(Haolam) Arabische Studenten in Deutschland haben jüdischen Mitstudenten gegenüber lobend über Hitler geäußert.

Wie der israelische Nachrichtensender Arutz Sheva berichtet, haben in Berlin arabische Studenten lautstark ihren jüdischen Mitstudenten gegenüber Adolf Hitler wegen des Holocausts gelobt. Dozenten verurteilten die Aussagen.

In einer Stellungnahme heißt es, die Aussagen „offenbaren eine antisemitische, antiisraelische Haltung, auf die wir reagieren müssen.“

Der Vorfall soll sich bereits am 13. August während der Mittagspause ereignet haben, als die Studenten über Israel diskutierten.

Ein jüdischer Student soll während der Konfrontation von mehreren arabischstämmigen Studenten umzingelt worden sei, während eine arabische Studentin anfing, lautstark Hitler zu loben.

**

Der Beitrag erschien zuerst bei dem äußerst empfehlenswerten Portal HAOLAM