Patrick Calvar, der Chef der französischen Sicherheitsbehörde „Direction générale de la sécurité intérieure“ (DGSI) gilt nicht als Fanatiker oder Hitzkopf, sondern als überlegter Kenner des in Frankreich um sich greifenden Islamismus wie auch rechtsradikaler Strömungen.

Wenige Tage vor dem Massaker von Nizza warnte er vor neuen islamistisch motivierten Attentaten, die unausweichlich zu einem Bürgerkrieg in Frankreich führen werden.

„Wir stehen am Rande eines Bürgerkriegs“ waren die Worte, mit denen er am 12. Juli eine Parlamentskommission zu warnen versuchte, die für die Aufarbeitung der zahlreichen Terroranschläge, die Frankreich in den letzten zwei Jahren heimgesucht haben, zuständig ist.

Calvar macht aus seiner Überzeugung kein Geheimnis, dass Europa in höchster Gefahr ist. Der islamistische Extremismus provoziere unausweichlich einen rechten Extremismus, der jetzt schon eine Konfrontation im Sinne eines Kriegs gegen Muslime vorbereite:

„Wir beobachten derzeit weit rechts stehende Extremisten, die nur auf neue Terroranschläge warten, um sich in eine gewalttätige Konfrontation zu begeben“.

© Screenshot youtube

4
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
4 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
DarinkaFranzösische Medien: Unterwerfung vor „Allahu-Akbar“-Terror beschleunigt sich – philosophia perennisPhilippe OlivierMaria Anna Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Darinka
Gast
Darinka

Das deutsche Volk, protestieren nicht mehr weil, sie haben es sich längst in diesem verlogenen Schauspiel gemütlich gemacht
wie ein Kackhaufen auf dem Boden einer Kloschüssel.

trackback

[…] Berichterstattung über den islamistischen Terror handelt. So glaubt man offensichtlich dem in Frankreich drohenden Bürgerkrieg irgendwie Gegenwehr leisten zu […]

Philippe Olivier
Gast
Philippe Olivier

Patrick Calvar hat völlig Recht!

Maria Anna
Gast
Maria Anna

Was sollen Franzosen, Deutsche oder andere Europäer auch machen? Egal wie sie wählen, egal wie laut sie sich gegen die Masseneinwanderung in ihre Länder wehren – es geschieht einfach weiter! Ihnen wird die Heimat genommen. Ich selbst gehöre einer Genaration an, die das Glück hatte, keinen Krieg erleben zu müssen, die keine Arbeitslosigkeit kannte, deren Wohlstand sich konstant vermehrte: uns ging (und geht es teilweise noch) wirklich gut. Aber was ist mit unseren Kindern und Kindeskindern? Welche Welt hinterlassen wir ihnen? Wieso können wir nicht dafür sorgen, daß auch unsere Nachkommen in Frieden und Wohlstand leben können, was haben wir… Mehr lesen »