(David Berger) Wieder ein Verbrechen mit bislang unbekannter Grausamkeit und Brutalität in Deutschland: Sechs maskierte Täter brachen in der Nacht von letztem Mittwoch auf Donnerstag in einem kleinen Ort in Hessen in ein Haus ein und prügelten einen 57-jährigen Bewohner brutal zu Tode. 

Die inzwischen erfolgte Obduktion deutet auf extreme Gewalt hin:

„Sowohl Schläge mit einem stumpfen Gegenstand als auch Tritte oder Treppenstürze seien vorstellbar. Die Täter sollen sich vier Stunden im Haus aufgehalten und nach dem Tod des Mannes Feuer gelegt haben. Nachbarn hatten Hilfeschreie gehört. Die Lebensgefährtin wurde mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht“

…berichtet Focus-Online.

Nun hat sich die Freundin des Mannes zu Wort gemeldet und bestätigt Vermutungen, die längst in den sozialen Netzwerken die Runde machten. Focus-Online berichtet: „Nach Angaben der überlebenden Freundin hätten die Täter Französisch und Arabisch mit marokkanischem Akzent gesprochen.“

Die 59-jährige Freundin des Opfers konnte offensichtlich solch genaue Angaben zu dem Akzent der Täter machen, da sie selbst arabische Bekannte habe.

Update 2.12.17: Focus berichtet Täter waren „Deutsche“:

„Nach dem brutalen Überfall auf ein Paar in Laubach sind zwei Tatverdächtige festgenommen worden. In der Nacht zum Mittwoch war ein 57 Jahre alter Mann getötet und anschließend Feuer in dem freistehenden Einfamilienhaus gelegt worden (…) Die beiden Deutschen haben den Angaben zufolge einen marokkanischen Migrationshintergrund.“

***

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann können Sie diesen Blog hier mit einer Spende unkompliziert unterstützen.

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81 
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP