(David Berger) Heute Vormittag hatten Medien noch alle erdenklichen Verrenkungen vorgenommen, um das Offensichtliche nicht aussprechen zu müssen.

Nun erhärtet sich der Verdacht, den fast alle aufmerksamen Beobachter des Terrorgeschehens in Deutschland hatten: Hinter dem geplanten Selbstmordanschlag mit Bomben auf das Einkaufszentrum in Essen stehen nicht Rechts- oder Linksradikale, sondern Islamisten.

Der WDR berichtet soeben: 

„Nach WDR-Informationen hat der Fall einen islamistischen Hintergrund. Demnach hat jemand aus dem Ausland mit Bezug zur Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) den Auftrag für einen Bombenanschlag in Essen gegeben und die Bombenbauanleitung über das Netz gleich mitgeliefert.

In diesem Zusammenhang soll auch ein Mann stehen, der aus NRW nach Syrien zum IS gereist ist.“