(David Berger) Während die deutschen Medien teilweise noch darüber rätseln, ob der Terrorakt von Manchester überhaupt ein solcher war, sind britische Medien schon weiter.

Dailymail hat herausgefunden, dass bereits vier Stunden vor der Explosion der Nagelbombe in der Manchester Arena zwei Tweets abgesetzt wurden, die mit den Hashtag #Manchesterarena und #Islamicstate versehen waren, und in denen es u.a. hieß: „Das ist der gerechte Terror!“

Der Nutzer, der die Tweets postete war bei Twitter nicht komplett registriert, sein Englisch ist fehlerhaft. Twitter hat den Account, wie auch viele andere Accounts, die zur Verbreitung muslimischer Gewaltaufrufe genutzt wurden, deaktiviert.

Nach dem Anschlag brach dann im Internet in der ganzen muslimischen Welt Jubel aus. Die „Bomben der britischen Luftwaffe auf Kinder in Mossul (Irak) und Raqqa (Syrien)“ seien nun zurückgeprallt, hieß es in einem Tweet.

***

Spendenfunktion

25
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
15 Comment threads
10 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
20 Comment authors
Manfred ReichelIslamisten – Festnahmen und Kenntnisse hindern in einem propagierten „offenen Staat“ die Gewalt nicht – prekärLutherKerstinA.B. Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Manfred Reichel
Gast
Manfred Reichel

Lasset uns alle unsere Meinung kundtun.
Auf dass sie uns alle in die rechte Schublade sortieren können.

trackback

[…] im Mai 2017: Tote und Verletzte waren die Folge des Attentats. Angekündigt auf Twitter (https://philosophia-perennis.com/2017/05/23/islamisten-hatten-anschlag-von-manchester-bereits-stunde…), bejubelt in der muslimischen Welt. Und das Eingeständnis der britischen Behörden, der Täter […]

Luther
Gast
Luther

Ich denke oft ,wenn doch unter den Opfern mal ein Politiker wäre oder jemand Berühmtes-vielleicht würde sich dann was ändern?!Wieso hab ich solche grausamen Gedanken?Warum muss ich überhaupt wütend,traurig oder stumm reagieren?Wer ist wirklich dafür verantwortlich? Die Leute,die darüber jubeln ,verdienen dasselbe! Ich bin mitfühlend mit den betroffenen Famllien-ich kann nur sagen,dass ist soooo schlimm !Mögen sie irgendwie Trost finden! Wo leben wir eigentlich? Und dann wählen Leute CDU !

freejacksite
Gast

Es gibt einen Gewaltfreien Weg, raus aus dieser Staatssimulation. 1990 hat Schäuble eine
Verfassunggebende Versammlung ausgerufen, weil er von den Alliierten dazu aufgefordert wurde, leider geschah weiter nichts mehr, außer das die VV in seiner Schublade verschwand !
Aber wir das Volk haben sie wieder Aktuell gestellt und brauchen unsere Bürger um Abzustimmen, darum lest bitte hier ! https://www.verfassunggebende-versammlung.com/was-ist-eine-vv/warum-gibt-es-die-vv/

DJ_rainbow
Gast
DJ_rainbow

Friede den Bürgern – Krieg den Verrätern! Ein Manifest. Ein Gespenst geht um. Ein Gespenst geht um in Deutschland und Europa. Das Gespenst des freien, mündigen Bürgers. Das Gespenst eines Bürgers, der… … nicht mehr bereit ist, die Berliner und Brüsseler Demokratiesimulationen tatenlos hinzunehmen oder zu ertragen. Der selbst entscheiden will, wie seine Zukunft aussehen soll. Und mit wem er in seinem Land diese Zukunft teilen will – und mit wem nicht. Das Gespenst eines Bürgers, der… … sich von der regimetreuen Presse nicht mehr einlullen lässt. Der nicht mehr bereit ist, eine GEZ-Steuer zu zahlen für voreingenommene und verlogene,… Mehr lesen »

Mareli S.
Gast
Mareli S.

Sie haben recht Walter Roth!

aber das ist ein Wunschdenken, denn mit unser Regierung und der
vereinigten Schwarz/Rot/rot/Grün Koalition ist da nichts zu machen.
Da können wir schon dankbar sein, wenn wir nicht noch mehr von
diesen Gold Exemplaren ab bekommen.
Wieder konnte ein schreckliches Terror-Attentat trotz der ganzen
Vorkehrungen nicht verhindert werden.
In der islamischen Welt wird das als gerechter Terror bejubelt,
na…..da dürfen wir uns noch auf einiges gefasst machen.
Das trojanische Pferd hat die Pforten geöffnet!

Thomas
Gast
Thomas

Das was nun in Manchester passiert ist, ist von den Regierenden der führenden Ländern in der EU absolut gewollt oder doch geduldet!
Wie soll man sonst die Historie der ganzen Anschläge in Europa sonst werten?
Erinnert Euch an die ganzen weisen Sprüche, wie „das ist der Preis der Freiheit“, wir dürfen ihnen nicht den Gefallen tun und nun auf die Populisten hören“ etc. etc.
Es wird weiterhin so ablaufen:comment image

Same procedure as always …

Rainer Noobi
Gast

So ist das nunmal in der heutigen Zeit, die sind so sehr damit beschäftig die rechte Hetze zu zensieren, das für Bedrohungen einfach kein Personal und Zeit mehr da ist.

Alois
Gast
Alois

Auch dieser schreckliche Anschlag wird nichts ändern. WIR müssen uns den „neuen“ Gegebenheiten scheinbar anpassen. Mäuse im Keller knabbern die Vorräte an, aber eben nicht alle Mäuse die da sind. Ach, seien wir doch „tolerant“ ….
(Toleranz bedeutet die Aufgabe von Rechten)

Simone Janas
Gast
Simone Janas

„Nach dem Anschlag brach dann im Internet in der ganzen muslimischen Welt Jubel aus. Die „Bomben der britischen Luftwaffe auf Kinder in Mossul (Irak) und Raqqa (Syrien)“ seien nun zurückgeprallt, hieß es in einem Tweet.“

Hat irgendwer – in unserer westlich zivilisierten Welt – gejubelt, als Bomben auf Mossul und Raqqa fielen?
Diese Schlächter töten um des Tötens willen! Alles im Namen einer menschenverachtenden Idiologie. Die Idiotie – welche sich zusehends verbreitet & vermehrt – tut dieses ungehindert, so wie ungestraft.
Bis Europa irgendwann in einem Blutbad ersäuft….?

11rosinante
Gast
11rosinante

Na Gott-sei-dank. Dann brauchen sich unser Mainstream und unsere Top Journalisten nicht weiter zu verbiegen und rum zu schwurbeln, das vielleicht, aber nicht sicher und man muß abwarten,im Augenblick kann das alles sein, aber mutmaßlich war es dann doch eine Bombe und bla, bla.Nicht vergessen gelich wieder betonen, das der Islam per se friedlich ist und nichts mit nichts zu tun hat (Danke Frau von Storch-es war die beste Formulierung für die Presse von heute).Und der Generalverdacht-nein der überwiegende Teil der Muslime ist ja .. und so… Die Trauer und das Entsetzen werden wieder kollektiv ausgedrückt, und der Kampf, der… Mehr lesen »

trackback

[…] Islamisten hatten Anschlag von Manchester bereits Stunden vor der Explosion im Internet angekündig… […]

Kerstin
Gast

Gerade (11.00 Uhr) in den news:
„Einzeltäter“
„War es denn überhaupt ein Anschlag?“
?????
Nein, vermutlich waren es schottische Freiheitskämpfer!

Wieder die gleiche Prozedur: Beileid von überall – keine Taten!
Und jeden Tag holt man sich mehr von möglichen neuen Attentätern ins Land…..

Da packt einen nur noch die kalte Wut!

WEISSE WÖLFE
Gast

Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

Walter Roth
Gast
Walter Roth

Naja, da wird irgendwann noch was anderes „zurückprallen“.

Ein paar Dutzend Millionen Muslime nämlich die wir hier dann nicht mehr dulden werden.

Die prallen dann zurück nach Ägypten, den Iran, nach Saudi Arabien und die anderen der 53 islamischen Unrechtstaaten.