(David Berger) Am Freitag Nachmittag hat ein 41-jähriger Syrer in einer Wohnung in Mühlacker seine 37-jährige Ehefrau getötet. Er floh daraufhin zunächst mit einem der gemeinsamen Söhne zu Fuß.

Kurz nach dem Mord an der Frau und Mutter nahm der Ehemann ein Video zusammen mir seinem Sohn auf, indem sie sich – der Vater mit dem Messer in der Hand und blutverschmierten Händen – des Mordes an der Ehefrau brüsten.

In dem Video erklärt er:

„Gerade bin ich zu meiner Frau gegangen um mit ihr zu sprechen und alle Probleme zu klären, um unsere Beziehung wieder bessern. Aber sie hat mich rausgeschmissen, woraufhin ich sie mit dem Messer erstochen habe.“

Und:

„So ergeht es Frauen, die ihre Männer irritieren!“

Seine Frau sei an seinem ganzen Unglück und seinen finanziellen Problemen schuld. Er wolle in Zukunft nur noch mit seinem Sohn zusammen leben.

Inwiefern unsere Justiz für diesen Wunsch offene Ohren hat, wird sich zeigen. Die Kinder sollen jedenfalls laut Medienberichten bereits dem Jugendamt übergeben worden sein.

Noch auf der Flucht veröffentlichte der Syrer das Video auf Facebook.

Die minderjährige, in der Wohnung verbliebene Tochter verständigte die Polizei von der Tat. Die Polizei fahndete daraufhin unmittelbar nach dem flüchtigen Täter und konnte ihn kurze Zeit später am Bahnhof von Mühlacker festnehmen.

Auf Facebook macht zudem folgende Nachricht von Kevork Almassiandie Runde:

mühlacker ... syrien„Ein Syrer hat vor seinem Sohn seine Frau erstochen und dieses schreckliche Verbrechen mittels einer Live Schaltung gefilmt … Das wurde zigfach auf Seiten und Gruppen von syrischen Flüchtlingen in Deutschland gepostet …mit Hunderten von begeisterten Kommentaren zu dieser „gesegneten“ Tat seitens „vernünftiger“ Menschen, die unter uns im Merkelland leben.
Ja meine Damen und Herren, es ist nur ein ganz normaler Tag in Deutschland… und dann kommen Leute und fragen: Warum gewinnen denn die Rechtsgerichteten im mehr an Boden? (واحد سوري دبح مرته قدام ابنه وعمل بث مباشر بعد الجريمة المروعة…
الفيديو نزل على عشرات الصفحات والمجموعات السورية المختصة باللجوء في ألمانيا و مئات التعليقات المهللة لهذا العمل „المبارك“ من قبل „بني آدمين“ يعيشون بيننا في بلاد ميركل.
نعم يا سادة… هو مجرد يوم عادي آخر في ألمانيا… ثم يخرج إليك أحدهم ليقول: لك ليش اليمين المتطرف طالع طلوع متل البرق!)“

Wir veröffentlichen hier das Video nicht direkt, es erscheint erst nach Anklicken des Links (Vorsicht! Nichts für schwache Nerven): YouTube

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen?

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

3 Kommentare

Comments are closed.