(David Berger) Da in der Zwischenzeit so viel zuvor für unmöglich Gehaltenes passiert ist und Menschen schnell vergessen, sei an eine Nachricht aus dem vergangenen September erinnert.

Wenige Wochen vor dieser Nachricht hatte sich in Nizza ein übler Terrorakt ereignet, bei dem ein Allahu-Akbar-Terrorist in mit einem LKW in eine Menschenmenge gerast war. Die Nachrichten und Bilder aus Nizza waren noch nicht ganz aus dem Gedächtnis der Bundesbürger geschwunden, da gab Angela Merkel dem RBB ein Interview, in dem sie eine stärkere Integration der neuen Migranten in den Arbeitsmarkt forderte.

Besonders angetan hatten ihr es dabei syrische LKW-Fahrer. Wörtlich sagte sie dem Sender damals:

„Wir haben neulich im Kabinett diskutiert, dass das Umschreiben einer syrischen Fahrerlaubnis in eine deutsche 500 Euro kostet. Und natürlich hat ein Flüchtling nicht sofort 500 Euro. Also hilft da vielleicht ein Darlehensprogramm. Wenn man dann verdient, kann man diese 500 Euro zurückzahlen, es werden überall Kraftfahrer gesucht.“

avatar
400
14 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
9 Comment authors
Vom LKW-Fahrer bis zum Bademeister: Traumberufe für unsere Flüchtlinge – philosophia perennisCivMassiver Anstieg illegaler Einreisen über die Schweiz | inge09Donald Trump: Zu demokratisch, zu sehr um das Wohl der eigenen Bürger bemüht – philosophia perennisordo ab chao Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
trackback

[…] nach dem Allahu-Akbar-Massaker von Nizza forderte Frau Merkel für syrische Immigranten einen erleichterten Zugang zu […]

Civ
Gast
Civ

Warum nicht gleich die Asylforderer zu Sprengmeistern ausbilden und zehn Tonnen Sprengstoff als Arbeitswerkzeug schenken??

trackback

[…] vor 3 Monaten wollte Merkel Flüchtlingen möglichst rasch LKW-Führerscheine ausstellen https://philosophia-perennis.com/2016/12/27/noch-vor-3-monaten-wollte-merkel-fluechtlingen-moeglichs… via […]

trackback

[…] Politikern ebenso unverständlich bleiben muss: Statt Migranten großzügiger als Bundesbürgern LKW-Führerscheine auszustellen, hat er ganz Washington während der Zeeremonie für LKWs sperren lassen – Will […]

ordo ab chao
Gast
ordo ab chao

gehört alles zum „Merkel-Plan“
– Millionenheer Invasion
– Silvester Köln & co
– Breitscheidplatz
– …
– …
muss jedem klar sein, ALLES GEWOLLT!

trackback

[…] Bundesregierung ist auch bemüht, Asylbewerber als Lkw-Fahrer und Krankenpfleger […]

Armin Aubin
Gast
Armin Aubin

Danke, für‘ s in Erinnerung rufen. Man verliert sonst rasch den Überblick bei ihrer desaströsen Politik. Möglicherweise geht’s ihr auch so und man müsste sie damit konfrontieren. Das wäre Aufgabe ihrer Parteigenossen, aber niemand scheint sie zur Räson zu rufen….HILFE

trackback

[…] im neuen Jahr jenen die Macht aus den Händen genommen wird, die noch vor wenigen Monaten forderten, dass Flüchtlingen der Zugang zu LKW-Führerscheinen besonders leicht gemacht werden soll. Die uns […]

Marita Brügge
Gast
Marita Brügge

Genau so irre ist der heutige Vorschlag von Hermann Gröhe, Flüchtlinge können doch in der Altenpflege ausgebildet werden, Pfleger werden gesucht und das sei eine gute Möglichkeit der Integration. Na klar, die dürfen Ungläubige nicht mal ansehen, geschweige denn berühren; ich mag mir gar nicht vorstellen, wie das laufen soll, wenn die einen Senior oder eine Seniorin morgens waschen, kämmen, kleiden und füttern sollen. Ich möchte weder mich, noch sonst ein Familienmitglied dem aussetzen.

Charlotte
Gast
Charlotte

Herr Gröhe hat erkannt, man kann Leute ohne Deutschkenntnisse auch prima als Pflegekräfte einsetzen. Im Prinzip hat er ja Recht und man kann es auch nicht als Terroranschlag werten, wenn der Pfleger einfach nur die Medikamentenbeschriftung nicht lesen konnte. Mit Blick auf die ausgeraubten Rentenkassen schlägt er so zwei Fliegen mit einer Klappe, da kann man doch nicht meckern.

Old-Man
Gast
Old-Man

Lieber David Berger, es wäre zu schön wenn es nur Satire wäre.Diese Uckermark-Natter hat das mit den Führerscheinen damals wohl vollkommen Ernst gemeint! Es würde mich auch als“Satire“ gedacht nicht wundern,wenn demnächst Waffen an die Lieblinge der U-Natter verteilt würden damit sie sich gegen die bö…….sen „Rechten“verteidigen können,denn wer sich wehrt gegen Mord,Raub,Vergewaltigung und Verleumdung durch Regierende und ihre Lieblinge ist nicht deutscher Bürger,nein der ist doch ein rechtes Nazischwein?? Ich sehe mit großer Sorge auf den anstehenden Jahreswechsel und das kommende neue Jahr. Ich sehe mich im Spiegel an und denke:nun bist du so viele Jahre für unser Land… Mehr lesen »

Didi
Gast
Didi

Könnte man da nicht der Kanzlerin eine vorraussehende Mitschuld nachsagen??

medforth
Gast

Hat dies auf Jihad Watch Deutschland rebloggt.

Andreas
Gast
Andreas

Ich hatte das ja schon in einem anderen Beitrag geschrieben. Dieses Etwas ist ein Luftballon mit Hörnern. Die ist nur auf der Welt, um nix zu können. Aber das macht sie gut. Sagte mal Volker Pispers^^
Solche Aussagen und Vorschläge dienen natürlich nur einem Zweck. Die Menschen weiter auf die Palme zu bringen.