(David Berger) Eigentlich sind sie die großen Heiligen der neuen Refugees welcome-Religion: die Flüchtlingsräte, -helfer und -paten. Umso erschütternder, wenn Fälle auftauchen, bei denen sich zeigt, dass der Heiligenschein ganz gewaltig schief sitzt.

So jetzt wieder in Leipzig. Gestern meldete die Leipziger Volkszeitung:

„Flüchtlingsrat Leipzig meldet Insolvenz an – Strafanzeige gegen Brogiato“.

Brogiato das ist die Vorsitzende des Vereins, der seit einigen Jahren – mit Hilfe von „Ehrenamtlichen“ – Immigranten durch Patenschaften, „Bildungsprogramme“ und Beratungen unterstützen möchte.

Nun hat der Flüchtlingsrat große Schwierigkeiten zu belegen, wo immerhin rund 168.000 Euro Zuschüsse von der Stadt geblieben sind.

Was ganz nebenbei ein erschreckendes Licht auf die Großzügigkeit der Stadt wirft, wenn nur das Wort „Flüchtling“ ins Spiel kommt. Jetzt allerdings hat die Stadt umgehend die Zahlungen gestoppt, überlegt sogar, ob sie Gelder zurück verlangen soll. Vorsichtshalber hat deshalb der Verein Insolvenz angemeldet, was ihn zahlungsunfähig macht.

Brogiato gibt sich allerdings als Opfer: Wer sich rund um die Uhr für die Flüchtlinge aufopfere, der habe keine Zeit sich so profanen Dingen wie dem Nachweis darüber, wo hundert Tausende von Euro geblieben sind, hinzugeben.

Mehr Rechtsbewusstsein zeigt nun der Kassenwart des Vereins, der Anwalt von Beruf ist und nun sich selbst, Brogiato und ein weiteres Vorstandsmitglied angezeigt hat – und zwar nicht nur wegen Insolvenzverschleppung, sondern auch wegen des Verdachts der Veruntreuung von Spendengeldern.

19 Kommentare

  1. So sind sie die lieben Gutmenschen. Immer fleissig in die eigene Tasche scherbeln.
    Und es gibt immer noch dumme die denen Geld geben oder sonst unterstützen. Man muss nur obiges Bild anschauen wer Welcome-Schildchen hochhält. dumme deutsche Gören.

  2. Man könnte das fast für Satire halten. Prüfen die Verantwortlichen,die die Gelder freigeben nicht, was mit Ihnen passiert?

  3. Die Schlepperhelfer sind alle kriminell. Das war schon seit Jahren klar, entweder Linksextremisten oder unglaubliche dumme, zugleich korrupte Betschwestern und Gutmenschen. Und mit den Gesetzen lasse die Fünfe gerade sein, wenn ihre Ideologie es erfordert.

    Allen Privatbesitz pfänden und dann: Einknasten

  4. Wenn immer weniger Bürger sich bei den „Flüchtlingsorganisationen“ beteiligen und zugleich die Spendenbereitschaft gegen Null gehen würde, wenn Vermieter sich zuerst an den wohnungssuchenden deutschen Bürgern orientieren würden …. wenn, ja wenn, dann wäre bereits eine Menge Luft aus der „Willkommens“blase.

    Wenn die devoten Kirchenvertreter mal die Klappe halten könnten, wenn die ÖR endlich mal tagtäglich die traurigen Fakten benennen würden, wenn Bürgermeister endlich die Kassenlage schohnungslos offenlegen würden, wenn die Polizei öffentlich regelmäßig die traurigen Mißstände offenlegen dürften …
    – wenn also endlich einmal Ehrlichkeit auf allen Ebebenen öffentlich praktiziert werden würde, dann und nur dann wird sich in D etwas wirklich ändern.

    Man wird ja wohl noch träumen dürfen.

    • Ihe Stellungnahme ist Klasse.Sehr, sehr vernünftig.Deswegen sollte man auch Daten von Teddybären Werfern und Übergut Menschen archivieren.
      Damit man die juristische Bewertung der Sachverhalte in spätestens 15 Jahren problemlos abickeln kann.

    • Für träumen haben wir KEINE Zeit mehr!!!

      Das ganze widerliche System MUSS weg gemäß der Französischen
      Revolution 2.0.

      Nach den BTW sind 10 Mio !!! Goldstücke PRO JAHR allein nach D geplant.
      Der tschechische Altpräsident Claus nennt das ganz klar Krieg gegen die eigene Bevölkerung und UNSERE Kinder. Interview auf der tube und in der paz.

      Was glaubt ihr warum AKTUELL die tschechische und ungarische Regierung die GANZE heimische Bevölkerung Waffenlehrgänge und Bewaffnung durchführen!!??

      • Das ist gescheit, Siegfried, wenn man die eigene Bevölkerung nicht verheizen und ins offene Messer laufen lassen will. Präsident Claus hat unbedingt Recht. Die Bewaffnung der Bürger sehe ich auch als einzige Alternative, wenn sich nicht schnell etwas an den dramatischen Missständen ändert. Diese Länder nun bestrafen zu wollen, weil sie die Quote nicht erfüllt haben, ist paradox. Das einzige Manko wird sein, wenn der Russe die Osteuropäer im Stich lässt. Denn dann werden die muslimischen Invasoren sich über kurz oder lang auch diese Staaten unter den Nagel reißen wollen.

      • für was soll das gut sein?
        Da wäre in 8 Jahren die Verdoppelung der Bevölkerung und würde all diese ganzen Grenzwerte von wegen Feinstaub und dergl. einfach obsolet machen.
        Das wäre doch sinnlos, und würde niemanden was nutzen.
        Es ist doch mittlerweile schon so, dass man sich in der Öffentlichkeit hochgradig unwohl fühlt, weil überall Leute, die offensichtlich nichts zu tun haben, herumlungern,
        Man kann doch nicht wollen, dass dieser Leute noch mehr werden,
        Wir haben eine Infrastruktur die 80 Millionen Menschen versorgt, die kann man nicht innerhalb weniger Jahre, auf das doppelte bringen.
        Wie soll das denn gehen?

  5. „mit dem mitteldeutschen Kommunikations- und Wirtschaftspreis „Heiße Kartoffel“ ausgezeichnet wurde“

    Der Preis paßt, wie die Faust aufs Auge!

  6. „Sonja Brogiato, die 2017 für ihr außerordentliches Engagement zur Integration von Migranten mit dem mitteldeutschen Kommunikations- und Wirtschaftspreis „Heiße Kartoffel“ ausgezeichnet wurde, sagt, die derzeitige Situation sei die Hölle.“

    Der Preis paßt wie die Faust aufs Auge, gelle?!

  7. Die Asylindustrie treibt Blüten und die Koruption wird täglich schlimmer. In Deutschland werden Steuergelder ohne jegliche Prüfung nur so verschleudert. So lange noch Geld im Topf ist wird das so weiter gehen. Man ist schlicht überfordert und hat kein Geld für die Kontrolleure mehr. In unserer Stadt sind schon mehrere Türkischstämmige aber auch Asiaten aufgeflogen, die den deutschen Staat mit Millionen betrogen haben. Aber auch Deutsche machen da fleißig mit, denn kontrolliert wird kaum noch. So werden der Willkür Tor und Tür geöffnet .

    In der Antisemitismus-Doko, die ich mir angeschaut habe, beklagen die Palästinenser die Koruption die von der Hamas und Führungskräften in Gaza begangen wird. EU, Deutschland und Amerika geben der Hamas Milliarden und der Welt wird ein falsches Bild über die Zustände inGaza vermittelt. Man braucht die Palästinenser um auf Israel zu hetzen und damit der Rubel weiter fließt. In was für einer verrotteten Welt leben wir eigentlich, nur der Mommon zählt noch, die Menschen sind den Eliten doch egal, die sollen scheinbar vernichtet werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here