2018 droht der nächste Kollaps. Erst kommt die Wahl, dann kommt die Katastrophe. Ein Gastbeitrag von Adam Elnakhal

Wer gedacht hat, schlimmer als im Sommer und Herbst 2015 kann es in Sachen Völkerwanderung gar nicht kommen, der wird durch die neusten Informationen der BILD-Zeitung eines Besseren belehrt:

390.000 ‚Schutzberechtigte‘ dürfen ab Lenz 2018 ihre Familienangehörigen in die Bundesrepublik holen – also zu einem Zeitpunkt, zu welchem wir die Bundestagswahlen und die anschließende Regierungsbildung gemütlich hinter uns gelassen haben werden und Bundeskönigin Angela Merkel ihre vierte Amtszeit angetreten haben wird. Ein Schelm ist, wer böse Absicht dahinter vermutet.

Das heißt im besseren Fall: Eine Metropole wie etwa die Landeshauptstadt München (1,5 Millionen Einwohner) kommt nach Deutschland.

♦ Eineinhalb Millionen zusätzliche Leistungsempfänger werden dann die Sozialkassen belasten … in Anspruch nehmen.

♦ Eineinhalb Millionen zusätzliche Muslime werden unsere abendländisch geprägte Kultur zusätzlich zu Fall bringen …bereichern.

♦ Eineinhalb Millionen zusätzlich in den Wohnungsmarkt Eintretende werden die angespannte Lage in den Großstädten weiter zur Explosion bringen … zu einer interessanten Herausforderung werden lassen.

♦ Eineinhalb Millionen zusätzlich Arabischsprechende werden die Zustände in Bad Godesberg weiter verbreiten … in zwei Wochen Deutsch lernen.

Wenn jeder Syrer bzw. Iraker im Durchschnitt vier Angehörige nachholt, dann bewegen wir uns tatsächlich in der Größenordnung von München. Und selbst für den Fall, dass nur zwei Angehörige pro Syrer/Iraker sein sollten, übersteigt die Zahl mit 780.000 immerhin noch die Einwohnerzahl der Stadt Frankfurt am Main (732.000).

Nun sind muslimisch-orientalische Familien in aller Regel aber keine Kleinfamilien wie die Ein-, Zwei- oder im Höchstfall Dreipersonenhaushalte, die wir von denen kennen, die schon länger in Deutschland leben, den so genannten Bio-Deutschen. Da ist vor allem die Geburtenrate zu nennen: Mit 3,13 Kindern pro Frau in Syrien und 4,65 Kindern im Irak liegt die Geburtenrate dort deutlich über den gegenwärtigen 1,50 in Deutschland. Schon heute dürfen vollständig Asylberechtigte (‚asylberechtigt‘ in der Definition des BAMF) ihre minderjährigen Kinder und Ehepaare nachholen. Ab März 2018 soll diese Regelung dann auch für die subsidiär Schutzberechtigten gelten.

Bereits im ersten Halbjahr dieses Jahres 2017 sollen gut 60.000 Familiennachzug-Visa ausgestellt worden sein. Es wird im Auswärtigen Amt wohl mit einer weiteren Steigerung gerechnet. Doch selbst wenn die Zahlen nicht steigen sollten, so hieße das für das gesamte (Wahl-)Jahr 2017: 120.000 Familienangehörige reisen bis Silvester legalisiert nach Deutschland ein – eine Großstadt in der Größenordnung von Würzburg, Fürth, Wolfsburg, Offenbach am Main oder Ulm.

Die jährlich sechsstellige Völkerwanderung geht also munter weiter und droht im kommenden Jahr, wie bereits in 2015, wieder siebenstellig zu werden.

Auf die selbstverschuldete demographische Bombe folgt – logisch – die nächste selbstverschuldete demographische Bombe.

Es ist anzunehmen, dass Urkundenfälscher jetzt Hochkonjunktur haben. Es ist anzunehmen, dass heute schon Geburtsurkunden, Eheurkunden und andere Personenstandsurkunden gefälscht und gehandelt werden, um die entsprechenden Visa zu erhalten.

Und vor allem ist anzunehmen, dass die Völkerwanderung nach den Bundestagswahlen neue Fahrt aufnehmen wird, um rechtzeitig zur Wahl 2021 wieder abzubremsen, damit die mit ‚Musikantenstadl‘, ‚Rosamunde Pilcher‘ und ‚Sturm der Liebe‘ eingelullte Wahlbevölkerung der Seniorenunion wieder Mutti wählt.

Der Wahnsinn geht weiter.

Wer am 24. September Frau Merkel wählt (gleich ob durch ein Kreuz bei der CDU, CSU, SPD, Grüne, FDP oder der Ex-SED), will diese historische Völkerwanderung und Islamisierung Deutschlands wohl.

Und er will ein Bundeskönigreich Deutschland mit einer Königin ohne Krone, die aber, wie der Sonnenkönig Ludwig XIV., der Meinung ist: „L’État, c’est moi.“ – zu Deutsch: „Der Staat, das bin ich.“

***

Spendenfunktion

31 Kommentare

  1. Ja, und nun der ‚tolle‘ Merkill/Drehhofer-Flüchtlings-‚Kompromiss‘?

    Wird doch von vornherein mit Jamaika (Grüne) nicht funktionieren und hat von daher schon ’null Halbwertszeit‘!

    Und dann: Das ‚Grundrecht‘ auf Asyl soll ’nicht angetastet‘ werden (Zwischenbemerkung: Wenn’s doch mit anderen Grundrechten wie der Meinungsfreiheit doch auch so wäre), und damit soll auch in Zukunft auch bei erkennbarem Missbrauch, jeder nach Deutschland hereingelassen werden, wenn er nur laut genug ‚Asyl, Asyl‘ schreit!?

    O was für eine scheinheilige Bande!

  2. Erlaube mir hier meinen Beitrag nochmal im Sachzusammenhang einzustellen:

    Habe heute gerade zu meinem *Entsetzen* gelesen, dass sich die Diakonie (ev./kath.) vehement dafür ausgesprochen hat, DEN FAMILIENNACHZUG für die ‚Flüchtlinge MASSIV AUSZUBAUEN!!!

    Denn die armen Flüchtlinge könnten sich doch sonst in Deutschland nicht richtig ‚integrieren’…..!
    (epd/kna)

    Hat noch irgendjemand Zweifel, wohin die ‚Reise‘ gehen soll?

  3. Europa ist verloren wenn sich die Völker nicht endlich erheben gegen diesen Wahnsinn der von ihren korrupten Politikern durchgeführt wird. Wo bleibt ein Mann der Charakter hat und endlich eine Revolution anführt? Viele würden ihm folgen.
    Wann wachen die Schlafschafe endlich auf?

  4. Der Bundeswahlzirkus 2017
    Stars der Manege

    Pas de deux, nach Beethofens Neunter – Angela Merkel und Horst Seehofer

    Die menschliche Rakete ohne Fallschirm – Martin Schulz

    Magierin verzaubert Doktortitel und Ministerien – Ursula von der Layen

    Balanceakt am schrägen Hochseil ohne Netz – Sigmar Gabriel

    Bauchredner in Prosa – Thomas de Maiziere

    Entfesslungskünstler nach Houdini – Christian Lindner

    Action-Pantomime – Ralf Stegner

    Unerschrocken am Brett der Messerwerfer – Sara Wagenknecht

    Trapezakt in schwindelnder Höhe – Andrea Nahles

    Alleine im Raubtierkäfig – Frauke Petri

    Illusionist und Manegen-August – Alexander Dobrindt

    Robin hood alias Robin red – Gregor Gysi

    Mit den Pausen-Clowns
    Peter Altmeier, Anton Hofreiter und Cem Özdemier
    Musikalische Untermalung: der Harzviergefangenenchor

  5. Ja Free das ist ein Albtraum, was hier passieren sollte in unserem Land, ich muss das mal loswerden ich war noch nie so unglücklich wie jetzt gerade seit dem 2015. ich bin 61 Jahre alt mein Mann 73. Wir gehören zu den Menschen, die das Land aufgebaut haben und nur das Beste getan haben. Wir müssen jetzt Angst haben um unsere Kinder und Enkelkinder, das ist schrecklich. Ich lasse meinen Gefühlen einen freien Lauf und muss um unser Land weinen. Ich weiß nicht welche Freude man noch in diesem Land haben kann. Die Angst altzuwerden unter diesen Umständen bricht mir das Herz. Wir haben uns jetzt noch eine kleine Französische Bulldogge gekauft, nach dem unser erste Hund gestorben ist. Das ist unser große Freude und unsere Familie. Diese schreckliche Frau in Berlin, sie hat alles kaputt gemacht, und das was sie noch vor hat ist verheerend. Man kann nur noch depressiv werden, weil man sich so machtlos fühlt. Übrigens komme ich nicht aus den dummen Kreisen, die aus Angst AfD wählen müssen, weil sie sich abgehängt fühlen nein ich komme aus den RA und Steuerberater-Kreisen. Ich weiß schon lange was die Aus……er hier im Lande treiben, ich meine die aus dem NO, viele Leben nur auf Kosten des Staates und seit vielen Jahren wurde dagegen nichts unternommen. Alles auf Kosten der deutschen arbeitenden Bevölkerung. Das ist dieWahrheit. Wenn Merkel durch kommt können wir uns von unserem Leben verabschieden.

  6. Die neue Einwanderung wird schon im September beginnen wenn die Schl…..König……. die Wahl gewinnt. Man sollte das wirklich überlegen wo das Kreuz macht. . Das wird langsam immer tragischer für uns Europäier. Die Politiker achten uns nicht, sie folgen einem Plan. Heute habe ich aus sicheren Quellen gehört; Leute, die beim DRK arbeiten sollen nach diesen Gerüchten Anweisungen bekommen haben, alle Einrichtungen für Flüchtlinge bereit zu stellen und zwar im September nach der Wahl. Also man darf den Altparteien nicht mehr glauben, kein Wort mehr. Niemand, den ich kenne wählt sie. Ich wünsche mir viel Glück für unsere Heimat, die ich sehr liebe und sie beschützen möchte.

  7. Vergessen im Artikel wurde, dass diese Menschen auch sehr schnell den dt. Pass bekommen werden (habe leider keine Lust und Zeit, den entsprechenden Artikel zu suchen).
    Außerdem muss ich noch zu folgendem Absatz mein Befremden miteilen:
    „Und vor allem ist anzunehmen, dass die Völkerwanderung nach den Bundestagswahlen neue Fahrt aufnehmen wird, um rechtzeitig zur Wahl 2021 wieder abzubremsen, damit die mit ‚Musikantenstadl‘, ‚Rosamunde Pilcher‘ und ‚Sturm der Liebe‘ eingelullte Wahlbevölkerung der Seniorenunion wieder Mutti wählt.“ Warum wird eigentlich immer auf den „Alten“ rumgehakt? Wenn ich die Teddybärwerfer und Willkommensbesoffenen und auch die Antifatypen mir ansehe auf Youtube (übrigens nicht nur in Deutschland), dann sehe ich überwiegend Jugendliche, leider meist weiblichen Geschlechts, mit glänzenden, scheinenden Augen und mittelalterliche Damen (darunter viele sogenannte „Sugarmamis“). Gibt natürlich auch genügend männliche Spinner. Doch die meisten „Alten“ haben vielzuviel Lebenserfahrung, als auf diese ganze erbärmliche Scharade reinzufallen. Da wird leider auch – wie in viel zu vielen Artikeln – das Prinzip „Teile und Herrsche“ betrieben. Also, bitte beim nächsten Artikel darüber vorher nachdenken. Das verdirbt leider den Artikel für mich.

    • Verzeihung! Es war nicht meine Absicht auf die verdienten Alten einzudreschen.

      Ganz richtig: Die Jugend ist zu einem Großteil links(-erzogen) und befördert die Katastrophe. Dennoch sind CDU-Wähler zumeist Wähler über 60 und ändern ihr Wahlverhalten weniger flexibel als jüngere Bürger.

      Männer? Frauen? Da scheint die Biologie eine gewisse Rolle zu spielen… vielleicht wäre die Begeisterung bei jungen Männern größer und die Wahlergebnisse für die AfD in dieser Personengruppe niedriger, wenn nur junge, alleinreisende Frauen gekommen wären – aber im Minirock und nicht mit Kopftuch oder Niquab… 😉 😀

      • Verzeihung, Herr Elnakhal, habe leider irgendwie Ihren Namen über dem Artikel nicht gesehen. Doch in dem Punkt muss ich Ihnen auch wieder Recht geben, wenn Sie das Wahlverhalten für die CDU so einschätzen. Jedenfalls haben Sie noch Ihren Humor behalten, denn – auch wenn ich nicht lesbisch bin – sehe ich mir junge, hübsche Mädchen auch lieber an als schwarze Gespenster. Nur wenn dies passiert wäre und statt 95 % junger, aggressiver, mit-der-IQ-Höhe-einer-Mücke-ausgestatteter-Männer junge, hübsche Mädchen in „normaler“ Kleidung gekommen wären: Ich möchte nicht wissen, wie unsere heutigen Feministinnen reagiert hätten angesichts dieser Konkurrenz. Wäre sicher auch nicht toll gewesen, da müssen sie jetzt sehen, was sie sich da eingehandelt haben.
        Behalten Sie Ihren Humor, Sie werden ihn brauchen.
        Herzlichst, Marianne Jädick

    • Ich gebe ihnen mit diesem Einwurf : Warum wird eigentlich immer auf den „Alten“ rumgehakt? Wenn ich die Teddybärwerfer und Willkommensbesoffenen und auch die Antifatypen mir ansehe auf Youtube (übrigens nicht nur in Deutschland), dann sehe ich überwiegend Jugendliche, leider meist weiblichen Geschlechts, mit glänzenden, scheinenden Augen und mittelalterliche Damen (darunter viele sogenannte „Sugarmamis“)
      uneingeschränkt Recht Marianne,so etwas wurmt mich auch immer!

      Es sind wirklich überwiegend jugendliche Spinner weiblichen und aber auch männlichen Geschlechts,die glauben,sie hätten die Weisheit der Welt gepachtet! Aber im Grunde genommen sind sie armselige Gestalten,haben bisher im Leben noch nichts auf die Reihe bekommen,und den allermeisten wird es auch nie gelingen,also armselige Versager,die ihr Heil bei noch einem armseligeren Haufen suchen!

      Meine Frau und Ich haben unsere Kinder groß,sie sind zu stattlichen Persönlichkeiten gereift,liegen nicht der Allgemeinheit auf der Tasche,sondern steuern mit ihren hohen Steuerabgaben ihr Schärflein zur Merkelschen Geldverschwendung bei,habe Ich bis zur Pensionierung auch gemacht!!
      Es reift aber bei meinen Kindern so langsam der Plan,das, was die Versager im Führerbunker veranstalten nicht mehr bis zum Sanktnimmerleinstag mit zu finanzieren,sondern Deutschland den Rücken zu kehren!
      Wenn meine Mädchen gehen,dann gehen meine Frau und Ich auch,dann hält uns nichts mehr in der Heimat,die uns jeden Tag fremder wird!!

      • Lieber Old-Man, ich freue mich über Ihre Zustimmung, denn man fühlt sich manchmal doch etwas allein. Auf der anderen Seite finde ich es unendlich traurig, dass Ihren Kindern und den nachfolgenden Generationen die ganze Zukunft geklaut wird – ob die es jetzt merken oder auch nicht. Es gibt ja auch noch genügend tolle Jugendliche, die voll den Durchblick haben und denen man jede Hilfe zukommen lassen sollte. Da muss ich gleich an die Identitären denken. Eigentlich denke ich auch, dass sie das Recht haben sollten, ihre Erfahrungen frei von Zwängen zu machen. Sie sind ja auch Produkte ihrer Erziehung, und da geht schon seit Jahrzehnten einiges schief. Es tut mir so unendlich leid, dass Ihre Kinder gezwungenermaßen mit dem Gedanken spielen, Deutschland und damit ihrer Heimat den Rücken zu kehren – verstehen kann ich es auf jeden Fall. Vielleicht gehen ja die Wahlen anders aus, als wir es befürchten, denn nochmals 4 Jahre von diesen Verbrechen übersteht Deutschland nicht. Und für einen Bürgerkrieg ist nicht jeder geeignet. Gut, wenn Ihre Kinder die Wahl haben. Auch für Sie wird noch ein Platz für die Zukunft sein, es ist nie zu spät für einen neuen Anfang. Ich habe den Sprung vor einem 1/2 Jahr gemacht (bin immerhin schon 70), weil Teil meiner Familie schon seit 15 Jahren ausgewandert ist, so fiel es mir leichter. Ich habe in meinem Leben viel von der Welt gesehen und finde es unbegreiflich, dass die westliche Welt so einfach für einen Appel und ein Ei und für eine ideologisches Experiment alles über den Haufen schmeisst, was unsere Vorfahren teils mit ihrem Leben für uns erkämpft haben. Europa ist einfach der tollste, schönste, interessanteste und vielfältigste Kontinent auf diesem Planeten. Was für ein Verbrechen!!!

        Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles, alles Gute. und für Deutschland kann man nur beten – auch wenn ich überhaupt nicht religiös bin. Der Glaube ist mir gründlich abhandengekommen. In diesem Sinne, herzlichst Marianne Jädick

  8. Es ist ein übler Albtraum, aus dem es kein Erwachen mehr gibt.
    Der Islam marschiert ungehindert hier ein, freudig begrüßt mit Teddybärchen und Sharia-Garantie.
    Aufwachen!!!
    Wacht endlich auf!
    Das sind keine Freunde unserer Kultur, sondern Feinde der Freiheit, die hierher kommen.
    Schließt endlich die Grenzen und besinnt euch auf unsere Freiheit.
    Sonst ist hier bald Schicht im Schacht.
    Vive la liberté!

  9. Jo, klar, immer rein damit. Nochmals ca. 1 Million an Familiennachzug (Minimum), dazu die bereits zugesagten Einwanderer aus Italien und Griechenland als direkte Neusiedler ( so die Ansage und der Zweck), dazu diejenigen welche noch irgendwie immer hier eintreffen (pst …. darüber redet man doch nicht vor der Wahl) …

    Über Alle das Füllhorn der deutschen Einzahler in Sozialsysteme (außen vor die Beamten) und geren immer mehr davon. Auf das wir nicht in Inzucht degenerieren.
    (Nur so nebenbei: Eine Population aus 10 000 Menschen reicht völlig aus um jede Inzucht und deren Ergebnisse zu vermeiden und wir sind in der EU+Europa ohne Rußland 350 Millionen, mit Rußland weit über 700 Millionen Europäer.)

    Also so langsam werde ich zynisch und sage, – ja, jedes Jahr mindestens 2 Millionen direkt nach D und in 10 Jahren haben wir dann das Paradies auf Erden.
    Naja, Moment mal, also Deutsche gibt es dann wohl eher nicht mehr. Aber wer will das auch. Nur die Nazi´s u.a. „Pack“ der „ewig Gestrigen“.
    Ich also z.b.

  10. Lasst euch weiter einschläfern mit dem Slogan „Deutschland braucht Arbeitskräfte“
    Wieviele arbeiten denn bereits seit der Invasion?? Und wieviele dieser „Arbeitskraefte“ sind im Zug der Familienzussamenführung inzwischen unterwegs die alle zu ernähren sind, nicht nur von Gutmenschenbüergen sonder hauptsächlich von euren Steuern? Die Familien die jetzt nachkommen werden das Schlaraffenland Germanistan nie wieder verlassen.
    Bürger, die in der Vergangenheit eine finanzielle Bürgschaft für diese Leute übernommen haben, müssen jetzt noch tiefer in die Tasche greifen.
    Wie „Focus-online“ berichtet, habe es bereits 2013 ein humanitäres Hilfsprogramm für syrische Flüchtlinge gegeben. Dabei haben Menschen in Deutschland eine Bürgschaft für anfallende Kosten der nachziehenden Verwandten von Geflüchteten übernommen. Dazu gehören sämtliche Kosten für Einreise und Aufenthalt des Flüchtlings, wie zum Beispiel Flugtickets, Behörden-Gebühren, Miete und Unterhalt. Durch die Bürgschaft hatten die Länder vorerst keine Kosten für die Asylbewerber, heißt es.
    Bürgschaften bleibt über mehrere Jahre bestehen
    Inzwischen hat die Bundesregierung die Regeln für den Zuzug nach Deutschland verschärft. Demnach erlischt eine Verpflichtungserklärung nicht durch eine Änderung des Aufenthaltsstatus. Verpflichtungen, die vor dem 6. August 2016 eingegangen wurden, würden demnach nach drei Jahren enden, die anderen nach fünf Jahren. Die Helfer müssen also weiterhin für den Lebensunterhalt der Flüchtlinge bürgen.

    13.000 Euro ist die Summe, die der Staat für ein halbes Jahr Arbeitslosengeld inklusive Erstausstattung der Wohnung einer vierköpfigen Flüchtlingsfamilie ausgibt..
    Die Helferfamilien wollen das Geld nun nicht länger zahlen, denn nach ihren Angaben sei die Bürgschaft längst erloschen .Sie wollen nun rechtlich dagegen vorgehen. Ob sie damit durchkommen, bleibt fraglich. Wie der Focus schreibt, habe das Bundesverwaltungsgericht im Januar dem Bund recht gegeben. Demnach dürfen z.B. die Jobcenter den Bürgern für jeden Monat und jeden Flüchtling eine Rechnung stellen – solange derjenige Geld vom Staat bezieht, was für die Meisten eine Lebensrente sein wird.

    • Leider haben diese gutgläubigen und gut meinenden Menschen vorher wohl noch nie den Spruch:wer bürgt,wird erwürgt gehört?
      Bei soviel Gutmenschlicher Dummheit hält sich mein Mitleid in Grenzen.
      Und auf dem Rechtsweg werden die auch nichts erreichen,denn da gilt der Grundsatz :Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!

      Die Leute sind auf einen Appell hereingefallen,und nun sind sie leider die dummen!

  11. Selbst wenn man vorsichtig schätzt,denn wirklich errechnen kann man die dann von Merkel sanktionierte Invasion zwei ja nicht,werden im laufenden Jahr 2018 irgendwo zwischen 1,5-3 Millionen neue Goldstücke zur Mutti eintrudeln,das sind nur die aus dem reinen Bückbeterraum. Die nächste 1/2-1 Million werden die Buntbarsche vom anderen Kontinent sein,zu über 90% aus aus der Gilde der Bückbeter.

    Übrigens,eine Bekannte von mir arbeitet in der Ausländerbehörde unseres Kreises,die Bunkern schon seit Anfang August die Antragsformulare für den Familiennachzug,sehr viele Kartons sind das für unseren Kreis.
    Und die haben über das Jahr schon sehr viele von den „Familienangehörigen“ in unseren Kreis holen müssen.
    Die Leute werden aber über Visum zu uns geholt,und tauchen in keiner Statistik auf,nur in der Meldekartei für zugezogene!

    Was uns nach der Wahl erwartet,das gleicht eher einem Horrorfilm,denn der Realität!!

  12. jetzt wird mir auch klar , warum AIR BERLIN gesponsert wird !

    ab dem 24.9. kann man dann AB , als Charter für Flüchtlinge und ihrer Angehörigen
    einsetzen .

    Zentraler Flughafen Köln / Bonn und BER

  13. Lieber Autor, ich fürchte , sie werden schon vor Lenz 2018 kommen……
    und es bleibt ja nicht beim Familiennachzug (der ja praktischerweise nirgends in der Statistik auftauchen wird), wie Nemesis schon geschrieben hat.
    Es kommen noch die Kontingent-„Flüchtlinge“ aus Italien, Griechenland, der Türkei, die , die sowieso unbemerkt einreisen, die Kontingente aus Afrika, die Merkel plant und und und…..

  14. zum „Glück“ stehen ja nicht nur Syrer und Iraker „Ante Portas“

    Kontin(g)ente aus Afrika werden ganz legal in´s „Mutterreich “ geflogen.

    Fluggesellschaften und andere Transportunternehmen, Caterer und Handwerkerinnungne lechzen schön gierig nach profitablen Aufträgen.

    „Wachstum, Wachstum“ tönt es an jeder Ecke.

    Das Grab, welches ihr Euch selber schaufelt ist schon jetzt zu tief, um wieder herauszuhüpfen !

  15. Die linksgrünen Kartellparteien sollten sich mal wieder auf Marx/Engels besinnen. Engels schreibt in der „Dialektik der Natur“:
    ————————-
    „Die dialektischen Gesetze sind wirkliche Entwicklungsgesetze der Natur, also auch für die theoretische Naturforschung gültig sind. Wir können daher auf den innern Zusammenhang jener Gesetze unter sich nicht eingehn.
    1. Gesetz vom Umschlagen von Quantität in Qualität und umgekehrt. Dies können wir für unsern Zweck dahin ausdrücken, daß in der Natur, in einer für jeden Einzelfall genau feststehenden Weise, qualitative Änderungen nur stattfinden können durch quantitativen Zusatz oder quantitative Entziehung von Materie oder Bewegung (sog. Energie).“

    ————————–
    Was für die Natur gilt, gilt erst recht und umso mehr für gesellschaftliche Transformationsprozesse. Die schiere Quantität der Musels wird notwendig dazu führen, daß Europa und besonders Deutschland Islamisiert werden, das Musels und Nichtmusels in ewiger Feindschaft leben.
    Karl Marx hat das wohl erkannt:
    —————————-
    „Der Koran und die auf ihm fußende muselmanische Gesetzgebung reduzieren Geographie und Ethnographie der verschiedenen Völker auf die einfache und bequeme Zweiteilung in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist „harby“, d.h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muselmanen und Ungläubigen. In diesem Sinne waren die Seeräuberschiffe der Berberstaaten die heilige Flotte des Islam.“ MEW; Band 10, S. 168-176 “ Zur Geschichte der orientalischen Frage“
    —————————-

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here