(Jouwatch/Express.uk) Hayrettin Karaman, Schriftsteller und religiöser AKP-Führer von Erdogan, heizt die schlechte Stimmung zwischen der EU und der Türkei nochmal richtig an. Er fordert Massenvernichtungswaffen für die Türkei angesichts der Streitigkeiten.

In einem online Post wirft er den christlichen westlichen Ländern Egoismus und Rassismus sowie schlechtes Benehmen gegenüber der Türkei vor.

“In der Vergangenheit bestand die militärische Stärke aus Pfeilen und Pferden, heute sind die Waffen dank neuer Technologien effektiver, vor allem die Nuklearwaffen. Wir müssen in diese Waffen investieren, ohne Zeit zu verlieren und ohne weiter auf den Westen zu hören oder uns von ihm behindern zu lassen … Wir werden die Massenvernichtungswaffen nur einsetzen, wenn es unerlässlich ist … Wenn es um Themen wie Menschenrechte, Moral, Justiz geht, zeigt der Westen eine widerliche Doppelmoral … “

In seiner Kolumne in der türkischen Tageszeitung Yeni Şafak fordert er weiter:

„Der Westen baut auf seine militärische Stärke und nicht auf das Gesetz und macht mit dem Nahen Osten was er will … Unser Recht auf Religion ist nicht verhandelbar … Wir müssen stärker als unser Feind sein. Wir müssen Feuer mit Feuer bekämpfen …”

***

Der Beitrag entstand in Anlehnung an den britischen Express und erschien zuerst bei Jouwatch