(David Berger) Claus Strunz gehört ohne Zweifel mit zu den profiliertesten der nicht käuflichen und mutigen Journalisten. Das hat er nun erneut in einem profunden Kommentar unter Beweis gestellt:

„Der Tafel-Skandal von Essen beweist: Merkel ist zur DOPPELTEN MUTTI geworden – hart und ungerecht zu Deutschen, gütig und fürsorglich zu Flüchtlingen“.

67 Kommentare

  1. Doppelte Mutter? Am ehesten könnte man die Merkel als eine bezeichnen die einen Deutschen geheiratet hat aber mit einem Muslim schläft.

  2. Ursächlich der Misere ist ersten eine kopflose Migration und nicht zuletzt das im reichen Deutschland eine Tafel her muss um Bedürftige zu Versorgen. Wie in der Tierwelt zu beobachten kämpft man um jeden Happen .Das System Schröder inclusive seiner SPD und den Grünen (das vergisst man meistens) sind die Verursacher mit ihren Hartzgesetzen die den Bedürftigen unterstellen sich auf Kosten der Allgemeinheit zu ernähren.Der Arbeitslose ist demnach zu faul und die Rentner mit geringen Einkommen waren im Leben nicht fleißig genug.Als Konkurrenz kamen dann noch die Flüchtlinge welche nicht nur sich Versorgen sondern Gelder in die Heimat schicken.Deshalb die Tafel zur Ergänzung.Das sollte Herr Strunz auch mal ansprechen. Oder nicht? Aber nein-Aufklärung im TV bedeutet -Anstiftung zur Unzufriedenheit-besser sind endlose Lachkomödien für den Pöbel.

    • Ursache der Misere ist der UN-Plan (pun intended) ‚Replacement Migration* von 200, 2015 erst bekanntgeworden, dem MerKILL jetzt abarbeitet (Unterstützung von Soros, ‚Bertelsmann-Stifung‘ – Mohn -, ‚Springer, et. al., ….)

      Daher auch die Weigerung, trotz des eklatanten Rechtsbruches, die Grenzen wieder zu schliessen und zu kontrollieren, mit dümm lichen Ausreden MerKILL’SS (‚Geht nicht‘ ….usw.); nachdem ihr die ‚Flüchtilanten-Welle 2015 geradezu wie ein ‚Geschenk‘ zur Verwirklichung dieses Plans vor die Füsse fiel…..

  3. Ich muss sagen, ich finde auch MerKILL’SS *Nachkarten* (‚Bedürftigkeit…..‘)
    einfach ungeheuerlich!

    – Statt sich für ihre deplazierten und merkeltypisch dämlichen Bemerkungen bei der Essener Tafel zu entschuldigen….

    Aber da merkt man eindeutig und einmal mehr, wo ihre ‚Präferenzen liegen!
    Noch Fragen, Kienzle?

  4. Was erlauben Strunz?!

    Das hat der nicht alleine entschieden. Was auf SAT1 gesendet wird, hat Rückendeckung.
    Ist schon bei Strunz die Antifa erschienen, hat sein Auto abgefackelt, einen Stein ins Fenster geworfen oder „NAZI“ an die Tür geschrieben?

    Ich habe fertig.

  5. Gerade bei den Yahoo Nachrichten gefunden, da wird sich von den Autoren über Claus Strunz empört, liest man aber die mehr als 300 Beiträge darunter, dann weiss und kennt man die Stimmung im Ländle.

    Zitat: Viele User sind jedoch empört.

    “Unfassbar, was er von sich gibt und viele der Kommentare hier geben ihm noch Recht. Er spaltet, ist polemisch und heizt die Stimmung weiter auf. Das empört mich“, schreibt beispielsweise ein Nutzer.

    Ein weiterer findet: “Puh, ich bin ehrlich gesagt entsetzt. Was für ein populistischer, aufwiegelnder Kommentar von Strunz. Das ist ja Opfer-Rhetorik vom Feinsten. Und alle fallen drauf rein.“

    Es ist nicht das erste Mal, dass Claus Strunz mit rechtspopulistischen Äußerungen auffällt. Als er beim TV-Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz die Fragen stellte, warfen ihm Kritiker vor, ein Sprachrohr der AfD zu sein und Fakten und Fiktion in seinen Fragen durcheinander zu bringen.
    ———————————

    Bitte Herr Berger, nicht in die Warteschleife hängen, auch wenn ein Link enthalten ist.

    nachrichten.yahoo.com/gutige-mama-fur-fluchtlinge-claus-strunz-spaltet-das-netz-mit-merkel-kommentar-112204676.html

  6. Ich freue mich sehr,das man auf PP wieder kommentieren kann.Das hätte mir doch sehr gefehlt.Herr Strunz ist mir in letzter Zeit des öfteren positiv aufgefallen.Auch in Talkshows sagt er gnadenlos die Wahrheit.Er hätte nur viel früher damit anfangen sollen und hoffentlich ziehen andere Kollegen von ihm nach.Vielleicht gibt es ja doch noch Journalisten mit Berufsehre,die nicht mehr länger die Lügenpresse sein wollen.

    • Leute wacht auf? Wir sind doch schon aufgewacht und schreiben uns die Hände wund.Wir müssen davor sorgen das mehr Traumtänzer wach werden und das ist nicht immer einfach.Denn der tägliche Schlaftrunk über die Medien und Alltagssorgen überlagern Alles und lässt Zweifel übrig ob man das Richtige macht.

  7. Freue mich ,dass der Kommentarbereich wieder geöffnet ist. Strunz hat schon öfters sehr kritische Kommentare abgegeben,gut so.Allerdings habe ich noch nie gehört,dass bei ihm die N Keule geschwungen wurde,wie es sonst sofort der Fall ist.

  8. Mama Merkel fischt angesichts drohender Neuwahlen in den Gewässern der implodierenden SPD. Das wird nach hinten losgehen, Madame!

  9. Das Netz enthält tonnenweise Gemecker und Unzufriedenheit – bezgl. der Kanzlerin – aber keiner unternimmt die nötigen Schritte, um sie vom Sessel zu schubsen….es gibt wirkich genug gewählte Parlamentarier, deren Aufgabe auch das wäre, aber alle zittern nur um ihre eigenen Posten – während Fr. Merkel narrenfreiheit hat.

  10. Absolut Klasse !!! der Kommentar. Bravo Claus Strunz!

    Das trifft den Nagel auf den Kopf!

    Aber im Grunde, was soll die Aufregung?

    ‚Mutti‘ weiss doch schliesslich von NICHTS!

    ARME? ‚TAFEL?‘ – weiss von nix. Wieso, gehen da welche hin?

    Aber das geht doch schliesslich nicht an, dass meine lieben Goldkinder hinten anstehen müssen. Die bekommen doch nicht genug zu essen, mit alle dem womit sienotdürftig unterhalten werden…..

    Grosszügige Unterstützung, Haus (‚Pinneberg‘ und ‚Montabaur‘ lassen grüssen!) – das reicht doch bei weitem nicht!

    Damit kommen sie dochüberhaupt nicht übe rdie Runden und müssen sich bei ‚Tafeln‘ noch kräftig versorgen!
    Was scheren mich schliesslich die, die schon länger hier sind? Die gehen mir doch am A…llerwertesten vorbei!

    Aber im Ernst:

    An der Einschätzung , dass MerKILL nicht mehr Herr ihrer Sinne ist, da scheint mir durchaus einiges ‚dran‘ (vgl. die bekannte Einschätzung Dr. MaaZ);

    wer jetzt die besagte ‚Vorstellung‘ MerKILL’SS gesehen hat in dem RTL-Interview zum Thema ‚Tafeln‘ – der wird das wohl nicht mehr bezweifeln können:

    ‚Ach ja, gibt’s da arme, bedürftige Menschen, die für ihr Essen zur ‚Tafel‘ gehen müssen? Hm, davon weiss ich nichts….‘

    Geht’s eigentlich noch irrer?

    Braucht es noch einen Nachweis wie abgehoben und realitätsfern dieses Subjekt eigentlich ist?

    So etwas will weiterhin Deutschland reGIERen – in den Abgrund?

    Und das grossgeschriebene ‚GIER‘ eben – diese Frau sitzt völlig weltfremd –
    in ihrem Eispalast des Grössenwahns –

    ohne jede Kenntnis der Bedürfnisse, der Sorgen und Nöte der Bürger!

    „Die gehen mir doch am A…llerwertesten vorbei!“

    Schande über Schande!

    • …….und ich hoffe, dass diese absolut ungeheuerlichen Widerwärtigkeiten des Rautenscheusals – zusammen mit vielem anderen – der Stein sein mögen, über den sie schliesslich und letztendlich stolpern wird!

      An Perfidie und Widerlichkeit kaum noch zu überbieten!

      Toll der aufrechte Kommentar von Strunz – und toll auch die Reaktion des Bundesvorsitzenden der Tafeln:

      Der Vorsitzende der Tafeln in Deutschland, Jochen Brühl, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, sich vor seine Einrichtung, ihre Arbeit und die ehrenamtlichen Helfer zu stellen.

      „Wir lassen uns nicht von der Kanzlerin rügen, denn die aktuelle Entwicklung ist eine Konsequenz ihrer Politik“,

      Das sind die richtigen Worte, die man diesem Subjekt entgegenschleudern muss!
      Aber auch diese werden sie nicht zur Einsicht bringen….. aber es musste gesagt werden!

  11. Danke Herr Berger, das ihr ich wieder meine Meinung sagen darf. Ich war richtig entsetzt.

    Ich glaube es wäre der falsche Weg, wenn sie dem Terror nachgeben und ihren Blog schließen. Dann hätte die Antifa und andere Radikale doch gewonnen.
    Bitte lassen sie keine Hetzkommentare zu, auch ich möchte in Zukunft anklagen, aber meine Worte gut wählen.
    Sie haben den ehrlichsten und besten Blog im Netz und ich werde sie auch weiter unterstützen, für ihre Arbeit, die sie für unser Land auf sich nehmen.

    Endlich traut sich mal ein Moderator mit Hilfe des Senders die Wahrheit zu sagen, endlich wachen auch die auf. So müsste es weiter gehen, denn wenn sie die Medien nicht mehr hinter ich hat, wird sie ganz schnell am Ende sein. Die SPD hätte ihren Untergang beschleunigen können, sie hat versagt, aber die Hoffnung stirbt zuletzt

  12. Guten Morgen
    Wie schön, dass hier noch ein kleines Fenster offen ist. Daher zunächst mal, Vielen Dank, David Berger für Ihre mutige und äußerst wertvolle Arbeit. Menschen wie sie, geben uns VIELEN die Hoffnung auf Gerechtigkeit für unser Volk, auf Zugehörigkeit und Heimat zurück. Gott beschütze Sie dafür. Für mich ist es kaum zu ermessen, was Sie auf sich nehmen, mit welchem Satan Sie es da zu tun bekommen, der Sie jetzt belästigt, beleidigen und einschüchtern will. Seien Sie guten Mutes, Millionen Menschen vernehmen ihre Botschaft, auch wenn wir mal nicht mehr antworten können. Wir geben nicht auf, denn Gott ist auf der Seite der Wahrheit, die aus jedem ihrer Beiträge spricht.

    Der Beitrag von Herrn Strunz zeigte sehr schön, das die Wahrheit sich ausbreitet und langsam Bahn bricht.
    Gott schütze unser schönes Vaterland !

  13. „Bedürftig ist Bedürftig“ sagte die geschäftsführende Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland.

    Das ist richtig. Daher Frau geschäftsführende Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland gehen Sie einfach mal persönlich in die Grünanlagen rund herum um das Kanzleramt und laden Sie diejenigen ein, die da unter Planen übernachten müssen. Das waren zumindest im Herbst in dem ich das persönlich zum letzten Mal sah nicht wenige und vor 10 Jahren war das noch nicht so.

    Und ja es gab auch mal eine Zeit in der Bundesrepublik Deutschland in dem nicht jeder Mülleimer von Senioren im 5 Minuten Takt an öffentlichen Plätzen, in Bahnhöfen, in Einkaufsstrassen, in Zügen nach Pfandflaschen durchsucht wurden. Und das lag nicht nur an dem Dosenpfand, sondern, daß durch die horrenden Steuern der Renten, der MwSt….. und vor allem Steuer auf Steuern (wir denken an Stromrechnung).
    Sie wurden mal gewählt, weil sie versprachen die MwSt. nicht anzuheben. Ihr späterer Koalitonspartner wollte offiziell 1% erhöhen und in der Koaliton wurden es dann 2%. 2% von bereits versteuertem Einkommen sind dann eher 5% real.
    Und wenn wir mal daran denken, daß die MwSt eingeführt wurde um die Kaiserliche Flotte zu finanzieren. Damals betrug die Mehrwertsteuer 0,1%.
    Heute beträgt sie 19% und wir haben zudem kein funktionierendes U-Boot und auch keine Flotte. Und die Einkommenssteuer gab es auch noch nciht ebenso die Sozialversicherung Betrug bei der Barmer nicht 15,7%, sondern ein marginaler Beitrag.

    Damals ging der Kaiser auch mit 2 Personenschützern durch die Strasse, obwohl jeder eine eigene Waffe kaufen durfte, die nicht mal regisriert werden musste, denn das führte erst Hitler ein.

    Heute fahren Politiker in rasenschnellen gepanzerten Kolonnen mit Maschinengewehren bewacht und teiweise 30 Motorrädern durch die Städte und der Bürger muss selbst eine Puffknall-Schreckschusswaffe beantragen und bekommt nicht mal diese genehmigt.

    Ob der Kaiser damals auch bezahlte Berufsschläger und Klatscher benötigte ist mir noicht bekannt.

    • Kleine Korrektur hinsichtlich

      1. des ‚Mehrwert‘ Steuersatzes:

      Richtig ist, die CDU wollte damals eine EWrhöhung um 1 %; die SPD um 2 %.

      Folgerichtig als Wahlgeschenk der ersten ‚GrUKo‘ wurden es dann 3% !

      Wir hatten zuvor 16 %, seit geraumer Zeit – Segnungen schon früherer GrUKo’s – 19 %………

      Nicht zutreffend ist, die sog. ‚MwSt.‘ sei zur ‚Finanzierung der kaiserlichen Marine‘ eingeführt worden.
      Die ‚MwSt‘, (Ust., präzise bezeichnet als Allphasen-Netto-Umsatzsteuersystem mit Vorsteuerabzug) wurde in den 60-er Jahren (1968) eingeführt und
      ersetzte die zuvor gültige Allphasen-Brutto-Umsatzsteuer.

      2. Also diente diese mitnichten zur ‚Finanzierung der kaiserlichen Marine‘

      Diese erfolgte vielmehr durch die seinerzeit neu eingeführte ‚Sektsteuer‘.

      Die ‚kaiserliche Marine‘ liegt bekanntlich längst auf dem Meeresgrund, die Sektsteuer gibt es aber immer noch – vermutlich, damit wir uns bei jedem Sektgenuss an die einstige ‚Seeherrlichkeit‘ Deutschlands erinnern!

      3. Und richtig, ganz irre ist das System der ‚Steuer auf die Steuer‘!
      Vor allem dann wenn man sie umgangssprachlich als ‚Mehrwert’Steuer begreift.

      Und das ‚drastischste‘ Beispiel ist nicht einmal die Stromrechnung – nein, das erleben wir ein jedes Mal an der Tankstelle:

      Reichlich Kraftstoffsteuer/Benzinsteuer auf den Spritpreis – und darauf eben einschl. der Benzinsteuer noch mal satte 19 % ‚Lügensteuer‘!

      Prost Mahlzeit !

      • Meine persönliche Lieblingssteuer ist ja die Finanztransaktionssteuer.

        Diese sollte nachdem man darüber 12 Jahre debattiert hatte laut Wikipedia „Der Steuersatz sollte 0,1 Prozent auf den Handel von Aktien und Anleihen und 0,01 Prozent für Derivate von Aktien und Anleihen betragen“

        Das Ziel der Steuer wurde wie folgt angegeben:
        „Erklärtes Ziel von Finanztransaktionssteuern sind die Stabilisierung und Marktregulierung von Finanzmärkten durch die Verringerung des spekulativen und technischen Handels durch höhere Transaktionskosten. Im Besonderen soll auch der zunehmende, sogenannte Hochfrequenzhandel eingedämmt werden, dessen volkswirtschaftlicher Nutzen umstritten ist.“
        Quelle Wikipedia Finanztransaktionssteuer.

        Wenn also eine Steuer von 0,01 oder 0,1% den spekulativen Handel verhindern kann. Was genau verhindert dann eine Steuer von 19% auf WC-Papier oder auch eine Steuer von 7% auf Nahrungsmittel?

        Die Wirkung müsste ja auf den Verdauungstrakt 190 bis 1900% höher sein? Liegen dazu eigentlich irgendwelche statistischen Belege vor?

        Wenn man bedenkt, daß im angeblich so dunklen Mittelalter „ein Zehnt“ die Besteuerung war, dann merkt man wie stark heute die Belastung ist. Vor allem „ein Zehnt“ damit verbringt man keinen Monat, sich zu erklären, hoffentlich alles richtig verbucht zu haben …
        Und sich an Gesetze, Richtlinien, Verordnungen gehalten zu haben die wirklich absolut kein Mensch mehr überblickt. Und somit 0% Rechtssicherheit gegeben ist. Was eigentlich in einem Rechtstaat die Basis sein wollte.

  14. Der Kommentar von C. Strunz hat mir den heutigen Tag verschönt. Wenn solche Wahrheiten nur ausgesprochen schon Balsam für die Seele sind, stelle ich für mich fest, dass ich bereits sehr weit unten bin. Ich hoffe, sie verstehen , was ich meine.
    Danke, für die Möglichkeit des Kommentierens. Danke Herr Berger – eine kleine Spende geht auf den Weg.

  15. Ich lege meine Hand ins Feuer, dass es beabsichtigt war, diesen Blog zu miskreditieren. Nichts ist den Linken mehr verhasst, als wenn man ihre Machenschaften gegen das eigene Volk aufdeckt. Das beweisen auch eindrucksvoll die Zahlen, der Blogs, die nicht vom Staat gefördert werden. Natürlich unter der Voraussetzung, dass man nur wohlwollende Dinge über jene schreibt, die den Staat in der jetzigen Form vernichten wollen.

  16. Ohje, selbst wenn ich bettelarm wäre, würde ich da nicht hingehen, nicht solange da solche Zustände herrschen. Zu gefährlich und zu Essen kriegt man als Deutscher da ja auch nichts mehr.

  17. Merkel: Schneewittchens Stiefmutter.

    Und das Märchen endet nicht gut für die Stiefmutter:

    „»Spieglein, Spieglein an der Wand,
    Wer ist die Schönste im ganzen Land?«

    Der Spiegel antwortete:

    »Frau Königin, Ihr seid die Schönste hier,
    Aber die junge Königin ist noch tausendmal schöner als ihr.»

    Da stieß das böse Weib einen Fluch aus, und ward ihr so angst, so angst, daß sie sich nicht zu lassen wußte. Sie wollte zuerst gar nicht auf die Hochzeit kommen, doch ließ es ihr keine Ruhe, sie mußte fort und die junge Königin sehen. Und wie sie hineintrat, erkannte sie Schneewittchen, und vor Angst und Schrecken stand sie da und konnte sich nicht regen. Aber es waren schon eiserne Pantoffel über Kohlenfeuer gestellt und wurden mit Zangen hereingetragen und vor sie hingestellt. Da mußte sie in die rotglühenden Schuhe treten und so lange tanzen, bis sie tot zur Erde fiel.“

    (/gutenberg.spiegel.de/buch/-6248/150 )

    Drum lasset uns eiserne Pantoffeln schmieden…

  18. Ich bin schon seit vielen Jahren der Meinung das die Rautenfrau nie den Titel „MUTTI“ verdient hat, da sie schon immer dem deutschen Volk Schaden zugefügt hat.
    Merkel mit einer Mutter vergleichen, ist eine Schande für jede Mutter die um ihre Kinder besorgt ist.
    MERKEL weiss doch gar nicht was Mutter bedeutet…..

  19. Mich würde interessieren, wie hoch der volkswirtschaftliche Schaden ist, durch die krank machende Politik dieser negativen Entität.
    Ich z.B. bekomme Magenprobleme, weil mich dieses Verhalten zunehmend aggressiver macht, gesteigert durch das schiefe Kräfteverhältnis in diesem Land. Es wird alles nur noch gegen die Bürger ausgerichtet, die hier leben. Flankiert durch hanebüchende Aussagen wie z.B „D. Halal“ (sorry dafür, konnte ich mir nicht verkneifen).
    Gleichzeitig wird den Bürgern hier ganz Orwell like eingetrichtert, schlecht ist jetzt gut, tradierte Werte werden negiert und ein wirkliches Aufbegehren seitens der „Kontrollinstanzen“ gibt es nicht.
    Ich bin davon tief betroffen und entsetzt, ich überlege täglich, was man dagegen machen kann ohne den sozialen Tod zu erleiden.

    • Ohne jeden Zweifel, der volkswirtschaftliche Schaden ist immens,

      so GIGANTISCH, dass er überhaupt nicht zu beziffern ist.

      Und das ist genau das, was dieses nichtswürdige Rautenscheusal auch beabsichtigt hat und immer weiter fortführt….unter dem Beifall ihrer speichelleckenden und afterkriechenden Schranzen!

  20. Jeder Bürger dieses Landes sollte diesen genialen Redebeitrag von Herrn Strunz einmal gehört haben. Hatte ihn bereits heute Morgen gehört und gleich weitergeschickt. Nun finde ich ihn auch auf PP. Super! Danke fürs Veröffentlichen auch hier.

  21. Erstaunlich, das Strunz noch beim TV (sat1) ist und noch nicht gefeuert wurde, da er einer der wenigen Journalisten ist der noch den Mut aufbringt und mit Kritiken nicht hinterm Berg hält .

    • Liebe Emma, Claus Strunz ist bei Sat1 Geschaeftsführer und produziert mit seiner Firma auch das ‚Frühstücksfernsehen‘, wo er seine Kommentare abgibt. Der Mann kann sich daher viel mehr Regimekritik leisten als so ziemlich jeder Mainstream-Journalist in Deutschland.

  22. Kritische Kommentare werden gehasst wie die Pest! Daher unternehmen interessierte Kreise (nach meiner Erfahrung )den Anschein Neonazis zu sein um Portals wie Diese zu schließen.Das schließt nicht aus das da welche dabei sind.
    Zur Sache : Respekt das der Leiter der betreffenden Tafel in Essen nicht vor der
    „klugen und hinweißenden Rede“ der großen Vorsitzenden MM auf Dauer nicht kapituliert hat.

  23. Merkels Taktik ist die übliche: man hört kein Wort von ihr zum Dieselproblem, stattdessen äussert sie sich zu den Tafeln. Da hat sie wieder die Gelegenheit, sich als Gutmenschin zu gerieren und die gesinnungsetischen Fanatiker hinter sich zu versammeln. Allerdings geht sie erstens das Tafelproblem eigentlich nichts an – abgesehen von den Ursachen – und zweitens sollte sie sich doch eher mit dem Dieselproblem beschäftigen. Hier geht es um Milliarden von Euro, betrogene Bürger und die Automobillobby. Aber das würde bedeuten, Politik zu machen. Einfacher ist es natürlich, wieder den Gutmenschen zu spielen, seine Truppen hinter sich zu versammeln und die üblichen Sprüche über Rassismus ab(zu)sondern (zu) lassen. Und das Armutsproblem kann man damit auch übergehen, denn Schuld sind ja die „pösen“ Tafelnazis, während Merkelchen ja nur den Finger in die Wunde des ewigen deutschen Rassismus legt. Typische Merkel“politik“.

  24. Merkel geht’s mittlerweile wie der SPD: Sie muss auf die Wählerstimmen ihrer neuen Lieblinge hoffen, weil sie es sich von Tag zu Tag mehr mit denen verscherzt, die schon länger hier leben.
    Anders gesagt, muss sie so lange im Sattel bleiben, bis genügend Leute hinter ihr stehen, die auch in Zukunft verhindern, dass sie wegen ihrer zahlreichen Rechtsbrüche und der daraus resultierenden Folgen, juristisch belangt werden könnte.
    Deshalb und weil sie eine notorische Gesinnungswiederholungstäterin ist, wird sie auch weitere Rechtsbrüche begehen, falls nötig, um ihren Hals zu retten. Und ihre Entourage wird weiterhin mitwirken, schon aus gewohnheitsmäßiger Komplizenschaft.
    Solange die Patin noch die Fäden in der Hand hält, müssen die Püppchen nach ihrer Blockflöte tanzen …

  25. Oh, kommentieren geht doch wieder? Sinnvoll und hält die Leser!

    Zur Sache: Kritik an der Unkritisierbaren beim Springer-Fernsehen (N24 nennt sich jetzt „WELT“ und gehört ebenso wie SAT1 und Pro Sieben der Merkelfreundin Friede Springer)? Da stellen sich Fragen, zum Beispiel diese:

    – Hat die alte Hexe Friede keinen Durchgriff auf alle Ebenen im eigenen Laden?
    – Wird Strunz (der vor etwa 2 Jahren noch arg übel gegen die AfD polemisierte) aufgewacht sein, ohne die Machtverhältnisse zu kennen (das könnte dann ausgehen wie der sehr ähnliche Fall Steingart bei Holtzbrinck)?
    – Oder wird da der gezielte Abschuß der Raute im Springer-Konzern vorbereitet nach der Devise „wer mit uns im Fahrstuhl der Macht herauf fährt, fährt auch mit uns wieder herunter“?

    Andere Sache noch: Berichtet bitte rechtzeitig zum Wochenende zu den Demos in Kandel und wie man hinkommen kann (ich habe kein Auto, würde aber gern hin, gibt es Busse?) und auch nähere Infos zur Demo in Bottrop. Danke.

  26. Manchmal kommen die Tage, wo man ohnmächtig und fassungslos daran denken muss, auch ohne Kinder, dass die politisch klerikale Einladung der Barbaren die eigenen Kinder oder Eltern oder einen selbst treffen können, Bestien der Gruppenvergewaltigung und des Kannibalismus die über unschuldige Menschen herfallen und von dieser elitären Kaste der Willkommenspolitik uns als Herrenmenschen untergejubelt werden, als würden die Menschen im normalen Alltag nicht genug leidvolle Momente hin und wieder durchleben. Was sind das für gewissenlose Charaktere, die andere Menschen wie ihr Spielzeug benutzen, weil sie in ihrem Größenwahn glauben sie wären berechtigt den Untertanen diese Barbarei zumuten zu können? Wenn doe Opfer mit diesen gewissenlosen Leuten kein Erbarmen mehr kennen, sie haben auch kein Mitlleid verdient und wie so wählt ein Volk immer wieder die Grünen, die auch für so viel Leid als Kinderschänder Sekte verantwortlich sind und den importierten Mord und Totschlag für die Einheimischen noch bejubeln? Sind wir denn alle schon so verroht, das wir Menschlichkeit nicht mehr kennen und diesen klerikal politischen Selbstmörderkurs mitmachen, anstatt unsere Nächsten zu schützen?

  27. Lieber Herr Berger, nur mal so am Rande: PP ist Pflichtlektüre, ob mit oder ohne Kommentarfunktion! Das sollen Sie wissen.
    Auch einen Herrn Strunz genieße ich mittlerweile mit Vorsicht. In diesem Falle aber bin ich ihm sehr dankbar dafür, dass er die „Doppelmutti“ thematisiert und seine Kritik einer breiteren Masse zugänglich macht.

  28. Schön das die Kommentarfunktion wieder geht, denn ich habe auch die Einzeller der Antifa im Verdacht.
    Sollte es wieder zu solchen Kommentaren kommen, weswegen die Kommentarfunktion geschlossen wurde, muss umgehend gelöscht werden.
    Diese Faschisten möchten alle mundtot machen, die nicht in ihrem linken Chor trällern!

    Zur „Mutti“, die ist m. E. nur scheinbar fürsorglich und gut zu „Flüchtlingen“. Ich halte sie lediglich für eine berechnende Person, die einer Agenda folgt und der jedwede Empathie für ihre Mitmenschen fehlt.
    Sie ist gefährlich und hat dem Land und seinen Bürgern schon erheblichen Schaden zugefügt, sie schert sich weder um Recht noch um Gesetz, wenn es ihrer Agenda im Weg steht.
    Sie muss zwingend weg und das so schnell wie möglich.
    Für all ihre Vasallen und Systemlinge habe ich nur absolute Verachtung übrig.

  29. danke dass der Kommentar wieder geht. Könnte es denn sein, dass man von Anti-Seite her versucht, diesen Blog zu unterwandern, um ihm dann mit rassistischen Beiträgen zu schaden?

    zum Thema: ich war mehr als erstaunt, so einen Kommentar zu hören. Gibt es den kritischen, bissigen Journalisten noch, der den Finger in die Wunde legt, ohne Ideologie und aallglattem Mainstream Geblubber?
    Danke Klaus Strunz dafür! das hat echt gut getan, ich habe den kurzen Clip im Bekanntenkreis heute sicher 10mal verschickt.

    • Ja, wir nehmen an, dass ein Großteil der justiziablen Kommentare nicht wirklich von „Nazis“, sondern von der Antifa kommt. Seit meiner Rede auf dem Frauenmarsch ist es besonders schlimm geworden

      • Na, da scheinen Sie ja den richtigen Nerv getroffen zu haben, um Beißreflexe auszulösen.
        Ihnen alles Gute, Herr Berger.
        MfG

      • man hat es auch an der Menge der Kommentare gesehen, Herr Berger. Ab dem Zeitpunkt der Ankündigung der Demo ist die Kommentarzahl ständig, zuletzt sehr stark, gestiegen. Bis dahin war die Zahl derer, die hier regelmäßig kommentieren doch relativ überschaubar.
        daher eben mein Verdacht, dass einfach versucht wurde den Blog zu unterwandern, um ihm zu schaden.

      • das habe ich auch vermutet, ich schreibe zwar sarkastische und zynische kommentare, die aber meiner meinung nach niemals rechts sind!

      • Das ist plausibel. Was sollten Rechte gegen solche Reden haben? Außer daß der gesamte Blog ihnen vermutlich nicht rechts genug ist.
        Aber wenn selbst IP-Nummern verdeckt sind, dann steckt System dahinter. Um den Blog in die rechtsextreme Ecke zu pushen bzw. ihm dieses Image zu verpassen.
        Was ist hier nur für übles Pack unterwegs.

      • Bei der SA(ntifa) handelt es sich m. A. n. um eine linksfaschistische, staatlich finanzierte Terrororganisation, die ganz klar in der Tradition der “Braunhemden“ steht.
        Die Parallelen sind einfach nicht von der Hand zu weisen: Einschüchterung bzw. Ausschaltung von Andersdenkenden und Regimegegnern sowie ein fanatischer Antisemitismus (hier als Israelkritik getarnt).

        Wie alle Faschisten, ist auch der schwarze Block nur mit sehr geringen intellektuellen Ressourcen gesegnet.

      • Weiterhin halte ich es auch keineswegs für ausgeschlossen,
        dass da auch ein A*A*S mitgemischt haben könnte – als lupenreiner ‚Agent provocateur‘!

  30. Danke Claus Strunz. Das war eine großartige Analyse im Hier und Jetzt. Aber wer die Raute kennt, weiß, dass sie diese vollkommen berechtigte Schelte abschütteln wird und nichts daraus lernt. Eher geht das Kamel durch das berühmte Nadelöhr. Der Amtseid wird wieder zum blanken Hohn.

  31. Guter Beitrag auch hier:

    Was dürfen wir „Deutschland“ nennen?

    Was dürfen wir Deutschland nennen? Das Wort „Deutschland“ ist ja gefährlich nah an „deutsches Volk“, und niemand will völkisch sein! – „Wir sind das Volk“ rufen auch nur noch die Schlechten. Wie nennen wir es denn nun, dieses Land, diese Leute, diese Geschichte, diese Kultur von Bach bis Beethoven, von Bohlen bis Ballermann? Eine Nation? Die deutsche Nation gar? Oh, diese Alarmglocken! Die mehr als berechtigte Angst vorm Nationalismus! Wie verhält sich eigentlich die Nation zum Nationalismus? Ist Nationalismus die Übersteigerung von Nation, wie Islamismus das Falsch-Verstehen des Islams ist? Oder ist es Ideologisierung, wie Kommunismus von Kommune? Ist Nationalismus das Gegenteil zu Nation, wie Feminismus zu feminin? Egal, keiner dieser Ismen ist appetitlich und der Nationalismus brachte größten Schrecken über Europa.

    Diese Fragen sind, vermute ich, Fragen nach Identität – und Identität, so habe ich jüngst gelernt, ist inzwischen ebenfalls ein gefährliches Wort. Eine stramm rechte Identitäre Bewegung schwappt aus Frankreich nach Deutschland. (Woher würden wir von Splittergruppen erfahren, wenn die Splittergruppenwarte nicht gegen sie protestierten?)

    Was ist denn nun dieses Deutschland, das nicht wirklich Identität sein darf, nicht wirklich Nation, ja, das nicht einmal seine eigenen Grenzen bewachen darf?

    Weiterlesen: https://dushanwegner.com/merkels-erbe/?mc_cid=8131f44587&mc_eid=9689f38ae1

    • Ich möchte mit Imad Karim aus seiner Rede zum Frauenmarsch in Berlin sagen: „Deutschland ist die Heimat meiner Werte.“
      Leider werden diese Werte derzeit in ihr Gegenteil verkehrt.

      … „Wenn das alles rechts sein soll und gleichzeitig ein hysterischer Kampf gegen rechts geführt wird, wenn darum Meinung und Sprache zensiert, öffentliche Veranstaltungen und Diskussionen gewaltsam verhindert werden und wenn diese Kämpfer gegen rechts sich selbst als links bezeichnen, dann hat wirklich jemand am Meinungskompass gedreht, und nicht ich habe die Seiten gewechselt.“ …
      Monika Maron

      nzz.ch/feuilleton/bundestagswahl-links-bin-ich-schon-lange-nicht-mehr-ld.1303513

      • „Deutschland ist die Heimat meiner Werte.“
        Stimmt. Das merkt man dann am intensivsten, wenn man lange Zeit im Ausland war. Ich habe, beruflich bedingt, einige Jahre in verschiedenen Ländern Lateinamerikas gelebt und bin erst da „deutsch“ geworden bzw. dort erst wurde es mir bewußt.

        Als Feedback kam von den Leuten in den anderen Ländern immer „Ihr Deutschen seid besonders gut STRUKTURIERT“:
        Das fiel mir auch auf. Hier in Dtschld. ist mir vieles oft zu überstrukturiert, es gibt immer viel zuviel Überbau – was mich manchmal zu sehr einschränkt. Darum bringe ich gerne mal diese starre, unflexible Ordnung durcheinander.
        Im Lateinamerika aber, wo es eher das Problem ist, daß alles unterstrukturiert ist, besonders die Infrastruktur, war plötzlich ich diejenige, die Ordnung und Struktur einbrachte.

    • Die negative oder positive Besetzung des Nationalismus unterliegt der Willkürlichkeit des gerade gängigen politischen Willens. Wer versucht sich der politischen Willkürlichkeit sachlich zu nähern landet unweigerlich in einem Labyrinth. Die europäischen Nationalstaaten haben nicht nur die unvorstellbaren Kriegsschäden beseitigt, sie haben Europa zur prosperierendsten Weltregion gemacht. In Österreich wurde nach dem Krieg ein österreichische Nationalismus und das Bekenntnis zu einem österreichischen Volk politisch intensiv und überall (in den Schulen, in der Öffentlichkeit etc.) gefördert und befördert. Unter dieser politischen Ägide und der dadurch entstandenen Homogenität des Volkes wurde die kollektive Schaffenskraft der Österreicher intensiv gefördert, sodaß nicht nur die enormen Kriegsschäden beseitigt werden konnten sondern auch ein kleines Land ohne natürliche Ressourcen, ausser Landschaft und Humankapital zu einem der reichsten Länder werden konnte. Die Internationalisierung im Rahmen der EU -Integration hat Österreich dagegen deutliche Niedergangsentwicklungen und unübersehbare Werteverluste eingebracht.

    • Ginge es nach dem Parteienkartell in Berlin, den EU-Granden in Brüssel, den Globalisten dieser Welt, ist Deutschland ein Nichts !

      Eine undefinierte Region in EUropa, mit undefinierten Altlasten die sich „Biodeutsche“ nennen, eine aussterbende Spezie, die bis zu ihrem endgültigen Abgang den dummen August und Zahlmeister mimt.

      In nicht ferner Zukunft, wird es kein Deutschland mehr geben, es wird in Geschichtsbüchern stehn, sonst niergends.

      • Du willst mich also mobben, wenn mich nicht alles täuscht, nicht zum erstenmal, stimmts ?
        Bist Du hier der Blogwart und bestimmst wer was schreiben darf, ja ?
        Frage : mit welcher Legitimation ?

      • @Aristopulus: Die Homogenität eines Volkes oder der Gesellschaft ist ein rein politischer Terminus der sich als Gegensatz zu Spaltung und Segregation versteht. Er hat nichts mit Gleichmacherei oder Singularismus zu tun. Die pluralistische Gesellschaft ist eine absolute demokratiepolitische Notwendigkeit und eine Notwendigkeit jeglicher Wohlstandsgesellschaft.:

    • Entgrenzung und Identitätsverlust bedingen sich gegenseitig.
      Was wir jedem indianischen Volk oder auch den Tibetern selbstverstädlich zugestehen, das Menschenrecht auf kulturelle Identität, wird den Deutschen abgesprochen.

    • Doch @Astro, das Menschenrecht auf kulturelle Identität leitet sich indirekt vom Völkermord-Tatbestand ab, gemäß § 6 Völkerstrafgesetzbuch (Straftaten gegen das Völkerrecht §§ 6-14):

      „Wer in der Absicht, eine nationale, rassische, religiöse oder ethnische Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören,
      1. ein Mitglied der Gruppe tötet,
      2. einem Mitglied der Gruppe schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 des Strafgesetzbuches bezeichneten Art, zufügt,
      3. die Gruppe unter Lebensbedingungen stellt, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen,
      4. Maßregeln verhängt, die Geburten innerhalb der Gruppe verhindern sollen,
      5. ein Kind der Gruppe gewaltsam in eine andere Gruppe überführt,

      wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.

      Liest man diesen Straftatbestand umgekehrt, gibt es folglich sehr wohl ein vom Völkerrecht geschütztes Menschenrecht darauf, eine nationale, rassische, religiöse oder ethnische Gruppe zu bilden und daraus kulturelle Identitt abzuleiten.

    • Das ist nur der Anfang, mit Merkel alleine ist es schon lange nicht mehr getan. Diese deutschen Parteien ( so nennen sie sich zumindest) sind doch alle gleich, sie wollen das deutsche Volk vernichten, überlegen aber nicht, wer dann die ganze Party bezahlt, die Goldstücke sicher nicht.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here