(Jouwatch/Express.uk) Hayrettin Karaman, Schriftsteller und religiöser AKP-Führer von Erdogan, heizt die schlechte Stimmung zwischen der EU und der Türkei nochmal richtig an. Er fordert Massenvernichtungswaffen für die Türkei angesichts der Streitigkeiten.

In einem online Post wirft er den christlichen westlichen Ländern Egoismus und Rassismus sowie schlechtes Benehmen gegenüber der Türkei vor.

“In der Vergangenheit bestand die militärische Stärke aus Pfeilen und Pferden, heute sind die Waffen dank neuer Technologien effektiver, vor allem die Nuklearwaffen. Wir müssen in diese Waffen investieren, ohne Zeit zu verlieren und ohne weiter auf den Westen zu hören oder uns von ihm behindern zu lassen … Wir werden die Massenvernichtungswaffen nur einsetzen, wenn es unerlässlich ist … Wenn es um Themen wie Menschenrechte, Moral, Justiz geht, zeigt der Westen eine widerliche Doppelmoral … “

In seiner Kolumne in der türkischen Tageszeitung Yeni Şafak fordert er weiter:

„Der Westen baut auf seine militärische Stärke und nicht auf das Gesetz und macht mit dem Nahen Osten was er will … Unser Recht auf Religion ist nicht verhandelbar … Wir müssen stärker als unser Feind sein. Wir müssen Feuer mit Feuer bekämpfen …”

***

Der Beitrag entstand in Anlehnung an den britischen Express und erschien zuerst bei Jouwatch

 

avatar
400
9 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
7 Comment authors
Erdogans Religionsführer will mehr Massenvernichtungswaffen für die Türkei – philosophia perennis | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/VerbraucherberatungErdogans Religionsführer will mehr Massenvernichtungswaffen für die Türkei – philosophia perennis | website-marketing24dotcomLutherCharlotteHans Adler Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
trackback

[…] Quelle: Erdogans Religionsführer will mehr Massenvernichtungswaffen für die Türkei – philosophia perenn… […]

trackback

[…] Quelle: Erdogans Religionsführer will mehr Massenvernichtungswaffen für die Türkei – philosophia perenn… […]

Luther
Gast
Luther

Leider liegt dieser Irre richtig,wenn er von der Doppelmoral des Westens spricht und auch von der Unverhandelbarkeit der Religion-natürlich gehts da nur und ausschließlich um den Islam! Mir gibt sehr zu denken, was mit Rutte in Holland passiert ist und wie dieser gesteuerte Konflikt mit der Türkei benutzt wurde. Unsere Politiker benutzen alles,um ihre Ziele umzusetzen.Wir dürfen alle über die Türkei hetzen,sogar die MSM haben von Merkel die Erlaubnis , das bedeutet was. Aber bis jetzt gibts offiziell keine Konsequenz, weil wir ja dem Sultan Unterwürfigkeit schulden. Sieht so aus, als ob das Wahlkampf Kalkül ist.

Charlotte
Gast
Charlotte

Bevor man andere anmäkelt, reinigt man das eigene Haus. Ich finde keinen Hinweis, in welchem Volumen deutsche Waffen das Flüchtlings- und Auswanderungsdrama ausgelöst haben und mit konstanter Bosheit am Laufen halten. Hier bräuchte man ermittelnde Journalisten.

Hans Adler
Gast
Hans Adler

Dieser türkische Voll-Honk fordert mehr Massenvernichtungswaffen für die Türkei? Warum, möchte er sie dort etwa zum Einsatz bringen? Das würde seinen Landsleuten aber überhaupt nicht gefallen und sie sollten diesen Typen samt seinen irren „Führer“ besser einknasten. Denn, auch wenn es die Türken immer noch nicht kapiert haben, Erdogan richtet „sein“ höriges Volk und Land zugrunde, in dieser Hinsicht ist er ein Bruder Merkels. Diesen durchgeknallten, türkischen Senfgas-Vertretern gehört zuallererst der europäische Geldhahn abgedreht, denn nur eine harte Landung dieser hochfliegenden Bruchpiloten beendet deren geistig degenerierte Herrenmenschen-Ambitionen. Jeder Euro, der ohne (politisch) akzeptable Gegenleistungen noch in das Land der Musel-Invasoren… Mehr lesen »

Rautenfresser
Gast
Rautenfresser

Wir können sie arm boykottieren. – Keine Türkeireisen mehr – Bei Fernreisen Turkish Airlines boykottieren – Boykott aller türkischen Lebensmittel. Steht manchmal nur kleingedruckt drauf – Boykott türkischer Geschäfte – Boykott von Dönerbuden – Boykott türkischer Handyverkäufer – Boykott von Handwerkern, die Türken beschäftigen – Reduktion der Zusammenarbeit mit Türken auf das absolut nötige Minimum (als Arbeitnehmer, jedoch nie den Grund nennen) – Bedienung durch Schleiereulen usw. strikt verweigern – Minimale Inanspruchnahme von Callcentern (arbeiten oft Türken, teilweise sitzen die sogar in der Türkei) Wir können die Wirtschaft dort zusammenbrechen lassen und die Erdogane wirtschaftlich heftig abstrafen. Dafür brauchen wir… Mehr lesen »

marion hartmannsweier
Gast
marion hartmannsweier

Er fordert Massenvernichtungswaffen für die Türkei…..die o wunder in der Regel aus dem Westen kommen! Sie selbst können nicht mal Autos für den Weltmarkt bauen, diese türkischen Flaschen!

Bezüglich Holzspielzeug sind sie Spitze. Meine Hochachtung.

Das einzige, was Moslems immer haben, ist ihr großes Mau.. äh Mundwerk, ansonsten sind es meist Eselssöhne!

Ede Kowaliski – genau so ist es!

Meine Zustimmung, danke sehr!

Ede Kowalski
Gast
Ede Kowalski

Einen nützlicheren Idioten als diesen Typen, kann sich wohl kein Islam-Kritiker wünschen.
Trotz der Gefährdung für den inneren Frieden ( hat es den überhaupt noch gegeben?) welcher von der aktuellen Türkenkriese ausgeht, kann ich mir eine klammheimliche Freude darüber, dass diese Multikulti-Traumtänzereien nun endlich wie eine Seifenblase platzen, nicht verkneifen.

wreinerschoene
Gast

Allein die Worte „schlechtes Benehmen“ wird Deutschland wieder in die Knie zwingen. Wir sind angreifbar geworden und das nur weil es keine konsequente Politik gemacht wurde.