(David Berger) Der bekannte Homo-Aktivist, Breitbart-Mitarbeiter und Trump-Anhänger Milo Yiannopoulos musste heute nach extremen Gewaltattacken, ausgeübt von linken, teilweise vermummten Demonstranten auf dem Campus der Universität Berkeley von der Polizei evakuiert werden.

Bereits im Vorfeld der Veranstaltung an der Eliteuniversität hatten sich verschiedene linke Studentengruppen gegen den Auftritt Milos, der als äußerst wortgewandt, klug, schlagfertig und spitzzüngig gilt, ausgesprochen. Bei den Gegnern Milos zeigte sich auch immer wieder eine homophobe Einstellung („Nazi-Faggot“).

https://pbs.twimg.com/media/C3oLmsVVMAA7k87.jpg

Kurz vor der Veranstaltung war es zu Straßenblockaden und gewalttätigen Übergriffen auf Besucher der Veranstaltung gekommen. So wurden mehrere Milo-Fans von der Menge umringt und mit Pfefferspray attackiert, Autos des Yiannopoulos-Teams und von Vortragsbesuchern wurden beschädigt.

Aus der Menge waren Rufe wie “F*ck Starbucks! F*cking Zionists!”, aber auch “Kill Fascists” zu hören.

Aus aktuellem Anlass hatte Breitbart News auf die schnelle einen Livestream vom Campus aus gestartet, der zeigte, mit welch ungeheurer Aggressivität die Linksaktivisten hier agierten. Milo berichtet auch vom letzten Stand der Dinge:

„Ich musste aus dem UC Berkeley-Campus evakuiert werden, nachdem gewalttätige linke Demonstranten Barrikaden, Molotow-Cocktails, Feuerwerkskörper, Steine usw. an die Fenstern warfen und den Boden des Gebäudes aufgebrochen haben. Mein Team und ich sind in Sicherheit. Aber die Veranstaltung wurde abgesagt.

Ich werde Sie informieren, wenn die genaueren Umstände und weitere Details bekannt werden. Eine Sache, die wir jetzt schon sicher wissen:

Die Linke hasst Rede- und Meinungsfreiheit und wird buchstäblich alles tun, um sie zu beenden.“

Dass Spiegel-Online in diesem Zusammenhang im Titel nur von „Protesten“ spricht, ist bezeichnend. So verharmlosend wie diese Schlagzeile, so bestimmt Trumps Konsequenz, mit der er auf den Vorfall auf Twitter reagiert:  „Wenn UC Berkeley freie Meinungsäußerung nicht erlaubt und Gewalt gegen unschuldige Menschen mit anderen Ansichten verübt – KEINE BUNDESMITTEL?“

***

Foto: (c) Facebook/Milo Y.

avatar
400
7 Comment threads
4 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
8 Comment authors
Jan aus KölnlynxM MStephaniaCEMLO Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
CEMLO
Gast
CEMLO

Ein typisches Muster ist hier wahrnehmbar. In einer Reportage werden Ausschreitungen gezeigt. Das wird dann gleichzeitig mit Wortbeiträgen ergänzt, wo es dann heißen kann: es handele sich um Rechte, Linke, Chaoten, Hooligans, oder so. Die Bilder berühren einen emotional. Und in diesem Moment setzt dann der Verstand aus, daß man nicht mehr hinterfragt, ob die Kommentare wirklich etwas mit den Bildern zu tun haben. Da diese Täter meist vermummt sind, kann man kaum feststellen, um wen es sich bei diesen Leuten handelt. Ich spekuliere mal, daß es sich bei diesen Leuten stets um professionelle Provokateure handelt. Linke Ideen, Heimat-Nostalgie, traditionelle… Mehr lesen »

lynx
Gast
lynx

„In seinem aktuellen, vertraulichen Bericht zu „Straftaten gegen Asylunterkünfte“ warnt das Bundeskriminalamt (BKA) vor der Gefahr rechter Gewalt. „Ausländerfeindliche oder Ängste schürende Parolen“ hätten Auswirkungen auf die Sicherheitslage. […] Die Behörde zählte 2016 mehr als 450 Fälle von Körperverletzungen gegen Geflüchtete.“ http://www.tagesschau.de/inland/bka-asylunterkuenfte-103.html
Das passiert vor unserer Haustür und zwar real. Nicht kreativ zusammengeschustert, wie bei Breitbart üblich.

trackback

[…] Berkeley haben humanitärfrömmlerische Studenten und Lehrkräfte einen Auftritt des libertären schwulen Bloggers Milo Yannopoulos verhindert. Ähnliches war kürzlich in Magedeburg zu bewundern. Die […]

H. Schäfer
Gast
H. Schäfer

1. Regionale Bedeutung – nicht der Rede wert.
2. Friedliche Dämonstranten, die vom hasserfüllten Trumpunterstützer Milo Yiannopoulos angegriffen wurden.

Walter Roth
Gast
Walter Roth

Genau das ist es was ich in den letzten Monaten mit absoluter Deutlichkeit erkannte.
—————————————————-
Kein Linker ist Demokrat, Linke sind die wahren Faschisten.
—————————————————-
Sie haben ihre Masken in einer Art und Weise fallen gelassen, das ich den Rest meines Lebens nie mehr einen Linken als Demokraten betrachten werde.
Sie sind die grösste Gefahr für uns freiheitliche Menschen, sie müssen wir bekämpfen wo es nur geht.

Thomas Kovacs
Gast
Thomas Kovacs
Gast

Man muß ganz klar sagen es ist solche aktion genau so scharf zurück zu weisen wie rechte gewaltexzesse gegen flüchtlingsheime ect so etwas ist absolut inakzeptabel
unser neuer Bundespräsident hat im Bezug auf den Akademiker Ball der Burschenschafter hier in Wien klar gesagt laßt sie tanzen das geht mich nix an genau das selbe gilt hier laßt den Herrn reden