(David Berger) Als der Veranstalter des kurzfristig wegen Terrorgefahr unterbrochenen Musik-Festivals „Rock am Ring“ sich fragte, wo denn nach jedem Allahu-Akbar-Terror die tausende an Muslimen sind, die nun auf die Straße gehen müssten, um gegen den Terror zu protestieren, sprach er vielen aus dem Herzen.

Und das nicht nur in Europa. Auch im derzeit besonders vom Islam-Terror heimgesuchten Großbritannien wird diese Frage immer lauter.

„Ihr wollt Proteste von Muslimen“, sagte sich wohl CNN, „dann sollt ihr sie auch bekommen“.

Nichts leichter als das. Arbeitssuchende Schauspieler, die um jede noch so kleine Rolle dankbar sind, gibt es nicht nur in Berlin.

In dem Video sieht man schön, wie eine Nachricht solcher Proteste zustande kommt. Ob „Correctiv“ schon informiert ist? 

Und das kam dann dabei heraus: