(David Berger) „Philosophia Perennis“ gehörte mit zu den Alternativmedien, die den Skandal um die KiKA-Sendung „Malvina …“ als erstes aufgedeckt haben. Inzwischen berichten auch die Maistreammedien darüber. Nun wurde zudem eine Petition gestartet, die erreichen möchte, dass der KiKA seine Islam(ismus)-Werbung unverzüglich stoppt.

Hier der Text zur Petition:

Der Mord an einer 15-jährigen Schülerin in Kandel, die von einem angeblich gleichaltrigen, in Wahrheit aber viel älteren Asylanten kaltblütig erstochen wurde, weil sie sich von ihm trennen wollte, hat überdeutlich gezeigt, wie brandgefährlich Beziehungen minderjähriger deutscher Mädchen zu meist viel älteren Anhängern des Islam sind. Wie verantwortungslos und unsäglich ist es da, wenn im mit Zwangsgebühren finanzierten, öffentlich-rechtlichen Kinderkanal „KIKA“ ausgerechnet solche Beziehungen propagiert werden?

Ende November 2017 erzählte der „KIKA“ seinen kindlichen Zuschauern unter dem Titel „Malvina, Diaa und die Liebe“ die „Liebesgeschichte“ der minderjährigen Malvina und dem „jungen syrischen Flüchtling“ Diaa, der eigentlich Mohammed heißt. Als sich die beiden bei der „Flüchtlingshilfe“ in einer Asylunterkunft kennenlernten, war Malvina gerade einmal knapp 15 Jahre alt. Das Alter des syrischen Moslems, der einen salafistischen Vollbart trägt, hat der Sender nach öffentlicher Kritik bereits von 17 auf 19 Jahre korrigiertaugenscheinlich ist aber wohl auch diese Altersangabe noch viel zu niedrig angesetzt.

In dem Filmbeitrag gibt sich das junge Mädchen als Emanze und Christin. Trotzdem verzichtet Sie neuerdings auf Schweinefleisch und lernt fleißig die syrische Sprache. Ganz offen spricht hingegen ihr vermeintlicher Liebhaber über seine Ansichten. Er habe schon nachgefragt, ob Malvina nicht zum Islam konvertieren und ein Kopftuch überziehen wolle. Auch akzeptiere er es nicht, wenn „andere Typen“ mit „seiner Freundin“ reden: „Sie gehört mir. (…) So ist die Regel bei mir. Ich bin in einer arabisch-islamischen Kultur aufgewachsen. Ich glaube an meine Kultur und Religion. Die Religion zeigt Dir Regeln, die musst Du einhalten, das ist ein Prinzip zu leben. Ohne Religion keine Regeln, also kein Leben.“

Jetzt wurde bekannt, dass Mohammed – alias Diaa – auf Facebook die offizielle Fan-Seite des radikal-islamischen Salafisten-Führers und Hass-Predigers Pierre Vogel „geliked“ hat. Dort schreibt Vogel unter anderem, dass die meisten Höllenbewohner Frauen seien.

Man möchte sich nicht vorstellen, was dem naiven Mädchen droht, wenn sie doch lieber nicht nach den Regeln des Islam leben will und die Beziehung beendet. Der „KIKA“ hingegen zeichnet das Bild einer ganz normalen, ja sogar vorbildlichen Beziehung. Wenn sich die beiden mal unterschiedlicher Meinung sind, gibt Malvina meistens nach und dann würden sie sich ganz schnell wieder vertragen. So propagiert der Sender die Unterwerfung unter den Islam und erschafft mit Hilfe unserer Zwangsgebühren in den Köpfen junger Mädchen eine gefährliche Fiktion, an die mutmaßlich auch die ermordete Mia aus Kandelgeglaubt hat, sowie unzählige andere deutsche Mädchen, die derartige Beziehungen nur um Haaresbreite überlebt haben.

Diese Sendung ist eine absolut unverantwortliche Manipulation und Indoktrination unserer Kinder! Wir müssen diese unerträgliche und höchst gefährliche Islampropaganda in den Staatsmedien sofort stoppen! Fordern wir deshalb gemeinsam eine öffentliche Gegendarstellung, in der junge Mädchen vor den drastischen Gefahren einer Beziehung zu älteren, islamischen Männern gewarnt werden. Bitte unterzeichnen deshalb auch Sie zum Schutz unserer Jugend die anbei stehende Petition an den MDR-Rundfunkrat, der für den „KIKA“ zuständig ist.

Und hier geht es zur Petition: PETITION KIKA

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen?

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81 
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

30 Kommentare

  1. – Zitat –

    Erfurt – Prof. Hans Pistner, CDU-Stadtrat, hat bei der Erfurter Staatsanwaltschaft Strafanzeige und Strafantrag gegen die Verantwortlichen des öffentlich-rechtlichen Fernsehsenders “KiKA” (für Kinderkanal) gestellt. Hintergrund ist der Beitrag “Malvina, Diaa und die Liebe” (…) Nach Paragraph 180 Strafgesetzbuch wird die Förderung sexueller Handlungen von Minderjährigen in Deutschland unter Strafe gestellt (…) Pistner: “Das Alter der 14-jährigen Jugendlichen bei Drehbeginn ist eindeutig belegt.” Das Alter des Mannes wurde bei Drehbeginn mit 17 Jahren angegeben. Offensichtlich sei er aber äter als 30 Jahre (…)

    aus: CDU-Stadtrat Pistner stellt Strafanzeige gegen KiKA | THÜRINGEN.jetzt

    thueringenjetzt.de/cdu-stadtrat-pister-stellt-strafanzeige-gegen-kika/

    [ auch bei heise / TELEPOLIS ]

    .heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/German-Naivitaet-2/FYI-CDU-Stadtrat-stellt-Strafanzeige-180-Strafgesetzbuch/posting-31724170/show/

    .
    .

    #diayadi

    Wegen der Förderung sexueller Handlungen von Minderjährigen, § 180 StGB, im Fall #Malvina u Mohammed #Diayadi aka #Diaa hat Prof. Hans Pistner, #CDU-Stadtrat in Erfurt bei der StA #Erfurt erstattet. #KIKAGate #kika #hr #mdr

    twitter.com/xaverius2011/status/955157310271352834

  2. Sie (das Reschke-Fernsehen und der NDR) haben es geschnallt (dass es nicht nur ihre Standpunkte gibt): sie lesen mit. Hier bei PP? Gestern Abend spät im Dritten ein Beitrag cc Kika.

    Zeitgleich ein Bericht über Rheinmetall. Eine Waffenhochburg in einem harmlosen Dörflein der Lüneburger Heide..(und die Verbindungen zum „C“), die Verbindungen nach Südafrika (Filiale mit deutscher Flagge) und ganze Fabrikexporte in den Nahen Osten.Waffenausstattung Jemen….

    Bravo. Kaum zu fassen! Wir leben noch! Es kommt ein grandioser Sturm auf uns zu.(Und es fährt ein Schiff nach nirgendwo) Unsere Kinder werden BLUTEN! („nur“ 900 Milliarden EU-Transfer bislang, Heissa! ….es stehen ETLICHE andere ( wie P) auf der Matte, die die Hand ausstrecken und AUFHALTEN…berechtigt? oder nicht.
    Die Welt ist ein shit….

    • Zeitgleich
      lief ein Film über Georg Baselitz
      Beneidenswert: ein „Angekommener“ ( Berlin, Italien, New York…) in seinem „Abgehobensein“, den lukrativen Gewinn aus der morbiden Vergänglichkeit und Verfall und Auflösung schöpfend.
      So komfortabel müßte man auswandern können! 🙁
      (nach Österreich)
      Aber er (einer der wenigen) sagt wenigstens was und handelt.

      *Maler Georg Baselitz: Deutschland ist derzeit keine Demokratie, sondern eine Autokratie, die ein falsches Demokratieverständnis vermittelt

  3. Undifferenzierte Kinderlogik.

    Es ging um Watschen und nicht um Steinigung. Zudem, ist auch der Beweggrund zu beachten. Grundlos wären die Orfeigen in diesem Fall wahrscheinlich nicht (nur wirkungslos, da viel zu spät). Ein Schlag auf den Hinterkopf, um das Denkvermögen anzukurbeln und größeren Schaden zu verhindern ist was anderes, als ein Schlag auf den Hinterkopf, weil das Essen nicht schmeckt. Nein, man kann nicht alles gewaltfrei ausdiskutieren, solange nicht 100% zum Pazifismus konvertiert sind. Wenn ich der Letzte sein darf, wäre ich sofort dabei 😉

    Wenn hier jemand wegen Mordes weggesperrt wird und im Iran passiert das auch, wäre das dann in Ordnung? Oder besser nicht, weil wir sonst totalitäre Iranische Clone sind….denn..wir tun ja „exakt“ das Selbe?

    man man..“Dumme Menschheit“ trifft ab und an zu!

  4. Gebt Euch bitte keinen Illusionen hin! Niemand bei den GEZ-Hetzern wird sich von Petitionen, Bitten, Appellen auch nur im geringsten beeindrucken lassen.

    Der einzige Hebel, bei dem man ansetzen kann, ist das Geld, das Einbehalten der Propagandaabgabe. Der nächste Zahlungstermin ist der 15.2.2018. Deshalb kann es da nur eine Aktion geben, um die Islampropaganda des Merkelsystems zu stoppen:

    Der Zahlungsboykott. So geht’s
    1.: Für diejenigen, die bisher mit Einzugsermächtigung gezahlt haben: Online Zahlungsweise umstellen https://www.rundfunkbeitrag.de
    2.: Rechnung abwarten
    3.: Einfach nicht zahlen

    Die ersten Briefe kann man getrost ignorieren. Selbst wenn man es sich noch anders überlegt, beträgt die Mahngebühr, die die erheben, nur 8€. Derzeit sollen es angeblich 4,9 Mio. Haushalte sein, die die Propagandaabgabe für Karl-Eduard von Schnitzlers Nachgeburt Claus Kleber verweigern und täglich werden es mehr. In der Regel dauert es ein bis zwei Jahre, bis der Gerichtsvollzieher das Geld eintreiben will. Was sagt uns das? Nun, daß das GEZ-Inkassosystem vollkommen überlastet ist und mit jedem weiteren Boykotteur wird es weiter in die Knie gezwungen. Sie haben gar nicht genug Gerichtsvollzieher, um den „Gebührenrückstand“ jemals einzutreiben.

    Und noch ein Hinweis für diejenigen, die nicht oder kurz vor dem 15.2.2018 erst umgestellt haben: Eine Einzugsermächtigung kann man auch gegenüber seiner Bank widerrufen und den abgebuchten Betrag etwa 6 Wochen wieder zurückbuchen lassen.

    Wollt Ihr an der nächsten Maria Ladenburger, der nächsten Mia Valentin mitschuldig werden, weil Ihr mit Euren GEZ-Gebühren die Propaganda erst ermöglicht habt, der junge Mädchen in’s Verderben und einige davon sogar in den sicheren Tod schickt? Kann ein anständiger Christ oder Atheist oder was auch immer dies vor seinem Gewissen verantworten? Wenn man sein Gewissen bemühte, um den Wehrdienst zu verweigern und der Staat dies anerkannte, kann die Stimme des Gewissens angesichts der Morde, die das System zu verantworten hat, nicht schweigen.

    • @Eckard

      1.
      „Gebt Euch bitte keinen Illusionen hin! Niemand bei den GEZ-Hetzern wird sich von Petitionen, Bitten, Appellen auch nur im geringsten beeindrucken lassen.“

      Das sage ich bereits längere Zeit. Die Machthaber haben eine Mission – mehr will ich dazu nicht äußern….

      2.
      „Sie haben gar nicht genug Gerichtsvollzieher, um den „Gebührenrückstand“ jemals einzutreiben.“

      Nein, so ist das nicht. Das glaube ich so nicht, weil ich in meinem Umfeld einige kenne,- Selbständige – die unter anderem auch durch nicht gezahlte GEZ Insolvenz anmelden mussten und gepfändet wurden

  5. Eine kleine Anmerkung übrigens noch in dieser Sache: Am 7. Januar sendete ich Alice Schwarzer eine Mail, in der ich ihr den hier aufgedeckten Sachverhalt zur Kenntnis gab. In der Annahme, dass es sie besonders interessiert, da sie sich ja zu diesen Themen oft und energisch äußert. Und in der Hoffnung, dass sie ihre publizistischen Kanäle nutzen würde, um ihrerseits auf diesen Skandal aufmerksam zu machen.

    Passiert ist leider: nichts. Weder hat Frau Schwarzer auf die Mail geantwortet – das hatte ich auch gar nicht erwartet – noch hat sie dieses Thema publizistisch aufgegriffen.
    Es scheint sie einfach nicht zu interessieren.

    Schade, aber einen Versuch war es wert.

    • Schwarzer interessiert sich mit Sicherheit dafür, hat aber bestimmt die Schnauze voll, sich mit dem Thema ständig in die Nesseln zu setzen.Ehemalige Mitstreiterinnen für WomensLib und Frauenrechtlerinnen sind plötzlich mit ihrer Unterdrückung einverstanden, wenn sie von Islamischer Seite kommt. Möglicherweise hatten die KampfWeiber nur ein Problem mit dem Christlichen Abendland. Auch Malvinas Mutter wirkt wie ehemalige Kampfgefährten Schwarzers. Apropos erinnerst der Name an schlechten Wein, aber was wollen Mohammedaner mit Wein?

      • Ich bin mir jetzt nicht so sicher, ob Frau Schwarzer „die Schnauze voll hat, sich mit einem Thema in die Nesseln zu setzen“. Letztlich ist der Umstand, dass sie unangenehme Dinge mit dem Ziel,diese zum Besseren zu wenden, anspricht, Kern ihres publizistischen Wirkens.
        Und mit der Kritik an islamspezifischen Dingen ist sie ja nun auch nicht alleine. Da gibt es ganz andere, die jedes Wochenende z.B. in München mit dem Megaphon auf irgendeinem Stadtteilmarktplatz stehen und sich nicht drum scheren, ob sie sich mit irgendetwas „in die Nesseln setzen“.

        Ich traue auch Frau Schwarzer durchaus zu, dass ihr der Gegenwind in dieser Sache herzlich egal wäre.

  6. Schön wäre, …..

    wenn KIKA im Gegenzug eine „Lovestory“ ausstrahlen würde, in der ein weißer Christenjunge/-man (auf alle Fälle Westeuropäer) um eine pubertäre Muslima wirbt.
    Sie dann ganz liebevoll fragt, ob sie nicht das Kopftuch oder den Hidschãb ablege und
    zu seinem Glauben wechseln möchte, weil es ihm ganz wichtig, dass sie seine Religion annimmt.

    Auf die Reaktionen wäre ich mal gespannt.

    Da würde sich mit Sicherheit eindrucksvoll zeigen, wie tolerant, weltoffen und verständnisvoll Allahs Anhänger dieser Liebe gegenüber stünden.

    Am Tag danach wäre, meiner Befürchtung nach, auf den Straßen der Teufel los.

  7. Ist eine Petition nicht so eine Art Bettelbrief mit NULL Aussicht auf Erfolg?

    Wenn eine Petition das einzig mögliche Mittel ist, liegt demnach überhaupt kein genereller Konflikt mit unserem GG vor? Gehirnwäsche von Kindern mit einer Petition bekämpfen…tzzzzz?

    Na dann…Scheint wohl doch alles nur ein irrer Traum zu sein…

  8. Diese Probleme werden niemals gelöst werden können wenn nicht der verfassungs- und strafrechtswidrige Ursprung, nämlich die Inhalte des Koran, rechtlich diskutiert und juristisch einer Begutachtung unterzogen wird. Die Altparteien unterdrücken eine solche Diskussion weil sie die subversiven Überfremdungsziele gefärden würde.

  9. Es ist doch ganz einfach. Jedem normal denkenden Menschen in Deutschland fallen, trotz aller Versuche dies zu verheimlichen, die erhöhten Gewalttaten durch „Migranten“ auf. Es werden immer mehr welche dagegen aufbegehren. Somit muss man die Jungen Menschen in diesem Land umerziehen, damit jeder Widerstand zukünftig gebrochen wird. Junge Mädchen sind dazu besonderst geeignet. Die Umkehrung dieser Geschichte funktioniert aber mit den Neuankömmlingen nicht. Ich meine Deutscher christlicher Junge Moslemisches Mädchen und eine freudige muslimische Familie, welche unterstützt das ihre Tochter kurze Röcke trägt und Schweinswürstchen liebt. Das grausigste bei dieser Umerziehung ist nicht nur die Gefahr was aus dieser entsteht, sondern das diese Generation noch dazu erzogen wird eine Kriegs- und Pädophilenpartei wie die Grünen zu wählen.

    • Woher kommt eigentlich dieses in – ich sag einfach mal „rechten“ Kreisen stark verbreitete – Vorurteil gegenüber den Grünen, dass diese eine Kriegs- und Pädophilenpartei seien? Ebenso oft höre ich Leute die diese Partei einfach nur schlecht reden wollen sagen, dass diese eine „Kifferpartei“ seien. (Letzteres erschließt sich mir insofern, dass sie die einzige Partei sind die sich für eine Legalisierung eingesetzt haben – was ja auch nicht nur Nachteile hätte btw…)
      Schade dass sich allerdings solche Begriffe immer mehr durchzusetzen scheinen, ohne dass die Berechtigung dessen ernsthaft hinterfragt wird.
      Was wiederum darin mündet, dass Parteien nicht mehr objektiv, sondern immer durch diese widerliche Hass-Brille betrachtet werden.

      • Sehr geehrter Herr Hintermann ihre frage ist ja berechtig also zu Kriegspartei.
        Die Grünen, mit der SPD zusammen, waren die ersten seit 1949 welche Deutschland wieder in einen Krieg führten. Das war der Kosovokrieg. Wobei Joschka Fischer noch radikaler war als die CDU in seinen Forderungen. Dieser Krieg war Völkerrechtswidrig und wurde von den Grünen nur deshalb mit Mehrheit befürwortet, da ihnen ihre Ministerposten wichtiger waren als Ihre Ideologie.
        Pädophile
        Die grünen haben schon immer Sex mit minderjährigen unterstütz und wollten das Mindestalter immer wieder nach unten korrigieren. Es gibt viele Berichte dazu im Internet welche auch sehr gut recherchiert sind. In den Anfängen sind auch kleine Jungs von einigen der Grünen missbraucht worden. haben sich von diesen ganzen Geschehnissen niemals distanziert aber auf die Katholische Kirche eindreschen (Natürlich zurecht). Aber man hätte sich offiziell distanzieren müssen. Jedoch erscheint der Eindruck das es bis heute in der Partei befürwortet wird.
        Da ich berufstätig bin recherchieren sie doch den Rest selbst. Aber eines kann ich Ihnen jetzt schon garantieren. Ihnen wird die Kinnlade herunterfallen das so eine Partei noch im Bundestag sitzt.

        MFG Peter

      • Lieber Hintermann, bitte lese mal erst bei spiegel.de oder welt.de oder auch anderen, der Rechtslastigkeit unverdächtigen Quellen über deine Bildungslücken,
        du brauchst nur bei google grüne und pädophil eingeben und bist dann ganz ohne „rechte Kreise“ im Bilde.
        Nimm deine widerliche Gutmenschen- und „gegen rechts“-Brille ab. Dann bitte wieder über „Vorurteile“ aufklären. Danke.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.