Wie die Zeitung „Daily Mail  berichtet, wurde in Fredrikstad in Norwegen jetzt ein 40 Jahre alter Mann festgenommen, der seine eigene Tochter vergewaltigt haben soll. Nach den Aussagen der Tochter sollte die Vergewaltigung die Tochter dafür bestrafen, dass sie zu verwestlicht war.

Beide haben nach Angaben von Daily Mail einen Migrationshintergrund. Anette Sogn von der Polizei ergänzte gegenüber der Zeitung „Fredrikstad24“, die Tochter habe nach den Motiven des Vaters gefragt, angegeben: Der Vater sei zornig gewesen, weil sie nicht bereit war, seinem „islamischen Lebenstil“ zu folgen.

Nach der Vergewaltigung war die 20-jährige Tochter aus der Wohnung weggelaufen und hatte sich einem Postboten anvertraut, der darauf hin die Polizei verständigte.

Der Vater leugnete die Tat und zeigte sich von den Ergebnissen der DNA-Tests der Polizei, die die Richtigkeit der Aussagen der Tochter nahelegen, geschockt. Die Tochter befindet sich inzwischen in psychiatrischer Behandlung.

***

Foto: Der Markt von Frederikstad (c) By Chris Nyborg (Own work), via Wikimedia Commons</a>

11
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
8 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
5 Comment authors
MadlenSabrinaPeter FriedrichNorwegen: Vater vergewaltigt Tochter, weil sie zu „verwestlicht“ ist | AsylterrorNorwegen: Muslimischer Vater vergewaltig | XY-Einzelfall Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Madlen
Gast
Madlen

Kranke Welt ist das hier. Wenn das so weiter geht kann man sich nur noch verbunkern. Aber klar wir müssen uns vergewaltigen lassen beschimpfen lassen, immer schön für die Flüchtlinge in die Steuerklasse einzahlen. Das erste mal in deutscher Geschichte ist eine Frau an der Macht und stürzt Deutschland in den Abgrund. Klasse !!!!

trackback

[…] Quelle: Norwegen: Vater vergewaltigt Tochter, weil sie zu „verwestlicht“ ist […]

trackback

[…] Norwegen: Muslimischer Vater vergewaltigt seine Tochter als Strafe, weil sie zu „verwestlicht“ ist https://philosophia-perennis.com/2016/10/13/norwegen-rape/ […]

Sabrina
Gast
Sabrina

Ich kann mir gut vorstellen, daß die dokumentierte Vergewaltigung des Moslem-Vaters in diesem Falle nicht oder zumindest nicht primär aus sexuellen Motiven erfolgt ist. „Die Schock-Reaktion“ des Täters spricht für diese Annahme, und dafür, daß hier eine temporär-erfolgreiche Verdrängung stattgefunden hat. Mit Gewalt muß hier exekutiert werden: „allahu akbar!“ Der Moslem-Vater war hier also „lediglich“ der Vollstrecker des (vermeintlich) moslemischen Gotteswillens. Dabei haben die Moslems mit ihrer festen Überzeugung, zu wissen, was Gott will, leider kein Alleinstellungsmerkmal. Auch in der Vergangenheit, und bis in die Gegenwart maßen sich Menschen an, auch solche, die sich christlich nennen, zu wissen, was Gott… Mehr lesen »

trackback

[…] Quelle: Norwegen: Vater vergewaltigt Tochter, weil sie zu „verwestlicht“ ist […]

Martin Bene
Gast
Martin Bene

Furchtbar. Ist aber ein Einzelfall laut den Grünninen und Teddybärwerferinnen.

Jürgen Fritz
Gast

Es wird immer abstruser. :-/

trackback

[…] Norwegen: Vater vergewaltigt Tochter, weil sie zu „verwestlicht“ ist […]