(Gastbeitrag) Und Sie so, Frau Özoğuz?  

Was beschert denn der Umstand des Zulaufes an Menschen in Deutschland?
Unsere übergroßzügige Geschichtsschuldeinladungsverpflichtung?
Was möchte Sie denn konkret vorwerfen oder entgegenhalten?

Die tolerante Nachgiebigkeit, die bereits allumfassend ausgenutzt wird?
Was wollen Sie uns konkret progressiv-kulturell-bereichernd nahelegen?
„Die fortschrittliche Verschleierung“?

Aus den Herkunftsländern importierten Hass?
Unseren  „wirtschaftlichen Vorsprung“, der Hilfesuchende mitträgt?

Was erlaubt Ihnen überhaupt diese Kulturherabwürdigung uns gegenüber?
Und das in Ihrer Position? Sie unterstellen einen anderen „Kulturfortschritt“!
Und was? Ein siegesgewisser Hieb auf den Menschen, Frauen sind ja Sachen,
der „helfen“ will und nun kollektiv dazu verordnet wurde,
aber doch letztlich „haram“ ist oder was ist Ihr Ziel?
Warum verachten Sie westliche Werte,
die laufend in Anspruch genommen werden,
inklusive bislang funktionierender Sozialsysteme,
die sogar systematisch unterwandert werden
und kriminell vielfältig kulturell auffallen?

Warum leistet der überwiegend „mehrwertbringende“ Islam
mit seinen kulturbereichernden Werten
nicht schon längst vor Ort „ganze Arbeit“,
sodass alle es lieben, da bleiben und dahin wollen
auch wir – wirr-warr wunderbar?

Woher kommt der ganze kranke Krieg
überwiegend auf der Welt UND
was bieten Sie an echtem Integrationsmehrwert?

Warum beklagen Sie etwas,
fordernd-unschuldig
das zur „Rettung“ ALLER beitragen sollte?
NUR VORWURSVOLLE KRITIK KANN JEDER!

Wo bleibt Ihre solide Substanz?
Was bieten Sie so Großes an?
Was ist Ihr Plan in Ihrer Position?
Sie greifen im angeblich „kulturlosen“
deutschen Wertesystem an …

Wer bis dato den Flüchtling ehrt,
ist minderwert?
Das ist eine Form von
verstecktem Kulturimperialismus.

ISLAMSUPERSOZIALISMUS,
während hier Toleranz
trotz aller offensichtlicher Probleme
hochgehalten wird.

Es gibt nicht so viele Schleier für Sie,
wie Sie sich schämen müssten,
verhüllen Sie Ihre religiöse Frechheit
das wäre das „erste Gebot“
der grundsätzlichen Menschlichkeit
in unserem Kulturkreis,
der freundlich eingeladen hat.

Sie sind sicher islamisch „haram-gebunden“
und als Frau dienen Sie als Sache der Sache …

28 Kommentare

  1. Im Laufe eines Lebens zeigt sich der Charakter eines Menschen immer offener in seinem Gesicht, – seinen Gesichtszügen.
    Ich sehe da Haß, Verachtung und Bosheit.
    Aber bitte, – Jeder wie er möchte.

  2. Özoĝuz spricht hier nicht als Islamistin sondern als 150% integrierte Trägerin der autoritär-humanitären Leitkultur der Rotgrünen, die sich wiederum auf das Grundgesetz und auf die EU berufen kann. Die 12 Thesen wurden von einem Breiten Bündnis von Leitmedien, Glaubenskongregationen, Arbeitenehmer- und Arbeitgeberverbänden und allem was Rang und Namen hat unterzeichnet und sie werden bald noch mehr als bisher die Verfassungsauslegung udn Verfassungswirklichkeit unserer EU-Provinz prägen. Hierauf nur durch Fokussierung auf eine Person reagieren zu können, ist auch eine verhüllenswerte Schande. http://a2e.de/ius/17/05/#kultur

    • Wenn ich schon „Breites Bündnis“ höre, fallen mir die Kirchenheuchler ein, deren Kreuz ja keine Haken hat; nichtsdestotrotz leben sie von den Hitlergesetzen, die das Einziehen der Kirchensteuer managed haben und den Kardinälen und Bischöfen Gehalt, Wohnung, Verköstigung und Fuhrpark aus veruntreuten Steuergeldern zur Verfügung stellen.
      Die Heuchler solle von der Kollekte leben wie in Frankreich, damit sie wieder Demut lernen.
      „Gewerkschaften“, die SPD-und Grün-durchseucht zu Arbeiterverrätern mutiert sind. Ver.Di, die erste Denuntianten- und Mobbergewerkschaft, die sich anmaßt, die Mitgliedsbeiträge für Schulungen zum Denunziantentum veruntreut, um die AfD vom fetten, parteiübergreifenden und bis in die Sozialmafia reichenden Steuergeldgefüllten Trog fernzuhalten.
      Eine SPD , die ständig von „Gerechtigkeit“ und „Teilhabe faselt, meint wie die Grünen und Linken eigentlich nur, dass wenn alle gleicharm sind, außer Scholz, dann ist Gerechtigkeit hergestellt.

  3. Nur um diese Özoguz wie auch immer sie heißen mag, bin ich glücklich, wenn diese SPD (Scheiß Deutsche Partei) untergeht. Diese Tusse hat so viel in meinem sozialdemokratischen Verständnis auf dem Kopf gedreht, dass das nicht mehr meine Orientierung ist. Genau wie dieser selbstgerechter Stegner. Viel Glück mit diesem Scheißpersonal, das Euch regiert. FUCK

  4. …so ne Tuse im Kabinett von Erdogan, die da verlautbart:“ne türkische Kultur gibt et net“ und es würde keine zwei Minuten dauern, dann könnte die sich ne Pritsche mit dem Lieblingskind der linken deutschen Medien Yücel zusammen im Knast ne Pritsche teilen und zwar wegen Landesverrats…kann die mal bitte jemand Richtung Türkei abtransportieren…

  5. Hätte Frau Ö. gesagt, die spezifische deutsche Kultur wurde nach Jahrzehnten der Indoktrination der „schon länger hier Lebenden“ mit linksgrünen gesellschaftszersetzenden und kulturrelativistischen Ideologien endgültig ausgelöscht, würde ich ihr zustimmen. Erschreckenderweise scheint das die Mehrheit meiner Mitmenschen aber nicht sonderlich zu interessieren.

  6. Wenn diese Frau unseren westlichen Lebensstil so verabscheut, warum ist sie dann noch hier? Möge sie doch zurückgehen in das Land, aus dem sie kam und dort glüclllich werden.

    G. seegel

  7. Also ich habe dann lieber gar keine Kultur als eine islamische Dreckskultur , in der sich die Pädophilen richtig wohl fühlen . Alle Moslems raus aus Deutschland und Europa. Mit denen kann man nicht friedlich zusammen leben.

  8. Klonovsky schreibt dazu:
    „“Eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.“ Also sprach die Integrationsbeauftrage der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD). Pedanten könnten jetzt fragen: Für wen nicht wahrnehmbar? Und einwenden, dass es am Ende mehr Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, als Frau Özoguz wahrzunehmen imstande ist. Doch halten wir uns damit nicht auf, sondern fragen wir weiter: Ist für sie auch eine spezifisch türkische (arabische, japanische, iranische etc. pp.) Kultur, jenseits der Sprache, nicht identifizierbar? Und würde sie diese Erkenntnis auch in den besagten Ländern keck vortragen?“

    Eine sich derart dumm äußernde, historisch völlig unbeleckte, bis zum Scheitel in ihrem archetypisch-kulturellen Verbitterungssysndrom feststeckende Frau in einer solchen Position – ja, allerdings, das sagt wirklich viel über die politische Kultur unseres Landes aus.

  9. „VERLEUGNUNG ERMÖGLICHT UNS, DIE BESCHÄMUNG DARÜBER ZU VERMEIDEN.“
    (Journal für Psychologie)

    Arme Frau Özoguz?

    Ich wünsche ihr den Mut und die Kraft, auf den Grund ihres Herzens zu blicken, um IHRER WAHRHEIT – ihrem eigentlichen Hass und Zorn, Neid und Schmerz, ihren Enttäuschungen begegnen zu dürfen …!
    Und bitte – möge sie es künftig unterlassen, friedliebende Leistungsträger zu bestrafen, zu verachten und zu verletzen …!?

  10. Ich verstehe einfach nicht, wie diese Frau in einer deutschen Regierung sitzen kann. Sie MUSS zurück treten oder entlassen werden. Wer hat sie gewählt?

    • Wie Stegner ist sie der Garant dafür; daß die SPD (ich finde nichts mehr Sozialdemokratisches in dieser Vereinigung) noch tiefer in den Antipathie-Keller rauscht. Diesen Zweck erfüllt sie noch mit Bravour…einen anderen sehe ich nicht mehr.

    • Viel schlimmer: Wer hat sie ins Amt gehobenen? Richtig die Sharia Partei Deutschland – wiederwärtig, unzivilisiert (Stegner-Siggi Pack-Stinkefinger) und unwählbar.

    • Das frage ich mich auch schon lange. Laut EU und Co sind alle Menschen gleich bzw. sollen gleich behandelt werden.
      Ich sehe aber keine deutschen Politiker im türkischen oder rumänischen (usw.) Parlament sitzen.
      Ich habe auch keine zweite Heimat (und Pass) wo ich mich in der Rente zurückziehen kann.
      Ich muß (will) hier in diesem überfüllten, teuren Deutschland bleiben.
      Ich bekomme kein Hz 4 in der Türkei und eine kostenlose Wohnung und Krankenversicherung
      wenn ich dort runter ziehe.
      Ich bekomme auch nicht den gleichen Stundenlohn als Selbständiger wie ich ihn in Deuschtland bekomme.
      Warscheinlich würde man mich sofort rauswerfen
      usw. usw. usw

    • Das ist eine Quotenfrau der SPD. Damit versucht die SPD seit Jahren Stimmen der Türken mit deutschem Pass einzufangen.
      Türken mit Hirn werden trotzdem keine SPD wählen. Wenn wir uns nicht vom Islam vereinnahmen und unterdrücken lassen wollen, wird es Zeit, sein Kreuzchen bei der Wahl an anderer Stelle zu machen.

  11. Ich bitte Sie lieber Autor, so etwas wie Scham gegenüber „Ungläubigen“ kennen Muslims nicht.
    Da ist JEDES Mittel recht, um diese zu verunglimpfen.

    • Stellen Sie diese Frage bitte an diejenigen, welche aus der Deutschen Staatsbürgerschaft eine Postwurfsendung gemacht haben.

  12. Özoguz ist ein trojanisches Pferd für den Islam. So gesehen macht sie alles richtig. Was würden sonst ihre Brüder mit ihr machen? Und die SPD glaubt, sie könne sich mit Islamisierung retten.
    Auch falsch gedacht. Nach der nächsten Bundestagswahl verschwindet sie aus allen Ämtern mit Özoguz.

    • Sehr wohl, Heinz. Von größten Trojaner aller Zeiten sprach auch der spanische Erzbischof von Sevilla, gemeint war die zügellose Immigration, die unzählige Fundamentalisten, man spricht von mind. 50000 einschl. der zuvor bereits vorhandenen, ins Land befördert hat. Abgeordneter kann eine Deutsch-Türkin natürlich sein, aber nicht Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, da steckt sie immer in einem Gewissenskonflikt. Denn hierarchischer Islam und Scharia bilden eine Konstante. Das hätte man aber schon vorher wissen müssen. Die SPD (Sharia Partei) kann sich mit der Islamisierung genau so wenig retten, wie alle anderen Erfüllungsgehilfen, die sich mit dem autoritären Islam gemein machen. Der Islam duldet niemand neben sich, will herrschen und nicht beherrscht werden. Wer nicht handelt, wird behandelt. Dass die roten Socken in die Opposition abwandern, sollte im Septemberdas vorrangige Ziel sein.
      Deutschverweigerin Özoguz-Neumann (verheiratet mit Hamburgs Ex Senator Neumann) steht ebenso wenig für einen liberalen Islam (den es ja eigentlich auch nicht gibt, denn der Islam hat Absolutheitsanspruch) wie Oberpharisäer Aiman Mazyek vom ZDM, der leugnet, dass die Religion etwas mit dem Terror zu tun hat oder die hinterlistige Lamya Kaddor-Schneiders, verheiratet mit dem Redakteur des linksgedrehten DLF, Thorsten Gerald Schneiders. Da kann man nur beten, dass nicht all zu viele verirrte Schafe auf den falschen Propheten herein fallen. Denn dann sind sie in ihrer Naivität rettungslos verloren.

  13. Ich glaube „Schämen“ gehörte nicht zu den Werten, mit denen diese Frau in ihrer Familie geprägt wurde.
    Natürlich kann man die Frau nicht für die Taten ihrer Brüder verantwortlich machen, trotzdem erlaubt es mE einen guten Blick auf die Werte, welche die Eltern dieser Frau ihr und ihren Geschwistern mitgegeben haben.
    Achtung vor Anders- oder Ungläubigen gehörte vermutlich, ebenso wie Ehrlichkeit und Toleranz,nicht dazu.
    Deutschland und Europa wären wesentlich besser dran, gäbe es diese islamische Ideologie nicht in ihren Grenzen.
    Wenn unser Grundgesetz überhaupt noch einen Sinn haben soll, dann muss diese kranke und menschenverachtende Ideologie augenblicklich verboten werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here