(David Berger) Seit seinem öffentlichen Übertritt zum Islam kennt die demagogische Niedertracht des linkspopulistischen Israelhassers und ehemaligen taz-Mitarbeiters Martin Lejeune keine Grenzen mehr.

Heute morgen zerschnitt Lejeune auf dem Berliner Halb-Marathon vor laufenden Kameras ein Solidaritäts-Shirt für den von Erdogan inhaftierten Welt-Redakteur Deniz Yücel. Um dann den Abschnitt, auf dem der Name des inhaftierten Journalisten steht, mit Benzin zu übergießen und zu verbrennen.

Danach rief er alle Türken auf, bei der anstehenden Volksabstimmung für Erdogans Pläne zu stimmen.

 

Update: 02.04.17, 17.30: Offensichtlich wurde Lejeune so ausfällig, dass er von der Polizei kurzzeitig festgenommen werden musste. Ob er aufgrund des Auftritts nun professionelle Hilfe bekommt, ist der Redaktion nicht bekannt:

 

 

17
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
10 Comment threads
7 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
9 Comment authors
Holocaust auf Facebook anzweifeln kann teuer werden, außer …Jan MonschauHolocaust auf Facebook anzweifeln kann teuer werden, außer … › Opposition 24günter meisingerKerstin Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
trackback

[…] wie Heulsuse und Neo-Moslem „Martin Lejeune“, der neulich was auf die Fresse bekam. (1) (2) Er pries auch die Waldbrände in Israel als Strafe Allahs für die Juden. Kein Problem, […]

trackback

[…] wie Heulsuse und Neo-Moslem “Martin Lejeune”, der neulich was auf die Fresse bekam. (1) (2) Er pries auch die Waldbrände in Israel als Strafe Allahs für die Juden. Kein Problem, […]

pip
Autor
Ingrid Jung
Gast
Ingrid Jung

Deniz Yüzel da ist etwas faul. Dieser Mann hat uns Deutsche aufs übelste beschimpft. Ich glaube der sitzt überhaupt nicht, der hat einen Deal mit Erdogan um unsere Ere Politik unter Druck zu setzen…. Da führt uns jemand gewaltig an der Nase herum und wir fallen auf alles herein was der Islam uns an falschheiten täglich präsentiert.

Eifeljunge
Gast
Eifeljunge

Die beiden in dem ersten Video wirken beide ein bisschen so, als wären sie aus einer bestimmten Anstalt ausgebrochen …

Didi
Gast
Didi

Ich dachte schon daran, für den „lieben“ Yücel ein Stück Toilettenpapier zu verbrennen.
Ich gewann aber davon Abstand, da ich zu korrekt bin, ich bügele mein Toilettenpapier stets vor der Benutzung. Dies erschien mir aber doch zuviel Aufwand für jemanden, der gegen Deutschland Hetze betrieben hat und nun seine gerechte Strafe in der Türkei erhält.
Möge er noch sehr lange einsitzen.

neukonservativ
Gast

Hochinteressantes Video. Ich denke das ist eine Folge des radikalen Antipatriotismus in Deutschland. Bevor ihr mich vierteilt, lasst mich erst erklären. So richtig wie es war sich nach den schrecklichen Verbrechen der Nazis von radikal nationalistischen Vorstellungen zu distanzieren, so falsch ist die völlige Abwertung alles Patriotischen und alles Eigenen im heutigen Deutschland. Der Drang das Eigene hochzuhalten und zu schützen ist zutiefst menschlich und ist bei jedem Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt. Nachdem alles was auch nur entfernt deutsch ist gesellschaftlich tabuisiert wurde, sucht sich hier jetzt jemand eine neue geistige Heimat. Er konvertiert zum Islam und wenn man ihn… Mehr lesen »

Kerstin
Gast

Der Mann braucht dringend fachliche Hilfe.

günter meisinger
Gast
günter meisinger

der Islam ist was ganz rechtsgerichtetes, seine Anhänger sind Faschisten. deswegen wird aus dem jungen, noch unreif wirkenden Journalisten kein linker, nur weil er mal bei der taz war, die ich ebenfalls nicht für links halte, zumal auch genügend linke gegen den Islam sind -für mich hätte islamkritik immer von links kommen müssen, da dies die leute waren die mal für frauenrechte, Gleichberechtigung der homosexuellen etc.pp. auf die straße gingen, und nicht die konservativen. deswegen finde ich es scheiße wie jetzt die islamkritik ständig als vorwand für linkenbashing genommen wird. die asylkrise/muslimschwemme wurde uns von der cdu eingebrockt und das… Mehr lesen »

truckeropa66
Gast

öffentliche politische Werbung innerhalb Deutschlands, für politische Ziele in anderen Regionen sollten nicht sein.