Ein Gastbeitrag von A.R. Göhring

Im Hinblick auf den Fall der ermordeten Mia Valentin aus Kandel wurde die Flüchtlings-Liebesgeschichte der 16jährigen Schülerin Malvina aus Fulda und dem längst erwachsenen illegalen Immigranten Mohamed Diayadi aus Syrien („Diaa“, mittlerweile offiziell 20 Jahre) auf dem Kinderkanal aufs schärfste kritisiert und sogar als „gemeingefährliche Vielfaltspropaganda“ bezeichnet.

Aufgrund der Empörung in der Bevölkerung über das multikulturelle Kuppel-TV eines Senders, dessen Programm sich eigentlich an Kinder und Jugendliche bis 13 Jahre richtet, sahen sich die Journalisten vom Kinderkanal aus Erfurt gezwungen, eine langatmige Erklärung abzugeben, die die Gemüter wegen ihrer Phrasendrescherei und Parolen-Wiederholung aber offenbar noch mehr erregte;

„Eine Erläuterung zu „Schau in meine Welt – Malvina, Diaa und die Liebe
… Die in enger Kooperation mit den Kinderprogrammredaktionen von der ARD und dem ZDF entwickelten Themen leiten sich direkt vom KiKA-Programmauftrag ab: ein Vollprogramm, das informiert, berät, bildet und unterhält und das demokratische Grundwerte wie Offenheit, Toleranz und Gleichberechtigung vermitteln soll…..
Wir halten gerade den Umgang mit diesen verschiedenen Vorstellungen zwischen gleichberechtigten Partnern für eine wertvolle Dimension dieser Dokumentation. Hinzu kommt, dass auch in der Diskussion mit ihren Eltern offen diskutiert wird, in welchem Maße Malvina sich an die kulturellen Vorstellungen des Anderen anpassen soll oder nicht. …

Das Alter der Protagonisten ist nicht das übliche Alter von „Schau in meine Welt“-Dokumentationen. Für dieses Thema aber hielten wir das Alter für vertretbar. Denn es ging uns darum, dass die Protagonisten kulturelle Unterschiede aus ihrer Sicht reflektieren können, dies setzt eine gewisse Entwicklungsstufe voraus….

Entschuldigen wollen wir uns für einen Fehler in Bildunterschriften: Im Film wird über Malvinas Alter (zum Zeitpunkt des Drehs 16 Jahre) gesprochen, nicht aber über Diaas. Recherche und Drehbeginn für die Dokumentation lagen am Beginn 2017. Diaa war zu der Zeit 19 Jahre alt. Als er und Malvina sich kennen lernten, war er 17 Jahre alt.“

Ergänzend: Zitat der ausführenden hr-Redaktion:

„Wie integrieren sich Flüchtlinge im Job? Wie in Beziehung zu anderen Deutschen? Geht das überhaupt? Darüber hört und liest man viel. Selten geht es dabei aber um die Liebe. Die Geschichte von Malvina und Diaa ist eine Liebesgeschichte. Sie sind ein Beispiel dafür, wie unterschiedliche Kulturen aufeinander zugehen. Auch wenn die äußeren Umstände schwierig sind. Beide suchen nach Kompromissen, weil es ohne die nicht geht.“

Grundwerte wie Offenheit, Toleranz und Gleichberechtigung? Kompromisse, ohne die es nicht geht? Im Angesicht der komplett frühmittelalterlich-religiösen, frauenverachtenden und intoleranten Einstellung des syrischen Mannes, der sich als mutmaßlicher Mittzwanziger an ein damals 15jähriges Kaf’r-Mädchen heranmachte, das nun seine Bekleidungswünsche teilweise erfüllt, klingt das wie Hohn.

So sehen denn auch die über 250 Kommentare () auf der Kika-Seite und die über 1.600 (!!) Kommentare auf Facebook aus. Einige eindrückliche Beispiele:

„Kika hat auch schon den Islam und die AFD erklärt und das natürlich regierungskonform und schön romantisch verklärt! Was erwartet man denn von einem Sender der zur ARD-GRUPPE gehört? Ich verstehe eher nicht das Eltern nicht gegen diesen Sender protestieren! Unsere Kinder müssen in diesen dreckigen Informationskrieg nicht eingebunden werden! Ich halte das wie jede gute Mutter mein Kind bekommt ausgesucht was es sehen darf! Keine Propaganda im Kinderzimmer!“

Markus Hibbeler: „KiKA …im Rahmen einer Reihe über Kinderrechte.. und Gleichberechtigung?! Ist das Satire?! Sie ändert ihren Kleidungsstil, sie isst kein Schweinefleisch mehr, er akzeptiert keine männlichen Freunde und setzt sich nahezu immer durch (wie sie kichernd selbst erzählt). Wo kommt er ihr denn entgegen? Mit Gleichberechtigung hat das überhaupt nichts mehr zu tun!!!“

„Ganz offensichtlich haben Sie als KiKA Verantwortliche jeglichen Wertmaßstab verloren. Auch Ihre Stellungnahme lässt das erkennen.“

„Angeregt von den öffentlichen Diskussionen, habe ich mir den Streifen angesehen. Ich bin von den Öffentlich-Rechtlichen ja einiges gewöhnt. Ein solches Maß an Verantwortungslosigkeit der zeichnenden Redakteure ist mir aber noch nicht untergekommen.“

„Nach allem, was bisher bekannt wurde, handelt es sich nicht nur um eine bodenlos-naive „lovestory“, in welcher frauenfeindliche Ansichten relativiert werden, sondern um den u.U. strafrechtlich relevanten Tatbestand der Verführung Minderjähriger durch einen erwachsenen Mann über 21 Jahre. Malvina war zum Zeitpunkt der Dreharbeiten 14 Jahre alt. Es wäre ein Fall für den Staatsanwalt und die Ausländerbehörde,…“

„Was Sie meinen heranwachsenden Töchtern damit vermitteln wollen, ist mir absolut schleierhaft. Dieses auch noch unkommentiert zu senden, halte ich für grob fahrlässig!“

„Der Film wirkt im Tenor der Verliebtheit, unterstützt durch ständig romantische, säuselnde Musik verklärend. Wie würde im Gegensatz bei den Passagen der Verbote einer Umarmung, eines Besitzanspruches seiner Frau durch den syrischen Mann etc. denn eine spannungsvolle, dissonante Musik wirken?“

„Das Recht auf Selbstbestimmung der Frau und das Recht auf Gleichberechtigung der Frau ist alternativlos und nicht verhandelbar. Das muss als Ergebnis einer solchen Sendung klar deutlich werden! Ich bin tief erschrocken über diese unreflektierten Inhalte, die auf einem Kinderkanal nichts zu suchen haben.“

„Ich bin Mutter eines 11 jährigem Sohnes und ich bin entsetzt über die kruden Äußerungen des Mannes! Was haben wir in unser Land gelassen??? Wir sind Katholiken und stellen fest, dass dieser Mann seine Religion über alles stellt. Malvina soll konvertieren und ein Kopftuch tragen, er stellt sich und seine Religion über die hiesigen Werte. Ich bin entsetzt, dass dieser Beitrag unkommentiert ausgestrahlt wurde. Ich hege den Verdacht der Indoktrinierung unserer Jugend durch diesen Beitrag. Was wollen Sie damit uns sagen? Ich sehe nur einen Mann, der wesentlich älter sein muss, als damals 17 Jahre alt. ich sehe einen mindestens 23 jährigen Moslem.“

„Mit diesem Beitrag habt Ihr mal gänzlich daneben gegriffen… Ich werde meinen Kindern zukünftig Kika verwehren indem ich den Sender lösche! Was zur Hölle wollt Ihr Eurer eigentlichen Zielgruppe vermitteln? Diese liegt im Alter weit unter dem Alter eurer Protagonisten. Eltern möchten Ihre Kinder selbstsicher erziehen und Ihr versucht Toleranz für Ansichten anderer Kulturen, die genau das Gegenteil erfordern, zumindest für die Mädchen und Frauen, zu vermitteln?!“

„Der starke Bartwuchs und die Brustbehaarung zeigen, dass er deutlich älter ist als 19. Was ist das bloß für eine verantwortungslose, naive und schlimme Mutter, die ihr Kind diesem islamischen Hinterwäldler ausliefert? Unfassbar!“

„Der Fall Mia hat gezeigt, wie gefährlich ein unkritisches Herangehen an eine solche Beziehung sein kann. Darüber müssen Eltern gleichermaßen aufgeklärt werden, wie die jungen Mädchen. Dass das nicht zur Selbstverständlichkeit eines Fernsehkanals mit Bildungsauftrag gehört, ist unverantwortlich.“

„Nur weil ein Ausländer eine deutsche Freundin hat, ist das Integration? Hier nicht im Mindesten! Er drückt ihr seine Werte auf, die nichts in unserem Land verloren haben! Diese Einstellungen – von beiden – sollten verurteilt und nicht noch als positiv dargestellt werden.“

***

Im Zuge der Diskussion um die Flüchtlings-Liebesgeschichte um Malvina und Mohamed wurde bekannt, dass der Kinderkanal bereits seit einigen Jahren ein „kultursensibles“ Programm nach ganz eigener Auffassung produziert. Heißt: fragwürdige mohammedanische Riten völlig unkritisch darstellt. Der Beitrag „Tahsins Beschneidungsfest“ (2014) wurde im Vorfeld bereits heftig von Ärzteverbänden und Schutzorganisationen kritisiert, und trotzdem ausgestrahlt. Lesen Sie hier, was man in diesem Film zu sehen bekam: MOGIS

Nebeninformation: Unbestätigter Information nach soll die Produktionsfirma des Films der katholischen Kirche gehören.

****

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen?

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81 
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

 

48 Kommentare

  1. Man schaue auch nur die bescheuerte ‚Ariel‘ – Turnhallen – Werbung mit den fleissig turnenden ‚Goldstücken‘!
    Ganz subtil und unterschwellig.

    Fazit: Kein Ariel kommt mehr ins Haus!

  2. Children’s Programs In Germany Tell Young Girls To Date Adul.mp4

    – in English – trotzdem anschauen

    infowars.com/childrens-programs-in-germany-tell-young-girls-to-date-adult-islamic-migrant-men/

    youtube.com/watch?v=WaQ_KqqG1Gs

  3. Auch in der Werbung läuft verschärft diese Polit-Propaganda, die Menschen hätten sich gefälligst mit den Newcomern zu vermischen.
    Neulich sah ich durch Zufall in einer Werbepause gleich drei solcher Werbespots hintereinander: Pampers zeigte nur braune und schwarze Babies, kein einziges weißes. In einem Juweliergeschäft macht der weiße Mann der schwarzen Frau einen Heiratsantrag mit einem Diamantring. In einer Werbung erfrischen sich vier Kinder (davon drei mit starker Pigmentierung und Kraushaar) mit einem Schoko-Trunk.
    Das ist keine Werbung mehr, sondern eine Handlungsanweisung, kurzum Polit-Propaganda.

  4. Gesteuerter KIKA mit dem Ziel diese Generation an die bunte Beziehung zu gewöhnen.Er ist ja nett anzusehen der lächelnde „Minderjährige „. Gesteuerte Politik für die Teenager.Fast wie im totalitären Staat .Da ich diesen sehr gut kenne sehe ich schon Parallelen. Damals bekam der Weihnachtsmann eine russische Pelzmütze im Kinderfernsehen und ein Mischka -Bär wurde auch eingeführt.Ich meine da arbeiten bei der Programmgestaltung Psychologen ganz im Sinne der Umgestaltung mit.

  5. Schaltet doch einfach die Flimmerkiste aus und spielt, tobt oder unterhaltet euch mit euren Kindern. Macht Spaß und vielleicht lernen die Kids sogar das ein oder andere. Meine Kinder sind ohne Glotze großgeworden, ab und zu ins Kino… Hat gereicht, dafür hatten sie lange vor der ersten Klasse einen Büchereiausweis. Alle vier sind bewusste, selbstbewusste und kritische Frauen geworden, denen so schnell niemand etwas vormachen kann. Und mal ehrlich : Informationen bekommen wir auch im Internet, vielleicht sogar ohne Zensur und Meinungsmache.

  6. Nachtrag zu dem ‚ARD-one‘

    Kinder – INDOKTRINATIONS – Schandbeitrag:

    ‚Alle Kinder sind Moslems!‘ (sic!)

    BASTA!

  7. Und wenn man glaubt, es gehe nicht mehr schlimmer,

    man wird immer wieder eines Besseren belehrt:

    Danke an ‚Blutige Diamanten‘ unten: – 12.01. 8:56 pm – für den Hinweis:

    youtube.com/watch?v=vvchMvw8K0E

    ‚Ihr denkt doch wohl nicht, das war schon alles?‘

    Unglaublich was sich das Zwangsfernsehen leistet – „Ab heute nennen wir Gott Allah“
    AfD-TV Deutschland

    Ganz, GANZ (!) übel! –

    Eien Mutter kaut – offenbar im Kinderzimmer – ihrem kleinen Kind vor, dass sein ‚Gott‘ ab heute ‚Allah‘ zu heissen hat und lässt ihn das ISlamische ‚Glaubensbekenntnis‘ widerkäuen.

    Ganz, ganz übel!

    Auf dem Video wenigstens der passende Kommentar eingeblendet: Die Beschneidung folgt auf dem Fusse….

    Anmerkung dazu übrigens:

    Ebenfalls ‚KI(!)Ka‘: ‚Tahsins Beschneidungsfest'(!)

    humanist-news.com/produktionsfirma-von-tahsins-beschneidungsfest-gehoert-der-katholischen-kirche

    Zurück zum Video oben:
    Ausgestrahlt offenbar ursprünglich – lt. Einblendung – ebenfalls vom GEZ_Zwangsgeldfinanzierten ‚öffentlich UNrechtlichen Fernsehen‘, nämlich ‚ARD one‘, dem umetikettierten ex- ‚Eins Festival‘

    (Und auf der Startseite von wegen ‚Qualität‘ ein Geschwurbel, das ich mir hier ersparen möchte. Habe die Seite gesperrt)

    Die Islamisierung Deutschlands ist in vollem Gange!

    Und – Nachtrag zum ‚Diaaa‘ – Filmchen
    – inzwischen nicht mehr verfügbar wie bereits berichtet –

    AfD-Abgeordneter erhebt schwere Vorwürfe gegen den Kinderkanal
    Eine knapp halbstündige Kinder-Sendung zum Thema junge Liebe zwischen fremden Kulturen sollte eigentlich kein Aufsehen erregendes Thema sein. Doch durch die schweren Vorwürfe eines AfD-Bundestagsabgeordneten wird die Doku, die normalerweise kaum ein Erwachsener sieht, nun zum Politikum. Denn nach Ansicht von Dirk Spaniel, Sprecher der AfD-Landesgruppe Baden-Württemberg, hat der Film sein Ziel komplett verfehlt.
    amp.focus.de/politik/deutschland/tv-sender-weist-kritik-zurueck-afd-politiker-nennt-kika-doku-zu-fluechtlingsliebe-indoktrination-minderjaehriger_id_8271240.html

    aber es gibt dazu gleichwohl inzwischen bei youtube ein ebenfalls äusserst

    übles Relativierungs-Video: Diaa – usw -‚AfD Politiker rastet aus‘

    Den Link stelle ich hier ganz bewusst nicht ein.

    • Die Mutter mit dem Kind kam in der Lindenstrasse – 2007. Die Figur ist eine labile Frau, die sich von Nazis etc steuern läßt.

  8. @ Hambacher:

    Das ist noch nicht alles:

    Inzwischen ist das Video auf ‚yt‘ nicht mehr erreichbar –

    ‚.. due to a copyright claim by Hessischer Rundfunk’…..

  9. Die Krönung ist, dass der KIKA seine Kommentarfunktion zum Thema zwar weiter offen gehalten hat, aber alle Kommentare, die zwischen dem10.01.2018 / 14.00 Uhr und dem 11.01.2018 / 16.23 Uhr eingereicht wurden, unterdrückt und nicht veröffentlicht hat.

    Begründung siehe hier:

    „KiKA-Redaktion am 11.01.2018 um 16:23 Uhr

    Sehr geehrte User, die Erläuterung zu „Schau in meine Welt – Malvina, Diaa und die Liebe“ wurde sehr stark kommentiert. Neue Aspekte sind nicht hinzugekommen. Deshalb haben wir beschlossen, die Kommentarfunktion zu schließen. Ihre KiKA-Redaktion“

    Quelle:
    kika.de/erwachsene/begleitmaterial/sendungen/schau-in-meine-welt/einordnung100.html

    Wenn dies kein Schlag ins Gesicht und keine Bevormundung der Zwangsrundfunkbeitragszahler ist – unfassbar. Dem einen unerhörten Skandal folgt der nächste.

    Nach dem Korruptionsskandal mit Millionenschaden (siehe hier: focus.de/kultur/medien/korruptionsskandal-beim-kika-mdr-zieht-schlussstrich-fast-zehn-millionen-euro-schaden_id_4660241.html) nun also der nächste Skandal mit unjournalistischem, unprofessionellem und fehlerhaftem Arbeiten beim Kinderkanal von ARD und ZDF.

    Das Ganze in Kombination mit massiver Zensur / Meinungsunterdrückung / Nichtveröffentlichung unliebsamer Kommentare der Rundfunkbeitragszahler, die das auch noch alles noch finanzieren.

    Wie tief kann das öffentlich-Rechtliche Fernsehen eigentlich noch sinken?

    Hier kann man sich beschweren: kika@kika.de

    PS:
    Ich habe mich beim Kinderkanal über die Zensur / Nichtveröffentlichung eingereichter Meinungsbekundungen zwischen dem 10.01.2018 / 14.00 Uhr und der Bekanntgabe der Schließung der Kommentarfunktion am 11.01.2018 / 16.23 Uhr per E-Brief beschwert und den KIKA aufgefordert, meinen wie auch alle anderen eingereichten Beiträge umgehend freizuschalten. Eine Antwort steht noch aus.

  10. FAKE • Kika Story ist eine SOAP und keine Doku !

    ist doch auch völlig unrealistisch
    das zarte Mädchen steht doch niemals auf so ein bärtigen
    in vielen Szenen wirkt sie einfach aufgesetzt und unnatürlich
    dieses hihihi
    es gibt auch nie einen richtigen Kuss
    zur Verabschiedung „wir sehen uns“
    es finden sich noch zig weitere Ungereimtheiten

    auf Dias Profil sucht man Malvina vergeblich
    auf den Fotos sind nur andere Mädchen zu sehen
    auch im Thailand Urlaub allein am Strand

    .facebook.com/dia.jadid

    Malvina wurde evtl. auf diesem Event entdeckt
    Dia war auch hier nicht anwesend
    es wird nur die Mutter erwähnt

    .move36.de/kultur/malvina-ewering/

    die Chefredakteurin sollte zum Rücktritt aufgefordert werden
    das ist ein handfester Skandal
    einfach nur perfide
    Kika richtet sich an Kinder von 3 bis 13

    • Auf seinem Facebook-Account hat er immerhin seit Oktober ’16 ein „Love D+M“ als Titelbild. Das kann natürlich viel bedeuten.
      Noch interessanter ist, was sich bis heute morgen auf seiner Like-Seite befand: z.B. ein gewisser Pierre Vogel. Jetzt ist das weg, habe aber einen Screenshot und andere haben das auch schon in diversen Foren gepostet.
      Man sollte schnellstens alles aus diesem Profil sichern, bevor es auf privat gestellt wird.

    • ‚FAKE • Kika Story ist eine SOAP und keine Doku !‘

      – wenn das zutrifft, um so schlimmer!

      – Welch eine dreiste Lügengeschichte, Verarschx—- und widerwärtige heuchlerische Indoktrination!

  11. Die gewollte Indoktrination ist doch schon dadurch ersichtlich, dass der umgekehrte Weg – biodeutscher Mann verliebt sicht in eine „Flüchtlingsdame“ und unterhält Beziehung – überhaupt nicht thematisiert wird, da dies für die Frauen schlichtweg verboten ist. Vor diesem Hintergrund ist doch klar, dass dieses ständige Gelaber um Toleranz, Weltoffenheit und „buntes Deutschland“ nur das kaschieren soll, worum es in Wirklichkeit geht: die erzwungene Veränderung einer seit Jahrhunderten auf der Basis christlicher Werte gewachsenen Gesellschaft.

  12. Was haben unsere Politiker, vor allem unsere Außenminister Steinmeier SPD und Gabriel SPD in den muslimischen Ländern für Verträge unterschrieben, dass sie so sehr um die Gunst Erdogans betteln und selbst den KIKA mit Wertevorstellungen dieser archaischen Kulturen die entgegen freiheitlich westlicher Werte stehen noch hofieren? Ist die SPD wirklich zur Scharia Partei mutiert und wir wollen es nicht wahrhaben, obwohl uns Özögüz schon einen Vorgeschmack darauf gegeben hat. Was hat sich Siggi dabei gedacht, wenn er trotz Todfeindschaft zwischen Sunniten und Schiiten in islamischen Ländern um die Gunst der Schiiten buhlt? Muss der Streit um Mohammeds Nachfolge nun auch mitten in Deutschland mit Sprengkraft ausgetragen werden, den Vorgeschmack darauf hat Bagdad vor einiger Zeit schon geliefert, wo Sunniten Schiiten in die Luft sprengten. Ich könnte nur noch k….

  13. Wenn er jetzt 19 ist und sie 16 und er zum Zeitpunkt des Kennenlernens im Flüchtlingsheim 17 war (wie aus der Erklärung des Kika hervorgeht), war sie damals 14 oder höchstens 15. Ist das nicht Verführung Minderjähriger? Und was macht sie mit 14, 15 im Flüchtlingsheim? Und wo ist da die Fürsorgepflicht der Verantwortlichen??? Und wieso hat ein 17jähriger solches Brusthaar, wie im Film zu sehen? Moralisch zweifelhaft was der Staatsfunk für eine Altersgruppe bis 13 da sendet. Viel Glück auf dem weiteren Lebensweg dem Traumpaar des neuen Zeitalters.

  14. Wir müssen aber an die Wurzel des Problems gehen. Es genügt nicht, sich zu empören, sicherlich zurecht zu empören. Nur muss man eben wissen, warum es diese Zustände gibt. Man muss Ross und Reiter nennen. Diese Zustände gibt es nur, weil viele Bürger unsere Traditionen, unsere Kultur verloren haben, weil sie diese nicht mehr kennen. Wer all aber das nicht mehr kennt , der kann es auch nicht verteidigen.Der Islam kann nur in Gebieten vorstoßen die zuvor aufgegeben werden . Durch Jahrzehntelange Gehirnwäsche und der Schuldzuweisung, haben wir keinen inneren Brennwert nicht. In der Religion ist es das gleiche, wer kein Volk mehr hat, der hat auch keinen Gott. Das dies die Multikuktis ausnutzen war klar.

    • Volle Zustimmung! Die Multikultis nutzen genau das aus, was sie seit Jahrzehnten selbst vorbereitet haben. Schritt für Schritt. Es ist von Anfang an ein zerstörerisches Werk, das jetzt so richtig Fahrt aufnimmt. Wir werden sehen, ob sich noch genug Leute finden, die dagegen halten können. Ich hoffe es.

  15. Die Schöpfung wird sich etwas dabei gedacht haben und mit gutem Grund die Genitalien ( beider Geschlechter) so auszustatten wie sie ausgestattet sind.
    Wehrlose KINDER zu beschneiden ist somit ein Verbrechen gegen die Schöpfung ! Oder – wer das lieber lesen mag – den göttlichen Willen.
    Wer sich das einmal ausgedacht muss ein ziemlich kranker, perverser Kinderquäler gewesen sein …

    • Und es muß extrem traumatiserend sein. Es geht dabei nicht um einen religiösen Brauch (ebenso wenig wie beim Kopftuch), sondern darum, die Kinder von frühester Kindheit an GEWALT zu gewöhnen. Erst soll sie passiv erlitten werden, später aktiv an anderen Menschen aktiv ausgelebt werden.

  16. Immerhin führt dieses üble Propagandamachwerk nun reichlich spät zur Empörung- als ob man nicht längst wüßte, wo in moslemischen Diktaturen die Wurst hängt für solche Idiotinnen wie Maria, Mia oder Malvina. Es ist zum Schreien- jahrzehntelang hat man den Rotzgören eingeprügelt, wie abgrundtief böse Männer sind, hat diese öffentlich kastriert, verächtlich gemacht, Gesetze erlassen, die sie grob benachteiligen- an allen Übeln dieser Welt war der Mann schuld und er wurde wahrhaftig abgestraft in den zurückliegenden Jahrzehnten mit gnadenloser Scheidungsabzocke, Quotenbenachteiligung und Ächtung- wenn ich mir die heutigen deformierten Kerlchen so ansehe, kriege ich das Grausen.
    Ich bin durch all diese Stahlgewitter feministischen Hasses gegangen und trotzdem Mann geblieben: Verläßlich, gerecht, fürsorglich. Nur eins mache ich nicht mehr mit: Frauen spielen in meinem Leben keine Rolle mehr. Sie sind es nicht wert, sich für sie aufzuopfern, sie zu verteidigen, ihnen den Status besserer Wesen zuzugestehen- damit ist Schicht. Sie sind heimtückischer als Männer, fauler und selbstgerechter, ja auch dümmer: So gut wie nie ist eine bahnbrechende Erfindung von Frauen gemacht worden. Die ganze Menschheitsgeschichte ist geprägt davon, daß diese Kreaturen ihr Geschlechtsteil zielgerichtet einzusetzen gelernt haben zu ihrem Vorteil. Bitteschön, von mir aus. Man kann aber diese Teile jederzeit mieten zur Triebabfuhr überall auf der Welt und irgend eine Feministin muß sich keiner antun. Genausowenig die üblichen Dummköpfinnen, die Nervensägen, Gestörten, die Schmarotzerinnen. Men should go their own way.

    Es ist deshalb verkehrt, nun die Schicksale solcher Dumpfköpfinnen wie den oben genannten zu bemären. Sollen sie doch lernen, die Konsequenzen ihrer Entscheidungen selbst zu tragen, von Männlichen verlangt man das auch. Wer sich in Gefahr begibt, kommt nun mal öfters darin um. Ist so.
    Dies hat auch für „Filmemacher“ aka Propagandisten der Multikulti -Ideologie zu gelten: Man merke sich die Namen gut. Wenn es in den Nürnberger Prozessen 1946 auch nur ein Urteil gegeben hat, das gerechtfertigt war, ist es das Todesurteil für den Ideologen und Hetzer Julius Streicher gewesen. Mir fielen auf Anhieb ziemlich viele aus den Mainstream-Lügenveranstaltungen ein, die den Hatespeecher Julius locker toppen…

      • @Herzschmerz: Das habe ich auch gedacht. Schlimm, wenn sich eigene unbearbeitete innere Konflikte, erlebte Zurückweisungen und Enttäuschungen mit Politik vermischen. Diese toxische Mischung ist ungenießbar. Ein gefährliches Amalgam.

  17. Schon eigenartig das NSU , KIKA und vieles Andere Ihren „angeblichen“ Ursprung in Thüringen haben. Das ist doch eine Honigfalle. Ein „falscher“ Linker als Ministerpräsident.

  18. Sehr geehrter Herr Berger,

    im Zusammenhang mit dem verantwortungslosen KiKa-Beitrag finde ich diese Nachricht von heute durchaus interessant.

    welt.de/regionales/hamburg/article172375581/Hamburg-Gesuchte-16-jaehrige-Konvertitin-ist-in-Algerien.html

    Mit herzlichem Gruß

    Ingo Schreurs

  19. Es gibt so viele kranke Menschenversuche. Hierzu gehört insbesondere der Dokufilm der zu Beginn des großen Propagandatsunamis vom ZDF gezeigt worden ist. .
    Und zwar ein Film welcher bereits mit viel Kritik seit 1968 von einer ehemaligen Lehrerin namens Jane Elliot aus den USA entwickelt worden ist. Das Blue Eye Experiment.

    welt.de/vermischtes/article130001494/Das-TV-Experiment-mit-dem-Rassisten-in-uns.html

    Daraus haben sich unter anderem Schulungen und Workshops für die Universitäten,Schulen entwickelt.

    diversity-works.de/kundinnen_und_kunden/

    Schauen sie mal rein……….

  20. Ich frage mich gerade, ob Kika diesen Beitrag unkommentiert auch so gesendet hätte, wenn Diaas kein besitzergreifender, Frauenrechte negierender Muslim, sondern ein orthodoxer Jude wäre? Hätte der HR dann auch von Toleranz gegenüber anderen Kulturen gefaselt? Mit Sicherheit nicht! In der ARD werden ja sogar Filme unterschlagen, die der ARD zu israelfreundlich sind und bei denen die Rechte der Plästinenser angeblich zu kurz kommen. Ich möchte nicht, dass meine Kinder mit solchen islamistenfreundlichen Clips schon im Kinderfernsehen indoktriniert werden – und das auch noch im zwangsfinanzierten öffentlich-rechtlichen Rundfunk!

  21. Man hat den Eindruck, diese ÖR-Programmverantwortlichen schießen ein Eigentor, sobald sie nur den Mund aufmachen. Ich glaube, ich höre nicht recht: „ein Vollprogramm, das … demokratische Grundwerte wie Offenheit, Toleranz und Gleichberechtigung vermitteln soll“ und dann „hinzu kommt, dass auch in der Diskussion mit ihren Eltern offen diskutiert wird, in welchem Maße Malvina sich an die kulturellen Vorstellungen des Anderen anpassen soll oder nicht“. Ich wusste gar nicht, dass das überhaupt in unserem Land zur Diskussion steht. Das in der aktuellen Situation überhaupt zur Diskussion zu stellen und zwar unkommentiert im KIKA ist das Allerletzte. Da kann man wirklich nur noch kotzen.

  22. 1. Absicht war Gehirnwäsche pro Massenflutung und pro Akzeptanz des Islam-Milieus. Verlogenst, wie die ach so progressiven Etikett-Linken von HR und KIKA das aufführen.

    2. Mit echt links von früher hat das (rotgrünrote Machwerk der so gepolten ARD-ZDF-Redaktionen) nichts gemeinsam, so sehr auch einige links-hassende Reaktionäre der konservativen Fraktion das auf ihren blogs gerne so darstellen. Weder im alt- und neu-linken Milieu des Westens noch in den soz. Staaten wäre das so abgelaufen wie hier.

    3. Die Propaganda-Schau ging dann nach hinten los, weil durch die Enthüllungen in den alternativen blogs einige Großmedien wie BILD den Fall (diesmal lobenswert!!) übernahmen und jeder, der noch ein bißchen Grips und Freiheitsgefühl hat, erkennt, wie hier frechest der dumpfe Musel-Macho SICH DURCHSETZT MIT SEINER REAKTIONÄREN Lebensauffassung, das naive deutsche Mädchen, das seine sexuelle Anlage spürt, als Beute.

    ER will hier wie Millionen seiner Brüder die Vorteile des Westens abstauben, incl. sexuell offen, freiheitlich agierender (was diese Islam-Männer ihren Töchtern und Schwestern so nie gestatten würden!!) Mädchen, aber den dazugehörigen Geist des Westens, die (hier: ihn auch einschränkenden) Freiheiten nicht annehmen, sondern sich wie in Syrien islamisch-unterkulturell ausleben. Aber immer wieder: Die Deutschen dulden das alles, etliche auch aktivst dabei seit Jahrzehnten, das meiste Übel wird in Politik und Alltag von Echt-Deutschen verübt.

    4. WÜRDEN KATHOLIKEN UND Npd-KREISE DAS IN TEXT UND TAT leben, WAS SICH DIE ISLAMLEUTE unter dem Deckmantel von Religionsachtung und Antirassismus hier erlauben (Frauenhäuser schon seit langem voll von geschundenen muslimischen Frauen, Mädchen), WÜRDEN die verlogenen ROTGRÜNROTEN Verräter an unseren Werten aufschreien, der Faschismus der ach so bösen Rechten wäre wieder auferstanden!!

    PS.
    Dazu gehört auch, daß man den Beschwichtigern und Unterstützern aktuell des (den obigen abstoßenden Lebensstil härtest durchsetzenden) Mullah-Regimes im Iran hart entgegentritt, denn: Wer heute anderswo die Freiheit verrät, der wird es auch genauso im eigenen Land tun, spätestens an der Macht. Oft genug so erlebt!!

  23. Ich verstehe die Aufregung nicht. Wo die Liebe halt hinfällt. Morgen dann sicher: Peter und Aisches 7 ehrenhafte Brüder.

    Malvinas Mutter hatte das doch sicher vorher auch klar gestellt.

    „Nicht ohne meine Tochter“! (gabs denn wenigsten Kohle von Kika?)

  24. Propaganda,Umerziehung und Verharmlosung das sind die fiesen Absichten dahinter.Von der Regierung so gewollt ,gefördert und gesteuert.Wo bleibt der Aufruf der Linken Feministinnen? Ausverkauf der Würde,Kultur,Freiheit ,das ist es was sie hier betreiben auf unsere Kosten.Ich werde die GEZ nicht bezahlen und ich schaue sowieso diese Staatsmedien nicht mehr,aber ich werde überall warnen vorm Kinderkanal.

  25. Und wieder steckt womöglich die KIRCHE dahinter ?!

    Es gibt auch ein sehr interessantes VIDEO von der ehemaligen Tagesschau-sprecherin Eva Herman.
    THEMA: Wie die ÖR ( ARD,ZDF,etc.) arbeiten und welche mächtigen Journalisten ( die wir alle kennen) dahinterstecken und bestimmen was Sache ist………

  26. „Die in enger Kooperation mit den Kinderprogrammredaktionen von der ARD und dem ZDF entwickelten Themen leiten sich direkt vom KiKA-Programmauftrag ab: ein Vollprogramm, das informiert, berät, bildet und unterhält und das demokratische Grundwerte wie Offenheit, Toleranz und Gleichberechtigung vermitteln soll…..“

    ARD und ZDF sind ja sooooo seriös, dass man ihnen alles ungeprüft glauben kann. Siehe hier:

    youtube.com/watch?v=-DZnSORHF4o

    Nachrichtensendungen am Fernsehen, gerade auch von ARD und ZDF, sind generell manipulativ. Man kennt diese Sender doch.

    Ohne pauschal Partei für die AfD zu ergreifen: Es fällt schon auf, wie wenig AfD-Politiker in Talkshows eingeladen werden (iIst auch dokumentiert) und wie wenig sie zu Worte kommen.

    Alice Weidel beispielsweise wurde in mehreren Talkshows ständig unterbrochen und generell schlecht behandelt, nachdem sie einmal sogar vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen als „Nazischlampe“ tituliert wurde.

    Was war in den Nullerjahren ständig? Nun, es traten Politiker in Talkshows auf, die eine Menge Geld von der Initiative neue soziale Marktwirtschaft bekamen, und die in diesen Talkshows dann Reklame für den Neoliberalismus machten. Sie wurden in den superseriösen Sendungen des öffentlich-rechtlichen Fernsehens aber nicht als INSM-Vertreter vorgestellt, sondern als „unabhängige Sachverständige“.

    Einmal bekamen sogar die Produzenten der Serie „Marienhof“ Geld (es waren damals, wenn ich es recht in Erinnerung habe, 58000 Euro) dafür, dass sie Schleichwerbung für eine bestimmte Politik (Es ging glaub ich um niedrigere Löhne und/oder eine Flexibilisierung des Arbeitsmarktes.) in Dialoge dieser Serie einbauten.

    Wie man nun zur AfD steht, zum Neoliberalismus oder zu welcher Politik auch immer – da geht es mir hier in diesem Posting nicht drum.

    Ich finde aber die Art und Weise, wie uns die Medien verarschen und manipulieren einfach nur zum Kotzen.

    In einer wirklichen Demokratie würde das anders laufen. Da wären solche Praktiken einfach verboten.

    Bei dem Thema, über das ich mein Buch geschrieben habe (bei Bedarf bitte einfach auf meinen Namen klicken!), ist es auch so, dass die Mainstreammedien jahrzehntelang hinsichtlich des Feminismus und verwandter Themen (z.B. Genderideologie) durch manipulative Methoden ein höchst schräges Weltbild in den Köpfen der meisten Mitbürger aufgebaut haben. Alles Entscheidende wurde und wird verschwiegen, und Kritiker des Feminismus oder der Genderideologie wurden dämonisiert, teils sogar mit dem Massenmörder Breivik verglichen.

    Die Art und Weise, wie in Deutschland die öffentliche Meinung gebildet wird, die ist einfach nur unter aller Sau! Das Diskussionsklima im Land auch, egal bei welchem Thema.

  27. Was soll denn die Aufregung? Der Film belegt doch einwandfrei, dass uns die in diesem Land sehr willkommenen Araber uns körperlich, geistig und moralisch weit überlegen sind:

    – körperlich, weil schon 17-19 Jährige leicht ergraute Vollbärte und reichlich Brustbehaarung hervor bringen können: Araber sind einfach weiter entwickelt als deutsche Jugendliche
    – geistig, weil die Wahl Ingenieur (des IS?) oder Pilot (ein Schelm, wer jetzt an die Zwillingstürme denkt!) die ungeheure Flexibilität und das geistige Potential dieser Alleskönner zeigt
    – moralisch, weil sie fest zu den Grundsätzen und Riten eines archaischen Hirtenkultes stehen, der zweifellos Deutschland erneuern wird.

    Das ist weltweit absolut einmalig: solche Wunder werden uns nur durch die deutsche Willkommenskultur offenbart!

    Im Ernst: man schaue sich den Film nur mal aus dem Blickwinkel eines frühreifen Teenagers an, dann werden die vielen Widersprüche schnell von romantischen Klischees und dem Gesäusel der Saiteninstrumente überdeckt. Gefühl schlägt Verstand, was ja auch die „Emanze“ Malvina herzensgut belegt. Im Übrigen glaube ich nach Sichtung des Films, dass diese arabische Familie den ältesten Sohn vorgeschickt und den jüngeren -wie im Film zu sehen- später mitgebracht hat. Der vollbärtige „Teenager“ ist in Wahrheit 32 Jahre, während der andere vermutlich 17 (oder doch 18-22 Jahre alt) ist. Das passt jedenfalls schon eher.

  28. Und es kommt noch schlimmer: https://www.kika.de/kummerkasten/entdecke-blog/blogartikel/brustformen-und-mehr100.html# Bekommen unsere Kinder demnächst auch noch unterschiedliche Penisse, Hoden, Pobacken und Anusse zu sehen? Was soll das, ich bin entsetzt! Die Perversion hoch drei ist dieses Memory https://www.kika.de/kummerkasten/spielen/paarefinden/kuka-legespiel100.html, in dem gleiche Brüste gefunden werden sollen. Wo leben wir? Jegliches Schamgefühl wird hier untergraben. Dies sollte ebenfalls publik gemacht werden. Dieser Kanal gehört verboten!!

    • MH, seltsam. Im KINDERkanal? Beim Bund hatten wir auch Tittenform-Plakate in der Bar. Aber mit anderer Intention. Oder ist es gar dieselbe? Was ist da los?

    • Die Gehirnwäsche zur Umvolkung , Frühsexualisierung,der gesamte Gendermist haben voll Fahrt aufgenommen,nur noch widerlich was hier abgeht.Und für diesen Irrsinn zahlen wir auch noch.GEZ gehört abgeschafft,wie kann man da Sand ins Getriebe bringen,ohne dass der Gerichtsvollzieher antanzt?

      • Einfach nicht zahlen und alle Mahnungen in den Müll werfen. Wir zahlen seit 2014 nicht mehr, und es hat sich nie wieder jemand gemeldet.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here