(David Berger) Am 13. Dezember wurde eine 73-jährige Rentnerin in Nürnberg von einem nur mit einer Unterhose bekleideten Kameruner brutalst auf offener Straße und am hellichten Tag zusammengeschlagen.

Nachdem das Video von dem Übergriff in den sozialen Netzwerken die Runde machte, Alternativmedien darüber berichteten und obwohl es immer wieder – entsprechend den Richtlinien der neuen Stasi 2.0 – von den sozialen Netzwerken gelöscht wurde, kamen die Mainstreammedien schließlich doch nicht umhin, über den Vorfall zu berichten.

Noch vor den großen Medien hatte PP über den Vorfall berichtet und wurde dafür von Mainstreammedien als Fakenews-Verbreiter beschimpft: Schockierende Bilder aus Nürnberg: Mann aus Kamerun schlägt Rentnerin auf Straße fast tot

Offensichtlich auch weil sich deutsche Medien nicht für die Gesundheit der Frau zu interessieren scheinen, hat der Österreichische „Wochenblick“ bei der Oberstaatsanwaltschaft in Nürnberg nach dem Zustand des Opfers erkundigt:

„Die 73-Jährige befindet sich demnach noch immer auf der Intensivstation. Laut den Ärzten habe sich der Zustand mittlerweile stabilisiert. Doch das Schicksal der 73-Jährigen, die furchtbares erdulden musste, bleibt weiter ungewiss.“

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen?

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81 
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP