Sat1: „Rund 40 % aller schweren Gewaltdelikte gehen auf das Konto nicht-deutscher Täter“

0
(c) Screenshot Facebook

Wenn es einen Kommentator gibt, der es noch wagt in den Mainstreammedien Klartext zu reden, dann ist das der aus Franken stammende Journalist Claus Strunz im Sat1-Frühstücksfernsehen.

Wenn Sie sich den Kommentar anschauen, werden Sie denken, er sei ganz aktuell. Ist er aber streng genommen nicht. Er stammt aus dem vergangenen Jahr und behandelt die Kriminalstatistik des Jahres 2017. Und ist doch ungemein aktuell: Denn er zeigt, Seehofer und die Seinen haben nichts dazu gelernt. Je mehr sich die Situation verschärft, umso mehr wird sie von ihm schön geredet.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP