(David Berger) Das Monatsmagazin „Cicero“ hat beim Meinungsforschungsinstitut Insa eine Umfrage zur Einstellung der Deutschen zum Islam in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse zeigen schön, dass die Behauptungen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks sowie der großen Medien, nach denen für die Deutschen der Islam längst zu Deutschland gehört, schlicht aus der Luft gegriffen sind.

Die Umfrage hat ergeben, dass für mehr als zwei zwei Drittel aller Deutschen der Islam nicht zu Deutschland gehört! Nur knapp 18 % stimmen der Meinung Angela Merkels und des Ex-Bundespräsidenten Christian Wulf, der Islam gehöre zu Deutschland, zu. 

Dabei lässt sich kaum ausmachen, aus welchen gesellschaftlichen Gruppen diese Ablehnung des Islam kommt: Sie findet sich in allen Alters- und Wählergruppen, bei Männern und Frauen ebenso gleichmäßig verteilt wie bei Katholiken, Protestanten oder Atheisten. Lediglich bei jungen Menschen unter 25 und bei den Wählern der Grünen scheint die Ablehnung etwas geringer.

Weitere Informationen gibt es hier: CICERO

Meine Artikelbewertung ist (5 / 1)

56
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
35 Comment threads
21 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
37 Comment authors
Hans WellingtonGünter SchneiderjbgoldfingerMister Musellilie58 Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Günter Schneider
Gast
Günter Schneider

der Islam gehört weltweit verboten, und in Deutschland hat der überhaupt nichts zu suchen…wer den Islam will?…sofort ausreisen, es gibt 57 paradiesische Islamistisch geprägte Länder….keiner muss hierbleiben, von diesen Steinzeitwilden.

jbgoldfinger
Gast

Und eine Frau M die fuer die deutschen einstehen sollte belügt uns alle. Was will man mit so einer? Sie muss weg! Seehofer und 80 % aller deutschen sagen an die Adresse in Berlin: Sie belügen uns. Islam gehoert NICHT nach DEUTSCHLAND!

jbgoldfinger
Gast
Meine Artikelbewertung ist :
     

Toa.mazyek a.mazyek@zentralrat.de
Egal was Merkel sagt! Sie ist nicht mehr relevant für 85% aller Deutscher.
Der Islam hat keine Wurzeln in der westlichen Welt und gehört nicht nach Deutschland. Das sehen 85 % deutsche so und der Rest ist Muslim.
Wenn der Muslim sich in einem Land das er um Asyl bittet aufhält, muss er sich integrieren, das verlangen alle Länder! Also was wollen Muslime in DE?

Mister Musel
Gast

Hat dies auf News Blog rebloggt.

Ingrid Jung
Gast
Ingrid Jung

Bitte lest bei CONSERVO Merkel- Frontkämpferin der Internationalen Linken.
Es lohnt sich und man kann ahnen wo die Reise hun geht.

Matthias
Gast
Matthias

„Die Umfrage hat ergeben, dass für mehr als zwei zwei Drittel aller Deutschen der Islam nicht zu Deutschland gehört!“ Zwei Drittel sind nur 66,6%! Sogar mehr als drei Viertel der Deutschen sind der Meinung, dass der Islam nicht zu Deutschland gehört!

luisman
Gast

Ich kann mir nicht vorstellen, das Cicero richtig viel Geld in die Hand genommen hat um bei INSA eine umfassende Studie/Umfrage zu bestellen. Das war wohl eher so eine billige 08/15 Umfrage, in der aus knapp 1.000 Befragten mit Festnetzanschluss „repraesentativ“ hochgerechnet wurde. So etwas kann man getrost ignorieren. Wieviel % meinen denn, dass das Christentum, das Judentum, usw. zu Deutschland gehoeren? Wie viel der o.g. Ja-Sager sind auf die Propaganda der „Religion des Friedens“ herein gefallen und sind sich der politischen Komponente des Islams gar nicht bewusst? Wie viele der knapp 40% Ja-Sager unter 25 Jahren sind Bio-Deutsche und… Mehr lesen »

Rolf Walter
Gast
Rolf Walter

Die Zahl 80% könnte hinkommen, der Rest sind sowieso schon eingesickerte Moslems, die Grünen und Murksel. Heißt aber auch, auf jeden Moslem kommen vier Deutsche, die sie gern hinausbegleiten nach Islamistan.

Werner Olles
Gast
Werner Olles

Natürlich gehört der Mohammedanismus nicht zu Deutschland, aber vermutlich wird ihm dank der Gänseliesel aus der Uckermark und ihrer treuen Vasallen in den Lügenmedien bald Deutschland gehören. Es sei denn, die Deutschen raffen sich doch noch mal auf und übernehmen die wunderbaren Schweizer Ausschaffungsinitiativen, woran ich aber stark zweifle. Aber es wäre zu schön, das noch erleben zu dürfen!

Wachsamkeit Wehrhaftigkeit
Gast
Wachsamkeit Wehrhaftigkeit

Ich habe es satt, immer diese Mazyek, Lamya Kodder, Erdogan, Ötzegrütze zu sehen. Es reicht mit Islam, mit Ramadan, mit „Ehren“-Morden und Kinderehen, mit Terror, Messern und Takyia, mit Massenvergewaltigung und mit Sprüchen „Islam gehört zu Deutschland“ aus dem Mund der korruptesten Bundeshandaufhaltern.

All dies muß ausgekehrt werden!

Kerstin
Gast
Kerstin

Neuer Beitrag zur Islamisierung aus meinem Dorf:
Ein Investor, der gerade neben unserem Grundstück vier Wohnblöcke baut, sagt auf die Frage, wie er sich die späteren Mieter vorstellt:
„Ich behandele alle gleich. Vor kurzem war die „Willkommensinitiative“ bei mir und bat um eine Wohnung für eine syrische Flüchtlingsfamilie, deren Asylantrag abgelehnt wurde………“

HALLO? Was macht jemand , dessen Antrag abgelehnt wurde überhaupt noch in D?
Warum werden ihm Wohnungen angeboten und für deutsche Obdachlose tut man nichts?

Okay, rethorische Fragen…

H.P.
Gast
H.P.

Schön dass der erwachsene Durchschnittsmensch in Deutschland zumindest sagen kann, was für ihn nicht zu Deutschland gehört.
Schöner wäre es allerdings, jenseits aller negativen Abgrenzungen, einmal positiv formulieren zu können, was denn andererseits zu Deutschland gehört.

Es gibt doch offenkundig kein Problem mit der Negativabgrenzung. Das Problem ist die Inhaltsleere im positiven Bereich.

Wer sind wir ? Wie definieren wir uns als Deutsche ? Ich kenne türkischstämmige Menschen aus der Nachbarschaft, die mehr Deutsche sind, als das links-grün angehauchte Lehrerehepaar 3 Häuser weiter.

Der ehemalige Flickenteppich Deutschland hat schon seit jeher Probleme mit der Identifikation.

Deutschland wer bist du ?

Stauffenberg
Gast
Stauffenberg

Eigentlich geht es um die Einheitsreligion,die soll kommen und deshalb glaubt nicht mehr euren Kirchenfürsten und vorallem nicht der Regierung.Diese Statistik scheint ganz richtig zu liegen,aber dafür bekommt der Cicero bestimmt Ärger und rudert vielleicht zurück.Der Islam gehört zu Deutschland wie die Nacht zum Tage,wie der Osten zum Westen,wie der Hund zur Katze…..ich könnte noch weiter schreiben bis, wie Himmel zur Hölle

Kerstin
Gast
Kerstin

Ich möchte stark bezweifeln, dass die Regierung sich diese Umfrage zu Herzen nimmt.
Was kümmert die die Meinung der Mehrheit.
Es wurden längst Tatsachen geschaffen.
Um das jetzt noch zu ändern, wäre eine sehr grosse Entschlossenheit nötig.
Sowohl von der Bevölkerung als auch von der Regierung.
Beides sehe ich nicht.

Klaus P.
Gast
Klaus P.

Nun müssen wir abwarten wann der Forsa-Chef uns wieder eine komplett andere „Volks“-Meinung per öffentlich-unrechtlichen Medien und Schweinepresse um die Ohren hauen wird. Für Fälle wie diesem hier liegt garantiert eine schon fertige Umfrage in Güllner´s Schublade die uns erklären wird dass 105% der Bevölkerung sich nichts sehnlicher wünscht als ein voll durchislamisiertes Deutschland !

Ronald M. HAHN
Gast
Ronald M. HAHN

Die jungen Menschen unter 25 heißen vermutlich Mohammed und Fatima.

Antihalal
Gast
Antihalal

„Für fast 80 % der Deutschen gehört der Islam nicht zu Deutschland“

Papperlapapp. Das interessiert doch kein Schwein. Wie äußerte sich doch einst Deutschlands Vorzeige-Gutmensch*in:

http://i.imgur.com/u8AhA1W.jpg

WEISSE WÖLFE
Gast

Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

Muriel
Gast

So viele Realitätsflüchtlinge. Man könnte beinahe von einer echten …
*setzt Sonnenbrille auf*
Flüchtlingskrise sprechen.
*YAAAAAAAAAAAYYYY!*

wreinerschoene
Gast

Das ist Deutschland 2017, aus einer Minderheit wird plötzlich die Mehrheit. Ist es nicht überall so zur Zeit in Deutschland?

Mareli S.
Gast
Mareli S.

Der Islam gehört nicht zu Deutschland, in unserem Land herrscht Religionsfreiheit und deshalb wird der Islam bestenfalls wie all die anderen Religionen auch, „akzeptiert“! Die öffentlich rechtlichen Rundfunk und TV-Anstalten, sie müssten mittlerweile in öffentlich-linkische Rundf. und TV-Anstalten unbenannt werden, präsentieren uns stets Umfrage Ergebnisse , die aber mit der Realität wenig gemeinsam haben. Erst kürzlich hat eine Moderatorin eines Regional Senders von einer neuen antisemitischen Bewegung in Deutschland berichtet. Wie könnte es auch anders sein, natürlich wieder von „Rechts“. Die Wahrnehmung ist eine total andere, nicht zu bestreiten ist, dass die zunehmende islamische Bevölkerung in unserem Land und deren… Mehr lesen »

Lutz Austel
Gast

Öffentlich rechtliche Medien – Das ist Abzocke der Vielen zu ihrer eignen Gleichschaltung und Entmündigung mit Sprach und Indoctrinationstotalitarismus – Political Correctness vs. Selbstbedienungsladen für die Hofberichts und Mainstream Journaille im Dienst des Finanzfeudalismus des 21 Jahrhunderts.

Armin Aubin
Gast
Armin Aubin

Das ist ja mal ne gute Nachricht, alles andere wäre auch absurd! Und mutig von Cicero, bleibt die Frage warum das MerkelRegime Tatsachen verdreht?
Das die vernünftigen Gruppen nicht auszumachen sind, liegt daran das der liebe Gott Vernunft gerecht verteilt hat, nur leider blieb nichts für die Regierung übrig.

Lynn
Gast
Lynn

Unbedingt ‚Die letzten Europäer‘ auf politikstube.com anhören… Hervorragende Rede!!!

trackback

[…] Quelle: „Cicero“-Umfrage: Für fast 80 % der Deutschen gehört der Islam nicht zu Deutschland – philos… […]

Katarina Freitag
Gast

Für mich geh Hört der Islam nicht zu Deutschland Geh geh auch nicht die Nazis In der Bundesregierung! Von Merkel an geh Fangen bis zu Co

truckeropa66
Gast

Was anderes erwartet??? Hier wurden die gefragt die sonst das Maul zu halten haben. Wenn etwas Islam, dann so wie es die Gastarbeiter hielten, nicht öffentlich, ruhig und unauffällig hinter verschlosenen Türen. Man sollte keinem seinen Glauben oder nicht Glauben aufzwingen!

Ede-Kowalski
Gast
Ede-Kowalski

Dann sollten diese 80 Prozent mal darüber nachdenken das es nur eine Demokratieische Partei gibt, die diese Aussage auch in ihrem Programm aufgenommen hat: die AfD.

trackback

[…] „Cicero“-Umfrage: Für fast 80 % der Deutschen gehört der Islam nicht zu Deutschland […]

Karin Chiocci-Landry
Gast
Karin Chiocci-Landry

. Merkel erhofft sich weiter an der Macht zu bleiben, sei es mit Massenmord und Chaos. Sie wird einerseits erneut versuchen, große Verbrechen ihrer „Gaeste“sogenannten Rechtsextremen in die Schuhe zu schieben, andererseits wird sie das Vernichtungsprogramm mit einem gewandelten Äußeren fortzusetzen versuchen. Merkel wird sich 2017 sozusagen als anti-migrantiv geben, um zu täuschen und so ihr Vernichtungsprogramm doch noch vollenden zu können. Sie wird sich darauf einstellen im Wahljahr eine neue Rolle spielen zu müssen. Der ‚humanitäre Imperativ’“ war gestern, Keinesfalls aber wird sie die Vernichtungsflut zu stoppen, und niemals wird sie auch nur ansatzweise damit beginnen, die Vernichtungsmassen hinauszutreiben,… Mehr lesen »

WINSTON
Gast
WINSTON

im übrigen bin ich dafür diese regierung abzuwählen !

trackback

[…] „Cicero“-Umfrage: Für fast 80 % der Deutschen gehört der Islam nicht zu Deutschland […]

Kaspar Eugenius
Gast
Kaspar Eugenius

Wer weiß, was der Islam wirklich bedeutet, der muß auf jeden Fall sagen, daß der Islam nicht nach Deutschland gehört. Ich glaube allerdings, daß die Eliten die Massen mit einer neuen Religion geistig knebeln wollen werden, die in der Mechanik so ähnlich funktioniert wie der Islam. Der Islam wird im Moment nur dazu benutzt, dem Christentum einen Todesstoß zu verpassen. Man wird versuchen, Islam und Christentum in Europa so aufeinander zu hetzen, daß beide Systeme keine getrennte Rolle mehr spielen werden. Und dann wird man aus dem was übrig geblieben ist eine neue Knechtungs-Religion gießen. Wer sich mit der christlichen… Mehr lesen »

Dichter Tatenlos
Gast
Dichter Tatenlos

Ist ja auch wissenschaftlich-historisch begründet. Mohammed gehört nun mal nicht zu Deutschland. Wer das verleugnet, der hat -Entschuldigung- einen an der Klatsche.

Selbst der Mohammedaner weiß dass, sonst müsste er seine Eroberungsphantasien nicht auf Europa richten:
„Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Halbkugel verlassen, um in die nördliche einzudringen. Sicherlich nicht als Freunde. Denn sie werden kommen, um sie zu erobern. Und sie werden sie erobern, indem sie die nördliche Halbkugel mit ihren Kindern bevölkern. Der Leib unserer Frauen wird uns den Sieg bescheren.“
(Houari Boumedienne, bürgerlicher Name Mohammed Boukharrouba, von 1965-1978 algerischer Staatspräsident)

Christian
Gast
Christian

Sehr gut, daß es mal eine Umfrage dazu gibt. Das Wahlvolk (die, die schon länger hier leben?) wird zwischen den Wahlen ja sonst nicht gefragt, was ich bemängele. Der Islam sollte eine Religion sein, wie jede andere auch. Und da gibt es einige. Gehören die auch zu Deutschland? Oder will man uns von Seiten der ReGIERung auf die wiederspruchslose Umvolkung vorbereiten?