Wer es wagt von der „Islamisierung“ Europas zu sprechen, gilt bestimmten Kreisen sofort als Hetzer und islamophob. Wäre diesen Beschwichtigungshofräten noch irgendwie zu helfen, würde ich ihnen dieses Video aus Den Haag zeigen:

31 Kommentare

    • Sollte man da vielleicht etwas tiefergehen? Millionen von Menschen im Mittleren Osten haben allein seit 2001 ihr Leben verloren, sind bombadiert, angeschossen und vergewaltigt worden, ihr Leben zerstoert, zu Heimatlosen und Fluechtlingen geworden. Deutschland ist daran ja nicht ganz unschuldig, oder? Vielleicht koennte man daraus ja mal lernen, nicht bei den habgierigen, verlogenen Kriegen mitzumachen – oder dies doch wenigstens in Betracht zu ziehen!

      Allerdings stimmt es, dass Deutschland die groessten Massen von Fluechtlingen erhaelt, waehrend die Hauptangreifer und -initiatoren kaum welche annehmen.

      Es gibt Stimmen, die sagen, die Zerstoerung Europas, besonders Deutschlands, sei beabsichtigt. Mal drueber nachdenken und nicht die Fluechtlinge fuer alles verantwortlich machen. Selbst wenn ihre Landsmaenner 9-11 verbrochen haetten (was diejenigen, die recherchiert haben, schon gar nicht glauben), kann man doch nicht das ganze Volk dafuer verantwortlich machen. Es wurde in den US noch vor 9-11 geplant, 7 Laender in 5 Jahren anzugreifen. – https://www.youtube.com/watch?v=Zi_qafpuNjE

      • Die Fluchtbewegungen sind schon auch Mittel zum Zweck, Europa zu destabilisieren, Esther. Natürlich gab es schon 2014 Einladungsvideos der Bundesregierung in aller Herren Länder und auch die Essensrationen in den an sich akzeptablen Lagern wurden nicht zufällig gekürzt. Aber dann darf man auch nicht übersehen, dass eben Fluchtgründe nicht durch den Bürgerkrieg oder gar aus politischer Verfolgung heraus gegeben waren. Das Asylgesetz wurde massiv geschliffen. Die Amis haben den Fehler gemacht, in Nahost Demokratien einrichten zu wollen, das scheitert aber in islamischen Ländern. Mit den Diktatoren, die man weggeputscht hat, lief es in den besagten Ländern alles viel zivilisierter, auch Minderheiten wurden geschützt. Die Abhängigkeit vom Öl und die Belieferung mit Waffen in diese Krisenregionen ist eindeutig auf wirtschaftliche Interessen zurück zu führen. Die islamischen Länder haben sich natürlich geweigert, ihre Glaubensbrüder aufzunehmen, erstens weil sie keine Problemfälle haben wollten, zweitens weil eben Europa islamisiert werden soll. Hinter allem steckt ein Plan, auch Merkel ist im Endeffekt nur ein kleines Rädchen bei dieser miesen Show und Bühne. Aber ausbaden muss es die Basis und die sollte sich das nicht gefallen lassen. Das Wahlergebnis ist ein erster Schritt.

      • „Mal darüber nachdenken und nicht die Flüchtlinge für alles
        verantwortlich machen ! “
        Darin sieht man das hirnlose denken eines „Gutmenschen“.
        Esther, verantwortlich für das Chaos, die Verbrechen, die Vergewaltigungen
        Morde sind nicht die Flüchtlinge, sondern unsere Schweine in der Regierung.
        Wenn man Menschen zu Millionen aus einer rückständigen Kultur und einer Religion, die mit unseren Werten nichts gemein hat, ohne jegliche
        Auflage und ohne Pass herzlich willkommen heißt und sein eigenes Volk
        damit übergeht, hat das mit der Verantwortlichkeit der Flüchtlinge gar nichts zu tun.
        An Deiner Hand klebt Blut , denn Du unterstützt indirekt die Mörder unserer
        Kinder.

      • Grundsätzlich wird niemand zu asozialem und kriminellen Handeln aufgefordert oder gar gezwungen, Esther. Not leiden diejenigen, die hier den Fuß über die Grenze gesetzt haben, wahrlich nicht. Da kann man eher davon sprechen, dass bei uns Kinderarmut und Altersarmut vorherrschend sind. Es ist eine Gewaltspirale, die ihren Ursprung im Koran, der nicht selten auch als Handbuch des Todes bezeichnet wird, hat. Im Islam ist ein Menschenleben besonders eines Ungläubigen nicht viel wert, der Koran legitimiert Gewalt, wenn die Ziele, die Weltherrschaft zu erreichen, nicht anders umgesetzt werden können. Das 5. Gebot gilt nicht und die Hemmschwelle zum Töten ist sehr gering. Es gibt kein Schuldgefühl oder Gewissensbisse, Töten gehört zur Normalität, wobei die eigenen Glaubensbrüder nicht ausgeschlossen sind, wenn sie dem Glauben abschwören. Wer das nicht versteht, versteht den wahren Islam und seine Ziele nicht. In dieser Religion, die politisch instrumentalisiert ist, gilt nicht das, was andere Religionen oder Weltanschauungen beherrschen, nämlich die Zivilisation und Menschenrechte. Also müssen die Straftäter gleich jeglicher Delikte natürlich zur Verantwortung gezogen werden, was unsere milde und nachsichtige Justiz ja leider eindrucksvoll versäumt, da wir mehr und mehr Gesinnungsstaat geworden sind und sozusagen ein Wahrheitsministerium vorhalten, in welchem nicht die objektive Wahrheit und das Recht zählt. Juristisch sind die Politiker und alle anderen Amtsträger nicht zu belangen und um Moral geben die nichts.

  1. Liebe Patrioten und Freunde der Freiheit, jetzt geht es ganz schnell bergab.
    Heute im Rathaus (Kleinstadt), Sozial-Abteilung am Kopierer, ca. 2 deutsche (aussehende) Frauen und etwa 35-45 Schwarzköpfe, die sich/uns offenbar bereichern wollen. Nun, es war so: Ansprache an mich- “ Du schreiben: Staubsauger, Kleidung, TV „usw. usf. Das auf einen Wunsch-Zettel, der schon prall voll mit allen nur erdenklichen Dingen war. Hilfsbereit wie ich bin, habe ich das auch gemacht. Bald ist schließlich Weihnachten.
    In Zukunft bin ich etwas strenger, und werde den Leuten helfen den Rückweg in das Land der „Recht-Gläubigen“ zu finden.
    Man kann dort alles wieder aufbauen, aber da liegt leider nicht das grundsätzliche Problem. Ein kleiner Hinweis ist die Steigerung der Geburtenrate in arabischen und affrikanischen Ländern seit 1950, z.B. Syrien.
    Sucht es selbst -wenn wir hier entsprechend so viele Kinder bekämen, die Zahl der Einwohner der BRD läge bei ca. 600 +/- x Millionen MENSCHEN!
    Ich sehe da sehr schwarz, was unsere Zukunft angeht, leider.

    • Bevölkerungsexplosion-Afrika.
      Afrika vermehrt sich alle 2 Wochen um 1 Million Menschen.
      Und dieses Chaos geht so weiter. Kriege, Korruption ,Die Machtgier
      der Volksvertreter , Strukturen wie in der Steinzeit , u. keine Schul-
      bildung. Der einzige Strohalm ist die EU,das Schlaraffenland.
      Da gibt es Med. Versorgung,u. natürlich Cash für jeden Neuan-
      kömmling, ein Dach über dem Kopf mit Heizung im Winter. So kann
      man die Stohhütten, in den Slums von Afrika schon hinter sich lassen.

  2. Europa muss sofort von diesem Krebsgeschwür befreit werden. Es gibt in meinen Augen nur eine Frage an jeden Moslem hier: Bist Du für unsere offene und moderne Lebensweise oder für die Scharia?“ Diese Frage sollte an jeder Türe gestellt werden, von Haus zu Haus. Sollte sich die Person zur Scharia Ebenennamen, so wird sie an Ort und Stelle sofort abgeführt und in einem Abschiebezentrum deportiert. Und kommt mir jetzt nicht mit den KZ Vergleich. Niemand wird verhungern oder ermordet. Sie werden nur dorthin zurückgeführt, wo sie ihr Leben lebenswerter erachten, also unter den Bedingungen der Scharia leben möchten. Genauso würde ich mit denjenigen verfahren die dagegen protestieren.

      • Richtig, Edeltraut, die Moslems sind doch Meister des Täuschens und Tarnens. Vorne lächeln Sie dich an, denken aber ganz anders über dich. Deshalb sind Umfragen, in denen sich x %zur Scharia bekennen, praktisch wertlos. Denn viele der Befragten werden sich (noch) nicht trauen, sich einzureihen, weil sie persönliche Nachteile befürchten. Aber mit steigender zahlenmäßiger Dominanz, das ist bekannt, werden immer mehr Moslems den Weg in die Offensive antreten, denn Siegesgewissheit ist eine der wichtigsten Triebfedern, am Zivilisationsdschiad mit zu arbeiten. Rückkehrprämien sind tatsächlich effizienter als die Müßiggänger weiter hier zu behalten. Zunächst aber müssen repressive Maßnahmen des Rechtsstaates greifen, um die Spreu vom Weizen zu trennen. Belohnung für asoziales und kriminelles Verhalten ist mir widerstrebend. Am Schluss muss immer klar sein, wer Koch und wer Kellner ist, so wie in jedem Betrieb oder in jeder funktionierenden Gemeinschaft. Eine Minderheit darf sich nicht erdreisten, die Mehrheit zu düpieren.

  3. „Allahu Akbar“ in Den Haag!

    Wenn ich nicht irre, haben viele Niederländer die Islam-hofierende
    weltoffene Partei gewählt! Also nicht jammern sondern als Volk-
    bestimmtes Wahlresultat hinnehmen, genau wie bei uns!
    Solche Bilder werden wir in naher Zukunft in allen West/europäischen
    Ländern sehen und die Kuffars (Ungläubige) müssen sie leider erdulden,
    damit ihre rundum Versorgung und Alimentierung weiter so gut
    abgesichert ist.
    Mit Angela als Chefin der geplanten Jamaika-Regierung, wird sich das
    Szenario bei uns beschleunigen und dann kann man wieder sagen:
    „DEUTSCHLAND IST SPITZE“ wir schaffen das- uns abzuschaffen!

  4. Islamkritik, gesunder Patriotismus und ähnliches sind der neoliberalen Agenda der offenen Grenzen zuwider, weil geschäftsschädigend. Zuerst wird der Sozialstaat zerstört, dann sämtliche Nationen. Erst wenn das gelungen ist, können Menschen dazu gezwungen werden, für niedrigste Löhne zu arbeiten, denn sie sind dann weltweit austauschbar geworden und erhöhen so die Gewinne der Kapitaleigner. Auch weltweiten Finanzspekulationen eröffnen sich dadurch noch bessere Möglichkeiten der Gewinnmaximierung.
    Deshalb werden alle islamkritischen und nationalen Emanzipationsbestrebungen derart massiv und aggressiv bekämpft.
    Die sogenannten Linken haben sich dieser neoliberalen Agenda seit langem unterworfen, weil sie wissen, dass sie den Kampf gegen das große Geld nicht gewinnen können und konzentrieren sich deshalb auf vermeintlich linke Projekte wie Multikulturalismus, gender mainstreaming, Flüchtlingspolitik usw, um Daseinsberechtigung vorzutäuschen. In Wahrheit arbeiten sie den Kapitaleignern zu. (siehe: Soros und Linke und Grüne)
    Die Linken und Grünen haben also die Gesellschaftsschicht schon vor langer Zeit verraten, die sie zu vertreten vorgeben.
    Offene Grenzen zerstören den sozialen Zusammenhalt einer Gesellschaft und damit die Grundlagen des sozialen Friedens. Der Sozialstaat kann nur innerhalb einer Nation existieren, ebenso wie eine freiheitliche Demokratie.
    Genau das alles wollen die Neoliberalen und ihre, auch „linksgrünen“, Agenten zerstören. (Zu den Neoliberalen zählen auch die reichen Muslime. Deshalb wird mit dem Islam gekuschelt.)
    Es geht also um sehr viel Geld.
    Da stört das Fußvolk nur, ist lästig, muss weg.

    • Zu den Linken zähle ich natürlich auch die SPD. Auch die FDP und die CDU sind mehr oder weniger mit Soros verstrickt. Soros selbst ist nur ein Beispiel für den typischen machiavellistischen Neoliberalen; er blinkt links und biegt rechts ab. Ihn erwähne ich nur deshalb, weil einige seiner Machenschaften offenbart wurden. Die anderen arbeiten weiterhin unbehelligt im Verborgenen.
      Höchstwahrscheinlich ist der derzeitige clash of civilisations ebenfalls ein neoliberales Projekt, um vom wahren Krieg, nämlich dem, den die Reichen gegen die Armen führen, abzulenken. Während sich die reichen Muslime des Islams als ideologischem Kampfmittels bedienen, um ihre Machtpositionen zu stärken, auszuweiten und zu festigen, bedient sich der Neoliberalismus der medialen Gehirnwäsche, um, ebenso wie der Islam, Demokratien zu destabilisieren und letztlich in ihrem Sinne umzufunktionieren.
      Da beide Seiten wirtschaftlich voneinander abhängig sind, wird ein offener Kampf gegeneinander noch vermieden.
      Leidtragende dieser Vorgänge sind hauptsächlich die Menschen, die wie Bauern im Schach zuerst geopfert werden können. Dann geht’s an die Läufer, Springer, Türme, bis das Brett abgeräumt ist.
      Noch glauben die etwas flexibleren Figuren in diesem Spiel sicher zu sein, aber auch sie sind irgendwann von der Platte geputzt, sobald sie ihren Zweck erfüllt haben.
      C’est la vie.

    • @free yourself

      Genau so ist es. Und es ist noch schlimmer. Viele vermeintlich unauffällige Konvertiten oder komplexbeladene sind in diesen Parteien in den letzten Jahren in Schlüsselpositionen gekommen. Und dieses Netzwerk hat jegliche Kritik lahmgelegt. Vor einigen Monaten hatten wir hier in diesem Blog mal das Thema iranische Revolution und wie die Linken ihnen zur Macht verhalfen. Hier werden die Schlüsselpositionen von Innen übernommen.

  5. Europa verändert sich rapide – leider in Richtung einer faschistoiden und absolut menschenverachtenden Ideologie!
    Der Geburten-Dschihad der verfluchten und satanischen Kopfabschneidersekte läuft auf vollen Touren. Rückgratlose und durch und durch verkommene Islam-Arschkriecher aus Politik und Medien verharmlosen und lügen [uns] diesen kranken Dreck schön, und in unverantwortlicher Weise verraten sie das Volk, demokratische Strukturen und unsere gemeinsame (abendländisch-christliche) Kultur.
    Man muß schon etwas länger überlegen, welches Gesindel tatsächlich schlimmer ist; die verblendeten Bückbeter oder die Verräter in den eigenen Reihen!

  6. Wie.sich Europa zukünftig entwickelt, bestimmen die europäischen Völker und nicht deren Politiker. Während sich die osteuropäischen Völker mit Hilfe ihrer Politiker aus gutem Grund vor dem Islam und anderen Zuwanderer abschotten, setzten westliche Politiker samt EU noch eins drauf und forcieren die Zuwanderung kulturfremder Menschen. Ohne die Zustimmung von den Wählern, kämen solche Entscheidungen gar nicht zustande. Was tun die Wähler, um dieser Entwicklung entgegenzusteuern? Richtig, nichts. Die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber. Die Menschen sind nicht nur verantwortlich was sie tun, sondern in erster Linie für das was sie nicht tun. Durch die.Dummheit, Unwissenheit und Untätigkeit der Wähler wird Europa sterben, nicht durch deren Politiker.

  7. 5,7 Prozent der Bevölkerung in Holland sind Muslime, also etwas mehr als in Deutschland. Um was demonstrieren sie. Wollen sie nur die Macht zeigen oder haben sie nichts anderes zu tun. Wahrscheinlich leben die meisten auf Kosten des Staates, das ist in Europa möglich. Unsere Politiker haben den Verstand total verloren. Natürlich ist das eine Islamisierung Europas, wie soll man das sonst nennen: . Einwanderung in die Sozialsysteme der westlichen Länder, Besiedlung oder Landnahme. Der einsame G. Wilders kämpft in Holland alleine dagegen. Ich habe viel über ihn gelesen, er hat sowas von Recht. Eine Aussage von ihm hat mich erschüttert: er fragte wie kann das sein, dass ich ein Christ bin, lebe in der Demokratie in Europa und kann mich nicht frei bewegen, weil die Muslime mich bedrohen, dass sie mich enthaupten wollen (2010). Also man darf diese Religion nicht kritisieren. Dafür wird man mit dem Tod bestraft. Deshalb gibts seitens viele Europäier und Politiker eine hohe Toleranz und Akzeptanz dieser grausamen Religion. Wenn die Menschen nicht anfangen kritisch zu denken, wird Europa in 50 Jahren islamisch. Meine Enkelkinder werden dann 55 Jahre alt, falls sie nicht vorher umgebracht werden. Mir gehts nicht gut wenn ich daran denke. Ich kann viele Leute nicht verstehen, dass sie nicht zukunftsorientiert denken.

  8. Wie bereits Gandhi Anfang des 20. Jahrhundert sagte: „Der Islam ist die einzige Religion mit der man nicht friedlich zusammen leben kann“, müssen wir jetzt entscheiden, ob wir unsere christliche Ausrichtung mit Demokratie, Freiheit und Grundrechte behalten wollen, oder ob wir die Islamisierung mit Sharia und dessen Konsequenzen zulassen wollen. Beides zusammen geht definitiv nicht, wie uns die täglichen Nachrichten zeigen. Das bedeutet, dem Islam seine religiöse Maske nehmen und endlich als Ideologie anzusehen, die nicht mit unserem Grundrecht und unseren freiheitlichen Werten vereinbar ist und als terroristische Vereinigung zu verbieten.
    Allah ist groß, Gott ist größer und Buddha ist der Größte.

  9. Des-Integration, Re-Islamsierung, die bereits in den 80ziger Jahren einsetzte – [auch aus sozialen Gründen, Folgen fehlöender Bindungskräfte durch die Globalisierung, deren fatale Folgen der Gegenkonzeptkosigkeit wohl erst JETZT begriffen werden] – und die inzwischen bis zu Radikalisierungen geht. Dafür hat die Politik hier KEINE wirklichen Antworten und Maßnahmen gefunden.

    Religion ist NICHT das oberste Staatsziel des Landes.
    Deutschland hat auch und u.a. durch die negativen Folgen eines (christlichen) Gottesstaates im Mittelalter zu einer anderen Staatsform gefunden.

    FRÜHER gab es wesentlich mehr gesellschaftspolitische Diskurse. Da waren U. A. auch Gruppierungen wie Gewerkschaften noch wesentlich aktiver und stärker – die sich auch mit solchen Dingen beschäftigten. Und auch die Bundestagspolitik selbst.
    In den letzten Jahren ist aus meiner Sicht zu viel hinter den Auswirkungen religiösen Extremismus zurückgetreten – und Diskussionen gab es entsprechend vor allem – auch natürlich durch Terrorangriffe – um diese Dinge und Integration.
    Eine Diskussion über die eigenen erkämpften (teilweise unter Einsatz des Lebens) Grundwerte findet doch so gut wie gar nicht mehr statt.

    Habe manchmal den Eindruck, dass diese Diskussionen auch nicht unbedingt gewünscht werden, denn dann müsste Politik anders handeln, um eben diese Werte für ALLE dauerhaft hier lebenden Menschen durch- und umzusetzen. Aus meiner Sicht auch ein falsches Zugeständnis in Richtung zunehmend gescheiterter Integration.

    Es kann doch nicht sein, auch nach den Erfahrungen der Nazi-Zeit, dass HIER z.B. Politik Kinder-Ehen und Beschneidungen von Mädchen akzeptiert unter dem Vorwand von Toleranz anderen Religionen gegenüber. Was als FALSCH erkannt worden ist nach vielen Prozessen muss auch entsprechend verboten und geahndet werden. Solche Dinge sollten hier nicht mehr stattfinden können.
    Dr. Mengele und Co. denen macht man durch solche Dinge noch das größte Geschenk im Nachhinein.

    Ich schreibe AUSDRÜCKLICH dabei, um Missverständnisse zu vermeiden, dass das kein Beitrag ist, um gegen bestimmte Menschengruppen zu stänkern. Bin selbst mit (EX-) Muslimen aus dem Iran befreundet, die ihre Religion HIER auch sehr kritisch sehen und sich HIER davon distanzieren können, was im Iran und im Islam generell so gar nicht möglich wäre. Auch in dieser Hinsicht hat die Politik Deutschlands keine Antworten gefunden, wenn sich Muslime in Deutschland als Ex-Muslime begreifen und so auch leben wollen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.