Unser Bild der Woche kommt von PIP-News. Die Zusammenstellung von deutschen Pressemeldungen zu dem Allahu-Akbar-Terroranschlag in New York zeigt erneut, wie tendenziös und bewusst irreführend die großen deutschen Medien berichten.

(c) PIP News

23 Kommentare

  1. Dass aber auch die überaus brutale New Yorker Polizei den bedauernswerten Migranten auch gleich fast erschossen hätte!

    So etwas geht aber auch gar nicht!

    Angehörige von ‚Köterrassen‘ müssen zerfetzt werden, wo man ihrer nur habhaft werden kann!

    Allahu akbar!

    Und bei uns wird unsere geliebte ‚Mutti‘, unsere Gottkabunzlerin, schon dafür sorgen, dass so etwas hier nicht passiert!

  2. Sind das nicht genau die gleichen Medien, die immerfort „angedenk unserer besonderen geschichtlichen Verantwortung“ vor Verharmlosung radikaler Gewalt warnen und stets zur Wahrheit mahnen?!
    Erbärmlich deutsche Medienwelt: Besser kann man sich selbst nun wirklich nicht als Islamismussympathisant und Fake-News-Verbreiter outen!

  3. Damals, als 9/11 geschah, war die Berichterstattunng über das Entsetzliche noch einigermaßen objektiv und sehr nah an der Realität. Heutzutage würde die Schlagzeile in den so genannten „Qualitätsmedien“ wohl lauten:
    3 VORFÄLLE MIT FLUGZEUGEN!
    Da wundern sich die Pinocchio-Medien, daß sie – richtigerweise als „Lügenpresse“ und als „Lügenmedien“ bezeichnet werden.
    Niemand von diesem Lügen-Kartell gibt zu, daß erneut unschuldige Menschen im Namen und im Auftrag des blutsaufenden Mondgottes zu Tode gekommen sind. VERKOMMENES LÜGENGESINDEL!

  4. Wie wäre es damit:

    „Einzelfall von lokaler Bedeutung:
    In einer amerikanischen Stadt kam es am Dienstag zu einem bedauerlichen Zwischenfall mit einem Auto.
    Ein Mann, der noch nicht allzu lange im Land lebte und vermutlich die Verkehrsregeln noch nicht verinnerlicht hatte, verlor kurzzeitig die Kontrolle über sein Fahrzeug.
    Bei diesem Vorfall zogen sich einige Menschen Verletzungen zu.
    Der Bürgermeister der Stadt bedauert den Vorfall.“

      • „….und beide fügten hinzu, man lasse sich nicht einschüchtern, sondern führe seinen offenen und bunten Lebensstil weiter.“

  5. Und wieder mal war das Fahrzeug der Täter. Hat sich bestimmt in einer Hinterhofwerkstatt radikalisiert. Deshalb auch dieser unbändige Hass auf die Fahrräder. Dass dabei Menschen zu Tode gekommen sind, waren nur Kollateralschäden und gar nicht beabsichtigt (Bittere Satire aus)

  6. Wenn das deutsche Idioten-Volk jetzt nicht bald
    mitbekommt, wie es verraten und verkauft wird,
    wird die Gewalt auf den Straßen zum Bürgerkrieg
    führen.
    Wer die Mainstream-Medien in politischen Fragen
    noch vertraut, kann sich gleich selbst das Leben nehmen.
    FOCUS ; IN NEW YORK KAM ES ZU EINEN ZWISCHENFALL …“
    Dieser Anfang über die Berichterstattung von geplanten
    Terror und Mord, im Namen einer Religion macht diese
    schmierigen Volksverräter zum Mittäter !
    In einem Rechtsstaat würden solche Schreiberlinge sofort
    suspendiert. Doch bei uns schreiben Sie im Auftrag der
    Regierung, sonst kämen Sie nicht weiter bis zum nächsten Baum !

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here