Dienstag, 23. Juli 2024

Britischer Abgeordneter warnt vor Provokation mit „dirty bomb“ in Europa

Britische Geheimdienstkreise erwarten die Explosion einer Bombe mit radioaktivem Inhalt in Europa. Sie könnte eine der Provokationen sein, um eine Ausweitung des Krieges zu rechtfertigen.

Seitens der EU und vor allem deutscher Politiker sowie Frankreichs Präsident Macron wird immer wieder eine Ausweitung des Krieges befürwortet oder herbeigeredet. Es werden sogar wie berichtet konkrete Vorbereitungen für die Errichtung von „Landkorridoren“ getroffen, um die Verlegung von US-Soldaten durch Mitteleuropa zu beschleunigen und bürokratische Hürden abzubauen.

Damit könne man „schnell reagieren“, falls Russlands „aggressives Vorgehen in der Ukraine nach Westen ausufert.“ „Alles ist so angelegt, dass die nötige Widerstandsfähigkeit vorhanden ist – Robustheit, Reserven und auch Redundanzen“, sagte Generalleutnant Alexander Sollfrank, der Chef des Joint Support Enabling Command der NATO, gegenüber Telegraph.

Info von Profi-Analysten des britischen Verteidigungsministeriums

In einem auf Twitter (x) verbreiteten Interview teilt der britische Parlamentarier Andrew Bridgen mit, er habe von einem Profi-Analysten des britischen Verteidigungsministeriums folgende Info erhalten:

Demnächst werde in Europa eine Bombe mit nuklearem Material explodieren („dirty bomb“). Dieser Anschlag werde Russland in die Schuhe geschoben, um dadurch einen Vorwand („False Flag“) für einen NATO-Angriffskrieg gegen Russland zu schaffen:

British Member of Parliament Andrew Bridgen is warning the world that NATO is planning to launch a false flag attack on a European city using a nuclear „dirty bomb“ and to put the blame on Russia.

Bridgen says he is receiving information from defense analysts in military… pic.twitter.com/9VUc8a6wXs

— Shadow of Ezra (@ShadowofEzra) June 23, 2024

ATACMS-Angriff auf Strandbesucher in Sewastopol

Die Ukraine führte gestern einen koordinierten ATACMS-Angriff auf Strandbesucher in Sewastopol durch, bei dem Berichten zufolge mindestens 150 Menschen verletzt und ein halbes Dutzend getötet wurden, wobei die Zahl der Todesopfer wie üblich noch steigen kann.

Gleichzeitig wurde in Dagestan eine dschihadistische Terrorzelle aktiviert, die einen Amoklauf gegen orthodoxe christliche Kirchen und eine Synagoge verübte, wobei einem orthodoxen Priester die Kehle durchgeschnitten worden sein soll. Auch an der Grenze zu Abchasien wurde ein Anschlag verübt, bei dem es ebenfalls mehrere Tote gab.

Nur wenige Tage zuvor hatte eine ISIS-Zelle einen Anschlag in einem Gefängnis in Rostow verübte, wobei glücklicherweise nur die Dschihadisten selbst Opfer wurden.

Ukraine greift mit Hilfe des USA Sewastopol mit Streumunition an

Hier lesen Sie weiter: tkp.at

Update: „Die USA sind Konfliktpartei geworden“

Das russische Außenministerium bestellte US-Botschafterin Lynne Tracy ein. Dabei sei der Diplomatin mitgeteilt worden, dass die USA „gemeinsam mit dem Regime in Kiew die Verantwortung für dieses Gräuel“ trage. „Die USA, die einen hybriden Krieg gegen Russland führen, sind Konfliktpartei geworden“, erklärte das Ministerium am Montag. (Quelle)

***

PP lässt auch Meinungen zu Wort kommen und macht Fakten bekannt, die aus den Mainstreammedien verbannt wurden oder in ein schiefes Licht gerückt werden. Wenn Ihnen diese Arbeit wichtig ist, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL (Stichwort Schenkung)

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP

 

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL