(David Berger) Angaben in den sozialen Netzwerken zufolge stammt diese Aufnahme vom Vorabend des Jahrestages des Anschlags auf dem Breitscheitplatz. Die Allahu Akbar-Prozession soll sich am U-Bahnhof Friedrichsstraße in Berlin zugetragen haben.

Da Youtube erfahrungsgemäß solche Videos sehr schnell löscht oder für deutsche IPs unzugänglich schaltet, hier die Version des Filmes, die die AfD-Bundestagsabgeordnete Beatrix von Storch auf Twitter hochgeladen hat. Von ihr stammt auch der erste Teil unseres Titels.

(Anm.: Sollte bzgl. des Videos wieder eine Löschorgie in den gemaasten Netzwerken stattfinden, liegt PP eine Sicherheitskopie vor, die im Notfall hier hochgeladen werden kann)

18 Kommentare

  1. Kurz und knapp: Der Terror-Ruf „Allahu akbar“ muß auf dieselbe Stufe gestellt werden wie „Sieg Heil“ (die linksextremen Sprüche übrigens auch)

    Und: Jeder, der diesen Terror-Ruf verwendet, kann und muß (bei „Doppelstaatlern“ und Eingebürgerten) seine deutsche Staatsbürgerschaft aberkannt worden. Die sofortige Abschiebung hat zu erfolgen, bei Nachweis sind keine weiteren Rechtsmittel zulässig.

    • Ich stimme Ihnen komplett zu, wenn Sie fordern „Allahu akbar“ auf die gleiche Stufe zu stellen wie „Sieg Heil“ und damit gesetzlich zu verbieten. Diejenigen aber, die auf „Sieg Heil“ nicht verboten haben wollen, können es in arabischen Sprachen aus sich herausbrüllen, dann ist is vielleicht nicht mehr verboten, denn wir leben ja nicht mer in Berlin, sondern in Berlinistan. Da ist doch, wie man sieht, fast alles erlaubt. Eine bunte und weltoffene SWtadt eben, oder sollte ich besser sagen ein multikultureller Saustall?

      • Eine multikriminelle Kloake. Ich hätte 1999 fast den Fehler gemacht, dorthin zu ziehen. Ein Glück, daß ich davon nach 3 Monaten „Berlin auf Probe“ (freiwillige berufliche Abordnung) Abstand genommen habe. Damals, weil die schwule Szene Berlins zu 97% aus Kaputten (Conchita Würsten, Psychos, Berufsversagern und Leichtfüßern sowie Aidsopfern) bestand. Aber irgendwoher mußten ja BER-Wowereits und Allahu-Akbar-Müllers Wähler herkommen.

        Schon damals hatten Rot, Grün und Blutrot eine strukturelle Mehrheit, zu der seit min. 5 Jahren die Merkel-C*DU hinzugerechnet werden muß. Und: Selbst die AfD hat in Berlin einen noch schlechteren Landesverband als in NRW mit dem Anti-Höcke-Kommisskopp Padzerski!
        Aber was soll schon rauskommen aus einer Halbstadt mit Wehrdienstverweigerern und Kiffern und einer mit SED- und Stasischranzen? Eben.

      • „….. die auf „Sieg Heil“ nicht verboten haben wollen, können es in arabischen Sprachen aus sich herausbrüllen, dann ist is vielleicht nicht mehr verboten, “

        Nun auf arabisch kann man das sicher rufen, denn das versteht ja niemand- zu mindest niemand falsch.! Aber man kann es aber auch so machen:

        7I34.93I5 Mal in´nen Taschenrechner diese Kombination eingeben, und dann das Display „auf den Kopf stellen“.

      • @Brockenteufel
        …habe noch zwei ausgediente Taschenrechner aus meiner Studienzeit, die haben nun wieder eine Daseinsberechtigung und „stehen“ jetzt auf meinem Schreibtisch, natürlich auf dem Kopf 😂

  2. Das kam mir auch sofort in den Sinn, dass der Typ mit großer Wahrscheinlichkeit aus der dortigen Schwulenszene stammt. Er scheint Anwohner zu sein. Das sonderbare wilde Gestikulieren, die manchmal theatralisch sich fast überschlagende Stimme. Das für einen 60-Jährigen peinliche pseudo-prollig-sportliche Outfit (Schuhe, Jogginghose, pelzbesetze Daunenjacke).

  3. Unfaßbar was unsere Marionettenregierung alles toleriert, Hauptsache man hat den richtigen Glauben. Ein Armutszeugnis der derzeitigen politischen Kaste. Ich finde die jeweiligen Berichte sehr gut um die Bevölkerung zu informieren. Leider kommt diese Wahrheit nicht bei allen an, da die meisten sich ja bei den GEZ Medien informieren.
    Information ist gut und wichtig, Abhilfe jedoch wäre besser und auch angebracht, denn soll es nochmal 4 Jahre so weitergehen? Ich glaube nicht! Deshalb kommt zur Verfassunggebenden Versammlung und nehmt eure Rechte als Souverän wahr. Wie sagte man 1989 so schön in der ehemaligen DDR, WIR SIND DS VOLK, und die Politiker werden von uns bezahlt und sind dem Volk verpflichtet. Leider haben das unsere Pseudopolitiker schon lange vergessen. Die interessiert nur, daß ihre Diäten pünktlich fließen und jedes Jahr kräftig erhöht werden. Wenn wir nicht wachsam sind, dann haben diese heutigen Demonstranten, in ein paar Jahren, unser Land übernommen. Das dürfen wir nicht zulassen, wir müssen das regeln, denn von unseren Diätenempfängern ist keine Hilfe zu erwarten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.