(Imad Karim) Vielleicht wird das mein letztes Video sein: Meine Antwort auf die ARD-Diffamierung meiner Person durch Claus Hanischdörfer unter der Leitung von Thomas Reutter. Herr Hanischdörfer hatte in seiner ARD-Reportage „Im Netz der Lügen – Der Kampf gegen Fake News“, gesendet vom SWR, versucht, mich als Verbreiter von Fake-News und Hater darzustellen.

Ich bin der Ansicht, dass er selbst in Bezug auf meine Person Fake News verbreitete. Ich überlasse Ihnen, selbst zu entscheiden, wer Fake News verbreitete, ich oder der Kollege Claus Hansichdörfer selbst.

Schauen Sie sich bitte das Video an und teilen Sie es, sofern Sie der Überzeugung sind, dass das Video teilenswert ist. Ich werde diffamiert, weil ich der Gesinnungsethik von Claus Hanischdörfer, Thomas Reutter eine Absage erteilt habe.

BITTE AUF ARD-UND ZDF-SEITEN SOWIE BEI ALLEN POLITIKERN UND PARTEIEN DAS VIDEO ALS KOMMENTAR PUBLIZIEREN! 

Meine persönliche Sicherheit ist seit dem Ausstrahlen der Reportage massiv gefährdet. Das sollte jeder wissen. Die ARD strahlte die Sendung trotz meiner schriftlichen Aufforderung, diese aus sicherheitsrelevanten Gründen nicht zu tun. Ich würde die ARD verklagen, wenn ich die finanziellen Mitteln hätte und vielleicht mache ich das auch.

Deutschland, Heimat meiner Werte, ich bin nur dir und dem deutschen Grundgesetz gegenüber verpflichtet und nicht irgendwelchen Politikern, die kommen und gehen.

Schauen Sie sich bitte das Video an und fragen Sie Ihr Gewissen, ob es richtig ist, einen Demokraten wie mich öffentlich zu diffamieren.

Und unbedingt teilen, damit viele Menschen wissen, was und wie mit politischen Gegnern umgegangen wird.

Ich persönlich, bin durch verschiedene Anzeigen und Klagen durch Anwaltskosten ziemlich am Ende. Die ständigen Unterlassungserklärungen, Drohungen und Diffamierungen rauben mir jegliche Kraft aus, vor allem die Kraft, um mich um meine Familie und meine Arbeit zu kümmern.

Vielleicht ist dieses großartige Land nicht mehr zu retten. Ich für mich weiß, wen ich am 24.09.2017 wählen werde. Aber ob das noch was ändern kann, weiß ich nicht mehr und bald will ich nicht mehr wissen. Meine Gegner sind viele weil sie alle noch bis gestern meine Freunde waren!

Dieses Land verliert jeden Tag…….die Freiheit und wer bin ich, um daran etwas ändern zu können. Ich bin als Exilant gekommen und werde als Exilant gehen.

Der Multikuluralismus ist zu einer neuen Religion geworden und ich habe immer alle Religionen verachtet.

Verzeih mir Deutschland, ich wollte mich als „Ausländer“ nicht einmischen und dennoch habe ich mich eingemischt, aus Liebe zu dir, Du großes, liebenswürdiges Land!

42 Kommentare

  1. […] Imad Karim schreibt, er habe immer Religion verachtet – somit auch die Religion des Multikulturalismus. Ich bin keiner, der Religion verachtet – aber dennoch muss ich mich für ihn einsetzen, denn das ist eine große Errungenschaft in unserem Land: die Meinungsfreiheit – aber auch die Freiheit, die Meinung zu äußern, nicht nur sie im stillen Kämmerchen zu haben. Und es geht nicht an, dass selbst ernannte Wächter von irgendwas, diese Freiheit einschränken – und selbst eben die Sicherheit von Menschen aufs Spiel setzen. Diese Wächter ihrer Freiheit – nicht die Wächter der Freiheit – lassen sich von den Wogen des Wohlwollens und der allgemeinen Zustimmung tragen. Aber dennoch entspricht das nicht den Werten unseres Landes: https://philosophia-perennis.com/2017/08/30/imad-karim-fake-news/ […]

  2. Hr.Karim Sie sind mehr Demokrat als die meisten Politiker und dessen Anhänger, bleiben Sie bitte so und machen Sie so unerschrocken weiter. Danke

  3. Wenn ich sehe, wie die ARD, hier vertreten durch den SWR, mit Herrn Karim ungeht, muss ich leider feststellen, daß das Fernsehen der DDR, selbst mit seinen schlimmsten Sendungen (Aktuelle Kamera und Der schwarze Kanal), noch journalistische Maßstäbe im positiven Sinn setzte.

  4. Seit Jahren rechne ich mit einer Diktatur in Deutschland. Dass diese von links-grüner Seite kommen würde, hatte ich nicht erwartet. Doch mischt man Rot mit Grün, erhält man Kackenbraun.
    Solidarität mit Imad Karim!
    Vive la liberté!

  5. Auch ich kann nur beschämt nach unten schauen was aus unserem Land geworden ist in dem Menschen wie Sie ihre Meinung sagen und mundtot gemacht werden. Menschen wie Sie, die wir als „Ausländer “ in unserem Land brauchen.
    Ich kann mich hier nur für mein Land entschuldigen auch wenn ich nun bereit bin das Land zu verlassen und es nicht mehr als meine Heimat anzusehen.

  6. Ich unterstütze ihn voll- wir (die nicht Merkel Kriecher) sollten daran denken einen eigenen Staat zu gründen- irgendwo! Und Deutschland und die EU werden dann ohne uns Nettozahler verrecken !!

  7. Lieber Hr. Karim, es sind mehr Menschen auf ihrer Seite als sie es im Moment vielleicht vermuten. Lassen sie sich bitte nicht unterkriegen, im September haben wir noch eine kleine Chance! Es ist schon traurig genug, dass man für diesen Propagandasender noch Zwangsgebühren berappen muss!

  8. Lieber Herr Karim,
    Ich bin in vielen Punkten alles andere als ihrer Meinung, so aber doch fest davon überzeugt dass Ihnen eine vermeintlich demokratische Gesellschaft die uns „Meinungsfreiheit“ immer noch als hohes Gut verkauft, alles Recht der Welt gibt, IHRE Sicht auf die Dinge in der Art wie Sie das tun, den Menschen zu vermitteln!
    Ich sehe da weder „Fake“ noch „Hate“! Ganz im Gegensatz zu dem, aus was sich die eklig stinkende von den Gebühren der Zuschauer finanzierte Dauerpropaganda von Monat zu Monat mehr zusammensetzt.
    Angriffskriege werden schön geredet, Resourcenklau als Alternativlos verkauft. Demokratisch gewählte Präsidenten mal als „Machthaber“ und mal als „Diktator“ diffamiert während unerwähnt bleibt, wenn den Schlimmsten aller Schlächter modernste Waffensystem verkauft oder gar verschenkt werden.
    Ganz klar als Lügen entlarvte Berichte werden einfach nicht mehr erwähnt. Diese bleiben grundsätzlich ohne Konsequenzen und die Zuschauer werden einfach nur noch für dumm verkauft. Wer wurde gefeuert für die immer wieder als Fakten präsentierten KZ in Jugoslawien? Den Massenvernichtungswaffen im Irak? Den aus Brutkästen gerissenen Babys? Wie kann auch nur irgend jemand diesen Dreck noch für bare Münze nehmen?
    Für wie hirntot halten uns diese inzwischen zu reinen Propagandaschleudern mutierten Sendeanstalten eigentlich? Welche Organe waren es denn die über Jahrzehnte vor stets rabenschwarzem Hintergrund mit düsterer Musik hintermalt und in düsterem, gar beschwörendem Ton vor dem Islam gewarnt hatten um nun, quasi über Nacht, jede Diskussion darüber zum Tabu zu erklären? Will man uns in einen Bürgerkrieg prügeln? Denn genau DAS sind logische Konsequenzen eines solchen Vorgehens.
    Lassen Sie sich nicht unterkriegen! Sie argumentieren auf einem intellektuellen Niveau, auf dem es mir als Andersdenkendem, durchaus bereichernd ist, zu diskutieren!
    „Fernsehen“ gibt es für mich seit inzwischen beinahe 30 Jahren nicht mehr und was ich inzwischen aus dem Internet mitbekommen was daraus geworden ist, bestätigt mich in dieser Entscheidung.
    Ein ursprünglich als Satire gedachter Film „Idiocracy“, den ich jedem heiss empfehlen kann, hat die Realität, die souverän rechts an der Fiktion vorbeigezogen ist, längst hinter sich gelassen….

  9. Lieber Imad Karim,
    lassen Sie sich nicht mundtot machen.
    Viele Menschen sind an Ihrer Seite.
    Bitte eröffnen Sie ein Konto.
    Gern werde ich mich an den Anwaltskosten beteiligen.
    Geben Sie nicht auf.
    Das Video werde ich teilen.
    Ihnen alles Gute

    • Bitte Herr Berger, veröffentlichen sie eine IBAN für Imab Karim, auch ich werde Geld überweisen. Wir müssen einem gutem und ehrlichen Demokraten hefen gegen diese dreckigen Medien vorzugehen. Wir alle und auch sie wissen , wie wir diffamiert werden wenn wir die Wahrheit sagen. Aber auch dieses Volk wird irgendwann aufwachen und wissen, dass Geld nicht alles ist im Leben. Drum lasst uns weiter mutig sein und uns nicht mundtot machen lassen.

  10. Es ist unerhört, wie in Deutschland Martin Luthers im Lutherjahr mit aufrechten Bürgerinnen und Bürgern umgeht. Besonders das Abschlussstatement, wo es um Verantwortungsethik vs. Gesinnungsethik geht, drückt den von Gleichgültigkeit geprägten inneren Zustand unseres Landes aus.

  11. Es ist sehr traurig was in dieser Republik seit dem Amtsantritt
    Merkels alles passiert ist. Nur ich befürchte, daß es auch nicht nützt, die einzige Partei zu wählen die noch nicht systemkonform ist. Solange sich die Menschen nicht in der
    VgV zusammenfinden und gegen das System aufstehen wird
    alles andere nur Kosmetik sein und keinen Wandel herbeiführen. In diesem vergifteten Klima kann ein Imad Karim
    auch nur aufgeben, was einriesengroßer Verlust wäre. Wir stehen hinter ihnen, sie sind ein Teil Deutschlands.

  12. Dixi et salvavi (servavi) animam meam „Ich habe gesprochen und meine Seele gerettet“.

    Lieber Herr Karim, bitte bleiben Sie tapfer und geben Sie nicht auf.

  13. Lieber Imad,
    wir sind Dir zu tiefstem Dank verpflichtet. Bitte mach ein Spendenkonto fuer die Deckung Deiner Anwaltskosten auf. Ich wuerde mich gerne finanziel daran beteiligen.

  14. Schlimm. Soweit sind wir schon, dass sich unsere „ausländischen“ Mitbürger bald mehr als die Deutschen für unser Land einsetzen und dafür verpönt werden.
    Alle sollten Ihre GEZ-Zwangsgebühren lieber den Kämpfern zukommen lassen!
    Ähnlichen Diffamierungsbericht habe ich heute schon bei Youwatch gelesen.
    Solche Menschen brauchen wir soviel wie möglich! Bitte unterstützt sie, jeder wie er kann!

  15. … in Herrn Karims Stellungnahme stimmt ein Begriff nicht ganz: „… diffamiert“.

    Selbstverständlich wird Herr Karim vom Staatsfernsehen diffamiert auf Teufel komm raus. Aber es ist mehr, es ist nämlich Denunziation.
    Imad Karim wird zur Unperson erklärt, er soll mundtot gemacht werden. Das ist das Ziel der Denunzianterei durch die ARD.
    Die ARD weiß genau, wie das funktioniert, und sie tut es auf schamlose Weise.

  16. „Verzeih mir Deutschland, ich wollte mich als „Ausländer“ nicht einmischen und dennoch habe ich mich eingemischt, aus Liebe zu dir, Du großes, liebenswürdiges Land!“

    Ich habe viele Freunde ausländischer Herkunft. Diese Freunde und ich trauern mit Ihnen, dass es so etwas in diesem Land, nach so wenigen Jahrzehnten, wieder gibt.

  17. Lieber Imad Karim, danke für deine Jahrlange Aufklärungsarbeit. Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie es Ihnen geht. Ich bin schon 2 Monate vor Ihnen als Deutsche mit einem Religionswissenschaft-Magister aus Facebook rausgeflogen, weil ich die Texte von Islamkritikern, wie Ihnen und Ihren Kollegen geteilt habe und auf die Gefahren der islamistischen Islamisierung Deutschlands und der EU hingewiesen habe.
    Zum Schluß verlor ich deswegen auch noch meinen Job.
    Hier meine Empfehlung: Kämpfe solange der Kampf sich noch lohnen könnte und verschwinde, wenn dein Leben und das deiner Familie bedroht ist! In wenigen Tagen werden wir wissen, welches Schicksal diesem Lande und den Menschen darin zugedacht ist. Ich befürchte Schlimmes, unter Frau A.M. oder Herrn M.S. wird der Weg Deutschlands in die Scharia weiter geebnet und vorangetrieben. Bevor der Burkazwang für Deutsche eingeführt wird, muß ich meine Familie in Sicherheit gebracht haben. Ich und meine Familie bereiten unsere Flucht seit einigen Monaten vor!
    Dereinst werden die Märchen und Sagen über Deutschland wie folgt beginnen: Es war einmal vor langer langer Zeit das Land der Dichter und Denker ….
    Liebe Grüße mit den Wünschen für viel Kraft und der Sicherheit für Sie und Ihre Familie
    Tina

    • Leider muß ich Ihnen Recht geben. Retten Sie sich und ihre Familie. Vielleicht muß eines Tages Deutschland von den Exildeutschen wieder rückbesiedelt werden.
      Langsam sollten wir auch mal daran denken, unser reichliches und wertvolles Kulturgut zu retten, zu bewahren und zu sichern.
      Hier meine ich vor allem das materielle. Diesmal wird dies nicht der Staat tun, sondern das deutsche Volk muß sich etwas einfallen lassen.

    • Ich habe auch all meinen jüngeren Bekannten empfohlen, über ein mögliches Einwanderungsland nachzudenken und sich darauf vorzubereiten, Deutschland zu verlassen.
      Dieses unser schönes Land wurde verraten und verkauft im wahrsten Sinne dieser Worte.
      Vive la liberté!

  18. Lieber Hr. Karim,

    meine Seele weint, ich sehe Sie als einen wunderbaren Mensch, Freund, Weggefährten ( auch ohne Sie persönlich zu kennen) an.

    Es tut mir so leid.

    Aber seien Sie gewiß, wir werden auf unser aller Tun/ Leben und Wirken in Liebe zurückblicken können.

    Gott schütze Sie und Ihre Familie

    Esperanza

  19. Das ist ja das Infame, dass in Staat UND Kirchen die Insider, die irgendwann vor dem Islam zu uns imigriert sind, als Unpersonen behandelt werden.

    Noch dümmer als wir kann kein Volk sein.

  20. Ich bin tief betroffen über das,das man ihnen antut verehrter Imad Karim!
    Sie sollten wissen,das hier sehr viele Menschen,die Sie nicht persönlich kennen,aber Sie und ihre Arbeit sehr schätzen hinter ihnen stehen!
    Sie mein lieber,brauchen sich für nichts aber auch gar nichts zu entschuldigen,und mir ist es eine Ehre das Sie bei uns sind!
    Ich wünschte,Ich hätte die Macht und Möglichkeit etwas nur für Sie persönlich zu tun,bin aber nicht dazu in der Lage,und das wurmt mich sehr!
    Lieber Imad Karim,lassen Sie den Mut nicht sinken,es kommen wieder bessere Zeiten für Sie und uns alle,der Faschistenmob wird nicht siegen können,denn dann müsste er zu viele beseitigen,und das wird niemals gelingen!

    Nur Mut und starke Nerven,wir brauchen „Exilanten“ wie Sie einer sind,ihren wachen Verstand,ihre Liebe zu diesem Land!
    Und seien Sie Gewiss,Sie sind deutscher wie die meisten Speichellecker die in unseren Parlamenten und noch an den Schalthebeln der Macht sitzen,es ist nur die Frage wie lange diese noch da sind.

  21. Sehr geehrter Herr Karim,

    ich empfinde es als eine Schande und schäme mich für mein Deutschland, dass man mit aufrichten Demokraten so umgeht und versucht diese zu diffamieren !!

    ich habe Ihr Video und dazu einige Texte meinerseits an alle meine Freunde weitergeleitet und kann nur hoffen , dass eine Initialzündung daraus wird.

    Hoffentlich setzt sich die Wahrheit und Korrektheit durch und diese öffentlich / rechtlichen werden bloßgestellt in Ihrem Auftrag der Politiker Meinungen zu verbreiten die definitiv falsch sind . Erlogen und Erstunken- so wie es von denjenigen gewollt ist.

    Demokratie und Humanitär dürfte aus dem Vokabular dieser Menschen gestrichen werden..

    Friedhelm Lenz

  22. Was ist aus unserem Land geworden? Warum tun die das? Alles geht kaputt, was Generationen aufgebaut haben. „Glück und Glas, wie leicht bricht das!“
    Danke, Herr Imad Karim!

  23. „Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen“, möchte ich Ihnen, verehrter Herr Karim, ans Herz legen. Leider sehe ich keine Möglichkeit, persönlich Sie zu unterstützen, geschweige denn zu schützen. Dennoch bitte ich Sie, besinnen Sie sich darauf, wie folgendschwer es wäre, wenn Sie aufgäben. Ich wünsche Ihnen viel Kraft.

  24. https://en.wikipedia.org/wiki/Rules_for_Radicals :
    13. Regel: „Pick the target, freeze it, personalize it, and polarize it.“ Cut off the support network and isolate the target from sympathy. Go after people and not institutions; people hurt faster than institution

    Kämpfe nicht/weniger gegen Institutionen, zerstöre Personen! Das ist die Essenz der 13. „Regel für Radikale“ von Saul Alinsky. Sie wird offenkundig an Herrn Karim durchexerziert.

  25. Es geht schon wieder los. Früher wurden unliebsame, kluge Menschen nachts um halb vier zu Hause abgeholt und man hörte nie wieder etwas von ihnen. Heute recht es mittels der staatlichen Medien die Existenzgrundlage durch Lügen zu zerstören. Der aufgestachelte Mob der Regierungsparteien (#Stegner: „Man muss Ideen und Personal von Rechtspopulisten attackieren!“ erledigen dann irgendwann feige die Drecksarbeit. Heutzutage ist es aber noch schlimmer geworden: eine nicht zu erkennende Menge von geübten Kopfabschneidern trachten jeglichen Kritikern unverhohlen nach dem Leben. Staatlich gefördert in das Land gelassen….

  26. „Verzeih mir Deutschland, ich wollte mich als „Ausländer“ nicht einmischen ……“

    Imad Karim, Sie brauchen für nichts um Verzeihung bitten. Sie werden auch nicht als „Ausländer“ betrachtet sondern als ein Teil von uns und unserem Land. Bitte bleiben sie standhaft und lassen sich nicht von den Systemhuren einschüchtern. Wir brauchen Sie, stehen hinter Ihnen – und werden Sie bei Bedarf unterstützen.

  27. Es ist so unfassbar was passiert. Mir wird schlecht im doppelten Sinn vor all dem Wirken dieser „linken“ Medienleute in den öffentlich-rechtlichen Medien. Was sind das nur für Menschen. Jeder der dieses Video von Imad Karim sieht, kann sich selbst ein Urteil erlauben.

    So(!) sieht echter Journalismus aus, auch wenn es ein äusserst trauriger Anlass vor allem für Herrn Karim ist.

    Es kann doch nicht sein, dass alle nun mit 08/15 weitermachen und hoffen, das alles renkt sich wieder einfach ein… Wir sind selbst verantwortlich was geschieht. Denn wir lassen all das zu, …denn wir schauen nur zu.

    Ich nenne nun hier ganz öffentlich meinen Namen. Mittlerweile verspürt man schon Angst, ob das richtig ist. Aber ich stehe dazu Flagge zu zeigen, und was ich über diese Zustände denke.

    …Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können. Jiddu Krishnamurti

  28. ARD und ZDF gehören endlich abgeschafft. Eine freie Gesellschaft benötigt keine staatlich betreuten und betreuenden Medien, keine Propaganda und keine Fake News. Denn Fake News – das sind zuerst und vor allen Dingen Fabrikationen der öffentlich rechtlichen Sender. Was man selbst tut, wirft man anderen vor, um es allein tun zu können und von diesem eigenen Tun abzulenken. Man will ein Monopol auf Fake-News und nicht Fake-News aus der Welt schaffen. Man glaubt überdies, daß zur vermeintlichen Besserung der Menschheit auch die Lüge ein geegnetes Mittel ist. Dies ist sogar der Kern der öffentlichen Staatspropaganda. Das erinnert, woran? Ja klar, an des großen Königsbergers Thema vom „vermeintlichen Rechts aus Menschenliebe zu lügen“. Aber dieses Recht gibt es nicht, und im öffentlichen Bereich schon gar nicht. Denn eine funktionierende Demokratie kann es nur geben, wenn das Volk, der Demos, die Wahrheit weiß. Die größten Verbrechen in der Menschheitsgeschichte sind stets reinen Gewissens begangen worden, sagte sinngemäß einst Voltaire. Reinen Gewissens wird auch seitens der Medien gelogen. Wohin das führt, werden wir alle noch erleben. Erst wenn es noch schlimmer wird, besteht wohl die Chance, daß es irgendwann einmal besser wird. Und der erste Schritt zu einer besseren Welt ist das grundsätzliche Verbot von Staatssendern, keine Öffentlich-Rechtlichen mehr, schon gar nicht zwangsalimentiert. Schluß damit.

    • Hallo Carl,
      „Abgeschafft“ fände ich nicht wirklich richtig. Sie gehören gründlichst AUSGEMISTET! Denn im Grunde ist das Konzept, bei dem die Bevölkerung bezahlt und die Macher damit AUSSCHLIESSLICH DIESER verpflichtet ist, doch eigentlich genau das was wir brauchen!
      Was ist die Alternative? Beim kommerziellen Privatfernsehen sind WIR nicht die Kunden! WIR sind das PRODUKT! WIR werden gebündelt als „Quote“ an die Kunden (das sind immer die, die bezahlen) meistbietend verkauft und verschachert.
      Wollen wir das so?
      Man Kann diskutieren aus einem Mix mit Pay-TV für teure Filme oder Sport-Übertragungen – die ICH bei Gott nicht brauche. Im Zusammenhang mit Sport gehen meines Erachtens auch Werbefinanzierte Modelle klar.
      Ich will damit sagen, es ist einfach etwas falsch gelaufen! Ich denke, das öffentlich-rechtliche Fernsehen ist komplett unterwandert durch neoliberale Kräfte und US Geheimdienste die nur noch eine Aufgabe haben: Illegale Angriffskriege schön zu reden.
      Eigentlich ein Fall für die Staatsanwaltschaft. Das komplette öffentlich-rechtliche Fernsehen muss von Grund auf neu besetzt und organisiert werden. Kontroll-Instanzen müssen ihre Funktion wahr nehmen.
      Wir sollte nicht das Kind mit dem Bad ausschütten! Ein Blick ins Ausland und die dortigen Konzept ist auch sehr spannend.

  29. Imad Karim, ein sehr glaubwürdiger Mensch und Publizist!

    Die verleumderische Hetzjagd gegen ihn zeigt, welche Ziele die zwangsgebührenfinanzierten Staatsmedien verfolgen!

  30. Es wird jeden Tag schlimmer – die Frage ist wie lange wir(die schon länger hier Wohnenden-Danke Frau Merkel-)das noch dulden wollen!

  31. Imad Karim, Sie haben schon so oft Mut bewiesen! Bitte, werden Sie nicht mutlos! Kämpfen Sie weiter – wenn es auch noch so schwer ist.
    Sie haben viele Freunde, die Ihnen beistehen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here