unsere Grenzen zu schützen und auch vom neuen Innenminister ist, wie schon die Vergangenheit gezeigt hat, wenig zu erwarten.

Jede Gemeinde, jede Stadt muss nun sehr wachsam sein, damit sich Antisemitismus und die importierten ethnischen Konflikte nicht bei uns ausbreiten.“

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

45 Kommentare

  1. „Muslimischer Antisemitismus breitet sich in Deutschland wie ein Geschwür aus“
    So wie auch der muslimische Schwulenhass, die Frauenverachtung, das Macho-Gehabe, der Inzest, die Frauenbeschneidung, die Polygamie, die Messerstechereien… kurz: Die Barbarei!

  2. Können Juden nicht kämpfen? Ich habe nichts dagegen, wenn sie sich mit uns zusammen wehren! Wenn nicht, haben sie halt Pech. Hoffentlich habe ICH am Ende nicht wieder Schuld, da ich lieber meine Familie als die Juden beschützen möchte! Ich helfe keinem, der mir nicht hilft! Also liebe Juden. Steht auf und kämpft mit uns zusammen!!! Gemeinsam sind wir stark.

  3. Leider fehlt immer allen Schreibern der Mut zu sagen woher der islami(sti)sche Antisemitismus herkommt. Der ist nämlich mehrfach im Koran festgeschrieben. Und der Koran wurde von Alah als seine Worte an den Proleten gegeben. Und ein guter Muselamne folgt dem Koran. Sich dagegen zustellen ist Blasphemie und ist zwingend mit dem sofortigen Tod zu bestrafen.
    Darum scheitern Integrationsversuche.

  4. 10%? 74%, 3 von 4.

    „In 2014 the Anti-Defamation League published a global survey of worldwide antisemitic attitudes, reporting that in the Middle East, 74% of adults agreed with a majority of the survey’s eleven antisemitic propositions, including that „Jews have too much power in international financial markets“ and that „Jews are responsible for most of the world’s wars.“[7][8]“ Wikipedia

  5. Manchmal nennen sich die Nazis Antifaschisten und die Demokraten werden als Nazis betitelt.
    Was ist Rechts und was ist Links?
    Wer kann das noch unterscheiden unter den ganzen Lügen.
    Sicher ist eins wer die Freiheit, Gesundheit und das Leben anderen nehmen oder in einer Form reglementieren will ist gesellschaftlicher faschistoider Krebs, der sofort entfernt werden muss.

  6. Antisemitismuß von Den noch nicht so lange hier lebenden? Echt in wirklich? Kein Problem! Bekommen sofort einen BRD-Pass. Schwupp-di-wupp sind Diese dann deutsche Nazis.Schon ist das Weltbild wieder repariert. Wir schaffen das!

  7. Hass gegen Juden und Deutsche ausgehend von Muslimen in Deutschland. 2 Fliegen mit einer Klappe oder wie ? Warum wird die Gefahr so beharrlich geleugnet ?

  8. Den nicht MSM lesenden Menschen in Deutschland ist das schon lange klar,die größte Gefahr kommt von den Anhängern der Friedensreligion,leider verweigert die Politkaste diese Tatsache.

  9. Judenhass geht natürlich immer nur von Einheimischen aus, aber nie von den friedliebenden Moslems. Diese werden von Frau Merkel verwöhnt und man lässt sichs beim Fotoschooting gut gehen. Die Realität ist freilich eine andere. Die Linken sehen an jeder Hausecke Nazis.

  10. Kann Irgendjemand davon ausgehen, daß man in der deutschen Politik nicht wissen hat konnen, daß sich bei den Menschen im gesamten nahöstlichen Raum, ein unversöhnlicher, tödtlicher Hass gegen alles was jüdisch ist aufgebaut hat??Trotzdem wurden und werden diese Menschen geradezu mit politischer Obsessivität in Massen importiert.Diagnose: Pathologischer irrationaler Zerstörungstrieb!

    • Der Hass gegen die Juden UND Christen ist im Koran fest geschrieben und auch der Auftrag diese zu töten, wo immer man einen von ihnen finde. Wer sich den Befehlen Alahs im Koran widersetzt, hat sein Leben verwirkt und ist auf ewig in die Hölle verbannt. Und da der Koran von Alah kommt, steht Alahs Wort über allen anderen Gesetzen. Und darum wird Integration von Moslems niemals funktionieren

  11. Der Antisemitismus, der von den Moslems ausgeht, ist nur das Experimental-Labor für noch größere „Verwerfungen“.
    Der globale Finanz-Feudalismus fordert „Dumme aller Länder, vereingt euch (in Dtschld.)“, weil bewußte und souveräne Bürger, die über ihr eigenes Land bestimmen, ihnen ein Dorn im Auge sind.
    Der Islam mit seinen äußerst niedrigen IQ-Ansprüchen ist ganz nach ihrem Gusto.

  12. Die Führerin Deutschlands sagt: Islam gehoert zu Deutschland. Sie sagt damit auch Antisemitismus gehört zu Deutschland wenn meine Mengenlehre richtig ist!
    Wir sagen NEIN Islam gehört nicht zu deutschland und somit auch kein Antisemitismus – und werden als Nazis beschimpft und von linken angegriffen. Wie verrueckt ist DeutschLand geworden? Mittlerweile ist alles egal!!!!!!

  13. Den allermeisten Lesermeinungen hier kann man nur zustimmen. Was sagt unsere Große Kanzlerin zu diesem arab. u. muslim. Antisemitismus? Ich habe kein Wort von ihr dazu gehört! Da ist es bequemer, alles bei den deutschen Neonazis unterzubringen, oder?

  14. 2….gleich mit ins Schulbuch gedruckt. Strafen reichen von Geld, Bewährung und! Gefängnis. Bin gespannt, wann das von uns übernommen wird. Merkel und Macron…die Diktatoren eines Superstaates sind sich für nix zu schade. Meine zahlreichen jüdischen Freunde haben Angst…keine Kippa mehr im öffentl. Raum. Soviel zur freien Ausübung der Religion. Das scheint offenbar nur Moslems zuzustehen.Bitter.

  15. 1.Der schleichende Holocaust ist in Frankreich seit gut 2 Jahren im Gange, ganze Stadtviertel wurden bereits von den bunten Menschen gesäubert. Familien werden bedroht, Jungs mit Kippa in Schule gemobbt und geschlagen und jüdische Mädchen vergewaltigt.
    Frankreich reagiert gar nicht…Islamkritik ist per Gesetz verboten. Dies wird auch in der Schule ab der 8. Klasse gelehrt u. das Gesetz dazu…..

  16. Das Problem ist nicht nur falsche Einschätzung der deutschen Regierung in dieser Frage, sondern auch deren eigene Funktionäre, die in ihrer grenzenlosen Naivität auch noch die Einwanderung der Muslime nicht nur akzeptiert haben, sondern diese auch noch im Sinne der Humanität mitgetragen haben und jetzt stehen sie vor einem Scherbenhaufen und wären noch froh von den Rechten unterstützt zu werden.

  17. Zuerst richtet sich der Hass der Muslime gegen die Juden und dann gegen uns.Was hier auf unserem Boden alles möglich ist, was sich Fremde hier alles erlauben können, müsste eigentlich jeder Deutsche begreifen, aber das Gegenteil ist der Fall, man huldigt ihnen noch, gibt ihnen alle Rechte, auch vor Gericht und macht uns Deutsche zu Tätern.

  18. Diese deutschen Politiker sind eine ausgemachte Schande für unser gesamtes Land. Alles, aber wirklich alles was wir Deutschen uns in Jahrzehnten mühsam aufgebaut haben – auch und vor allem unsere Reputation im Ausland – ist hinüber.
    Was bin ich froh das ich ganz bewußt meine Eltern bereits weggeschickt habe, es tun mußte. Sie haben auf dem Flughafen geweint, denn es ist ihr Land.

    • ….Sind eine schande …..Ich denke genauso. Merkel richtet Deutschland zugrunde und Politiker verteilen medaillen. Irgendwie südamerikanisch oder?

    • Stimme Ihnen vollumfänglich zu; was sich Muslime an Hasstiraden gegen Juden so alles erlauben, ist eine Schande größten Ausmaßes. Vor allem in Berlin schaut der Staatsschutz immer geflissentlich weg, wenn öffentlich juden- und israelfeindliche Parolen gebrüllt werden. Früher wären alle Politiker dagegen auf die Barrikaden gegangen, aber heute: nur Schmusekurs gegenüber dem gewaltbereiten Islam!

  19. Ich gehöre nicht zu der Generation, die das 3. Reich erlebt haben.

    Aber/Und Antisemitismus darf nie wieder in Deutschland geduldet werden!

    • Da sind wir uns doch alle darüber einig !
      Aber das Sie das so pauschal sagen, passt hier
      ganz und gar nicht.
      Meinen Sie den Judenhass der Moslems, oder einen
      Antisemitismus in der AFD, den es gar nicht gibt !

  20. So lange das Bundesministerium des Innern und der Zentralratsvorsitzende der Juden, Schuster, sagen, dass die Delikte von ca. 90% Rechtsextremen begangen werden, wird sich an dem Zustand nichts ändern und das Geschwür wird wachsen!

    PS. Es muss wohl erst viel, viel schlimmer werden, bevor es wieder besser werden kann!

  21. Was für eine Schande für unsere Regierung, nein, für die ganze EU !!!! Israel, das einzige demokratische Land und die Juden Deutschlands inmitten des Terrors im Stich zu lassen.

  22. Dazu passt die heutige Meldung von tagesschau.de in der es heißt, dass neun von zehn abgelehnten „Asyl“anträgen vor Gericht landen und das Gericht in „über 40% die Ablehnung der Anträge muslimischer Masseneinwanderer „korrigiert“. Offensichtlich ist die Bundesregierung versessen auf die Islamisierung Deutschlands UND deren Folgen, wie Antisemitismus, Spaltung des landes, islamische Attentate…

  23. Das ist gewollt und kein Kollateralschaden! Was das linke Spektrum in Deutschland treibt, ist verlogen bis auf die Knochen. Man sieht es auch an der andauernden Unterstützung der Feinde Israels in Nahost, während man von fortwährend von der uneingeschränkten Unterstützung für Israel faselt. Die Juden sind den Sozialisten ein Dorn im Auge, denn sie sind ob ihres Fleißes erfolgreicher als andere.

  24. Ein Fall für Frau Zschäpli!
    Die Berliner „Staats“sekretärin S. Chebli engagiert sich als Moslemin (scheinbar) gegen Antisemitismus (90%). Jüdische Organisationen zweifeln an der Glaubwürdigkeit der Sozialdemokratin (ach!).
    Wohlan…

    • Wenn Merkel und ihre Claque die muslimischen Masseneinwanderer zur neuen deutschen Herrenrasse erheben und über das deutsche Gesetz stellen, brauchen wir, die Deutschen, uns nicht wundern, wenn die muslimischen Merkeldeutschen dies ausnutzen und sich als Herren benehmen. Das hatte schon der Erinder ihrer Ideologie in seiner Hassschrift [Koran] so bestimmt.

  25. Ausgerechnet die AfD , der man nach wie vor paradoxerweise antisemitische Neigungen….

    ist vollkommend normal, da die meisten Juden nicht religiös sind und das wiederum mit Linksdrall korreliert.

  26. Ich ergänze: Bei fast allen AfD-Demos, den Frauen-Demos und sogar bei Pegida sieht man Israel-Fahnen. Das ist doch nicht inszeniert, sondern bedeutet ein klares Bekenntnis zum jüdischen Staat und zum jüdischen Volk. Und bei der AfD gibt es nicht wenige jüdische Mitglieder. Auf Anhieb fällt mir der Bundestagskandidat vom Herbst 2017 Wolfgang Fuhl (Lörrach) ein, der übrigens tolle Reden hält.

  27. Ich behaupte sogar, dass die AfD die einzige wirklich judenfreundliche Partei in Deutschland ist. Doch der Mainstreammedien-Konsument bekommt tagtäglich etwas von der „rechtspopulistischen“ AfD ins Hirn gehämmert, die selbstverständlich auch antisemitisch sei. Eine schlimme, dreiste Lüge – doch was können wir tun, dass sie endlich nicht mehr verfängt?

    • Allen Freunden, Bekannten und Kollegen unabhängige Internetseiten nahebringen, immer wieder aufklären und diskutieren!

  28. Als erstes müssen diese unfähigen Politiker weg, die schüren mit ihrer Islamliebe den Hass auf alle die dieser Idiologie ablehnen. In der ganzen Welt verbreitet der Islam Krieg und Unruhen, wir müssen uns mit allen Mitteln dagegen wehren, dass diese angebliche Religion uns völlig überrennt. Wo Recht zu Unrecht wird, ist Widerstand die oberste Pflicht.

  29. Alles, was die AfD tut oder sagt ist schlecht (Altparteien und Mainstream). Egal mit was für Konsequenzen – es wird dagegengeschossen.

  30. Ich verstehe immer noch nicht den rational erfassbaren Sinn hinter der ganzen Migrationspolitik.
    Es sei denn:
                          Manche „Verschwörungstheorie“ ist eben keine,
                          sondern die Blaupause, nach der gehandelt wird.
    Dann aber ist nicht zu verstehen, dass es in der Politik selbst keinen Aufstand dagegen gibt.
    – mlskbh –

  31. Wenn es „nur“ Antisemitismus wäre, bei den
    Moslems handelt es sich allgemein um eine
    menschenfeindliche, antidemokratische Politik !
    Habe ich jetzt Politik gesagt ?
    Das habe ich nicht unbedacht geäußert, der Islam
    ist keine Religion sondern ein diktatorisches und
    mörderisches, politisches System !

  32. Die größte Verfolgung auf der ganzen Welt ist die “ Christenverfolgung“ – 200 Millionen Christen sind weltweit von Verfolgung bedroht.
    Guckst du: 11.Jan.Politikstube (Video):
    Das Schweigen Europas zur Christenverfolgung ist e One große Schande !
    Aber Merkel will NUR hart gegen Antisemitismus vorgehen, warum wohl !? Nicht nur die Juden, NEIN, auch WIR Christen sind bedroht…..

  33. Wiesenthal Center hat es zu lange gebraucht sich zu äussern! Spätestens 2015 wäre die richtige Zeit gewesen! Noch besser sofort nach Christian Wulffs dummen Satz!
    Vergessen wir nie wer Importierte Antisemiten stark unterstützt, die linken Faschisten!

  34. Mein älterer Sohn ist mit dem einzigen Juden der Klasse bestens befreundet. Gemeinsam sind sie nun Zielscheibe beständigen Mobbings durch die muselmanischen Klassen-„Kameraden“.
    Ich meine, wir sprechen hier von Elfjährigen!
    Beschwerden bei der Schulleitung werden abgebügelt.

  35. Das Bild zeigt es deutlich: Das ist nicht Berlin, das ist eine islamische Exklave ohne einen menschlichen Bezug zu Deutschland.

  36. Solange Leute, „wie Rabbi Meyer vom bekannten Simon-Wiesenthal-Center“, ihre Warnungen und Bedenken ins Ungefähre richten, wird nichts gewonnen. Wer behauptet, der Antisemitismus nehme in Deutschland zu, möchte u. U. gleich alle Deutschen in Geiselhaft nehmen. Wahr ist, daß sich der Antisemitismus in Parallelgesellschaften ( auf deutschem Boden ) wie ein Geschwür ausbreitet.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here